Folge 111 - 10 erwähnenswerte TV-Shows

Hier kann darüber diskutiert werden!

Schöner Beitrag, gehe auch en Gros d’accord, aber ich finde, dass Du mit “Circus Halligalli” ein bisschen zu zahm umgesprungen bist.

Mir liegt absurder Humor, gern auch Blödsinn - aber da muss selbst ich mit dem Kopf schütteln.

Innovation ist nicht per se etwas Gutes - ich würde eine Show, in der kleinwüchsige Frauen in Nahaufnahme in Eimer scheißen, ebefalls als äußerst innovativ bezeichnen.

(und Danke, aber ihr müsst mir den Wikipedia-Artikel “Innovation” nicht unbedingt zitieren)

Es gab schon Folgen, die mich verärgert haben (v. a. die Folgen, die Casting-Show- oder Doku-Soap-Opfer gezeigt haben). Diese hier gehört nicht dazu.
Die Gameshows bei RTL waren glatt eine positive Überraschung (wenn die Sonne tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten), bei dem Feuerwerks-Gedöns wurde wenigstens niemand vorgeführt und beim Bachelor-Boxen stehen zum Glück auch nur staatlich geprüfte Aufmerksamkeits-Fetischisten vor der Kamera.

Wenns die Tendenz so weiter geht, könnte das TV-Programm sich langsam aber sicher berappeln…

Diese Bündelung als “Top 10 Ranking” fand ich etwas gewollt, war ja eher irgendwas zwischen normalen (allerdings kurzen) Beiträgen und einem verlängerten Kurz Kommentiert. Aber durchaus interessant. Vor allem die Bild-der-Frau-Werbesendung im Ersten fand ich ziemlich krass. Da würde mich auch mal interessieren wie da überhaupt der rechtliche Rahmen aussieht. Vermutlich fließt offiziell kein Geld, aber trotzdem hinterlässt es einen sehr bitteren Beigeschmack. Vor allem weil hier nicht einfach eine Gala von einem Verlag ausgerichtet und von einem Sender gezeigt wurde, wie etwa beim Burda-Bambi (den ich allerdings auch grenzwertig finde), sondern es dem Beitrag nach eine richtige ARD-Show war, der Grad der Durchmischung ist einfach noch größer.

Das ist bei Top 10 halt so - irgendwann hat man sieben, acht Shows zusammen. Und die letzten beiden müssen dann bisschen aus den Fingern gesogen werden :smiley:

Was genau macht “who wants to fuck my girlfriend“ satirisch außer uwe selber? Die versteckte kamera und die kanditaten kamen ziemlich unsatirisch rueber

@NekoLuna:
Das ganze Format ist mit siener Thematik doch schon deutlich satirisch überzeichnet. Da braucht man nicht auch noch overacting dazu. Wie Holger schon sagte, gefällt mir auch Satire am besten, wenn es einige Leute noch glauben können.

Ich erinnere mich da gerne an die Aktion der Titanic, um die WM nach Deutschland zu holen.

Führt aber dazu, dass man sich per Satire-Label einen Freifahrtschein für die Sendung holen kann, während sich die Sendung selber eigentlich überhaupt nicht von einer ernst gemeinten Sendung unterscheidet. Ich halte hier das Satire-Label auf jeden Fall für ein Alibi. Die Sendung zeigt genau das, was der Titel ankündigt, das ändert auch ein Pseudo-Satirischer Moderator nicht. (Ob nun überhaupt die Kandidaten nach Dreh- oder Skriptbuch agieren, ist für mich schon fraglich.)

Den Vergleich mit der Aktion von der Titanic verstehe ich nicht.

@Baru:
Mit dem Vergleich meinte ich nur, dass (für mich) gute Satire bei oberflächlicher Betrachtung durchaus als Realität durchgehen kann. Die empörten Anrufe bei der Titanc finde ich schon mit den Zuschriften an Holger vergleichbar.

Satire an sich kann natürlich auch deutlich weiter gehen. Dann ist sie aber seltener mein Geschmack.

Bei der konkreten Sendung bin ich eventuell durch den Forenthread hier vorbelastet. Für mich wirkte das einfach durchweg inszeniert. Sollten dort jetzt, wie es bei dir anklingt, “echte” Kandidaten teilgenommen haben, wäre auch aus meiner Sicht die Grenze zwischen Satire und Vorführen der Personen überschritten.

Platz 10

Mehr kann man nicht erwarten.

Jup.

Platz 9
War ich die Einzige, die fand, dass das Trennungsszenario total gelangweilt und emotionslos rüberkam?

Platz 8
Matze Knop IST unwitzig. Und Abwechslung finde ich auch gut.

Platz 7
Ich bin ja zu der Titelmusik ziemlich gut abgegangen. :mrgreen: Und vielleicht sollte ich mir die Sendung mal ansehen, klingt witzig.

Platz 6
Was für ein fieser Screamer! :shock: Diese Sendung würde ich mir nicht angucken. Nur die rothaarige Dame fand ich ganz cool.

Platz 5
Das Sendungskonzept ist nicht gerade originell. Hat man doch schon zuhauf im Fernsehen gesehen.

Platz 4
Echte Promis würden sich für solche Sendungen niemals hergeben, also muss man halt auf den Abfall zurückgreifen. Und genau das ist die Sendung auch: Abfall.

Platz 3
Echo und solche Preise sind eh fürn Hintern. Die Ärzte habens begriffen und bleiben solchen Veranstaltungen grundsätzlich fern.

Platz 2
20 Jahre Exkrement, das ist mir zum Jubiläum eingefallen. Ist übrigens noch jemandem aufgefallen, dass der Nachname von Alida Kurras in den Bauchbinden grundsätzlich falsch geschrieben wurde, nämlich mit nur einem R?

Platz 1
So etwas im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, besonders, wenn es von Springer kommt, ist ungeheuerlich.

Haha, die Kassierer zu Gast im deutschen TV. Das hätten die sich auch niemals träumen lassen. Guter Mann, der Wolfgang Wendland. 8)

Platz 3
Echo und solche Preise sind eh fürn Hintern. Die Ärzte habens begriffen und bleiben solchen Veranstaltungen grundsätzlich fern.

Vorreiter waren hier aber die böhsen Onkelz. Hab eh ein Dejavu denn auch bei denen hat man zeitweise wie jetzt bei Frei.Wild einfach mal die Echoregeln geändert damit man sie nicht nominieren musste (Wobei sie den Preis eh nie angenommen hätten davon ab - Selbst jetzt würde ein Weidner (als Soloperson) keinen Echo annehmen wozu auch?!). Es ist schon erschreckend wie wenig man aus der Vergangenheit lernt. Alles was Frei.Wild durchmachen müssen haben einst die Onkelz durchgemacht. Ist der Mensch so dumm oder steht er auf Manipulation durch den Medien?! Man weiß es nicht…

Es ist schon erschreckend wie wenig man aus der Vergangenheit lernt. …

Gilt das für den Echo oder für Rechtsbands? :smt017

Haha, die Kassierer zu Gast im deutschen TV

Das letzte Mal, dass die auf meiner Mattscheibe aufgekreuzt sind, war vor 10 Jahren oder mehr, als sie bei Niels Rufs Kamikaze “Älterer Herr” gespielt haben. :mrgreen:

Platz 10

Bin zwar nicht unbedingt einer , der gern Gameshows guckt, aber hey, besser als irgendeine menschenverachtende Scheiße ist es allemal.

Platz 9

Wie ich diese Show hasse… als wir auf Klassenfahrt waren und der Bachelor kam, mussten natürlich fast alle im großen Foyer diesen Mist gucken… Weil dort leider auch die Billiardtische standen, mit denen ich mir die Zeit vertrieben habe und deshalb gezwungenermaßen was von dieser Show mitgekriegt habe, kann ich nur zusammenfassen: Lange nicht mehr so belanglosen und langweiligen Mist gesehen. Und mit meinen zynischen Bemerkungen zur Sendung, hab ich mich auch nur bedingt beliebt gemacht :smiley:

Platz 8

Bin ich der einzige der findet, das sich diese Sendungen mitlerweile ein wenig zu ernst nehmen? Und ja: Immer die gleichen Fratzen sind wirklich nervig.

Platz 7

Nie gesehen die Sendung, aber ich frage mich schon, ob die Kandidaten und vor allem die Einspieler auch nur Satire waren… Ging leider aus dem Beitrag nicht hervor. Und ein Kernmerkmal der Satire fehlte mir: Es hat mich nicht zum Lachen gebracht und ich weiß auch nicht wirklich von was das denn eigentlich die Satire sein soll? :smt017

Platz 6

Den Auftritt bei diesen Karnevalisten mit Klaas Rede fand ich ziemlich komisch :smiley: Den dicken, nackten Mann nicht… Die Rothaarige Frau wiederum schon^^ Ich schau mir die Sendung nicht an, aber vom Konzept her sicherlich ganz nett und ich mag Joko und Klaas als Moderatoren eig ganz gerne.

Platz 5

Ich bin eig ein Freund von Feuerwerk, aber ich bezweifle, dass das im Fernsehen so rüberkommt wie in echt. Über wissenschaftlichen Gehalt der „Experimente“ muss man denke ich nicht weiter diskutieren :smiley:

Platz 4

Lustiger wäre wenn sich die Möchtegern- Promis, so wie Pocher in seiner „Schlag den Raab“- Kopie, von echten Boxer aufmischen lassen würden.

Platz 3

Ich geb nix weiter auf diese Preise. Passiert sowieso selten, dass mal ne Band die ich selber höre da etwas gewinnt und überhaupt sollte man Musik und auch Filme nie nach den Preisen bewerten, die sie gewinnen. ;D

Platz 2

Außer „The Walking Dead“ und „Game of Thrones“ und manch anderen eigekauften Serien kann man sich auf RTL 2 doch nix angucken :smiley: ich finde es auch immer wieder herrlich, wie der Sender versucht einem vorzugaukeln, dass die hauseigene Y- Prominenz tatsächlich jemand wäre, den man kennen müsste.

Platz 1

Ich geh einfach mal blind- optimistisch davon aus das man nur die Leistungen der menschen ehren wollte. OK ich muss selbst schon lachen, wenn ich an die Bildzeitung denke und gleichzeitig sowas schreibe :smiley:

“Who wants to fuck my girlfriend“ soll Satire sein? Ich hab ja jetzt nur die Ausschnitte gesehen, aber die meiste Zeit sind einfach nur meine Augenbrauen im Haaransatz verschwunden. Gelacht habe ich nicht einmal. Nicht mal geschmunzelt. Nicht mal mehr Luft durch die Nase ausgeatmet und “lol” gedacht.

Ich finde Satire/Sarkasmus/Ironie schlecht, wenn man sie als solche nicht mehr erkennt. Sonst kann man ja zu allem sagen “Ist nur Satire”. Dschungelcamp? - Ist nur Satire. Super-Nanny? Ist nur Satire. Der Bachelor? - Ist nur Satire.

Ne ne ne, sonst funzt das nicht. :smt018

natürlich ist “who want’s to fuck my girlfriend” satire. dass jeder darüber lachen können muss ist ja kein merkmal der satire. aber es funktioniert in dem fall vielleicht besser wenn man mit Christian Ulmen und seinen sendungen von früher vertrauter ist.

Ok missverständlich geschrieben. Eigentlich geht’s mir hier in erster Linie um den Echo an sich klar aber auch darum wie man mit Frei.Wild in den Medien umgeht. Man kann doch nicht einfach mal die Nominierungsregeln ändern nur weil es den Medien so passt. Wo leben wir?! Wie erwähnt auch vor Jahren gab es schon Manipulationen beim Echo daher verstehe ich nicht, warum man den Echo nach wie vor als wichtigsten Musikpreis in Deutschland ansieht wenn er eh keine echte Aussagekraft hat?!

Genau wie mit Frei.Wild:
Schon bei den Onkelz glänzten die Medien nicht gerade mit Fakten. Bei Frei.Wild macht man genauso weiter wie man damals bei den Onkelz angefangen hat. Achja Rechtsbands waren weder die Onkelz noch heute Frei.Wild :wink:

RRUMMS

Kabel eins ersetzt “RRUMMS” mit Spielfilmen

Keine weiteren Folgen der Show mit Kai Böcking

Nachdem die ersten beiden Folgen von “RRUMMS - Die Experimente-Show” bei den Zuschauern von kabel eins schlecht ankamen, ersetzt der Sender bereits an diesem Donnerstag (28.3.) die von Kai Böcking moderierte Sendung durch den Monumental-Klassiker “Ben Hur”.

Gegenüber dem Medienmagazin DWDL erklärte Sendersprecherin Daniela Allgayer-Koreimann: “Nachdem die Sendung leider nicht auf die erhoffte Zuschauerresonanz gestoßen ist, haben wir die beiden letzten Folgen erst einmal aus dem Programm genommen”. Am 28. Februar ging “RRUMMS” erstmals auf Sendung, doch bereits der Start geriet mit nur 3,4 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe wenig erfolgsversprechend. Und die zweite Ausgabe der Experimente-Show erreichte dann sogar nur noch 2,9 Prozent der Zuschauer.

Anstelle der gescheiterten Eigenproduktion strahlt kabel eins an den Europa League-freien Donnerstagen ‘Die besten Filme aller Zeiten’, darunter “Ben Hur” und “Minority Report”, aus. Die Show mit Kai Böcking soll in der aktuellen Programmplanung des Münchner Senders erst mal keine Rolle mehr spielen.

http://www.wunschliste.de/tvnews/17396

Naja, wer die Mythbusters nachäfft hat von vornherein verloren.

Danke für den TV-Tipp von “Who wants to fuck…”, die Sendung ist in meinen Augen einfach zu genial. Wem der Sarkasmus dieser Sendung nicht auffällt, wird die ganze Show kaum verstehen. Selbst die Kandidaten nehmen das alles meist ziemlich locker.

Ich kann verstehen das man sich über die Sendung aufregt, wenn man sie gesehen hat. Was meiner Meinung gar nicht geht, eine Petition gegen etwas zu starten, was man selbst gar nicht gesehen hat. Ich glaube damit hat man wieder mal das typische Gegenteil gestartet, die Sendung liegt quotentechnisch über den Senderschnitt. Wäre wohl ohne den Shitstorm so nie möglich gewesen.

Interessant finde ich auch die offentliche Anlehnung von Studiodesign und Layout an “Na Sowas” wirklich sehr skurill, weil die Sendungen ja Inhaltlich wirklich nichts Gemeinsam haben.

Edit: fehlende Wörter ergänzt, ich sollte müde nicht mehr schreiben…

Haha, die Kassierer zu Gast im deutschen TV. Das hätten die sich auch niemals träumen lassen. Guter Mann, der Wolfgang Wendland. 8)

Die Kassierer waren auch schon 2 mal zu Gast bei NeoParadies. :smiley: