Massengeschmack-TV Shop

Folge 11


#61

Ich bin noch nicht durch, aber beim Interview wundere ich mich gerade sehr, wie tief Holger im YouTube-Kosmos drinsteckt. Er wirft ja mit Namen von YouTubern nur so um sich. Die meisten erwähnten Namen sagen mir überhaupt nichts, von daher ist das Gespräch im Konkreten auch nicht besonders interessant für mich. Im Allgemeinen - die Strukturen, die man zwischen den Zeilen herauslesen kann - dagegen schon.


#62

So Leute wie Holger und der Herr Newstime mehr im Fernsehn dann würd ich es glatt wieder gucken ! Das war ne geile Sendung Hut ab


#63

Etwas konservativere Christen und Muslime. Und von denen gibts Abermillionen in Deutschland.


#64

Cola ist kein Nahrungsmittel. Niemand braucht es um zu überleben.
Daher ist es ziemlich wurscht, ob man es trinkt oder wegschüttet.
Aber auch Wasser kann man wegschütten. Es verschwindet nicht, nur weil man es wegschüttet. Es ist nach wie vor da. Es kommt auch wieder. Denn es verdunstet und regnet wieder herunter.


#65

Letztendlich muss ich zugeben das mein (nicht öffentlich kommunizierter) Pessimismus gegenüber diesem neuen Format unbegründet war. Ich wollte mir das bis einschließlich Dezember angucken, und habe nicht erwartet das die Mediatheke mich auf Dauer unterhält/informiert. Das Resultat ist aber, dass Holger es schafft jedes mal eine bunte Themenwahl zu treffen die mich mal mehr und mal weniger interessiert, aber dabei nie langweilig wird. Mein Fazit: Dafür zahle ich gerne.

Ebenso überraschend finde ich das kurze, knackige Sonntagsfrühstück enorm unterhaltend. Allerdings muss ich mir angewöhnen die Sendung auch zum Frühstück zu schauen, weil ich sonst immer Hunger auf Käsebrötchen bekomme. Atmosphärisch ist das für mich schon ein Highlight - ein Ort an dem man sich Sonntag morgens gerne aufhalten würde, und manchmal sogar mitdiskutieren möchte.


#66

Tut mir leid, aber für mich war das die langweiligste Folge:
Ukraine vs Russland: Also ich weiß nicht wer nun die guten sind und wer die bösen. Woher weißt Du das?
Woher weißt Du immer, dass es Russland Bashing ist und nicht die reine Wahrheit?

Tratschtante Newstime: Was unterscheidet den Typen von der normalen Yellow Press?
Inwiefern hat der irgendeine Bedeutung in der Welt?
Die meisten Menschen interessieren sich null was irgendwelche YouTuber tun oder nicht tun.
Ich finds auch traurig wenn der von anderen Menschen angeschrieben wird mit “Bitte berichte darüber” - Warum informieren sich die nicht selber über dasThema welches sie interessiert?
Ist die Dummheit echt schon so weit vorangeschritten, dass man einen anderen Menschen braucht der alles vorkaut?

Funk: Ich bin echt froh, dass der ORF nicht soviel Bullshit produziert :smiley:

Aber alles kein Drama. Ich finde die Mediatheke ein recht gutes Format. Dass nicht immer was für alle dabei ist, ist eigentlich logisch.


#67

Dann solltest du den Bericht erneut schauen. Wird doch erklärt.


#68

Komisch, dass er dann so viel Erfolg hat :thinking:


#69

Also Herr Newstime hat
314.514 Abonnenten. Bei einer Weltbevölkerung von 7 Milliarden stimmt die Aussage, dass sich die meisten Menschen nicht dafür interessieren. Sogar wenn man sich nur auf Deutschland konzentriert stimmt die Aussage.


#70

Wie Icetwo schon schrieb. Er hat Erfolg auf YT. Sobald YT irgendwann mal offline geht, hat er nichts.
Frag doch mal Deine Freunde, Bekannte, Verwandte ob sie irgendeinen der bekannten Deutschen YouTuber kennen. Also so Opferköpfe wie Tanzverbot, Drachenlord und die anderen seltsamen Wesen kenn ich nur von MG und alle meine Freunde haben von denen noch nie gehört.

Ich finds nur witzig, dass die Yellow Press so verachtet wird, sicher auch von Holger, aber die Yellow Press auf YouTube lädt er sich sogar ins Studio ein. Irgendwie alles sehr seltsam.


#71

Das kann ich bestätigen. Die einzigen, die überhaupt irgendjemanden von YT kennen, sind die Kinder (<14) meiner Freunde. Da handelt es sich aber auch eher um die Daggi-Bees und Lochis dieser Welt. Diese ganzen anderen Gestalten haben bei der deutschen Gesamtbevölkerung (also auch den Menschen älter 30) mal so gar keine Relevanz. Ich würde mich freuen, wenn diesen ganzen Nulpen zukünftig bei MG keinerlei Aufmerksamkeit mehr geschenkt werden würde. Denkt bitte auch an eure erwachsenen Zuschauer, danke!


#72

Ähm ja, das nennt sich Zielgruppe. Wenn der einzige Indikator für Relevanz die gesamte Weltbevölkerung ist, dann gibt es nur sehr wenig relevante Dinge.


#73

Das ist falsch. Ein Teil von denen nimmt mittlerweile Raum in den Klatschspalten ein. Die “Lochis” konnte man im Oktober bei “Wer weiß denn sowas?” sehen und waren Anfang des Jahres bei Wer Wird Millionär.

Dagi Bee und Bibi waren schon vor Jahren bei TV Total und Bibi ist von Böhmermann ja schon kritisch beleuchtet worden.

Die sind ganz sicher kein Feuilleton-Material, aber sie nehmen zunehmend die Rolle von B- und C-Promis ein und gar keinen zu kennen könnte mehr ein Zeichen von Ignoranz sein.


#74

Bei denen würde ich dir sogar noch Recht geben, aber diese Barraks, Tanzlords, Drachenverbote, Excel 95 und wie sie alle heißen ignoriere ich außerordentlich gerne!


#75

Vieles, was diese Youtuber veranstalten, kann man sich in der Tat kaum ansehen - aber ist das bei RTL-Dokusoaps und Konsorten anders? Eine gewisse kulturelle Relevanz hat das, was gegenwärtig auf Youtube läuft, definitiv, egal was man jetzt davon halten mag. Insofern ist es nur konsequent, dass sich Holger jetzt nicht mehr nur über schlechtes Fernsehen, sondern auch über schlechtes Youtube lustig macht.


#76

Dann müsste das schreiben deines Beitrags dir doch eigentlich seelische Schmerzen zugefügt haben. Leute, die ich ignoriere, erwähne ich nicht mit einem Wort. Ansonsten führe ich ja den Begriff “ignorieren” ad absurdum.


#77

Ich finde es immer wieder peinlich, wenn Leute im Netz Massengeschmack erwähnen und sie dazu dann die bekannten ca. 10 Jahre alten Fotos von Holger zeigen.


#78

Nachdem mir die letzten Folgen alle doch recht gut gefallen haben, muss ich jetzt auch mal meckern. :smiley:
Ein toller erster Beitrag, ein belangloser Gast im Interview, der Auskunft über noch belanglosere Gestalten gibt und eine haarsträubende Kritik zum Thema Intersexualität, die schon hart an der Grenze zur Diskriminierung war.

Quarks kann helfen:


#79

Genau das hat NICHTS mit dem zutun, was wir da mit “Nonbinary” in der Mediatheke präsentiert bekommen. Abgesehen davon, dass ich es merkwürdig finde, eine offensichtliche Fehlbildung (Intersexualität) als “normal” ansehen zu müssen (es hat auch NIEMALS jemand angezweifelt, dass es Menschen gibt, die anatomisch weder als Mann noch als Frau zur Welt gekommen sind), ist “non-binär” in erster Linie ein subkulturelles Phänomen, ich würde sogar von “Mode” sprechen. Das auf eine Stufe zu stellen mit (den verschwindend wenigen) Menschen, die anatomisch mit zwei Geschlechtern zur Welt gekommen sind, ist in meinen Augen diskriminierend.