Massengeschmack-TV Shop

Folge 109


#1

Hier kann darüber diskutiert werden!


#2

Also ich mag, das Format ja, aber der Kommentar zum Curvey Magazin war sehr schwer zu ertragen. Die Tonqualität war schlecht, Hintergrundmusik zu laut und die Sprecherin fand sich ja auch super geil und lustig. Als Frau freut es mich ja, wenn Frauen auch Beiträge machen aber bitte nicht so.


#3

Lars heiratet?

Wird aber auch Zeit Mann!

Anyway.

Ach ja, da hat ja jemand geheiratet in England. Hatte Ich montags danach dann auch im Büro erfahren.

Könnt Ihr mir bitte noch mal bescheid geben wann dieses Fussball-Dings dieses Jahr anfängt? Danke!

Das Frauenmagazin:

Eine Barbie mit Hidschab? Zielgruppenmarketing. Thats Capitalism!

Frau Kirsch? Gefällt! Sehr! Was nur auffällt ist, und da spreche Ich als übergewichtiger Mann aus Erfahrung, dass sich der Marker ab wann man aufgrund von einem ersten optischen Eindruck als Übergewichtig gilt und wann nicht immer weiter verschiebt. Viele Leute die (ungesund-)übergewichtig sind werden so nicht mehr wahr genommen.

Wir leben im Moment leider eben in einer Welt der Extreme: Extrem dünn, extrem dick, extrem was auch immer. Die Tendenz geht immer mehr zu einer fehlenden gesunden Mitte.

Und JA: ZU DICK IST UNGESUND! Ich weiss wovon Ich rede, Ich hab bei 170 cm mit ca. 150 KG auch viel zu viel auf den Rippen. Ein gesundes Mittelmass gilt es zu finden! Leider nicht immer ganz leicht, dennoch: Man sollte niemand diskriminieren weil er zu dick oder zu dünn ist.

Ach ja, dazu fällt mir noch ein:

Are you gonna take me home tonight?
Oh down beside that red firelight
Are you gonna let it all hang out?
Fat bottomed girls
You make the rockin world go round…

Vielen Dank Frau Wolke!


#4

Hi,

ich würde es schön finden, wenn es sich als Brauch etablieren würde, dass Moderatoren/Sprecher/… (selbsterständlich männliche und weibliche) ein erotisches, so freizügiges wie gewünschtes, Foto in die Beiträge einbauen würden. Sexpositivity oder so.

Euer Eifer beim Thema Übergewicht (eure Intention in Ehren) erinnern an militante Nichtmehr-Raucher.

Ich vermisse die Penis-Witze von früher.


#5

In Ehren? Das ist eine lästige Mode, die nichts mit Besorgnis um irgendjemandes Gesundheit zu tun hat, aber sehr viel damit, dass Übergewichtige eine der letzten Gruppen sind, die noch nach Herzenslust beleidigt werden dürfen, und also die ganze Lust an der Erniedrigung anderer Leute, die normalerweise gestreut würde, sich auf diese eine Gruppe konzentriert. Anderswo gipfelt das in faschistischen Fantasien der Marke: “Nur wer sich konsequent fit hält, soll noch ein Recht auf medizinische Versorgung haben.”

Und das kommt dann in der Regel von Leuten, die von vornherein wenig Appetit haben oder dank ihres Stoffwechsels so viel fressen können, wie sie wollen, ohne zuzunehmen. Rauchen ist okay, Alkohol ist okay, Extremsport ist okay, aber hab ein paar Kilos zu viel, und du bist ein Untermensch. Ganz ohne Riefenstahl geht es offensichtlich nie.

Mich hätte ja mal interessiert, warum ein Magazin, das sich an übergewichtige Frauen wendet, eine normalgewichtige Frau aufs Cover packt.


#6

Der Islam weiß sich zu helfen und findet einen vorbildlichen Kompromiss aus Tradition und Moderne.

Die Realität hat die Satire schon längst eingeholt. :grin:


#7

Das bezieht sich natürlich nicht auf uns, hoffe ich? Wir haben im Beitrag niemanden beleidgt oder erniedrigt, richtig?

Auch das haben wir nicht behauptet und ich habe auch noch nie irgendwo gehört, dass das ein Argument ist, welches gemacht wird. Wäre ja auch sehr absurd.

Fettlogik.

Angelina Kirsch ist 176cm und ihre Maße sind 105-76-113 (vor drei Jahren übrigens noch 100-74-111). Ihr Gewicht hält sie sehr geschickt verborgen, aber ich würde sie mal sehr zu ihren gunsten auf 80 Kilo schätzen. Das wäre bereits 6 Kilo über der Grenze zum Normalgewicht.