Folge 104 - Zweifach gemobbt

Wieso? Wieso nur? Wieso geht er beim zweiten Mal da hin? Wieso lässt er sich nötigen zu sagen, dass er auch an anderen Formaten teilnehmen will? Wieso?

Jetzt ist wohl klar, wie RTL immer seine “Restplätze” im Dschungelcamp mit Casting-Kandidaten auffüllt… Du hast aber gesagt, du machst bei all unseren Schrottsendungen mit… hier auf Video der Beweis!

Einspruch!

Also, abgesehen, dass ich auch Mitgefühl mit Ammar habe – eingebrockt hat er sich das schon noch selbst. Nach der ersten Verarsche hat er doch alles richtig gemacht: enttäuscht (im wahrsten Sinne) gewesen, Vertrag im Klo runter gespült, nach Hause gefahren und RTL vergessen. Als die 2te Kontaktaufnahme seitens Grundy erfolgt, wendet er sich sogar an Holger (!), der ihm rät, sich zu erkundigen. Bis hierhin alles supi. Aber was kommt nun? Er tut es nicht, schlägt auch alle Ratschläge sämtlicher Freunde in den Wind und fährt dennoch hin, und so nimmt das „Schicksal“ seinen vermeidbaren Lauf…

Sorry, aber wer sich selbst vollumfänglich dessen bewusst (!) ist, dass er kein überragendes Talent besitzt, sich dann aber auf die Bühne einer Casting-Show stellt, die (angeblich) nach einem solchen sucht – sogar auch noch in SUPER-Qualität – der hat nicht dem psychologischen Druck nachgegeben, sondern ist seiner höchst eigenen Eitelkeit erlegen. Und der soll sich doch bitte dann hinterher auch nicht hinstellen und auf angeschossenes Reh machen.

RTLs Methoden sind absolut übel, darüber müssen wir hier nicht streiten, und diesbezüglich war der Bericht dann auch interessant (Türsteher, die einen am Gehen hindern? Ich glaub, es hackt?!). Aber Ammar scheint ja nun kein Mensch zu sein, dem es an Intelligenz oder der Fähigkeit der Selbstbestimmung mangelt. Er ist ein pfiffiges, aufgewecktes Kerlchen, und er wollte (!) da hin und hat wie beim ersten Mal schon auf die Fresse bekommen. Das lag eingedenk der ersten Erfahrung absolut im Bereich des Wahrscheinlichen – und ist dann ja auch eingetreten.

Sorry, mein Mitgefühl ist begrenzt.
:expressionless:

edit: Name („Amman“) korrigiert, danke für den Hinweis.

Sorry, aber wer sich selbst vollumfänglich dessen bewusst (!) ist, dass er kein überragendes Talent besitzt, sich dann aber auf die Bühne einer Casting-Show stellt, die (angeblich) nach einem solchen sucht – sogar auch noch in SUPER-Qualität – der hat nicht dem psychologischen Druck nachgegeben, sondern ist seiner höchst eigenen Eitelkeit erlegen. Und der soll sich doch bitte dann hinterher auch nicht hinstellen und auf angeschossenes Reh machen.

Er heißt zwar Ammar, aber da muss ich dir zustimmen. Ich denke, wenn er es wirklich nicht gewollt hätte, wäre er da auch nicht nochmal hingegangen. Er wurde vielleicht vertraglich etwas unter Druck gesetzt aber es wirkt eher so, als wolle er dies als Rechtfertigung nutzen, um zu vertuschen, dass er sich in Wirklichkeit präsentieren wollte. Und ebenso gibt ihm FKTV jetzt noch einmal die Möglichkeit, Aufmerksamkeit zu bekommen.

Dennoch ist der Beitrag sehr wertvoll und aufschlussreich, weil man mal wieder einen Blick hinter die Kulissen von RTL bekommen hat

Einfach unglaublich, wie dumm Ammar ist. Erstes mal bei RTL war scheiße? Jut, dann fahre ich nochmal nach Köln, weil es doch so viel Spaß gemacht hat.
Ich werde meiner Grundrechte beraubt, und gegen meinen Willen festgehalten? Jut, ich rufe nicht die Polizei, sondern trete bei der Show auf. :roll:

Ja, die Frage fehlt irgendwie im Interview: Kam denn überhaupt nicht in Frage, diese zweite „Einladung“ einfach genau so zu zerreißen und zu entsorgen wie den Vertrag? Nach all dem Ärger, und wo doch zudem schon zwei Jahre Gras drüber gewachsen war, wäre das doch nicht abwegig. Ich hätte es einfach darauf ankommen lassen, ob die nochmal nachbohren.

Ich gehe also davon aus, daß das ganze mal wieder ein Fall ist, bei dem Gutgläubigkeit und Naivität schäbigerweise ohne Skrupel ausgenutzt wurden.

Moin,

Ich finde diese Berichte von (und über) <scheiss-Sender-hier-einsetzen>-Mobbing-Opfer bisher auch sehr gelungen und dieser war für mich allerdings sehr beklemmend.
Natürlich kann man dem Jungen vorwerfen, das er es ja selber schuld ist nochmal hinzugehen (vorallem da er sein Vertrag ja weggeschmissen hat). Ja, das war sicher nicht besonders schlau. Ich denke da muss man nicht drüber reden und ich denke das sieht er auch so.
Es ist aber doch nunmal so, das man von der Seite von <scheiss-Sender-hier-einsetzen> sein Unwissen und seine Unsicherheit schamlos und mit vollem Vorsatz ausgenutzt hat. Ich Frage mich ernsthaft ob sich diese Leute überhaupt im Spiegel ansehen können ohne zu Kotzen?!

Die Situation wo er sich überlegt hat abzuhauen kann ich für mich ehrlich gesagt so überhaupt nicht vorstellen. Das soll mal jemand mit mir versuchen… das würde sehr erheiternd werden. Aber junge Leute kann man rel. leicht einschüchtern, mangels Selbstbewusstsein und Lebenserfahrung.
Was kommt als nächstes? - Verarschen sie Kleinkinder? (Ach ich vergass, das gab’s ja auch schon …)

Ich finde es ehrlich gesagt unfassbar was sich <scheiss-Sender-hier-einsetzen> alles ungestraft leisten kann ohne dafür ernsthaft belangt werden zu können.

Atti

Ich Frage mich ernsthaft ob sich diese Leute überhaupt im Spiegel ansehen können ohne zu Kotzen?!

Das würde ein Gewissen voraussetzen… :roll:

So richtig erschließt sich mir die Teilnahme an der 2. Sendung auch noch nicht. Brief hin - Brief her. Aber stand dort explizit das er kommen muss?
Ich glaube hier paarte sich ein wenig Sensationslust, Eitelkeit und der Idee es vielleicth doch besser zu machen als beim ersten mal.
Doch eins offenbart der Fall doch wieder, und zwar wie hemmunsglos RTL vorgeht, wie manipuliert wird, wie sehr die Jury drin steckt, und das die Türen zugemacht werden damit keiner abhaut. Traurig.

Wieso? Wieso nur? Wieso geht er beim zweiten Mal da hin? Wieso lässt er sich nötigen zu sagen, dass er auch an anderen Formaten teilnehmen will? Wieso?

Ein Mal, okay. Jeder darf mal etwas naiv sein und dass er den Käse auch beim ersten Mal mitgemacht hat. Geschenkt. Aber keine 10 Pferde hätten mich beim zweiten Mal dahin bekommen. Da hätte Dieter Bohlen mich schon höchstpersönlich fesseln und knebeln müssen und auf die Bühne zerren müssen. Und wieso hast du, Holger, ihm denn nicht geraten, dass er sich da bloß nicht unter Druck setzen lassen soll? Er hat sich doch an dich gewandt! Hättest du ihm nicht sagen müssen, dass die von RTL ihm gar nichts können?

Das hab ich auch nicht verstanden. Und hätte mich die Security nicht rausgelassen, hätte ich 110 gewählt. Dann wär das schnell erledigt gewesen.

Wenn man denkt es geht nicht mehr schlimmer schafft es RTL es doch noch! :shock: Wie da mit der Würde des Menschen umgegangen wird ist erschreckend! Die Einschüchterungstaktik und Psychoterror wird immer schlimmer wo die Leute nicht mehr NEIN sagen können. Ich finde dazu nicht mehr die richtigen Worte :smt013

Danke Holger für den weiteren Aufklärungsbericht!

Was ich mich sofort fragte, ist, ob es nicht vielleicht sogar den Tatbestand der Freiheitsberaubung erfüllt. Denn nachdem er und seine Freunde herausgehen wollten, hat sich ihnen doch diese Security in den Weg gestellt und ihnen sogar die Taschen weggenommen. Das kann doch nicht mehr legal sein…
Ziemlich krass fand ich auch die Tatsache, dass er sozusagen als Obdachloser hingestellt wurde, der wie in einer Suppenküche sich bei RTL eine warme Mahlzeit einmal im Jahr holt. Mit Menschenwürde hat dieser Sender in meinen Augen wirklich nix mehr zu tun. Ich fühl mich einfach hilflos und verzweifelt, wenn ich immer tiefere Abgründe des Fernsehens durch FernsehkritikTV erblicke…

Die Einschüchterungstaktik und Psychoterror wird immer schlimmer wo die Leute nicht mehr NEIN sagen können. Ich finde dazu nicht mehr die richtigen Worte :smt013

Naja, ich finde ja, dass die Leute, die sich mit RTL & Co. (Format egal) einlassen, selbst die Verantwortung tragen. Ich denke, dass das gezeigte Beispiel eigentlich ganz gut veranschaulicht, dass da jemand schon noch die Wahl hatte – und entgegen aller Vernunft und sogar mit einschlägiger Vorerfahrung entschieden hat.

Der Typ kannte sogar FKTV!!! Ich meine, WOZU macht Holger eigentlich diese ganze Aufklärungsarbeit, wenn Leute wie Ammar dann DOCH hingehen. Wir haben hier einen Typen gesehen, der so etwas wie Medienkompetenz besaß, keinen ahnungslosen Schnulli, der es nicht besser wissen kann.

Insofern war dieser Beitrag daher auch für mich weniger geeignet, die üblen Methoden RTLs aufzudecken, sondern vielmehr eine Studie darüber, was für Leute eigentlich RTL auf den Leim gehen. Und das sind wahrscheinlich schon eher so eitle Kollegen wie Ammar, die sich zwar darüber bewusst zu sein scheinen, dass es mit ihrem Können nicht allzu weit her ist, die aber für einen kurzen Moment der Popularität bereit sind, ihren Stolz zu veräußern. Die Verlockung der kurzen Berühmtheit sind für sie einfach zu groß.

Dass sie dabei – um sie noch ein bisschen in Sicherheit zu wiegen - von RTL noch ein bisschen umschleimt werden, um sie danach umso genüsslicher in der Öffentlichkeit abzuschlachten, ist zwar widerwärtig hoch 10, aber der junge Mann im Film wusste ja sehr wohl, mit wem er sich da einlässt.

Worüber soll ich denn jetzt bitte sauer sein?

Ich schrieb das schon mal an anderer Stelle und auch hier passt es wieder: da haben sich einfach zwei gesucht und gefunden…

Ih glaube wirklich, dass noch nie einer von euch bei einer solchen Drehs dabei war und erlebt hat, welchen Psychoterror die Redakteure, Realisatoren und Kameramänner auf die Protagonisten ausüben. Das ist wirklich übel. Das sind miese Hunde - und nein, die meisten haben kein Gewissen und finden es toll, was sie machen - die Protagonisten zu allem bringen können.
Wirklich, da muss man schon eine ganz starke Persönlichkeit sein, um da zu widersprechen.
Ich habe es bei meiner damaligen Berufsausübung immer wieder erlebt, wie die Realisatoren arbeiten :frowning:

Sehr schlimm finde ich auch diesen total lustigen :roll: Daniel Hartwich. Solche Moderationen („warme Mahlzeit“) sind wirklich menschenverachtend und gar nicht lustig.

Die Geschichte mit den Anheizern im Publikum habe ich mir schon länger gedacht, aber in der Szene war es schön erkennbar.

Wäre schön, wenn es das ganze Interview irgendwann mal zu sehen gibt.

wo hast du denn gearbeitet? Hört sich nach Insider Informationen an, die mich sehr interessieren würden :wink:

Vor allem, an dem Vertrag ist ja erst mal nichts Sittenwidrig und etwaige Vertragsstrafen dann ja auch gültig sind. Gut jetzt kann man sagen, ich wurde gemobbt, dadurch wird das ungültig.

Wenn meine Theorie stimmt (und ich möchte nochmals alle Juristen hier im Forum bitten das zu Überprüfen was ich Hier Geschrieben habehttp://forum.fernsehkritik.tv/viewtopic.php?f=8&t=12698&start=0#p290204)
Dann ist der Vertrag nicht ungültig geworden, Ammar muss nur nicht mehr leisten da es für ihn seelisch unmöglich geworden ist. ( Ob man das beweisen kann ist ja erst einmal eine ganz andere frage)
Etwas ähnliches wäre es wenn er sich Arme und Beine gebrochen hätte, oder Im Koma gelegen hätte, dann hätte er auch nicht da antanzen müssen, selbst wenn es im Vertrag gestanden hätte „Du musst auf jeden Fall beim zweiten Casting Teilnehmen“

Und jetzt ist das Problem: Wenn meine Theorie richtig ist dann musste er nicht leisten, wusste das aber nicht.
Ich denke übrigens wenn er es gewusst hätte und RTL darauf aufmerksam gemacht hätte wären die nicht vor Gericht gezogen, da das einfach zu aufwendig ist. Der Nächste steht ja schon vor der Tür und hat keine Ahnung davon wie er verarscht wird. Das ist doch viel Günstiger als gegen jemanden vorzugehen der sagt: „Ich hab gerade mit meinem Anwalt gesprochen“, Was nicht mal stimmen muss, „und der sagt ich muss das nicht machen“. In dem Moment wird RTL ihn wahrscheinlich gehen lassen. Selbst wenn es vor Gericht gehen würde, könnte er alleine mit den Aufzeichnungen die Im fernsehen bereits liefen den Seelischen schaden beweisen, (na gut nicht vor dem LG Köln, aber vor jedem Gericht deren Richter nicht vorsitzende eines Karnevalsvereines sind) :smiley:

Dazu kommt noch das man die Leute vom Sicherheitsdienst und die Leute von der Produktionsfirma doch bestimmt wegen Freiheitsberaubung und Nötigung anzeigen könnte (das müsste doch bestimmt jetzt auch noch möglich sein)
Aus dazu würde ich gerne die Einschätzung eines Juristen wissen

Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen das der Satz mit dem LG Köln Satirisch gemeint war, Bitte nicht verklagen!!!

Dazu kommt noch das man die Leute vom Sicherheitsdienst und die Leute von der Produktionsfirma doch bestimmt wegen Freiheitsberaubung und Nötigung anzeigen könnte (das müsste doch bestimmt jetzt auch noch möglich sein)
Aus dazu würde ich gerne die Einschätzung eines Juristen wissen

Das wird schwierig werden, da Ammar, dem Interview nach, zu keinem Zeitpunkt klar gemacht hat, dass er gehen möchte und auf die Teilnahme verzichtet. Hätten sie ihn dann noch zurück gehalten, wäre das eventuell gegangen, aber so halt nicht.
Wobei die ja auch nicht dumm sind, und ihn garantiert nicht gefesselt und geknebelt auf die Bühne schleifen

Mit Psychoterror meine ich daß die mit miesen psychologischen Tricks arbeiten, die wissen wie sie Leute dazu bewegen können dinge zu tun die sie eigentlich nicht tun würden. Das geht wirklich. Aber natürlich nicht wenn du fest entschlossen bist es nicht zu tun und vollkommen aufgeklärt bist. Ab eine bestimmten Punkt schaltet die Vernunft aus.

Ich denke, dass das gezeigte Beispiel eigentlich ganz gut veranschaulicht, dass da jemand schon noch die Wahl hatte – und entgegen aller Vernunft und sogar mit einschlägiger Vorerfahrung entschieden hat.

Er hatte Angst vor Vertragsstrafe und ging hin um es zu klären aber die überredeten ihn stattdessen nochmal mitzumachen, so habe ich es verstanden…

RTL verteilt essen. Brot und Spiele fürs Volk oder was? :smt011

Der Typ kannte sogar FKTV!!! Ich meine, WOZU macht Holger eigentlich diese ganze Aufklärungsarbeit, wenn Leute wie Ammar dann DOCH hingehen…

Gemäß seiner Aussage im Film wusste er halt nicht ob er nicht doch noch in irgendeiner Form an zukünftige Sendungen gebunden war. Er hatte ja den alten Vertrag ja zerrissen.
Ich sehe das ganze aber wie Du - auch für mich ist das alles Quatsch mit Soße. Da kennt jemand den Fernsehkritiker (kontaktiert diesen auch noch) und rennt ein zweites mal in diese Sendung. Wieso?

@
Lieber Holger, was hast Du denn dem Jungen explizit geraten als er Dich kontaktiert hat? Man hörte im Film ja nur das er sich gemäß Deines Tipps “informieren” solle. Wie sollte das denn konkret aussehen? Hingehen und vor Ort nachfragen, gar nicht hingehen und alles telefonisch regelen, gar nicht reagieren und es drauf ankommen lassen (event. mal im Bekanntenkreis nachfragen ob sich jemand juristisch auskennt).
Also für mich wirft das ein, zwei Fragen zuviel auf - und am Ende bleibe ich dabei das sich Eitelkeit mit Sensationslust gepaart hat - ein “interessanter” Nachmittag bei RTL eben - und am Ende hat man sogar auch noch bei FKTV von den schlimmen Dingen berichten dürfen.
Meiner Meinung nach ist der ganze Kinderkram nicht gesendet worden weil RTL wohl auch gemerkt hat das hier mal jemand den Spieß umgedreht hat - zumindest wurde wohl irgendwann klar das die Jungs wussten was abläuft, spätestens als in der Halle nochmal eine Show von Ammar zum Besten gegeben wurde - und das obwohl das so gar nicht vorher “vereinbart” war.
Dennoch halte ich den Beitrag für gut weil er wieder die RTL Schandtaten aufdeckt. Aber ich vermute das die vermeindlichen Opfer am Ende gar keine waren (zumindest nicht beim 2. mal)

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Das gilt aber scheinbar nicht für RTL.