Massengeschmack-TV Shop

Folge 1


#101

Ging mir genauso. Hielt bisher nicht viel von ihm, aber die Nummer lässt mich nachdenken.


#102

@N-R-GEE: Muss ja echt sagen, dass ich ein wenig enttäuscht bin. Nachdem Du gestern Abend schon gefragt hattest, ob die Folge schon um 0 Uhr on geht, hatte ich um 0:02 Uhr eigentlich einen richtig heftigen vorgeschriebenen Verriss mit hohem Unterhaltungswert und Insolvenzantragsformular im Anhang erwartet. Aber dein Urteil ist ja verhältnismäßig positiv.


#103

Ich habe mir jetzt einiges auf seinem Kanal angesehen und ja, das einzige, was ab und an sauer aufstößt, ist wenn es, in seinem Stil, um Gewalttaten/Mord geht. Andererseits fände ich es auch sehr heuchlerisch, wenn er da eine Grenze zieht. Vielleicht ist das Konzept einfach nicht das am besten überdachteste. :smile:
An und für sich finde ich den Kerl klasse. ^^ Der hat so etwas ungezwungen durchgedrehtes, was ich bei vielen Menschen vermisse. Viele sind entweder bieder und lassen sich mal auf lustigen Abenden/Veranstaltungen zu einem Witz/Späßchen hinab, andere wiederum sind so dermaßen erzwungen “OMG I’M REAAALLLLY CRAZY BECAUSE ICH ESSE HEUTE MAL EI MIT MARMELADE HÖHÖ”-verrückt, dass die Fremdscham kaum weichen möchte.
Natürlich kann man das Konzept kritisieren und ich würde ihn auch gerne sehen, wie er sich kreative Quatschmeldungen ausdenkt, ich denke darin könnte er glänzen.
Aber wie gesagt: Alles in allem mag ich den Kerl, nur nicht alles, was er so fabriziert. ^^
Die gezeigte Karneval-Folge ist übrigens in voller Länge Gold wert! :smile: (Für alle, denen der Schnipsel als verkleidete Putzfrau nicht reichte :smile:)


#104

Die Sendung hat mir ganz gut gefallen, besonders das Interview mit Florentin Will. Der DMW-Beitrag wirkte ein wenig wie ein Lückenfüller, ansonsten habe ich wenig auszusetzen. Der Ton fällt halt auf, weil die Einspieler alle einen deutlich besseren Ton haben als die Sendung selbst - da sollte noch nachgearbeitet werden, aber es war ja auch eine neue Location im Studio, da ist das denke ich für die erste Sendung in Ordnung.


#105

Tja, kannste mal sehen… habe nicht mal den grauenhaften Ton bemängelt, obwohl dies mehr als angebracht gewesen wäre. Die Folge ging echt in Ordnung, allerdings ist das noch lange kein Zugpferd wie es FKTV war, da muss noch deutlich mehr für kommen. In den YouTube-Kommentaren sieht es bisher auch nicht so berauschend aus…


#106

Hallo,

erst mal herzlichen Glückwunsch zur neuen Sendung! Die Leuchtreklame sieht echt gut aus und verbreitet eine tolle Atmosphäre, Anschaffung hat sich gelohnt!
Zu den einzelnen Inhalten:
Dieses Le-Floid-Format wirkt schon ziemlich bizarr auf mich und ich habe mich die ganze Zeit gefragt, was ihn eigentlich dazu qualifizieren soll. Leider blieb diese Frage offen. Seine Videos mit den Clickbait-Themen und dem bizarren Overacting tun es m. E. schon mal nicht. Und sein ziemlich unterwürfiges Merkel-Interview wird sicher auch nicht in die Geschichte des politischen Journalismus eingehen. Was soll ein internationales Publikum an diesem Berufsjugendlichen mit dem einstudierten amerikanischen Englisch finden? Oder hofft man letztlich doch eher vor allem das deutsche Youtube-Publikum mit diesem internationalen Flair zu ködern?
Tele DMW war hier der klare Höhepunkt für mich, ich fand auch die Kommentierung sehr ausgewogen, da der Macher mit seinen skurrilen Eigenheiten weder glorifiziert noch lächerlich gemacht wurde. Berichte über solche Youtube-Kanäle würden mich auf jeden Fall sehr interessieren.
Wolfgang M. Schmitt finde ich eigentlich immer zumindest unterhaltsam, wenngleich er mir zu oft letztlich auf seine Lieblingsthemen Kapitalismus usw. zurückkommt. Sehe ihn eigentlich noch lieber im Gespräch wie seinerzeit bei Pantoffelkino.
Das Gespräch mit Florentin Will fand ich ziemlich nichtssagend. Er hat mal dies und mal das gemacht und findet Böhmermann gut, aber Ecken und Kanten sind da nicht zu erkennen.
Insgesamt hoffe ich sehr, dass die Sendung die von FKTV gewohnte Bissigkeit weiter pflegt und nicht zu viel Wohlfühlstimmung an der Theke einkehrt.


#107

Einige Fragen die sich mir gestellt haben:

Wenn es eine Aufzeichnung ist, warum sind die Moderationstexte dann immernoch voller Stotterer, Verhaspler und “äääähs”? Ich mein, warum sprichst du für eine Aufzeichnung “frei”, es ist unnötig und mindert durch die sprachlichen holperer die Qualität. Warum nicht einfach einen Take “mehr” der dann aber auch flüssig ist?

Wann wird etwas gegen den extrem hallenden Ton getan (hatte ich beim Sonntagsfrühstück auch schon angemerkt)?

Kaum jemand wird denke ich verlangen das du/das Format “hipper” wird im Sinne eines “Youtube überdreht hip” und es scheint ja schon eine gewisse Überwindung gekostet zu haben aufs “du” umzuschwenken, aber dennoch wirkt auf mich alles immernoch sehr “altbacken”. Das Intro ansich ist ok, aber was soll diese einschläfernde Musik? Keinerlei Tempo, oder irgendetwas das aktuallität vermittelt und falls das nicht die Absicht sein sollte, sondern eine “chillige” Atmo zu erzeugen ala “Late Night Show Intro Musik/Bar”, bleibt die Frage, warum diese Musik? Sie schafft es bei mir weder das “coole passige Musik” Gefühl noch das"ah, was modernes" Gefühl auszulösen. Auch die Sendung ansich ist “langsam”, zu wenig Schnitte, zu langsamer Informationstransport, manche würden sagen “dröge”. Warum ist das so? Soll das so sein? Klar, du sagst es ja selbst, du bist 46 und die hektische Youtube Scheiße wäre so oder so nicht das richtige, aber ein klein wenig mehr Tempo is doch sicherlich noch drin alter Mann, oder?

Wer findet eigentlich Wolfgang gut? Ich tue ihm vermutlich unrecht, aber auf mich wirkt er schlicht wie ein Möchtegern der mit hohlen Phrasen Anschein erwecken will und dessen Aussagen keine Relevanz für irgendetwas haben und darüber hinaus schätze ich ist er einfach ein Typ der den meißten Menschen unsympatisch ist (häufiges Phänomen bei dieser Art Habitus eines Menschen), selbst dann noch wenn er ihnen verkünden würde sie hätten im Lotto gewonnen. Das ist natürlich nur eine äußerliche Betrachtung, es kann natürlich gut sein das er nen total dufter Typ ist und so, das Problem ist halt, alles was ich vorurteilen kann ist halt von “außen” und da würde ich weitehrin behaupten, wenn man mehr Zuschauer will ist er das richtige Gift um die Massen abzuhalten einzuschalten. Da kann er noch so tolle Dinge sagen, das sorgt nicht dafür das man ihn gerne sieht.

Einige Anmerkungen die mir in den Sinn kamen:

Es gelingt einfach nicht eine “gemütliche” Stimmung zu erzeugen. Das Licht und die Kulisse hätten im prinzip das Potential dazu, der Ton macht es kaput. Dabei wäre eine “gemütliche” Atmo für das Format denke ich extrem wichtig.

Dein Outfit ist zwar vorhersehbar, aber dennoch gut gewählt und stimmig.

Die Vitrine würde ich nicht nur mit leeren Gläsern füllen, sondern einige farbige Aktzente setzen, eventuell schlicht durch ein wenig Buntglas.

Taktung der Themen sollte erhöht werden.

So, genug genörgelt und gefragt, viel Erfolg mit der Theke. Nächste Folge wird bestimmt besser. :slight_smile:

Nachtrag:

Ach ja, eventuell noch ein wenig Feedback zu den Themen ansich.

Als ich die ersten Sekunden des LeFloid Beitrags gesehen habe war für mich klar das ich ihn komplet skippe, allein das Intro von dem Format war schon so “gewöhnlich” und auf die typische Masche ausgerichtet das ich es als “Schrott” abgetan habe. Kein Mensch braucht LeFloid und schon gar nicht in so einem Format und in dieser Machart. Herrgott, wo ich das hier schreibe merke ich grade das mich das quasi schon fast aggresiv macht wie diese “Docu” gestrickt und gefilmt ist usw., man man man.

Tele DMW is knorke, allerdings auch nur weil ich es schon kannte, hatte ja hier und bei Mumble ne gewisse historie. Im Endeffekt habe ich also auch den Beitrag teilweise durchgeskipped.

Wolfgang bzw. Drachenlord. Ich brauche keine verschwurbelte Analyse vom Lord bzw. dem drumherum bzw. den offensichtlichen Implikationen. Ich hab mir den Beitrag sogar tatsächlich angesehen, aber nicht weil mich interessiert hat was dabei rauskommt, sondern schlicht weil ich sehen wollte was für überflüssiges Zeug erzählt wird. In gewisser weise erinnerte mich der Beitrag an den “Hurz” Sketch von Hape Kerkeling. Pseudo Intellektuelle die sich enrsthaft mit etwas auseinandersetzen was eigentlich nur “Schrott” ist und sich dabei auch noch ernst nehmen. Von aussen betrachtet großartige Comedy, die in diesem Fall aber nicht zu Lasten des Publikums sondern des Akteurs (Wolfgang) geht.

Florentin, mit einem Wort: uninteressant. Liegt aber schlicht daran das ich ihn nicht kannte und keine Lust hatte kennen zu lernen.

Fernsehkrams, geskippt. Uninteressant für mich.

Youtubekrams, geskippt. Uninteressant für mich.

Jaha, ich habe viel übersprungen, aber das sagt letzendlich auch etwas aus, also nörgelt nicht.

So, nu steinigt mich.


#108

Also mir hat die erste Sendung ausgesprochen gut gefallen. Das liegt zum einen daran, dass sich die Mediatheke in einem sehr wichtigen Punkt von FK-TV unterscheidet: So hat mich bei Letzterem vermehrt genervt, dass ich mit Sendungen konfrontiert werde, von denen ich eigentlich nichts wissen will. Die Relevanz des Fernsehens ist einfach stark gesunken und somit auch die Notwendigkeit kritischer Berichterstattung. Was nicht heißt, dass es diese gar nicht mehr benötigt; in der Mediatheke ist diese nun aber auf eine sinnvolle Laufzeit begrenzt und muss nicht mehr eine ganze Sendung füllen. Bei FK-TV habe ich zuletzt gern und viel geskippt, weil ich schlichtweg keine Lust mehr hatte, mir irgendwelche bescheuerten Sendungen mit Z-Promis auf den Bildschirm zu holen. Klar, Holger hat so einige wichtige und überaus gute Beiträge zu Formaten wie DSDS gemacht, aber alles in allem war der Ofen bei mir aus, mir den Schund des Fernsehens auch in dieser Form überhaupt noch anzutun.

Die Sorge war nun groß, dass die Mediatheke mir nun überwiegend ärgerlichen Schund aus den Weiten des Internets präsentiert, von dem ich ebenfalls nichts wissen will. Alles in allem war diese erste Ausgabe aber nun vom Gegenteil geprägt. So gab es einige Empfehlungen, einen sympathischen Talk und eben auch Kritik und Analyse. Im Prinzip alles dabei und sehr schön ausgewogen.

Zum anderen hat mir die Kulisse und Atmosphäre der Sendung gefallen. Erfrischend anders und auf sympathische Weise gemütlich.

Wie bei Pantoffelkino möchte ich auch hier noch einmal den VÖ-Termin loben. Schön, dass nun auch die Wochenenden mit viel MG-Material gefüllt sind.

Ich bin mir nun vermehrt sicher, dass MG auf einem guten Weg ist. Ich bin jedenfalls absolut zufrieden.


#109

Ich sollte echt mal meine Ohren untersuchen lassen. Mag ja sein, dass der Ton nicht optimal war, aber ein extremer Hall sollte doch auch dann auffallen, wenn man nicht besonders darauf achtet.


#110

Jo, wenn dir das nicht auffällt solltest du das wirklich mal. :smiley:

Im ernst, wie kann man das nicht merken? Etwas übertrieben formuliert hört es sich so an als wenn man in einer großen leeren gekachelten Fabrikhalle steht.

Irgendwer sagte auch mal es höre sich so an als sei man selbst vor Ort. Nun, mag dem so sein, aber der Ort ist in diesem Fall ein relativ leeres Studio und wie man sich in großen leeren Räumen anhört ist ja klar, aber eventuell nimmst du es deswegen nicht so wahr weil du diesen “vor Ort” Ton als normal empfindest.


#111

Wegen dem Ton: Das war doch garantiert so gewollt, ihr oberflächlichen Kunstbanausen!

Wir FKTV-Konsumkühe sollten uns von Anfang an heimisch fühlen. Und das hat Holger erreicht, indem zumindest der Ton an die Anfangszeiten von FKTV erinnerte. Ein schöner und stilvoller Effekt, den ihr alle nicht zu schätzen wisst!


#112

Aaaaah, wie konnte ich dies nur nicht bemerken?! Jetzt wo du es sagst, aber natürlich, welch ein Geniestreich! :smiley:


#113

Mach dir nix draus. Genau deinen Eindruck hatte ich auch von Holger.
Während des Interviews mit Florentin Will wurde er leicht hektisch. Holger sprach teilweise zu schnell und verhaspelte sich mehrmals, seine Fragen/Antworten kamen ohne Atempause direkt folgend auf Florentin… Naja, wer das nicht bemerkt, dem brauche ich das auch nicht erklären.
Ja, und am Ende sein Bezug zu seinem Grimme Preis, ob Florentin denn auch schon Einen hätte, fand ich jetzt etwas unelegant… Das kam etwas abgehoben rüber.
Ich würde Holger aber deswegen nicht als “Unsympathen” sehen. Manchmal fällt einem eben so Blödsinn ein und sonst nichts Gescheites - kann vorkommen. Ich werte sowas nicht gleich auf der persönlichen Ebene.

Meine Pro/Contras:

  • Der Audiopegel der Einspieler wurde endlich mal an den Aufnahmepegel der Studiomikros angepasst

  • schöne neue Neon-lookalike Leuchtreklame

  • Das Konzept der neuen Sendung gefällt mir überwiegend sehr gut. Sooo viel hat sich ja auch nicht geändert gegenüber FKTV.

  • Das Einspieler von Tele DMW fand ich etwas zu lang. Dafür hätte es lustiger sein müssen.

  • Holgers Mikro nimmt mal wieder zu viel Studiohall auf (wurde von Holger schon kommentiert, aber möglicherweise war auch einfach nur der Gain der Mikros am Mixer zu gering. Dann passiert sowas auch)

  • Der Gast war zu schlecht ausgeleuchtet

Viel Erfolg weiterhin, Holger plus Team!:+1:

ps: Das neue Technikmagazin “TRIP” hat als Einstieg das Thema Krematorium. Wessen äh “tolle” Idee war das denn bitte?!:laughing: Ich wünsche mir für die zuküntigen Folgen etwas mehr aus der Welt der Tech-Gadgets, IoT, neue Smartphone/Tablet Innovationen, Elektromobilität usw… Ich denke, damit stehe ich sicherlich nicht alleine.:wink:


#114

Schau Dir die Folge doch erstmal an und kritisiere danach. Es wird sicher nicht uninteressant werden und das Thema betrifft früher oder später jeden von uns :wink:


#115

Ok, danke Herr Pornhagen.
Das war auch nicht so ernst gemeint, wie es vielleicht rüber kam. Meine Sorge war nur, als ich den Titel las, dass TRIP zu einer Art Rentner Dokuformat ala “Dampflokomotiven - die letzten ihrer Art” wird. Ich habe Nichts gegen Eisenbahnen😉. Das war nur exemplarisch dafür, dass ich Sorge habe, dass die Themen ihrer Zielgruppe entgleiten könnten.
Aber ich lass mich natürlich erst mal überraschen, wie die erste Folge wird.:slightly_smiling_face:


#116

Auf keinen Fall irgendwelchen Mist über “Gadgets”. Wenn man sowas will macht man Youtube an und hat 432847634836 Videos zur Auswahl die sich mit genau soetwas beschäftigen.

Ich frage mich wie man ein Technikmagazin in der heutigen Zeit noch interessant gestalten kann. Die einzige Möglichkeit die mir einfällt und die nicht schon 3 Milliarden mal gemacht wurde ist quasi ein “Löwenzahn bzw. Sendung mit der Maus für Erwachsene”. Wo also wirklich von A bis Z z.B. ein Prozess erklärt wird und das eventuell sogar in eine sinnvolle Rahmenhandlung gepackt wird. Sowas zu produzieren wäre natürlich sehr aufwändig und vermutlich ehe rnichts für MG.

Will das neue Magazin nicht gleich in die Tonne kloppen, aber ich hab arge Schwierigkeiten damit mir vorzustellen das MG ein “Technikmagazin” produzieren kann das interessant ist und das es so oder so ähnlich nicht schon zu Hauf auf den Dritten Programmen, oder auf Youtube gibt. Naja, schauen wir mal, ich wünsche viel Erfolg.


#117

Alles gut, das kam schon korrekt rüber, ich bin Dir da ganz sicher nicht böse, aber das ist jetzt auch zu sehr “off Topic” und gehört nicht in diesen Thread :wink:


#118

Ja klar. Es sollte schon etwas herausstechen gegenüber dem Rest auf utube. Das waren jetzt auch nur spontane Beispiele. Gadgets interessieren mich pers. eigentlich auch nicht.:smile: Ich meinte damit eher so Alltagstechnik, die jeden von uns interessieren könnte. Es muss ja auch nicht so nerdy IT Spielzeug sein…

Naja, sorry fürs offtopic Thema.:face_with_hand_over_mouth:


#119

Toller Einstand mit einer wirklich schicken Kulisse!

Zwei kleine Kritikpunkte: Ton am Anfang und, dass mir beim Gast ein paar kleine Einspieler gefehlt haben, die das Gesagte unterstützen.


#120

Ich muss hier einfach nochmal feststellen wie heterogen das FKTV Publikum war und damit auch bei der Mediatheke ist. Holger ist auf dem richtigen Weg.

Schmitts Beitrag war es manchen nicht mal wert, sich ihn einmal anzuhören. Mir geht’s anders. Gerade einzeln ein zweites Mal angesehen. Mitnichten geht’s hier ausschließlich um den Drachenlord. Es geht um die Betrachtung von Medien, wer ist souverän und um die Verschmelzung von Virtualität und Realität.

Wie bei FKTV werde ich Folgen mal durchschnittlich, sehr gut oder in größeren Teilen irrelevant finden. Was ich in Folge 1 nicht gebraucht hätte, kam bei anderen hier auch nicht an oder gerade eben doch!

So war das. So ist das. So wird es bleiben. Die Abwechslung im Format wird, wie in FKTV auch, über den Erfolg entscheiden.