Flugkatastrophenfilm nach Flugkatastrophe

Hallo,

zugegeben, von einem Sender wie RTL, welcher mit dem Zeigefinger auf anderen zeigt und dann Kinder Kleinkinder für die Quote in die Hand drückt kann man kein Feingefühl verlangen. Allerdings kann ich mich noch an die Zeit zurück erinnern, wo nach Flugkatastrophen dümmliche Filme über Flugkatastrophen kurzfristig durch einen anderen Film ausgetauscht wurden.
Und heute war es leider mal wieder so weit, eine Passagieremaschine mit über 200 Menschen Bord und unglücklicher Weise sendet heute RTL den stupiden Film über Schlangen in einem Flugzeug. Nun gut, jetzt könne man sagen, das es hier nur um die Schlangen (und Titten) geht und das Flugzeug nur für ein abgehobener Schauplatz eine Rolle spielt, dennoch finde ich, dass man sich überlegen könnte, ob es nicht angemessen wäre, wenn RTL stattdessen einen anderen Film gezeigt hätte. Denn eine Kurzmeldung der RTL-Nachrichten in so einem Film ist meiner Meinung eher deplaziert.

Was meint Ihr? Ist sowas in Ordnung oder hätte RTL da lieber ihr Programm ändern sollen?

MfG Andi

So kurzfristig einen Film austauschen? Warum? Also ich finds nicht schlimm wenn man einen solchen Film zeigt. Sonst dürfte man ja auch nicht Cujo zeigen wenn ein Kind von einem Kampfhund gebissen wurde. Und man müsste auf “Philadelphia” verzichten weil jeden Tag Leute an AIDS sterben. Ich finde, dass ist Korinthen-Kackerei. Sorry.

Also ich fand damals, ein paar Wochen nach dem 11.09.01, das es schon überzogen war Marsattacks aus dem Programm zu nehmen, weil die parallelen doch eher nicht vorhanden sind. Aber bei sowas kann mann zumindest, wenn es am selben Tag oder unmittelbar danach ist den Film mit einem gleichwertigen aus dem Programm tauschen, was ist schon dabei wenn der Film halt 1 Woche später läuft und stattdessen der von nächster Woche schon diese läuft.

also täglich sterben glaubich mehr menschen in autounfällen an krebs, an den folgen von drogen, werden ermordet oder vergewaltigt. müssen wir jetzt auch alle krimiserien, thriller, splatterhorrorfilme, actionfilme und tragödien ersetzen? die sind dann nämlich genauso pietätlos. nur weil ein flugzeugunglück kurzzeitige mediale präsenz erreicht, bedeutet das nicht, dass es gewichtiger ist als all diese vorfälle.

Warum sollten RTL das Programm ändern ?
Tut mir leid, ich kannte keinen von den Opfern. Ich finde es traurig das Menschen sterben mussten, aber diese hochgehypte hysterische Heuschelei ( Tod von Diana, Amoklauf ) geht mir genauso auf den Sack.

Stundenlang wurden gestern wieder Reporter eingespielt, welche eigendlich nichts zu sagen haben, weil niemand etwas wusste.

Genau so ist es. Statt Anteilnahme beizukunden und dann zum normalen Takt überzugehen schiebt das Fernsehen lieber selber Terror. Ich finds unter aller Kanone.

Man sollte eher froh sein, dass es kein Stern TV-Spezial gab, in dem Reporter bereits die Türen der angehörigen belagern

Ich fänds auch schlecht wenn deswegen gleich das Programm geändert wird, dafür sehe ich keinen anlass. Es ist ja dasselbe gewesen als wegen dem Amoklauf in Winnenden die Computerspielmesse verschoben würde, da fehlen einfach die zusammenhänge. An Computerspielen stirbt keiner, und du kannst dir auch sicher sein das noch kein Flugzeug auf der Welt abgestürtzt ist weil ein Flugzeugkatastrophenfilm gelaufen ist. Klar ist das nicht unbedingt sensibel. Aber es wäre übertrieben und geheuchelt daran etwas zu ändern, die angehörigen haben zu dem Zeitpunkt ja auch anderes zu tun als Fernsehen zu kucken, und niemand kann mir weißmachen das er so sehr mit ihnen fühlt (obwohl er die betreffenden nicht kennt) das er ernsthaft den Wunsch hegt einen bestimmten Film nicht zu zeigen.

Und heute war es leider mal wieder so weit, eine Passagieremaschine mit über 200 Menschen Bord und unglücklicher Weise sendet heute RTL den stupiden Film über Schlangen in einem Flugzeug.

Okay, Du hast Recht,…

Entführer sollten ihre Pläne mit den Sendeanstalten abstimmen. Flugzeugentführungen bitte nur noch, wenn “Die Kochprofis” laufen.

Kann es sein, das Du 'n bißchen verspannt bis?

Werd’ mal locker …

Warum sollten RTL das Programm ändern ?
Tut mir leid, ich kannte keinen von den Opfern. Ich finde es traurig das Menschen sterben mussten, aber diese hochgehypte hysterische Heuschelei ( Tod von Diana, Amoklauf ) geht mir genauso auf den Sack.

Richtig

Ich kannte auch keinen der Menschen in den Flugzeug, Ich habe auch in naher Zukunft nicht vor zu fliegen. Ergo ist es mir völlig egal dass der Flieger wahrscheinlich abgestürzt ist. Es ist bestenfalls ‘nice to know’ aber das ist auch die Tatsache dass es in Tansania die Stadt Daressalam gibt. Das weiss man dann, aber es hilft einem nicht wirklich weiter - ausser man wollte jetzt unbedingt da hin fahren.

Ebenso ist es auch völlig überflüssig zu verlangen dass RTL den Film der da jetzt seit über einer Woche angekündigt ist (!!!) aus dem Programm nimmt. Ich für meinen Teil wollt den gern sehen - und habe keiner Verständnis dafür dass jeder jetzt auf ‘oh die armen Wauzis’ macht… Denn ebenso wie es mir egal ist, ist es dem Rest der Welt auch egal - nur bin ich ehrlich - der Rest schlichtweg verlogen.

Und ebenso verlogen ist es jetzt Konsequenzen (von RTL) zu fordern nur weil ein Gewitter auf dem falschen Fleck über dem Atlantik war.

ich finde das auch etwas übertrieben,
genau so finde ich es Schlimm, dass nach irgendwelchen Katastrophen dann Musikvideos plötzlich verboten werden zu spielen, “It’s raining man” nach 9/11 oder “Die perfekte Welle” nach dem Tsunami. Bestimmt haben alle Radios die Evergreens spielen jetzt “Über den Wolken” von Reinhard Mey aus der Playlist genommen.
Manche Zusammenhänge sind einfach so abstrus oder übermäßig makaber, dass ich eigentlich nie Zusammenhänge herstellen würde. :smt009
Im übrigen ist es dann in der Bildnerischen Kunst wieder was ganz anderes, wenn plötzlich irgendwelche Flugzeugabsturz-Filmsequenzen zusammengeschnitten werden, DANN ist das ja wieder “Verarbeitung der ganzen Geschehnisse” und mit musikalischer Kunst, oder mit Filmen kann ich Geschehnisse nicht aufarbeiten? Verarbeiten? Totaler Blödsinn.
Es ist richtig, wenn nach solchen tragischen Unglücken ein gewisser Respekt gezeigt wird, aber wenn ich mein Mitgefühl ausdrücken will, dann gehe ich zu einer Person hin und sage “Hör mal, auch wenn es dir xyz nicht zurück bringt, es tut mir furchtbar leid.” und nicht “Der und der ist ganz böse, weil das gerade SUPER zu deiner Leidenssituation passt, was der verzapft hat.”

Das jetzige Ereignis wird schon ganz schön gehyped. Eigentlich wurde bisher viel Wind um nichts gemacht, es gibt keine Bilder, es gibt keine Toten zu sehen und es gibt auch keine Informationen.

Das Einzige was bisher klar ist: Ein Flugzeug ist im Atlantik abgestürzt und es sind mit großer Wahrscheinlichkeit alle dabei gestorben.

Das alles untermalt mit weinenden Angehörigen, Archivbildern von Air France Maschinen und Flugzeugen, die über das Meer fliegen oder alten abstürzenden Flugzeugen. Man könnte sich mal wieder was Neues einfallen lassen…