Flavor Flav

Wie wäre es einmal den Niedergang einer der wichtigsten Figuren des Hip-Hops in der Sendung zu thematisieren.

In den 80ern gehört der Rapper Flavor Flav der Gruppe Public Enemy an, die bis heute als eine der wichtigsten undeinflusreichsten Formationen dieser Musikrichtung gesehen wird.
Die Alben “It takes a nation of millions to hold us back” und “Fear of a black planet” zählen zu den erfolgreichsten Alben aller Zeiten.

Heute steht Flavor Flav für einen kauzigen kleinen Mann, mit Riesenuhr um den Hals und Plastikwikingerhelm, der sich gerne mal Frauen, die wohl das Abziehbild des dummen Amerikaners darstellen dürften und nebenbei auch maximal halb so alt sein düften wie er, in seine Villa (die aussieht als hätte sie ein (Innen)Architekt aus den Überbleibseln der Rocky Horror Picture Show gebaut) zu holen und dort in fast schon sektenhaften Ritualen seine Auserwählte zu suchen (aka, die Frau, die am meisten Kohle kriegt und nach der Staffel aus der Medienlandschaft verschwindet) und die sozialen Abgründe, die diese “Frauen” dort offenbaren an MTV zu verkaufen.

Damit dürfte Falvor Flav, der früher in seinen Texten vor exsessivem T-Konsum warnte (Channel Zero) und der mit seinem Markenzeichen (der Uhr) zeigen wollte wie wichtig Zeit ist, sich selbst zur absoluten Witzfigur deklariert haben und außerdem mit seinen (vornehmlich farbigen) Gespielinnen auch nochmal das Annsehen der Kultur der fabigen Bevölkerung, welches man sich über Jarzehnte lang erarbeitet hat, ein paar Jährchen zu reseten.

Spätestens als ihm eine der willigen bei der Fleischbeschau in die Bude kackte.

Der Typ hat einfach nicht den Absprung geschafft und will jetzt krampfhaft in der Öffentlichkeit stehen. Er und sein Benehmen sind mittlerweile einfach nur peinlich.

Gleiches gilt auch für diesen wiederlichen und öden pseudo “Rockstar” Bret Micheals.

Ich glaube, das solche Sendungen einfach nur möglichst billige Massenproduktion ist. Da mitlerweile MTV regelrecht „überschwemmt“ wird mit solchen Sendungen, sei es Flavor of Love1/2 , Rock of Love, A shot of Love mit Tiela Tequila(oder so… :smiley: ) , Amor irgendwas (ein italiener den ich nicht kannte :smiley: ) , und auch Paris Hilton Best friends for ever usw. … Alle funktionieren nach dem Prinzip: am Ende jedes Tages oder Woche fliegt einer Rauß.

Chuck D hat sich selbst entsetzt über Flav gezeigt und gesagt, dass er die meisten dieser Sendungen als Minstrel-Shows empfindet, womit er Recht hat.
Naja, Flavor war für mich immer eine Art Maskottchen, für P.E. zählt Chuck mehr und der gibt sich glücklicherweise für soetwas nicht her und achtet auf seine Integrität.

Schade, dass MTV mittlerweile nur noch 50jährige Oldschoolrapper mit dicken Uhren um den Hals, die ihren Zenit schon überschritten, gar überrundet haben und notgeile Teenies, die, um endlich mal wieder zum Schuss zu kommen, erst Mutti überzeugen müssen oder auch verwöhnte Scheißblagen, die rumheulen, wenn sie zum sechzehnten Geburtstag nur ein Cabrio geschenkt bekommen (ich könnte wohl ewig so weiter machen) zeigt. Muss denn wirklich erst wieder jemand Amok laufen, damit MTV (M=Music!!!) seiner Rolle gerecht wird. Vorbei scheinen doch die guten alten Zeiten, als man sich auf Musiksendern noch Musikclips ansehen konnte. Heute kommt nur noch Schrott!

Edit: Schade auch, was aus Flavor Flave geworden ist! Und was hat sein Markenzeichen noch zu bedeuten? Ach ja, verschwende nicht deine Zeit! :smt011

-Flavor of Love 1+2(+3?)
-I Love New York 1+2
-Rock of Love 1+2+3
-A Shot at Love 1+2+3+4
-A DOUBLE Shot at Love 1
-That’s Amore 1

Basiert doch alles auf dasselbe…jemand sucht die „wahre Liebe“…mal öfter mal weniger…aber geht es im Grund nicht wirklich nur um die Kohle? :confused:

Vergessen sollte man nicht die diversen Spin-Offs:

  • Charm School 1+2 (unartige Frauen werden auf eine Benimmschule geschickt ; die Beste gewinnt Geld)
  • I Love Money 1+2 (Kandidaten aus den Dateshows spielen um Geld)
  • From G’s to Gents 1 (+2 ?) (wie Charm School - nur mit Männern)

Kann sein, dass es noch mehr gibt.

aber geht es im Grund nicht wirklich nur um die Kohle? :confused:

Nein, nein, natürlich nicht, haha.

Nebenher geht es auch noch um Minderwertigkeitskomplexe, den schnellen Ruhm und Selbstdarstellung.

Basiert doch alles auf dasselbe…jemand sucht die „wahre Liebe“…mal öfter mal weniger…aber geht es im Grund nicht wirklich nur um die Kohle? :confused:

Es geht hier aber nicht um die Sendung, sondern um die Person.

Also ich finde,dass Flav noch das unterhaltsamste ist was durch diese ganzen Shows auf MTV zu sehen ist.Außerdem finde ich,dass man wieder sehen kann das grade die die auf dem 1. Blick abgedreht wirken oftmals sehr normal sind.

Flavor Flav ist doch schon weit vor Flovor of Love in den Reality Sumpf abgestürtzt. Angefangen hat das gluab ich mit “Surreal Life”, einer Art Promi Big Brother im Ami Land und darauf folgte “Strange Love” wo er versuchte Brigitte Nielsen :shock: ! Herz für sich zu erobern mit der bereits in Sureal Life angebandelt hatte. Oder so…

Eigentlich seltsam wo doch sein Frauentyp ein anderer zu sein scheint. Irgendwie schon schade um ihn, aber wer weiß? Vielleicht hat er ja sogar seinen Spaß dabei?

Ich hab abends manchmal Mtv geschaut wegen der Tricksereien, und davor liefen öfters eben diese Reality Formate und so denke ich habe ich in einige schon mal rein geguckt, manchmal ist man zum umschalten einfach zu dröge.
Eines habe ich aber mal absolut nicht kapiert:
In dieser double Shot Sendung mit den mir völlig unbekannten bisexuellen Ikkitwins wurde erst am Schluss der Folge offenbart das sie Zwillinge sind, ich hab den Anfang nicht gesehen aber laut Rückblende haben die Mädchen halt immer gewechselt und bla… die Kandidaten dachten es wäre eins.

So was aber daran absolut unlogisch ist:
Wenn ich bei so einer Sendung mitmache weil dieser da zu umwerbende “Star” meine große Liebe ist, wie kann es dann sein das eine eineiige Zwillingsschwester eine Überraschung ist? Und das wenn die Sendung auch noch Double Shot heißt? Gehe ich da nicht gerade hin um eine der Zwillinge zu bekommen? Natürlich gehe ich da in Wahrheit für ein bisschen Geld und drei Minuten Ruhm in Form von Demütigung hin, aber offiziell tue ich es doch aus Liebe.
Das gleiche ist es wenn die Mädchen Flavor Flavs Namen nicht schreiben können. Natürlich ist das Ganze eine Farce, aber trotzdem… :?

Mir kommen da gerade ein paar Fragen die ich mir noch nie gestellt aber auf einmal ganz interessant sind:
Gibt es diese bisexuellen Variante eigentlich auch mit einen Burschen in Hauptrolle? Oder komplett Schwul/lesbische Daitingshows? Wäre doch eigentlich nur gerecht.

Gab es mal ein verbleibendes Paar aus IRGENDEINER Daitingshow? Muss ja nicht beabsichtigt wurden sein…

-Flavor of Love 1+2(+3?)
-I Love New York 1+2
-Rock of Love 1+2+3
-A Shot at Love 1+2+3+4
-A DOUBLE Shot at Love 1
-That’s Amore 1

Mir kommen da gerade ein paar Fragen die ich mir noch nie gestellt aber auf einmal ganz interessant sind:
Gibt es diese bisexuellen Variante eigentlich auch mit einen Burschen in Hauptrolle? Oder komplett Schwul/lesbische Daitingshows? Wäre doch eigentlich nur gerecht.

Gab es mal ein verbleibendes Paar aus IRGENDEINER Daitingshow? Muss ja nicht beabsichtigt wurden sein…

In all diesen Sendungen die von mir genannt wurden blieb kein einziges Paar zusammen BIS AUF EINES, nämlich A Double Shot at Love…der Gewinner/die Gewinnerin ist immernoch mit der Partnerin zusammen.

und zur ersten Frage: Nein^^

Es geht hier aber nicht um die Sendung, sondern um die Person.

es geht hier aber um einen THEMENVORSCHLAG…könntest du dir wirklich vorstellen das der Fernsehkritiker über irgendnen Rapper berichtet den es nichtmehr im TV zu sehen gibt`?

Nein, aber über eine der wichtigste Figuren des Hip-Hops, der jetzt alles für das er stand mit solchen Formaten verspottet.

Tut mir leid wenn der Typ für irgendeinen von euch noch ein Idol ist, aber mich wiedert er nur an.
Die Mädchen (ich schreibe ganz bewusst Mädchen und nicht Frauen) könnten deutlich seine Töchter sein. Er nutzt die Show um seine ohnehin sterbende Karriere zu retten und in seinem Altern nochmal “richtig Spass zu haben”!
In dieser Show knutscht er mit jeder der Kanidaten rum (ich möchte wirklich nicht wissen was die alles schon im Mund hatte, geschweige denn er :smt095 ) und die letzten paar Kanidaten bekommen sicher alle ne “Extra Wurst” eckel
William Jonathan Drayton, Jr. (so heißt er übrigens wirklich) wäre besser dran gewesen seine Alter in Würde zu genießnen.

Nein, aber über eine der wichtigste Figuren des Hip-Hops, der jetzt alles für das er stand mit solchen Formaten verspottet.

alsoich habe noch nie was von ihm gehört vor der show :smt017

alsoich habe noch nie was von ihm gehört vor der show :smt017

Wie alt bist du?

Die die Flavor Flav kennen sind jetzt bestimmt schon älter und ich glaube das keiner von den älteren noch Flavor Flav hören würde…und wie sollte man sollst Werbung machen wenn seine Zielgruppe ihn garnicht kennt?

Die die Flavor Flav kennen sind jetzt bestimmt schon älter und ich glaube das keiner von den älteren noch Flavor Flav hören würde…und wie sollte man sollst Werbung machen wenn seine Zielgruppe ihn garnicht kennt?

Public Enemy haben in den 80er Jahren die Hip-Hop-Szene weit voran gebracht, sie haben sie sowohl in den Fokus der Öffentlichkeit gebracht und Qualität abgeliefert, um die sie heutige Generationen nur beneiden können (Hallo Bushido, Hallo 50 Cent). Außerdem haben sie (trotz Fehlern) allein durch ihre Musik viel für die Anerkennung der Farbigen Bevölkerung getan.
Und wie man sonst Werbung machen sollte? Hm, mal schauen, vielleicht die Musik im Fernsehen und Radio spielen? Und ansonsten muss könnte man sich ja auch einfach zurück ziehen und neuen Künstlern und solchen die es werden wollen Platz machen, anstatt zwanghaft im Rampenlicht bleiben zu wollen und sich alles, was man erreicht hat in den Schmutz zu ziehen?

Das ist zum einen etwas, was man durchaus personenbezogen thematisieren sollte (Flavor Flav ist ja nur das absolute Extrem, Michael Jackson hat sich ja auch ganz schön was geleistet) und dann kann auch gleich noch der Bogen zum Fernsehn geschlagen werden, dass solche alt-ehrwürdigen Idole gegen Fast-Food eintauscht.
Advanced Chemestry, wann hat man zuletzt mal was über die Berichtet? Pioniere der deutschen Hip-Hop-Kultur und durchaus auch politisch engagiert (Intergrationsprobleme, siehe “Fremd im eigenen Land”).
Specter, Halil und Spaiche, wann wurde mal ein Hintergrundbericht über die gebracht? Mal abseits von peinlichen Aggro-Parodien von irgendwelchen Möchtegern-Komikern, das waren/sind Musiker, die viel für die Musikkultur in Deutschland getan haben.
Jimi Hendrix, Bob Dylan, Notorious B.I.G., 2Pac, Bob Gellendorf (nach LIVE AID haben wir da ja unsere Schuldigkeit getan) sind auch solche Fälle und das ist ja nur die Spitze des Eisbergs.
Das man zu feige ist dem Publikum auch mal unbekannte Künstler zuzumuten kann ich zu einem gewissen Maß nachvollziehen (leider), dass man alte Idole so mit Füßen tritt ist aber für mich unverständlich.

Zu dem gesamten Thema fällt mir jetzt das neue Lied von Eminem ein: We made You
http://www.mtv.de/videos/20107255

mit einer der gründe, weswegen ich froh bin, kein MTV mehr zu haben. Da wird überhaupt keine Musik mehr gespielt und nur noch solche Datingsshows. So wie Flavor Flav. Der muss ja ganz arm dran sein, fianziell gesehen! Vielleicht sollte es eine Public-Enemy-Reunion geben!
Ich muss auch ehrlicherweise sagen, ich kannte Flavor Flav auch erst nur, durch diese Show.
Genauso schade, ist dieser Pseudo-Journalismuss bei “MTV Urban”, dass es mittlerweile im Netz gibt. Da könnte ich durchdrehen. Tipp des Tages: Massiv. Dann greifen die das Thema Hiphop in Deutschland auf, aber da hätte ich mehr erwartet.
Was mich intressieren würde, wies da mit der Senderlizenz ist, ob die bei MTV an bestimmte Bedingungen geknüpft ist zum Beispiel, dass MTV nen bestimmten Anteil Musik am Tag spielen soll oder so!
Aber zum Glück, hab ich weder MTV noch Viva. Denn MTV ist ein Mix aus Jamba & Dating-Shows geworden.