FKTV-YouTube-Kanal & Videoamt

Dieser Beitrag ist eine Antwort auf http://www.youtube.com/watch?v=4xQ0RgpjLdk (“Paar Worte zu diesem Kanal hier!”)

Oh-oh. Mit diesem Video hast du leider in ein Wespennest gestochen. Es herrscht kein Kleinkrieg auf YouTube, sondern unlauterer Wettkampf zwischen verschiedenen Kanälen und das mit asozialen Mitteln und ich muss dir unterstellen, dass du grundlegend unterinformiert bist, was diese Situation betrifft. Vor ein paar Stunden noch hattest du das Videoamt abonniert, was nun nicht mehr der Fall ist, woraus ich schließe, dass du irgendwann in der Zeit kurz den Streit mitverfolgt hast. Was du vielleicht nicht weißt: Vom Videoamt-Kanal wurden fast alle Videos entfernt. Die Hauptarbeit von Videoamt war es, die perfiden Methoden, die Tricks, die Scheinheiligkeit, die Geldgeilheit, die Betrügereien und die ganzen Lügen auf YouTube aufzudecken für ein ehrlicheres Umgehen auf YouTube miteinander und für Qualität statt Abzocke. Er hat die selbe Arbeit für YouTube geleistet, die du für das deutsche Fernsehen leistest. Der Grund, warum man sich all die informativen und weltbildändernden Videos nicht mehr ansehen kann, ist der, dass der Kanal durch andere Kanäle wie clixoom abgemahnt worden ist und das ohne jegliche rechtliche Befugnis. Doch der Kanal wurde Opfer derselben anonymen und automatisierten Arbeitsweise von YouTube wie auch du bereits zweimal. Du kannst nun nicht hergehen und dich einerseits für eine der Parteien aussprechen und dich gleichzeitig aus dem Streit heraushalten. Die Affäre ist größer als du denkst. Ich könnte dir einiges über manche der Kanäle erzählen, die du abonniert hast.
Meine innige Bitte ist, dass du dich auf keinen Fall gegen das Videoamt stellen solltest (ob mit Worten oder ohne). Das ist einer der wichtigsten deutschen Kanäle und ihr steht für dieselben Ideale. Ich sehe aufgrund deiner kurzen Eingewöhnungszeit und der zahlreichen gelöschten Videoamt-Videos gerne darüber hinweg, dass du momentan sehr einseitig informiert bist, daher wollte ich dich dies noch wissen lassen als jemand, der die Skandale seit Monaten regelmäßig mitverfolgt und -diskutiert. clixoom macht seine Arbeit tatsächlich handwerklich gut, aber vor allem auch im Täuschen. YouTube ist nur vordergründig freundlich, authentisch und unzensiert, hinter den Kulissen geht es heiß her. Ich hoffe, du wirst glücklich mit deinem Kanal.

Oh, und es wurden bereits von dir beabsichtigte Methoden wie das Begrüßungsvideo und Textoverlays bemängelt. Erstere werden vor allem von den großen YouTubern zwecks Mehreinnahmen eingesetzt und zweitere sollten sehr dezent, etwa für Korrekturen verwendet werden. Auf keinen Fall sollte darin ein Link auf deinen Kanal enthalten sein. Fast alle Kanäle tendieren mit größerer Abozahl zu zunehmendem Missbrauch von Funktionen, Verstößen gegen YouTube-Richtlinien und teilweise werden sogar Bots eingesetzt. coldmirror ist leider eine seltene Ausnahme; allerdings ist es ihr aufgrund von copyright-Verstößen auch gar nicht mehr möglich, auf YT Geld zu verdienen. Ein HerrTutorial hingegen bekommt monatlich ein Traumgehalt ausgezahlt. Kurz gesagt, rutsche du bitte nicht auch noch in die “Abonnieren!”-kreischende Riege ab, das wäre ein zu großer Verlust.

Ich habe diese ganzen sogenannten “Skandale” immer rudimentär mitgekriegt. Aber trotzdem möchte ich mich mal kurz äußern:

Findet Ihr nicht, dass ihr nix besseres zu tun habt? Ich meine, dass hier ist alles virtuell - nicht echt, nicht die wirkliche Realität! Viele YT-User tun ja geradeso, als ob es nix heiligeres gibt als YT-Kanal XY oder machen tatsächlich ganze Bandenkriege. Ich finde das auch irgendwie peinlich. Holger hat ja schon zu genüge erklärt, dass er den Channel nur für Videos benutzrn wird, wie z.B. das Interview oder eben mal ne harmlose Clixoom-Frage an Anke Engelke oder Ina Müller. Wie gesagt, ich für meinen Teil finde das wirklich ziemlich affig von vielen YT-Usern wie die da streckenweise abgehen als ob ihr Leben davon abhängen würde. Ich für meinen Teil habe 3-4 Kanäle aboniert (TheEmero und noch 2-3 andere Lets Player mit Retrobezug) und das war es dann auch.

@Holger: ich würde es trotzdem toll finden, wenn Du die Postecke weiterhin auch auf MyVideo veröffentlichst. Mir ist, im Gegensatz zu vielen anderen, MyVideo deutlich sympathischer. Und schaden tuts ja auch nicht, oder?

@ Anchantia:
Nein, ich habe sonst nichts Besseres zu tun. Findest du es schlecht, den FK auf Unstimmigkeiten hinzuweisen? Hast du nichts Besseres zu tun, als die Kritik einer Kritik zu kritisieren? Ich finde dieses Pauschalargument sinnlos, sorry.

In seinem Video sagt der FK, er werde sich zu den “Kleinkriegen” nicht äußern und begeht dann den Fehler, es doch zu tun und haut gleich mal eine Fehlinformation bzgl. Videoamt vs. Filmkritik raus. Ich finde es angebracht, sich da einzuschalten und zu korrigieren.

Das ist doch ganz klar: Die wollen alle ein Internet-Star werden. :lol:
http://www.youtube.com/watch?v=SUEAhFTHmt0
Dafür lohnt es sich dann auch richtige battles auszutragen, denn jeder will ja berühmt werden und dann vielleicht einen Webvideopreis gewinnen. :twisted:
Wahrscheinlich gibt es auch einige Leute, die mit der Werbung Geld verdienen.

Nicht einige, alle Partner-Accounts.

Lee hat schon Recht, mittlerweile gehts da um weit mehr als ein bisschen Internetruhm. Auch ich bin Zuschauer von Franc Tausch und Videoamt, mehr oder weniger ein Missverständnis die ganze Sache.

dass hier ist alles virtuell - nicht echt, nicht die wirkliche Realität!

Doch doch, es ist verdammt echt! Mindestens genau so echt wie der Heimfahrt vom Büro im Auto oder der Ubahn… das ist es ja eben, es stecken immer echte Menschen dahinter.
Ohne „das hier“ würden wir hier gar nicht im Forum sitzen und uns alles mögliche schreiben :wink:

Andererseits: Youtube ist für den Fernsehkritiker gar nicht so wichtig. Ich finde es schon beachtlich, was für einen Erfolg er mit dieser Seite hat, ohne auf youtube aufzubauen. Damit bleibt er auch unabhängig und das sollte auch weiter so bleiben. Hier gibt es einen tollen Player ohne dämliche Kommentare darunter von irgendwelchen Mitten-Im-Leben-Darstellern, die es im Suff gerade noch an die Tastatur geschafft haben, das hat der Holger auch einfach nicht verdient. (Gut, die kann man zwar abschalten bei YT, aber dann ist es um so sinnloser, sie dort online zu stellen)
Wenn er seine Videos auf Youtube hochlädt, wandert evtl. eine Gruppe von Zuschauern dorthin ab. Die sind aber schwerer zu halten, sollte plötzlich youtube wegfallen.
Hier hat er selber alles unter Kontrolle und das ist auch gut so :slight_smile:
Dass die Postecke bei myvideo ist, ist auch gut, so verdient er vielleicht ein bisschen was dazu an der Werbung.

Kann jemand für mich Unwissenden kurz zusammenfassen, worum es da eigentlich geht? Videoamt? Noch nie gehört… :smt017

Klar.

  1. YouTube-Partner verdienen durch Be trügereien tausende Euro.
  2. Kanal “Videoamt” weist auf Be trügereien und nicht wettbewerbsmäßige Methoden hin.
    Nun geschehen zwei Dinge parallel:

3a) Ein dritter YouTube-Kanal bekommt von clixoom eine Abmahnung wegen Copyrightverletzung, obwohl dieser Kanal der Urheber ist.
4a) Videoamt berichtet von dem Fall und bekommt ebenfalls eine Abmahnung von clixoom, weil ein Screenshot des clixoom-Kanals gezeigt wird = angebliche Copyrightverletzung.
5a) clixoom-Betreiber moderiert deutsche Videowebtage, bei denen der FK den Publikumspreis abräumt und den Moderator als netten Herrn kennenlernt.
6a) Der FK trifft außerdem YouTube-Mitarbeiter, der ihn überzeugt, wieder einen Kanal zu eröffnen.
7a) Der FK wendet sich auf seinem neuen Kanal gegen das Videoamt.

3b) Das Videoamt weist auf nicht wettbewerbsmäßige Methoden anhand eines befreundeten, aber unkenntlichen gemachten Kanals hin.
4b) Zuschauer erkennen Kanal dennoch und veröffentlichen den Namen, FilmKritikTV.
5b) Ein Streit zwischen Videoamt und FilmKritikTV wird durch Dritte hochgepusht, dessen beide Parteien sich überhaupt nicht feindlich gegenüberstehen.
6b) Der FK erfährt von dem “Streit” und hält ihn für echt. Das Videoamt-Statement vier Stunden vorher bemerkt er nicht, weil er den Kanal schon wieder entabonniert hat.
–> 7a.

Edit: Es handelte sich nicht tatsächlich um Abmahnungen, sondern um sogenannte Strikes. Drei davon bewirken, dass ein YouTube-Partner auf Lebzeiten nicht mehr YouTube-Partner werden kann. Da das Videoamt dank eines ähnlichen Falls bereits einen Strike hatte, sind ihm nun alle Sicherheiten genommen. clixoom wusste, dass Videoamt bereits einen Strike besaß. Das Videoamt hat vorher nie Kritik an clixoom geübt.
Leider ist das B-Wort hier verboten, weshalb ich es oben getrennt schreiben musste.

Und in China ist ein Sack Reis umgefallen.

Was ich mit meinen vorherigen Post ausdrücken wollte:
Wir haben hier in Deutschland echt genug Probleme - und damit meine ich nicht diese lächerliche “Plagiatsaffäre” die nur als Ablenkung gilt. Am freitag wird z.B. im Bundestag die Hartz IV Reform durchgewunken werden. Die Medien berichten immer nur von 5-8€ Erhöunh, aber nicht davon das viele Rechte der Betroffenen weiter eingegrenzt und beschnitten werden. Studenten dürfen ab dieses Jahr sehen wie sie über die Winter kommen, da ihnen die Heizkosten nicht mehr bezahlt werden. Alleinerziehende Mütter werden immernoch gesellschaftlich geächtet und niedergemacht. Jeden Tag sterben in der Welt 20.000-30.000 Menschen am Hungertod. Jeden Tag werden Millionen von Tieren qualvoll geschlachtet nur damit die Masse mit widerlichen McDonalds-Fraß vollgestopft wird.

Und ihr diskutiert hier ehrlich über irgendwelchen YT-Kindergarten?
DAS meine ich mit: habt ihr nix besseres zu tun? Volksverblödung wird scheinbar nicht nur von RTL & Co erfolgreich betrieben…

Lee bestätigt im Grunde diesen Irrsinn, den ich meine - und deswegen bleibe ich dabei, dass ich mich dazu nicht weiter äußere.

Ich habe mich deshalb kurz zu Videoamt geäußert, weil mir in einigen Kanalkommentaren bereits zum Vorwurf gemacht wurde, dass ich Clixoom eine Frage schicke und FilmkritikTV abonniere - so als sei ich gezwungen, hier Solidarität mit diesem Videoamt üben zu müssen. Wie komme ich denn dazu?

Ganz ehrlich. Ich frage mich auch, wie man mit Videos (massenhaft) Geld verdienen soll. Ich nutze Youtube für Videotutorials zu einem Spiel. Ich freue mich, wenn ich anderen helfen kann. Was will ich mit dem schnöden Mammon? Außerdem habe ich in meinen Anfangstagen das ein oder andere Musikvideo von eher unbekannten Künstlern/Liedern hochgeladen. Damit will ich auch kein Geld verdienen. Ist ja nicht meine Leistung, diese Musik hergestellt zu haben.

Ich finde dieses Treiben armselig. Tut mir leid, das sagen zu müssen. Aber Youtube ist doch nur eine Spielerei. Zeitvertreib. Um Langeweile tot zu schlagen. Was anderes ist denn auch Fernsehkritik.tv? Klar, da werden Missstände im TV aufgezeigt. Aber welche Relevanz hat das denn überhaupt für den normalen Menschen? Null. Durch Fernsehkritik.tv wird diese Welt kein besserer Planet. Dadurch wird die Arbeitslosigkeit nicht gesenkt und auch nicht das BIP vermehrt. Es wird kein Baum gerettet und Krankheiten werden auch nicht geheilt. Es stillt keinen Hunger in der “Dritten Welt” und beendet keine bewaffneten Konflikte. Es ist natürlich mehr eine philosophische Frage…

Aber ich möchte diesen Thread mit meinem (zugegeben etwas wirren) Exkurs nicht zweckentfremden.

Anchantia: Wenn du glaubst, dass dein “Andere Probleme sind wichtiger als deins”-Argumentchen irgendeinen Eindruck auf mich macht, bist du bei mir an der falschen Adresse.

FK: Deine Aussage ist so, wie sie aktuell im Video zu hören ist, sachlich falsch. Ganz unabhängig davon, ob du mich oder meine Argumentation irrsinnig findest oder nicht.
Es ist mir im Übrigen gleich, ob du zu clixoom stehst. Ich erwarte nicht von jedem, der YT benutzt, dass er sich mit der personellen Infrastruktur auseinandersetzt. Jeder soll die Kanäle abonnieren, die er gerne sehen möchte.
Ebenso egal ist mir, ob du die falsche Behauptung nun entfernst, korrigierst oder auf ewig bestehen lässt. Ich empfand es einfach als meine Pflicht, dir die Dinge zu erklären, wie sie wirklich sind.
Ich gebe zu, dass der Streit zwischen vielen Usern sehr emotional geführt wird. Ich weiß nicht, an was für Leute du geraten bist, dass du dich aufgefordert siehst, Solidarität üben zu müssen. Das musst du nicht. Aber du solltest anerkennen, dass du die Lage falsch eingeschätzt hattest.
Eine Sache noch zum Schluss: Das Videoamt steht - auch wenn es so wirkt - nicht allein da, sondern erfährt große Unterstützung von vielen, auch bekannten Kanälen. clixoom hat zwar ein Vielfaches der Abonnenten des Videoamts. Dennoch musste clixoom aufgrund der Affäre einsehen, dass es machtlos war; alle Kommentare wurden vorübergehend deaktiviert und das hauseigene Brainwashing-Video aufgrund massiver Proteste gelöscht. Die aktuellen Kanäle spiegeln in keiner Weise wider, was sich dort vor Kurzem ereignet hat.

Und bevor sich noch jemand aufregt: Die Streitigkeiten zwischen den Kanälen werden gerne heruntergespielt, aber es handelt sich dabei um Unternehmen. YouTube kann eine hervorragende Geldquelle sein. Richtig große Kanäle wie DieAussenseiter werfen einen niedrigen sechsstelligen Dollar-Betrag im Jahr ab. Wer von euch verdient im Jahr so viel Geld? Wer von euch ist naiv genug zu glauben, es gäbe dort keinen Kampf um die Toprankings? Der darunter leidet, das ist der Zuschauer. Und ich sehe nicht ein, warum gerade Besucher von Fernsehkritik.tv völlig unreflektiert gegenüber YouTube-Kanälen stehen sollten. Wem ich bis hierhin nicht die rosarote Brille von der Nase reißen konnte, dem werde ich auch mit noch mehr Geschreibsel die Augen nicht öffnen können und damit wird das hier wohl mein letzter Kommentar zum Thema gewesen sein.

Ach Lee ist doch klar, bei YouTube herrscht Wettbewerb; dass auch mal mit nicht ganz fairen Methoden gearbeitet wird ist doch kein reines Problem der virtuellen Welt. Dass solche Methoden nicht richtig sind, sei mal dahingestellt.
Wenn ein Channel aber ansonsten guten Content bietet, der mich interessiert, teile ich da voll und ganz Holgers Meinung: Wieso soll man sich in so einen lächerlichen Kleinkrieg reinziehen lassen? Als User schau ich mir an was mir gefällt und der Rest ist mir eigentlich herzlich egal.
Du, Lee, scheinst wohl persönlich sehr berührt zu sein von diesem Streit, weshalb dir das Thema wohl wesentlich wichtiger ist, als den meisten hier. Viele YouTube Nutzer interessiert es einfach nicht, was dort hinter den Kulissen abgeht, und das kann ich wie oben beschrieben auch vollkommen nachvollziehen.
YouTube jetzt hier mit dem Fernsehen, und vor allem einem öffentlich-rechtlichem gebührenfinanziertem Fernsehen zu vergleichen hinkt dann total.

Na da scheint ja ein Kelch herabschauender Belustigung an mir vorbeigegangen zu sein :smt005
Obwohl ich selbst viel auf YouTube schaue von den genannten FilmKritikTV und Clixoom. Sind ja auch gut gemacht :slight_smile:
Und etwaige Streitereien drumrum interessieren mich net.

Ohmann, ich weiß nicht, wie man sich über YouTube-Videos so auslassen kann. Klingt ja wie ein Gerichtsprotokoll.
Ich seh das ganze wie das blaue Plastikröhrchen.

strohaLm: Ich habe auch überhaupt kein Problem damit, wenn sich jemand mit der Thematik nicht auseinandersetzen möchte. Ich habe nur ein Problem damit, wenn Unwissenheit zu Falschaussagen führt, obwohl derjenige sich gar nicht hatte äußern wollen.
Es interessiert übrigens eine ganze Menge User dennoch, was hinter den Kulissen abgeht. Nicht alle wollen sich nur dschungelcamplike amüsieren, ein großer Teil erkennt die systematischen Täuschungen der Kanäle. Das hört sich wie eine Verschwörung an, weil ich es auch gar nicht in allen Einzelheiten erklären will, aber es wird tatsächlich vereinzelt mit 9live-Methoden gearbeitet.
Oh, und mein Vergleich hinkt nicht: Zwei Medien, zwei Kritiker. Dass das eine zwangsfinanziert wird, ändert herzlich wenig.
Emotional? Vielleicht. Aber scheinbar mit einem ganzen Batzen mehr Backgroundinformationen ausgestattet. :slight_smile:

Und nun wirklich der letzte Kommentar von mir zum Thema:
Ich kann die Reaktion des FK nachvollziehen, weil er gar keine andere Wahl hat. Er kann sich nicht gegen clixoom stellen, weil er bisher nur clixoom kennt, kann sich aufgrund der Kritik aber auch nicht eindeutig dazu gesinnen. Was bleibt ist nur die Flucht ins Neutrale; die Streitigkeiten werden trotz ihrer Bedeutung als peinliche Kleinkriege heruntergespielt, um darüber erhaben zu sein. Trotzdem existieren diese Streitigkeiten und fast jeder der ganz großen Kanäle ist in irgendeiner Weise involviert. Es ist nicht leicht, da durchzusteigen, vor allem aufgrund von über 100 gelöschten Videos zum Thema von diversen Kanälen. Aber wenn man schon nicht den völligen Durchblick hat, sollte man auch keine Seitenhiebe austeilen.

die Streitigkeiten werden trotz ihrer Bedeutung als peinliche Kleinkriege heruntergespielt, um darüber erhaben zu sein. Trotzdem existieren diese Streitigkeiten und fast jeder der ganz großen Kanäle ist in irgendeiner Weise involviert. Es ist nicht leicht, da durchzusteigen, vor allem aufgrund von über 100 gelöschten Videos zum Thema von diversen Kanälen. Aber wenn man schon nicht den völligen Durchblick hat, sollte man auch keine Seitenhiebe austeilen.

Hast du denn nicht mal daran gedacht, dass diese großen Kanäle in diese Streitigkeiten involviert sind eben weil das Klicks durch Leute wie dich bringt die sich für den Kindergarten interessieren?
Für mich hört sich das so an wie ein “Beef” zwischen Hip-Hoppern…die sind auch meistens inszeniert weil immer beide Seiten profitieren.
Wenn du also wirklich was dagegen hast dann sollte es dich, wie auch den FK, einfach nicht jucken.

Es amüsiert mich immer was für Spinner es im Netz gibt. Für jeden belanglosen und langweiligen Mist gibt es mindestens eine Person, die sich dafür interessiert. Warum soll man sich dafür interessieren, ob Youtuber xy irgendwelchen “unlauteren Methoden” nachgeht. Ich schaue mir ein Video oder auch nicht. Mehr hat man mit der Plattform als Nutzer nicht zu tun. Was interessiert mich wer wie viele Klicks, Daumen hochs, oder Abonnenten hat?

Zuerst dachte ich, das wäre eine Parodie auf Politaktivismus. Aber nö.

Willst du jetzt Leuten verbieten sich für etwas zu interessieren? Natürlich schaut man ein Video an oder auch nicht, trotzdem muss gestattet sein darüber aufzuklären. Du könntest ja auch sagen ich ruf bei Call-in-Shows nicht an, was interessiert mich das. Trotzdem darf Holger darüber aufklären, genauso wie andere das Recht haben selbiges auf YouTube zu machen.

Also ich verfolge diese ganze Videoamt vs. Simon Desue(HalfcastGermany)/Clixoom/…-Geschichte jetzt schon seit ner ganzen Weile und fand es zeitweise auch recht interessant aber inzwischen ist es so ein Kindergarten geworden. Die ganzen Videoamt/Simon Desue/…-Fanboys flamen was das Zeug hält und es wird echt immer sinnloser. Fand die Aufklärungsarbeit vom Videoamt immer recht interessant aber, dass durch die ganzen Kiddies daraus immer mehr ne “Hexenjagd” wurde, ist echt schade.
Der Fernsehkritiker macht glaub ich alles richtig, in dem er sich einfach raushält und ich bin froh das er so ein, für diese unterirdische YT-Community wirklich dringend benötigtes, dickes Fell hat ^^

mfg

Ich versteh jetzt nicht wo der Skandal ist??? Könnte das nochmal jemand erklären? Ich mein Skandal ist ein kräftiges Wort.