FKTV 194 mit Werner Schulze-Erdel

Hier kann darüber diskutiert werden!

//youtu.be/FiEYkE_bWi0

Und das hier ging gleich mal auf YouTube :smiley:

//youtu.be/QwWdvgePFtU

Dieser Ausschnitt wurde gestern schon auf YT veröffentlicht und in den einzelnen Foren heftig diskutiert: :lol:

Ein herausragender Gast! Erst mal vielen Dank an Holger, der das Interview gemacht hat!

Ich war früher auch ein riesiger Fan von Ruck Zuck und dann natürlich Famillien Duell (was ich geliebt habe). Ich bin damit quasi aufgewachsen und habe es auch oft geschaut, wenn ich früher von der Schule heimgekommen bin.

Werner war damals schon immer ein supersymphatischer Moderator und das hat er in dem Interview auch wieder gezeigt.
Ein total netter, aufgeschlossener, toller Typ. Ich mag ihn jetzt noch mehr!

Und schon itneressant, was so alles noch rausgekommen sind. Damit meine ich die Dinge, die er zum ersten mal erzählt hatte.

Ich hätte nochmal 2 STunden zuhören können und es wäre nie langweilig geworden.
Das Ende kam mir aber etwas “aprupt” vor. Ich hatte das Gefühl, dass da durchaus noch Fragen (vom Publikum oder Chat) da gewesen wären.
Aber das ist Meckern auf sehr hohem Niveau!

Ich freue mich auf die nächsten Top-Gäste!

Das Ende kam mir aber etwas “aprupt” vor. Ich hatte das Gefühl, dass da durchaus noch Fragen (vom Publikum oder Chat) da gewesen wären.

Nein, war nicht mehr - sonst hätte ich das selbstverständlich noch abgearbeitet!

Alles klar dann hatte mein Endruck getäuscht.

Zu dem Rocket-Beans Thema: die RB Community soll nicht auf Holger bashen. Die Aussage kam ja nicht von ihm und Holger hat ihn darin auch nicht bestärkt.

Davon abgesehen hat Werner mit seiner Kritik doch Recht!

natürlich hat Holger ihn indirekt bestärkt. Aus gutem Grund auch… extrem immer nur auf einer Seite sein und die anderen bashen bringt auf der Gegenseite auch keine Sympathien @KevinTH

Zur Sendung: Am Anfang hab ich mich noch gefragt, wie lange ich mir das antun will… erinnerte mich mehr an eine Mischung aus Sendeschluss und Sprechplanet. Aber ab der Mitte wurde es immer interessanter und der Schluss war ja mal der Hammer :slight_smile: Schön, wie Werner aufgegangen ist. Der Alex aus Berlin wird den Tag wohl auch sein Leben lang nicht vergessen :smiley:

edit: Falls es jetzt falsch ankam: Ja, die Kritik von Werner war absolut berechtigt, in meinen Augen :slight_smile:

Eine kurzweilige Folge, hat echt Spaß gemacht. Immer wieder schön zu beobachten ist, wie sich einige Gäste im Laufe der Sendung richtig entfalten. Sie scheinen offensichtlich dankbar zu sein, nicht ständig unterbrochen und/oder für die Selbstinszenierung des Moderators benutzt zu werden.

Klar, dass die Äußerungen zum Chatduell ein gefundenes Fressen waren, wobei der Shitstorm wie bestellt kam. Dabei wurde gut aufgezeigt, warum ich das Spielprinzip an sich toll finde, es zum Mitverfolgen aber anstrengend ist. Moderator eines Unterhaltungsformats zu sein ist in der Tat schwer und es gibt nur wenige, die vom Typ Mensch dafür geeignet sind. Das musste man hier mit MG Interaktiv auch erfahren, Holger und Adam haben ihre Kompetenzen in den eigenen Magazinen, aber nicht bei Unterhaltung. Mit !CF hatte man einen echten Glücksgriff, da er neben einer lockeren Moderation auch mehr an Ideen mitbringt als Pasch-TV Spiele zu machen oder ein Multiple-Choice-Quiz in den Chat zu posten (Sorry für den Seitenhieb, nicht böse gemeint).

Tolle Sendung mit einem sympathischen Gast, der gegen Ende so richtig aufdrehte.

Dass man seine Spitzen gegen das Chatduell nun hier oder anderswo auf die Goldwaage legt, wirkt auf mich albern. Offenbar nehmen manche Zuschauer solche Formate für wichtiger und wertvoller als das, was sie letztlich sind: nette Unterhaltungsshows, die keinen Anspruch auf bahnbrechende TV-Entwicklung haben, sondern schlicht und weg den Beteiligten und den Zuschauern Spaß machen sollten. Zudem ist Werners Kritik auch nicht vollkommen von der Hand zu weisen. Souverän ist, wer die Fassung wahrt und mitlacht. :wink:

Was ist der Werner für eine “geile” Rampensau, wie er am Ende das Studio erobert ist einfach grandios.
Ich will ungern kritisieren, aber seit Sprechplanet fällt es einfach auf.

Julian gibt nicht einem das Gefühl ein Fragenkatalog runterzurasseln, sondern er hört zu, findet in der Antwort was neues spannendes und fragt da nach.

Leider war es nun beim Interview so, dass es nach einer Antwort von Werner oft nur ein :“Ok ja” kam. So kommt man zwar immer abrupt zur nächsten Frage, aber es wirkt hölzern.

Werner lobte das Internetformat ja ausdrücklich, vielleicht hast du Holger ihn ja nun von MG überzeugt und man kann ihn an Bord holen, ein Format alle 2 Monate z. b.

Werner ist aber auch eine echte Rampensau.
Und was da so alles von ihm exklusiv erzählt wurde; da ist noch mehr drin,
als das dissen der Rocketbeans. 171 Bohnen haben das Video schon abgewählt. :lol:

Ob am Ende was draus wird, ist immer die Frage.
Werner hatte ja am angedeutet, dass er Interesse an Kritiken zum aktuellen TV hat.
Vielleicht macht er ja mal einen Gastbeitrag für FK-TV.

Bei dem Vergleich Chat Duell/Familienduell sollte man beachten (kA in wie weit Erdel das klar ist), dass der Ansatz unterschiedlich ist. Erdel hat halt jahrelang eine Show gemacht, die ihn knapp über 20 Minuten durchmodiert ist, während die Beans ihre Sendung ja bewusst länger machen und nicht Frage - zack - Frage - zack (so wie die Neuauflage auf RTLplus)

Das war mal eine außergewöhnliche Gäste-Sendung!!

Man kann schon sagen Werner hat die Sendung gekapert :cool:
Die Fragestunde war echt der knalle.

Hoffe Holger und Werner machen mal nen FKTV Beitrag zusammen. Gerade weil in dieser Folge kein KurzKommentiert vorhanden war muss das eigentlich nachgeholt werden!

Die Sendung hat eindrucksvoll bewiesen, was die Moderatoren der “alten Schule” ausmacht.
Keine weichgespülten und austauschbaren Moderationsroboter der Marke "Schwiegermuttis Liebling"
aus dem Bekleidungskatalog, sondern echte Typen, die ihr Handwerk verstehen und auch gelernt haben.

Es gab im TV (und auch in der Musik) Zeiten, da war es relativ egal, wie man aussieht,
hauptsache man verstand etwas von seinem Fach. Heute ist das eher umgekehrt (siehe Sylvie Meis & Co.)

Bei den von sich überzeugten RocketBeans schwingt für mich immer mit,
dass sie den Eindruck erwecken als dächten sie:
“Wir sind angesagte Hipster-Player, richtig witzig und kulten uns gerne auch mal selber ab!”.
Bei Werner hat man auch den Eindruck, dass er ebenfalls von seinen Fähigkeiten überzeugt ist,
aber er hat es eben WIRKLICH drauf. Das ist der Hauptunterschied. Bei den RocketBeans wirkt
es eben häufig wie “Wir spielen jetzt mal Fernsehen”.

Als Interviewer gefällt mir Julian ebenfalls besser als Holger, wie weiter oben schon treffend beschrieben.

Insgesamt - eine Top-Folge, die gut aufbereitet wurde (Ausschnitte).

Julian gibt nicht einem das Gefühl ein Fragenkatalog runterzurasseln, sondern er hört zu, findet in der Antwort was neues spannendes und fragt da nach.

Leider war es nun beim Interview so, dass es nach einer Antwort von Werner oft nur ein :“Ok ja” kam. So kommt man zwar immer abrupt zur nächsten Frage, aber es wirkt hölzern.

Der Unterschied ist, dass Julian mit seinen Gästen Gespräche führt und ich Interviews. Und letztere muss man strukturieren und vorbereiten. Mein Ziel ist es ja schließlich, möglichst viele Aussagen und Einschätzungen meiner Gäste zu Medienthemen zu bekommen. Und des weiteren soll auch herausgearbeitet werden, wie sich die Medienlandschaft gegenüber früher verändert bzw. entwickelt hat. Fernsehkritik-TV ist kein Plausch-Format, sondern immer noch ein Medienmagazin.

Daher freue ich mich auch, dass Julian bei uns Sprechplanet macht. Seine Aufgabe ist aber eine andere - und die löst er in der Tat hervorragend.

Stimmt @Holger.
Ich finde beide Arten der Gesprächsführung gut und von daher kann man das nicht direkt vergleichen.

A pro po. Kann man diese ominöse Spielesdg. noch nachsehen? Möchte mal sehen, wer der MGler sich so “danebenbenommen” haben soll… :ugly

Was mir vermehrt auffällt ist die Tatsache, dass ich mit den Formaten damals nicht viel anfangen konnte und auch mit den Gastgebern nicht; sie aber in den aktuellen Interviews / Gesprächen alles klasse rüberkommen und meine Abneigung Mancher sich auf Grund dessen nach und nach relativiert.

A pro po. Kann man diese ominöse Spielesdg. noch nachsehen? Möchte mal sehen, wer der MGler sich so “danebenbenommen” haben soll…

Einfach unter Live-Aufzeichnungen anschauen - offiziell veröffentlichen werden wir sie nicht.

Danke, direkt mal schauen. :slight_smile:

So, das Interview angeschaut… klasse Sendung wieder mal.

Was mir immer wieder auffällt ist die Bereitschaft Vieler beim (im Grunde genommen) „klassischen TV“ wieder mal mitzuwirken. Kalki, Hella, Werner… gefällt. Da sieht man auch wieder, dass das was MG macht, offenbar durchaus Anklang bei den „Alteingesessenen“ findet und sie hie und da „just for fun“ mal mitmachen wollen. Das denke ich, kann man durchaus als ein Kompliment auffassen. :slight_smile:

Ich schreibe ja selten mal was, aber heute muss ich es mal tun.

Super klasse Sendung!! Ich hatte mich so gefreut und die Erwartungen wurden noch übertroffen.

Gerne mehr von Werner :mrgreen:

Gruß
Danny

Wau geht das bei den Rocketbeans ab.

Frage an Holger: Ich kenne die Rocketbeans nur vom Namen her (die Macher aber schon noch von Giga) und habe das Chat Duell noch nie gesehen und fand die Stelle im Interview tatsächlich auch etwas schräg. Auf mich hatte das folgende Wirkung:
Die Nummer war als Gag gedacht, was auch dein Lachen bestätigt, aber warum löst du das denn gegenüber deinem Gast und dem unwissenden Zuschauer nicht auf???

Ich kann’s nicht finden, war mir aber sicher, dass ich das irgendwann schon mal erzählt habe. Na ja.

Werner steht mit diesem starken Auftritt in der Tradition von Maximilian Schell, der vor knapp zwei Jahrzehnten bei VIVA auf nichtige Fragen von Milka Fernandes antworten sollte. Während des Interviews hat der Kameramann die Kamera um 180 Grad gedreht und wie blöde rumgezoomt. Darauf Maxe sehr entspannt (sinngemäßes Zitat):
„Jetzt versucht der Kerl das Fernsehen neu zu erfinden, dabei haben wir das gleiche schon vor 30 Jahren gemacht und das war damals schon Kappes.“
:cool: