Fernsehkritische Literatur

Guten Abend,

Ich habe einige Folgen von Fernsehkritik.TV gesehen, schon viel früher. Auf der Suche nach Fernsehkritischer Literatur [wie Fernsehen uns verblöden lässt, wie unsere Moralvorstellungen und Werte darunter leiden, wie es unser Unterbewusstsein schadet oder allgemein wie es Kindern und Jugendlichen schadet etc.]

Da wollte ich fragen: Welche Tips habt ihr für mich? Die Sache ist, dass meine Frau ständig Soaps schaut und ich würde sie gerne davon abbringen mit guter Literatur, allgemein schaue ich kein Fernsehen mehr - ich habe das Ding abgeschafft ausm Leben, muss nur noch meine Frau dazu kriegen :slight_smile:

Herzlichen dank für gute Antworten!

Vom Fernsehkritiker verfasst: “Deutsche TV-Skandale . Ein polemisches Sachbuch”.

Vielleicht hat der Kritiker noch ein paar Exemplare auf dem Lager, die er verkaufen kann.

Sonst noch irgendwelche Literatur? Ich meine jetzt außer Fernsehkritik.Tv selbst geschriebene Bücher :slight_smile:

Marshall McLuhan und Neil Postman sollten in keinem Haushalt fehlen.

Ein sehr interessantes Fabuch kommt auch von Roger Schawinski. Heißt “Die TV Falle. Vom Sendungsbewußtsein zum Fernsehgeschäft” und geht Sat.1 das ja auch nur noch von Soaps und anderem Getier lebt…

Wenn ich auch einen Rat abgeben darf. Prinzipiell finde ich das alle Filme die auf Büchern basieren nicht an die Bücher herankommen. Also kann ich in dieser Richtung raten anstatt zur Fernbedienung sollte lieber zum entsprechenden Buch gegriffen werden.

Von Charles Lewinsky (einem bekannten Schweizer TV-Produzenten) gibt es zwei sehr schöne satirische Romane: “Schuster” aka “Talkshow” (in dem es um die Produktionsumstände einer deutschen Talkshow geht) und “Mattscheibe” (in dem das Fernsehen insgesamt behandelt wird). Beide Romane sind zwar ziemlich überzogen, doch erkennt man vieles aus der Realität wieder.

Von Thomas Wieczorek: Die verblödete Republik - Wie uns Medien, Wirtschaft und Politik für dumm verkaufen
Regt auf jedenfall zum Nachdenken an :wink: