Fast Food oder Feinkost

Hallo Zusammen,

schaue mir regelmäßig Fernsehkritik.tv an und will erstmal vielen Dank für die tolle Sendungen sagen und mein Respekt und Anerkennung für die Arbeit ausdrücken.

Nun zum Thema.

Ich könnte mir vorstellen das die Sendung “Fast Food oder Feinkost” ganz gut zu Fernsehkritik.tv passen könnte.

Damit jeder weiß was gemeint Stelle ich hier mal ein Link hinein, der auf youtube verweißt. Insgesamt sind dort 21 Teile eingestellt worden.

Ich will garnicht soviel erzählen, ihr könnt ja selber reinschauen und eure Meinung bilden.

Mein Anliegen wäre ja, dass mal als gutes Beispiel für eine der wenigen guten Dokus im Privatfernsehen bei Fernsehkritik.tv unterzubringen.

Den die Doku hat mir echt gut gefallen. Auch sehr kritischer Umgang mit einigen Themen wie Aromastoffe, Zusatzstoffe.

Was meint Ihr dazu?

Grüsse Brownie

Die Doku hat mir auch gefallen. Wird nicht die Welt verändern, aber öffnet einem die Augen.
Ich hab mir die allerdings aufgezeichnet, denn diese Sendung wurde mitten in der Nacht gesendet!

Ich glaube nicht das sie zu FK.TV passen würde, denn der Fernsehkritiker hat ja schonmal gesagt, dass er sich nur auf die schlechten Sachen konzentriert. (Davon gibts ja genug, wie wir immer wieder sehen :wink: )

ich fand die ehr schlecht oh gott… alles voller aromen und geschmacksverstärker
weltuntergang… am besten wie futtern alle nurnoch bio --
das is genau so nen schmarn wie die ganze welt is dreckig… überall bakterien… wir müssen alle putzen putzen und nochmehr putzen
>
>
wenn das wirklich alles so schlecht ist… warum leben wa alle noch ? :smiley:

eben: wir leben noch
von und mit dieser Chemiescheisse.Analogkäse??? ich hätt lieber Digitalkäse, den kann man dann auch mal online verköstigen. :lol:

ich fand den Beitrag auch sehr gut! Wenn ein Zacherl die Coppenrath & Wiese für gut befindet ist das sein Ding. Da hat sich m. E. eine eventuelle Objektivität in der Sendung gezeigt. Auf jeden Fall hat mich der Bericht aufgeklärt! wirklich! :smiley:

Gruß
Fronk

Es geht doch nicht darum, dass es gesundheitsschädlich ist, sondern es ist einfach ■■■■■■, wenn der Imbiss um die Ecke etwas als Käse auszeichnet, im Produkt aber kein Käse drin ist.

Sehe ich es bei der Reportage richtig, dass es alte Reportagen mit Interviews aufbereitet sind?
Ich finde eine Reportage gewinnt auch nicht an Qualität, wenn sie bis auf 4h (oder wie lange war die genau?) aufgebläht wird. Das ganze in 1h, oder meinetwegen in 3 Folgen je 1h würde bestimmt auch funktionieren.