Massengeschmack-TV Shop

Family TV - Live!


#797

Dann wäre es wohl kaum ein Gedächtnisprotokoll… :face_with_raised_eyebrow:


#798

ach komm.


#799

Das wäre illegal. Also selbst wenn, dann sollte Holger das nicht freimütig bestätigen.


#800

Die LFK hat ja die Sendelizenz entzogen, jetzt läuft der Widerspruch und er sendet weiter, nur ist diese Sendelizenz halt bis 14.3.2020 gültig und ich glaube kaum das man dort Bock hat ihm weitere 8 Jahre zu geben. Glaube die Medienanstalten spielen auf Zeit, man hat ja auch angekündigt Geldstrafen zu verhängen, da gibt es sicher noch eine böse Überraschung am Ende.
Noch absurder wird es mit Blizz, den Sender hat er bewusst nicht mehr erwähnt, weil dort die Wahrscheinlichkeit noch geringer war (auch der Umgangston bei der Pressemitteilung war rauer) als bei Family TV, dass man weitersenden darf. Aber Blizz gibt es immer noch: Heißt jetzt tm3+ und sendet komplett ohne Sendelizenz nach dem Prinzip: Es schauen weniger als 500 Zuschauer das Programm. Trotzdem gibt es ernsthaft Werbekunden, die 9 Stunden Teleshopping dort zeigen.

Zu der Seite Digitalfernsehen ist noch zu sagen: Der Artikel zu tm3 (http://www.digitalfernsehen.de/Family-TV-hat-als-Name-ausgedient-TM3-ist-wieder-da.173978.0.html) ist der einzige auf der Webseite, wo man die Kommentarfunktion deaktiviert hat, außerdem hat man den Artikel, wo über die Geburtstagsshow zur Hitparade mit Gottschalk im ZDF berichtet wurde (http://www.digitalfernsehen.de/Die-ZDF-Hitparade-kommt-zurueck.173873.0.html) komplett gelöscht. In der Vergangenheit hat man dort, soweit ich das mitbekommen habe, auch sehr viele Screenshots löschen lassen.


#801

Den Foren-Thread “Die ZDF-Hitparade kommt zurück” gibt es noch bei DF, im Gegensatz zum Artikel.

Der Artikel “Family TV hat als Name ausgedient - TM3 ist wieder da” war ja zuerst ein total anderer. Zwar schon was mit tm3, aber auch noch irgendwas mit Call-In und Alles auf Rot. Wahrscheinlich hat man irgendwas altes genommen und erst falsch editiert und freigegeben. Darauf gab es 3 Kommentare. Dann verschwand der Artikel mit Thread und einige Zeit später wurde ein total anderer veröffentlicht, also diesen den es aktuell dort gibt. Die Kommentarfunktion hat man, wie videoman96 erwähnt, nicht wieder aktiviert, die vorhandenen Kommentare ausgeblendet.


#802

Den Artikel gibt es noch im Google-Cache.


#803

Und der bezieht sich ja auch gar nicht auf tm3 oder Storost sondern auf das was das ZDF vorhat.


#804

Noch kann man es nicht 100% bestätigen, aber tm3 hat sich wohl die TV-Rechte an “Alles oder nichts”, der gefloppten Serie in Sat.1 gesichert. 50 Folgen hat Sat.1 selbst ausgestrahlt, als die Marktanteile allerdings unter 2 % fielen, hat man den Stecker gezogen, weitere 55 Folgen werden jetzt noch produziert.


#805

Die werden doch online auf Sat.1 und auf Sat.1 Emotions gezeigt.

Woher diese Info?


#806

Halte ich auch für Quatsch! Dafür hat Herr S. erstens die Kohle gar nicht und zweitens ist, wie bereits berichtet, ProSiebenSat.1 auf den Sender tm3 eher nicht gut zu sprechen!


#807

Hoffentlich ist es auch Quatsch.

Der Express berichtet soeben über die neue Show von Willi Herren mit seiner Frau bei TM3.

Dort wird u.a. geschrieben: “Und sie schmieden schon wieder Pläne! Gemeinsam bekommt das Ehepaar eine neue TV-Show – für den Spartensender TM3 (hieß bis vor vier Tagen noch „Family TV“, davor aber schon mal TM3). Arbeitstitel: „Der Herrenabend“.”


#808

Die Blöd hat auch darüber berichtet. Storost hat den Ausschnitt auf Twitter und Facebook gepostet und wurde auch in der 10 Jahre Family TV Sendung mit seiner Frau angesprochen.

Diese Boulevardmedien berichtet auch alles. Haben wahrscheinlich eh keine Ahnung von der Materie um Timo C. Storost.


#809

Ist ja totaler Blödsinn! :smiley: Family TV ging ja nicht aus TM3 hervor :stuck_out_tongue:

Ansonsten kann ich nur sagen, dass ich mich für die Sendung (sofern sie je kommt) jetzt schon fremdschäme :smiley:


#810

Die Zuschauerkommunikation auf der TM3-Facebook-Seite ist grandios: ein Zuschauer fragt nach Serien und die Antwort lautet “wärst du bereit monatlich einen Geldbetrag an uns zu zahlen, damit man diese Serien sich auch leisten kann?” Daraus entwickelt sich von dem Kommentator die Nachfrage: “Wenn ich mit das nicht leisten kann warum sende ich noch.?” TCS reagiert dann so darauf: “Achso, darf man nur dann senden, wenn man die für dich besten Serien im Programm hat, die einen Episodenpreis von mehreren Tausend Euros kosten? Dann darfst du diese Frage aber auch an andere Sender stellen, warum sie noch senden, wenn sie Serie XY nicht im Programm haben.”

Quelle: https://www.facebook.com/tm3tv/photos/a.761244314045131/1189547004548191/?type=3&theater


#811

TCS ist wohl bei den Kommentaren etwas dünnhäutig:

Und im gleichen Thread:

tcs

Er sendet also nicht mehr Werbung als Tele5. So so…


#812

Diese Dünnhäutigkeit lässt auf „mit dem Rücken zur Wand“ schließen. Jetzt wo Sonnenklar.tv wegfällt, dürfte das Budget wackeln.


#813

Der war schon immer so. Nicht umsonst kann ich bei dem nicht mehr kommentieren.


#814

Kann es sein, dass TCS der letzte verbliebene Mitarbeiter von TM3 ist? Früher wurde der Twitter Account jedenfalls von DW bedient.


#815

Mehrfach seien Zwangsgelder in zunächst vierstelliger und anschließend sogar fünfstelliger Höhe festgesetzt worden, sagt ein BLM-Sprecher vergangene Woche gegenüber DWDL.de. Auf Antrag der Medienanstalt ordnete das Augsburger Verwaltungsgericht im Herbst gar eine Woche Ersatzzwanghaft an, gegen die Storost wiederum Beschwerde einlegte.

Gegenüber DWDL.de erzählte ein an der Sendung Beteiligter, dass manche Gäste nicht auf ihre Hotelzimmer kamen, weil Storosts Kreditkarte Probleme bereitet haben soll


#816

Ohnehin unterliege tm3+ gar nicht mehr dem Rundfunkrecht, meint Storost und verweist auf einen Paragrafen des Rundfunkstaatsvertrags, aus dem hervorgeht, dass Angebote nicht als Rundfunk einzustufen sind, wenn diese unter anderem von weniger als 500 potenziellen Nutzern zum zeitgleichen Empfang angeboten werden oder ausschließlich persönlichen oder familiären Zwecken dienen.

Dass Timo C. Storost schon in der Vergangenheit aneckte, zeigt indes eine Unterlassungserklärung aus dem Jahr 2008, die dem Medienmagazin DWDL.de vorliegt. Darin verpflichtete sich Storost, es zu unterlassen, “unwahre Tatsachen über den Gläubiger im Internet zu verbreiten, sich als Anwalt auszugeben, Scheinfirmen zu betreiben, deren Identität nicht legimiert worden sind, illegales Glücksspiel zu betreiben und geschützte Fremdlogos zu benutzen”.

:joy::rofl: ich kann nicht mehr, was ist der Typ denn bitte für eine Nullnummer?