Fake oder nicht, unwissenheit und verblödung

In meinem Heimischen Forum entbrannte vor kurzem eine Diskussion, dort treiben sich zumeist 13-16 Jährige rum von daher ist es natürlich wie immer Kindisch abgelaufen. Ihr werdet euch Fragen was die Grundlage der Diskussion war. Nunja ein kleiner 15 Jähriger Junge stellte ein Video ins Forum und wollte wissen ob es echt ist. Ich werde es hier posten, rate euch aber es euch nicht anzusehen, denn ob es echt ist oder nicht. Die ungewissheit darüber ob es wirklich passierte hat einen sehr makaberen beigeschmack und kann aufs gemüt schlagen.

[spoiler]http://4gifs.com/gallery/d/87247-3/Talent_show_arrow.gif[/spoiler]

In dem Spoiler ist der Link zu der Gif animation.

Jetzt will ich nicht den ganzen verlauf der Nachrichten im Forum posten. Es entbrannte wie gesagt eine diskussion ob es echt ist oder nicht. Die meiste zeit ging es nur um 1 Wort posts wie “Fake” oder “Echt”.

Doch die Antwort die mich am meisten nervte war “Es ist nicht echt ich sehe kein Blut”. Und bei dieser aussage muss ich mir an den Kopf fassen. Denn verblödet das Fernsehen und Hollywood wirklich so sehr das jeder glaubt wenn man von einem Pfeil getroffen wird splattert Blut überall hin oder er tritt hinten wieder aus? Wie Naiv kann man den sein?

Was machen Filme denn aus den Leuten, bzw Kindern wenn alles was man sieht nur dann für Bare Münze genommen wird wenn überall blut spritzt. Es wird aus den Augen verloren das das echte leben nicht aus gore besteht und nicht gleich Arme oder Köpfe abfliegen. Früher wussten die Leute noch das soetwas unrealistisch ist. Und genau deswegen wurden derartige effekte wohl überhaupt in Filme eingebaut. Es ging darum die Leute zu schockieren nicht um die reale Welt dadurch zu ersetzen. Und am ende blieb eben ein Unterhaltender Film übrig auch wenn ich eh kein Fan von Splatter Filmen bin verurteile ich niemanden der sie mag.

Aber inzwischen geht es nurnoch darum wer die ekligeren und noch wiederlicheren Effekte in Filmen hat. Die Leute sind resistent gegenüber einfachen Schocks geworden. Jetzt müssen Menschen in alle einzelteile zerlegt werden nur um ein kleines “igitt” aus den Leuten zu locken. Und das wäre immernoch nicht besonders schlimm. Aber wenn die Kinder anfangen zu denken das so das wirkliche leben aussieht halte ich es eben doch für bedenklich.

Wir hatten in der Schule gelernt das wenn man eine tiefe Wunde hat, man den Gegenstand der die Wunde verursachte am besten nicht rauszieht zum einen weil er splittern könnte. Zum anderen weil man dann schneller verblutet. Man sollte professionelle hilfe holen.

Aber stellt euch mal vor, ein kleiner 15 Jähriger Junge wie der der meinte das es Fake ist hätte so eine Wunde. Der würde das Teil rausziehn weil er denkt “ich splattere nicht so schlimm kanns also garnicht sein”.

Tut mir leid ich komme vom Thema ab, ich kann aufjedenfall nicht sagen ob das Video Fake ist oder nicht. Ich kann nur sagen das ich einiges was in den Köpfen kleiner Kinder vorgeht wenns um splatter geht für bedenklich halte. Und ich weiß übrigens auch das das Video schon alt ist. Aber ich glaube nicht das es hier vorher gepostet wurde.

das video ist echt.

Ich hab recherchiert. In einem Forum hat jemand dazu gepostet, das es in den russischen Nachrichten kam. Ich denke mal, er hat Recht.

Hier der volle Clip:
http://www.clipfish.de/video/3064059/di … ertalente/

Ich denke mal, so wie die deppen sich davor angestellt haben, ist die regie schon ziemlich dämlich.

Am anfang des Videos musste ich über die deppen schmunzeln. Nach dem Schuss aber noch ein wenig mehr, tut mir leid aber das kommt einfach so unerwartet und stumpf…wie kommt man auch auf sone blöde Idee, nach so einem rumgehampel ist man doch garnicht mehr ruhig genug um einen so präzisen Schuss (an dem ein Menschen leben hängt) abzufeuern :smt017

Für mich zeigt es einfach nur das Menschen alles dafür tun um ins Fernsehen zu kommen. Und sie riskieren auch ihr leben dafür und diese entwicklung kann ich nicht für gut heisen. Ja, im Fernsehen gibt es immer wieder Menschen die ihr leben riskieren, mit dem Unterschied das diese genau wissen worauf sie sich einlassen, ich rede natürlich von Stuntmans und Schauspielern die auch gefährliche Szenen selbst drehen. Diese Leute sind auch ausgebildet dafür verletzungen etc gut zu überstehen und sie wissen wie Gefährlich das ist was sie tun. Aber bei dem Video hatte ich nicht den eindruck das sie sich darüber im klaren waren welches risiko sie eingehen. Sie wollten nur ins Fernsehen.

Und nehmen wir mal an sie hätten es geschafft, nehmen wir an der Schuss hätte sein eigentliches Ziel getroffen. Was hätte die Jurie gesagt? Evtl soetwas wie “naja es war schon ganz ok, aber nichts besonderes ihr kommt nicht weiter”. Das würde nur dafür sorgen das die nächsten Leute noch weiter gehen.

Wenn ich mir diese Entwicklung im TV anschaue dann muss ich mich ernsthaft fragen ob das Horrorszenario das Madworld für die WII beschreibt nicht doch irgendwann eintritt. Das man im Fernsehen sehen kann wie Leute sich gegenseitig abfucken und ums überleben kämpfen.

Politiker reden über Killerspiele und wie die Leute dadurch abgestumpft werden. doch das Fernsehen halte ich für viel bedenklicher wie man hierran wohl auch gut sieht. Killerspiele haben noch nie jemanden umgebracht… Das kann man vom Fernsehen nicht behaupten.

Ich halte das hier aufjedenfall für etwas was sich der Fernsehkritiker evtl mal anschauen sollte…

Ich finde keine belastbare Quelle, dass das Gezeigte real ist. Lediglich irgenwelche obskure Fun- und Witze-Blogs beschäftigen sich damit. Natürlich nur, um das beigefügte Viral-Video zu präsentieren. :roll:
Handelte es sich um einen authentischen Vorfall, müsste er Spuren in seriösen Quellen hinterlassen haben. Hat er aber nicht!

Außerdem fällt der “Getroffene” höchst unnatürlich.

Für mich steht fest, dass es sich um ein inszeniertes Spaßfilmchen handelt. Nicht weiter der Erwähnung wert. Geschweige denn, einer Moraldebatte…

Laut verschiedenen Behauptungen ist das Werbung für einen EnergyDrink. Das halte ich auch für am wahrscheinlichten.

Allein die Reaktion des Schützen (also in der langen Fassung) lässt darauf schließen, dass das kein Unfall war. Sofern es kein Werbefilmchen ist, könnte ich mir vorstellen, dass die beiden die ganze Show vorher extra abgezogen haben, damit der Trick (und nichts anderes wird es wohl gewesen sein) auch funktioniert, weil er so überraschend kommt.

@Fritze Flink

Ich hab’ gestern auf die Schnelle recherchiert und kam zu einem ähnlichen Ergebnis. Heute will ein Kumpel mal die russischen Seiten checken, ob dort in den Nachrichten etwas greifbares steht.

@ Spectator & Topic

Ich finde es nicht unbedingt bedenklich. Wenn Leute meinen, Sie müssten sich zum Beppo machen, nur um mal vor der Kamera zu stehen … bitte. Und diese beiden gehören für mich zwingend in diese Kathegorie. Früher habe ich auch mal wie Spectator gedacht, aber mittlerweile komme ich zu dem Entschluss, das ein Mensch in der Lage sein sollte, selbst entscheiden zu können, ob er sich vor drei arroganten Typen runterputzen lassen will oder nicht.

Seien wir doch ehrlich:
Die Leute gucken die ersten Folgen der Talentshows, DSDS, Germanys Next Topmoppel oder Popstars nur, weil da noch die Masse der Vollhirne am grössten ist. Das ist nichts weiter, als die Gier am Skurrilen. Der Typ oder die Schickse, die hinten rauskommt, hat doch nur eine relativ kurze Lebenserwartung im Rampenlicht oder … wie hoch ist die Anzahl der Auftritte von Daniel Kübelböck oder Thomas Godoj heute noch?

Kennt die noch wer?

Solche Dinge bringen Quoten, genauso wie die Todesnachricht der einen Kandidatin bei der einen Casting Show.

Man will sehen wie Leute sich blamieren.

Das Fernsehen ist IMHO nur der Bediener dieses Bedürfnisses, nicht der Initiator. Der Ansatz ist hier also bei der Zuschauerriege. Ändere das Bedürfnis der Zuschauer, dann eliminierst Du auch diese Shows und … die Anstrengungen der Lobotomisierten, sich zum Depp zu machen.

FAKE CHECK???

Sind wir hier jetzt auf Galileo Niveau? :smt012

Nein, denn dann würden wir es ja selbst ausprobieren. Hier haste schonmal die Getränkedoese… ich hol mal eben einen Bogen :smt039 :smt063

Weder in Russland, noch in der Ukraine gibt es auch nur eine seriöse Quelle, die darüber berichtet.

Auch wenn wir hier nicht bei “Galileo” sind (zum Glück) würde ich das Ganze doch mal von der technischen Seite betrachten:
In einem Frame fehlt der Pfeil komplett. Wer einen Gif-Aufdrösler hat, schaut mal bei Bild 32. Außerdem zieht das Pfeilende über den weißen Hintergrund merkwürdige Schlieren. Das kann allerdings an der grottigen Qualität liegen.

Ich will jetzt keine Theorien aufstellen, ob’s gefaked ist, oder nicht. Ich wollt’s nur mal angemerkt haben. Das Fehlen des Pfeils kann durch die Geschwindigkeit+schlechte Qualität entstanden sein…

MfG Forger

Erinnert mich daran: http://www.youtube.com/watch?v=x-JGUM9mX1o

[spoiler]is aber ein Fake. Wenn das in echt passiert wäre, wäre die Hand ab :mrgreen:[/spoiler]

Nur zur Info (und die ist wirklich oft bestätigt.) die beiden nennen sich “Wonder Brothers of Kiev”.
Ob das Video echt ist, oder nicht, konnte ich bisher nirgendwo finden.
Einige sagen, es wäre in Russland, einige Quellen behaupten aber, dass es aus der Ukraine komme.

e/ Hab’s aufgegeben, das ist uferlos (schreibt man das so?). Wenn die beiden schon einen Namen haben und ich darüber dann absolut keine seriösen Nachrichten finde, darf davon ausgegangen werden, dass es ein Fake ist.

MfG Forger

Erinnert mich daran: http://www.youtube.com/watch?v=x-JGUM9mX1o

is aber ein Fake. Wenn das in echt passiert wäre, wäre die Hand ab :mrgreen:

Du traust der menschlichen Hand aber nicht gerade viel zu…frag mal Jesus, ob von sowas die Hand abfällt :wink:
Eine Hand hät sowas durchaus aus ohne den Geist aufzugeben,

Das war natürlich ironisch gemeint. Hab doch extra den :mrgreen: dahinter gesetzt.

Wäre Jesus so ans Kreuz genagelt worden, wie man es immer auf Bildern sieht dann wäre ihm die Hand abgefallen.

Wäre Jesus so ans Kreuz genagelt worden, wie man es immer auf Bildern sieht dann wäre ihm die Hand abgefallen.

Nicht ganz… sie wäre abgerissen. Das ist mir durchaus bekannt - eine der wenigen nützlichen Dinge, die man von „Galileo Mystery“ lernen konnte. Die Bemerkung war ja auch nicht ganz ernst gemeint. Außerdem: Das ist Jesus! Wenn einer so genagelt werden kann, ohne dass es ihm die Hände zerreist, dann doch der. :wink: