Fake im TV? Das gibt's doch gar nicht...

Diskussion über den Blog-Artikel: Fake im TV? Das gibt’s doch gar nicht…

Das hat RTL ja clever gelöst. Die erste Ausgabe der Dokusoap “Unterm Hammer” hatte alles andere als dolle Quoten - und nun gibt es einen passenden Grund, die Sendung vorzeitig abzusetzen. Die “Bild” hat nämlich aufgedeckt, dass bei “Unterm Hammer” wohl nicht alles mit rechten Dingen zuging: In der ersten Folge wurde gezeigt, wie ein Haus zunächst renoviert und dann am Ende gewinnbringend versteigert wurde. Die Wahrheit jedoch sieht anders aus: Die betroffene Familie ist das Haus bis heute nicht los geworden, das gezeigte Happy End entsprach nicht der Realität. Die “Bild” spricht von “Schummel-TV”, RTL gibt sich als schonungsloser Aufklärer. Dabei ist die Angelegenheit doch relativ simpel: Hätte “Unterm Hammer” bessere Quoten geholt, würde die Sendung sicher immer noch laufen. Und die “Bild” hätte vermutlich gar nicht erst einen solch riesigen Elefanten daraus gemacht. Stattdessen lief es wohl so, dass RTL wieder mal Hilfe von der “Bild” brauchte (was ja regelmäßig passiert, siehe etwa “DSDS” oder “Alles was zählt”). Ein Telefonat zwischen Zeitung und Sender könnte dabei so abgelaufen sein:

RTL: Ja, hallo, hier ist RTL.

BILD: Oh, habt Ihr wieder was Schönes für uns?

RTL: Ja, nur diesmal muss es umgekehrt laufen. Wir müssen eine Sendung aus dem Programm werfen: “Unterm Hammer” mit Tine Wittler. Wir brauchen da bisschen was Skandalöses.

BILD: Was Skandalöses? Hm, was könnte man denn da melden? Hat Tine Wittler ein Kind geprügelt oder sowas?

RTL: Nein, die Wittler muss außen vor bleiben. Die brauchen wir noch.

BILD: Gut. Wurde irgendwie gefaked bei der Sendung?

RTL: (schallendes Gelächter) Was ist das denn für eine Frage? Natürlich!

BILD: Na bitte, dann hängen wir das einfach an die große Glocke. Das bringt Euch sogar noch Prestige, wenn Ihr so tut, als würdet Ihr keine Fakereien im Programm dulden.

RTL: Genial.

Und so kam es dann, dass Bild.de DIESE, DIESE , DIESE und DIESE Meldung brachte. Komisch, dass RTL bloß bei seinen anderen Fake-Sendungen nicht derartige Konsequenzen zieht. Aber das wäre ja auch fatal für den Sender, denn womit sollte er stattdessen rund 50% seines Programms füllen? Produzent von “Unterm Hammer” ist übrigens Open Sense, die für den Sender u.a. auch die Erfolgsformate “Bauer sucht Frau”, “Schwiegertochter gesucht” und “Die Super Nanny” produzieren. Wäre RTL tatsächlich und ehrlich konsequent, würde die Zusammenarbeit mit Open Sense sofort beendet werden. Aber das fällt dem Sender natürlich im Traum nicht ein: So lange ein Fake quotenmäßig funktioniert, ist er gern genommen.

Ach, übrigens, liebe Tine Wittler: Jetzt die Tour “Mein Name ist Wittler, ich weiß von nichts” zu fahren, wirkt allzu lächerlich.

Dazu was vom Niggemeier, der zur Zeit in Oslo beim ESC weilt und bei der Pressekonferenz von Lena dabei war:

RTL-Reporterin: Wer aus Ihrer Familie ist dabei, wer unterstützt Sie? Und wie wichtig ist es tatsächlich, auch jemanden aus der Family dann hier zu haben?
Lena: Nööööööt.
Stefan Raab: Man muss auch nicht jede Scheiße beantworten, Lena.
Lena: Nein, nein. Das beantworte ich nicht.
RTL-Reporterin: Familie zur Unterstützung dabei zu haben, findet Ihr scheiße?
Lena: Nein, die Frage. Also die Familienfrage an sich.
RTL-Reporterin: Okay. Also Familie ist immer Tabu?
Lena: M-h!
Stefan Raab: Joa, muss Frauke Ludowig halt mal ohne so’n Käse auskommen. Müsst ihr euch was anderes aus der Nase ziehen. Irgendwie Häuser-Versteigerungssendungen oder sowas.

Hm, also dass RTL und BILD eine ziemlich unheilige Trash und Skandalallianz gebildet haben ist offensichtlich, und ich will auch gar nicht daran zweifeln dass auch in diesem Fall die Informationen möglicherweise direkt von RTL kamen. Allerdings muss ich der Annahme, dass RTL einen Skandal braucht um eine schlecht laufende (sic!) Sendung abzusetzen mal einfach so widersprechen. Wenn RTL eine Sendung hat die schlecht läuft, dann wird sie abgesetzt. Mehr als schlecht zu laufen brauchts da glaube ich nicht ^^ kein Skandal kann so schwer wiegen wie schwache Quoten.

Ganz besonders diese http://www.bild.de/BILD/unterhaltung/TV … er-ab.html Meldung (3. von deinen Links) finde ich sehr unwahrscheinlich. :lol:
Tine Wittler soll also ihre eigene Sendung aus dem Programm werfen, weil sie nicht gewusst hat was da abläuft und jetzt eben so total entsetzt ist, dass sie aufhört?
Wer glaubt denn so einen Schwachsinn :?:
Wenn sie nichtmal weiß, was in ihrer eigenen Sendung gemacht wird, muss sie schon sehr dumm sien und das denke ich nicht.

Das ist einer der Momente, in dem ich gerne in die Tischkante beißen würde…
Mich stören eigentlich weniger die $§""%§$&§$ der Bild, sondern vielmehr die Vorstellung, dass diesen Mist ganz viele Menschen glauben…das macht mich kirre! :ugly

LOL.
Ich finde es ja ganz witzig, dass die BILD entsetzt darüber ist, dass in der Sendung “ALLES” (O-Ton Bild) gelogen ist. :lol:

Das ist echt pure Ironie, wenn man bedenkt, wie hoch der Wahrheitsgehalt der Bild-Zeitung ist. :roll:

Besonders lustig ist es, dass im “Tine-Wittler-Rechtfertigungsartikel” ganz unten ein Absatz über Unregelmäßigkeiten bei “Bauer sucht Frau” eingefügt und dann noch ein Link zu einer ganzen Rubrik über diese Sendung dabei ist. Na, so ein Zufall, dass heute die neuen Bauern vorgestellt wurden, ein Schelm, wer Böses dabei denkt. :roll:

Dazu was vom Niggemeier, der zur Zeit in Oslo beim ESC weilt und bei der Pressekonferenz von Lena dabei war:

[quote]RTL-Reporterin: Wer aus Ihrer Familie ist dabei, wer unterstützt Sie? Und wie wichtig ist es tatsächlich, auch jemanden aus der Family dann hier zu haben?
Lena: Nööööööt.
Stefan Raab: Man muss auch nicht jede Scheiße beantworten, Lena.
Lena: Nein, nein. Das beantworte ich nicht.
RTL-Reporterin: Familie zur Unterstützung dabei zu haben, findet Ihr scheiße?
Lena: Nein, die Frage. Also die Familienfrage an sich.
RTL-Reporterin: Okay. Also Familie ist immer Tabu?
Lena: M-h!
Stefan Raab: Joa, muss Frauke Ludowig halt mal ohne so’n Käse auskommen. Müsst ihr euch was anderes aus der Nase ziehen. Irgendwie Häuser-Versteigerungssendungen oder sowas.
[/quote]
Soeben wurde Lena bei RTL Punkt 12 wegen ihrer Aussage als überhebliche eingebildete Zicke bezeichnet (eingebildete Zicke vor der Werbung, überheblich nach der Werbung im Beitrag). Selbstverständlich wurde nur die 1. RTL-Frage und alle ihrer Antworten gezeigt, nicht aber die restlichen nervigen Fragen von RTL und schon gar nicht die Kommentare von S. Raab.

Es gibt keine negative Publicity.

Es gibt keine negative Publicity.

Dem kann ich nur zustimmen. RTL wird trotz einer auf dem ersten Blick negativen Schlagzeile nur durch ihre Nennung im Schmuddelblatt aufgewertet. Stichwort Medienkonsum und Talkshow - Stoff der 13ten Klasse Deutsch LK…

Edit:
@ Mods: Entschuldigung wegen dieses Doppelpostings, wollte es nur berichtigen aber naja. Habs dann doch noch gelöscht.

Na, das bei den Shows von diesem Mannsweib gefaked wird ist offensichtlich. Sehr selten gehen Häuser schnell weg !
Und bei Einsatz in Vier Wänden wird bestimmt am Bau gefuscht bis der Arzt kommt.

Es gibt keine negative Publicity.

Und was war das mit Michael Jackson ? :smt021

Zum Thema:

ja, so schreibt [-]man[/-] RTL/Bild Geschichte. Guter Stoff für “kurz kommentiert” ^^

Für seine Nase war die Publicity auf jeden Fall positiv, da Schönheits-OPs in der U-Haft nicht gestattet werden. Da hatte die Nase mal Pause.

R.i.P. MJs Nase.

Hm, also dass RTL und BILD eine ziemlich unheilige Trash und Skandalallianz gebildet haben ist offensichtlich, […]

Da kann ich dir nur zustimmen.

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass es vermutlich eine "Achse des Bösen" gibt, bestehend aus dem Axel-Springer-Konzern und RTL … und Hedge-Fond-Managern. :lol:

@wörkl
Diesen Beitrag von RTL Punkt 12 habe ich ebenfalls gesehen.

Dies hat mich auch nicht gewundert. Schließlich ist mir ja weitgehend bekannt, dass Stefan Raab stets eine Zusammenarbeit mit der BILD ablehnet und auch durch diverse Aktionen gegen DSDS aufgefallen ist. Daher bin ich der Meinung, dass RTL und BILD bewusst eine unberechtigte negative Stimmung gegen Lena Meyer-Landhut und Stefan Raab erzeugen.

Grundsätzlich finde ich die journalistische Arbeit sowohl von RTL als auch vom Axel-Springer-Konzern hinsichtlich von Objektivität, Sachlichkeit und Vollständigkeit äußerst zweifelhaft. Ich empfinde eine Zusammenarbeit der beiden Medienorganisationen in jeglicher Weise als mögliche Gefahr für die Meinungs- und Pressefreiheit.

Lächerlich und überflüssig finde ich vor allem diesen Artikel: http://www.bild.de/BILD/unterhaltung/TV/2010/02/24/schummel-tv-shows/welche-sendungen-sind-eigentlich-noch-echt-im-deutschen-fernsehen.html

Wenn man sich denn schon an so ein Thema heranwagt, sollte man auch tatsächlich versuchen, investigativ zu arbeiten. Stattdessen werden Sendungen wie “Verdachtsfälle” und “Richterin Barbara Salesch” “unter die Lupe” genommen bzw. eine Foto-Serie zusammengebastelt, in der die “verdächtigen” Sendungen erst vorgestellt und dann nach Fake-Gehalt bewertet und in maximal 3 Sätzen “aufgeklärt” werden. Sehr dürftig… :smt012

:lol: Was hast du denn von der BILD erwartet? :smt021

Ich hatte im 1. Post vergessen aber hole es jetzt nach:
Ich bin der Meinung das von Wörkl beschrieben Szenario um RTL bezüglich Lena+Raab verdient ebenfalls eine kleine Erwähnung sofern dieser Blog als potentieller Stoff für die nächste Sendung vorgesehn ist.

Das hat ja schon fast was von Kindergarten Niveau.
"Du willst nicht mit uns reden ? Unsere Fragen sind doof ? - na dann pass mal auf Fräulein, das kriegst du wieder - Älabätsch ! :smt019 "

Misst von dieser Trash Allianz krieg ich garnix mit. Gut ich meide BILD und ich meide die Volksverdummungsshows bei RTL … Wenn ichs mir recht überlege, zeigt dass dann eher doch dass mir das meiden dieser trashformate gelungen ist, vielleicht ganz gut so.