Extra (RTL) inspiriert vom Internet

Vorhin bei Extra auf RTL war ein Beitrag über Kinder und Jugendliche,welche heutzutage nicht mehr
bestimmte technische Dinge von früher kennen. Zb. ein Telefon mit Wählscheibe.Dann wurde noch geschaut ob sie Kopfrechnen können etc und dann kam natürlich raus,dass sie es nicht können,weil sie ihr Handy benutzen.Lediglich die angehenden Bauzeichner konnten die Aufgabe aus der zweiten Klasse Lösen.

Was sollte dieser Beitrag heute? Nun das ganze erinnert mich doch stark an den übermässig erfolgreichen Youtube-Kanal: The fine Bros und ihre “Kids react to…” Videos. Konkret das Video mit der Wählscheibe hier:

Das ist jetzt grosser investigativer Journalismus nur wird hier so getan,als sei diese idee von Extra und das stimmt nicht,denn die Youtube-Jungs betreiben den Kanal schon seit Jahren und haben 8,3 Millionen Abonennten,also ähnlich viel wie Massengeschmack.

Mist habe einen Rechtschreibfehler im Titel.

[QUOTE=egon shelby;356158]
Das ist jetzt grosser investigativer Journalismus nur wird hier so getan,als sei diese idee von Extra und das stimmt nicht,denn die Youtube-Jungs betreiben den Kanal schon seit Jahren und haben 8,3 Millionen Abonennten,also ähnlich viel wie Massengeschmack.
[/QUOTE]

Alles ist irgendwo schonmal da gewesen. Es liegt durchaus im Bereich des Möglichen, dass zufällig zwei Leute auf die Gleiche Idee kommen.

Warum sollten Kinder bitte auch noch Kopfrechnen? Solange die Wissen WIE man das rechnen ist es doch egal ob taschenrechner oder nicht.

Ich benutze ja im Edeka zum Preise Rechnen auch den Taschenrechner, ich kann das zwar im Kopf überschlagen ich will aber nicht :ugly

(…)denn die Youtube-Jungs betreiben den Kanal schon seit Jahren und haben 8,3 Millionen Abonennten,also ähnlich viel wie Massengeschmack.
Was? Massengeschmack hat so viele Abonenten und der Fernsehkritiker sammelt Spenden?
Muss wohl das Letze Update zum Thema Massengeschmack verpasst haben. :slight_smile:

Es nicht drum ob der Beitrag dumm ist sondern einfach nur darum,dass ich denke,dass man sich hier vom Internet hat inspirieren lassen und sonst immer drauf schimpft.

Ich glaube, dass man eine Inspiration durch die “Kids react…”, hier zwar nicht total ausschließen kann, es aber durchaus wahrscheinlich ist, dass irgendeine besonders helle Lampe im RTL-Baumarkt auch von selbst auf die Idee gekommen sein könnte. So wahnsinnig spektakulär ist die Idee nun nicht, jungen Leuten alltes Zeug in die Hand zu drücken.
Es gab da auch vor einer ganzen Weile schon die Sendung “Dings vom Dach” in der Gäste irgendeinen Scheiß in die Hand gedrückt bekamen und dann raten mussten, zu was das gut ist.
Die Unzulänglichkeiten von jemandem zum Amüsement anderer auszunutzen gibt es seit jeher, sei es nun geistig oder körperlich.
Wenn ich meiner Mutter ein Motherboard in die Hand drücke, guckt die auch wie eine Schwein ins Uhrwerk und genauso guck ich, wenn ich einen Rechenschieber in die Hand kriege.
Ob es nun Dicke sind, die sich mit Schokolade einreiben, “dumme”, denen schwierige Fragen gestellt werden oder eben Leute, die mit Gegenständen aus einer anderen Wissensgeneration konfrontiert werden… Leute vorführen ist das neue “Sex sells”