"Erwachsen auf Probe" (RTL)

Gerade beim Stöbern gefunden:

da fällt mir nix mehr zu ein…

Eine weitere Dokusoap …
Ich werd sie mit Sicherheit nicht wahrnehmen ;p

Das hätte es damals beim ehemaligen RTL Chef Helmut Thoma nicht gegeben. :smt018

Hab hier was interessantes gefunden:
Helmut Thoma: Zielgruppendenken ändern
http://www.newsroom.at/news/detail/515163

Und da sag ich nur mal Autsch.
Ich weis erstmal gar nicht, was das Wort Erwachsen im Bezug auf diese Serien-Idee soll. Verantwortung übernehmen hat was mit erwachsen werden zu tun, ja, im allgemeinen wächst die Verantwortung aber ganz langsam… einfach jemanden ein Kind vor die Nase zu setzen und viel Verantwortung dadurch mal eben auf einen Jugendlichen zu übertragen mach nicht erwachsen.
Im übrigen wurde ja im Artikel schon schön kritisiert, viel muss man da gar nicht mehr zu sagen. Mir würde allerdings noch der Artikel einfallen, gut, geht zwar eher auf Verhütungsprobleme und zu junge Mütter ein, aber ein echtes Baby muss man sich einfach nicht borgen um die Handhabung mit Lebewesen zu lernen, wenn es “menschlich” sein muss, dann bitte so eine Puppe, oder wer auch liebe zurück haben will und nicht nur negative Seiten, soll mit nem Haustier anfangen, die können sich wenigstens noch wehren.
Einfach eine schwachsinnige Idee von RTL, irgendwann denkt man eigentlich die können sich selbst nicht mehr topen, aber anscheinend schon.

Wie krank ist das denn bitte??? Kinder ausleihen? Und vielleicht noch an vermeintlich unreife Jugendliche? Wer schützt eigentlich die Kinder vor solchen merkwürdigen Formaten - und vor den eigenen Eltern, die sie für sowas hergeben? :smt013

Daß von den Verantwortlichen behauptet wird, daß solche Sendungen einen erzieherischen Wert haben, zeigt doch nur, daß es in unserer Gesellschaft anscheinend erhebliche Defizite gibt. Haben diese Teenies keine Eltern und Lehrer oder bringen die ihnen einfach gar nichts nichts mehr bei?

BEi DWDL.DE wurde auch schon über diese Sendung geschrieben und anscheind gibt es Ärger. Besonders gut zu lesen im Artikel 2 und 3. Sag mal, was denkt RTL sich dabei? Ich glaube “gar nix”. :smt009 Und was soll das dann werden, wenn es fertig ist? Eine weitere Dokusoap, die kein Schwein braucht. :smt021 :smt013
Wenigstens gibt es evtl. wieder neue Mitschnitte für FK-TV. :twisted: Bloß gut, das eh sehr selten RTL einschalte. Und jetzt weiß ich auch warum.

ARTIKEL 1
ARTIKEL 2
ARTIKEL 3

Das ist derart krass, daß ich glaube, hier wurde nur bewußt ein Gerücht gestreut, um RTL mal wieder Medienpräsenz zu verschaffen. Man müßte eigentlich einen Juristen fragen, aber ich glaube, die Verträge, die für das In-Obhut-Geben der Kleinkinder an die Minderjährigen geschlossen werden müßten, wären sittenwidrig. Ob ich mit diesen beiden Annahmen recht habe, wird die Zeit zeigen.

So RTL lädt nun Kritiker und Journalisten zu einer Diskussionsrunde ein:

Diese Diku-Soap ist übrigens eine BBC-Adaption ;-).

Mehr unter http://www.dwdl.de/story/20994/erwachse … ssion_ein/

Das Patentrezept dürfte jedenfalls klar sein: Man nehme ein paar absolut unselbstständige Teenies mit einem teilweise üblem Charakter, mische ein oder zwei Glanzlichter dazu, zerpelle ein Ei Heuchelei, eine Prise Action, achte dabei auf die Inkompatibilität der Probanden und serviere das heiß in einem Container. Guten Appetit!

Nur so ist gewährleistet, dass möglichst explosiver Zündstoff entsteht, der die Leute zum Einschalten zwingt - Beschwerden hin oder her. Das ist die Ironie der Sache.

Wenn ich von der Entwicklung der Fernsehkultur auf die Entwicklung bzw. den Reifegrad der Menschheit schliesse, dann wird es - glaube ich - mal wieder Zeit, das jemand Holz sammelt, 'n Bötchen baut und Tiere paarweise einsammelt …

hab ich da was nicht gelesen oder sagt das jugendamt da gar nix zu? wenn die in einer selbst so offensichtlichen situation schon nicht agieren, wunderts mich nicht, dass es so viele kindesmissbrauchs-fälle in europa gibt.
ich gebe da weniger RTL die Schuld (denn die wissen nicht, was sie tun, beweisen sie ja immer wieder). Auch nicht den Jugendlichen, denn die brauchen einfach nur die Aufmerksamkeit oder das Geld.
Nein, ich gebe den Müttern dafür die Verantwortung!! und ich würde mir wünschen, dass diese dafür auch konsequenzen zu tragen haben!! Wer gibt denn freiwillig sein Kind für sowas her???

ich hab eben im Kölner Express (war die einzige Zeitung in der Pizzeria) gelesen, das das Jugendamt sogar noch einen “erzieherischen Wert” darin sieht.

Ich frag mich eher, welche Eltern so blöd sind, ihren Säugling aus der Hand zu geben. Laut Express waren die zwar dabei, aber … trotzdem … neeee.

In der Presse gibt es neue Meldungen aus der Politik dazu:

http://www.taz.de/regional/nord/nord-ak … indeswohl/

Auch eine Petition gibt es schon dagegen: (was noch nicht viel zu heißen hat, es gibt vieeeele Petitionen)
http://www.ipetitions.com/petition/gege … index.html

hm… also der bericht bringts eigentlich auch auf den punkt, fraglich ist, ob die ausstrahlung jetzt, da die sache schon gedreht ist, die aktive gefährdung der kinder also schon passiert ist, noch verboten werden sollte. das käme wirklich zensur nahe. allerdings fände ich es schon sinnvoll, gegen die involvierten vorzugehen.

hm… also der bericht bringts eigentlich auch auf den punkt, fraglich ist, ob die ausstrahlung jetzt, da die sache schon gedreht ist, die aktive gefährdung der kinder also schon passiert ist, noch verboten werden sollte.
Ich denke schon, dass es immernoch verboten werden kann, da es ja auch praktisch ein schlechtes Beispiel für Eltern gibt. Diese denken nun vielleicht, dass es in Ordnung ist auch mal sonst etwas derartiges auszuprobieren, und sein kleines Kind für eine Woche oder so Ähnlich an irgendwelche Teenager zu geben, die keinerlei Ahnung von Erziehung haben, da es ja nicht so schlimm sein kann, weil es ja auch in das Fernsehen konnte.

Klar, der Schaden, der nun bereits angerichtet wurde kann eine Nichtausstrahlun auch nicht mehr verhindern, aber sie kann noch viel mehr Schaden anrichten.
Jede ähnliche Produktion könnte sich darauf berufen, dass diese Sendung ausgestrahlt wurde und somit erlaubt war. Man könnte nicht mehr ordentlich gegen solhe Produktionen vorgehen.
Die Eltern und RTL müssen zur Rechenschaft gezogen werden, da anonsten das “vleihen”, bzw der Menschenhandel, als normal angesehenw erden kann.

wir können uns jetzt schon mal darauf einstellen das dieser “Dreck” bis zum Starttermin von RTL beworben wird ohne Ende ! Unter dem Deckmäntelchen der Aufklärung für junge Teenie -Mütter werden wir jetzt in jedem Sendeformat damit zugemüllt !

…und das schlimme an der Geschichte wird sein das die Quoten stimmen werden

“Ey guck mal, der kleine hat grad sein spielzeugauto verschluckt und läuft blau an ey…coool. Haste noch so eins? Vielleicht bekommt der ja andere Farbe hin ey” - Da die entsprechenden Jugendlichen vermutlich unterhalb des Hauptschuldurchschnitts liegen (sofern sie da nicht schon runtergeflogen sind), ist sowas nichtmal undenkbar…

Einfach nur pervers - eigentlich müsste man den echten Eltern ihre Kinder garnicht erst wiedergeben - wer sich so verhält, der verschachert seine Kinder sicher auch im Urlaub für 50 Euro oder gegen ne gefälschte goldene Uhr… Abartig! :smt013

Hier gibt es auch noch eine Unterschriftenliste:

http://praevention.org/rtl_unterschrift … /index.php

Und ein Artikel in der SZ:

http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/475084

Oh Mann, ich hoffe so so so, dass das abgesägt wird, bevor es überhaupt angefangen hat. In meinen Augen ist das Missbrauch.

(Und wenn ich erst anfange, über die verschiedenen möglichen Motivationen der Eltern nachzudenken und dann eigentlich immer wieder dabei lande, dass es wohl nur eine geben wird… dann ist es gleich noch mehr als Missbrauch. Mir is übel.)

Und hierzu noch kurz…

hm… also der bericht bringts eigentlich auch auf den punkt, fraglich ist, ob die ausstrahlung jetzt, da die sache schon gedreht ist, die aktive gefährdung der kinder also schon passiert ist, noch verboten werden sollte.

Ja, sollte sie. Erstens, um ein Zeichen zu setzen, dass wir uns nicht alles bieten lassen und uns nicht verarschen lassen von denen. Und zweitens, weil das die ganze Misere noch zementiert. Vergleiche Missbrauch im Verborgenen mit Missbrauch plus Veröffentlichung, ohne dass die Opfer eine Handhabe hätten. Selbst wenn das andere Leute weniger hart beurteilen sollten… dann nenn es nicht Missbrauch sondern Kindeswohlgefährdung oder was immer du willst - die Veröffentlichung setzt einfach noch einen drauf.

nun ja, ich bin ja auch nicht dafür, dass das ausgestrahlt wird, aber die frage ob es ausgestrahlt wird hängt leider eng mit der frage zusammen, ob missbrauch oder gefährdung oder nicht. leider dauert es auf rechtlichem wege viel zu lang, das zu prüfen, bis dahin ist die sendung schon raus. dieser vorfall gewinnt echt immer mehr an untiefen. RTL sollte sich langsam überlegen, ob es überhaupt noch gut für das eigene Wohl ist, das auszustrahlen und ob sich der Gewinn an Einschaltquoten überhaupt rechnet mit der aufgebrachten Bevölkerung imHintergrund.