Massengeschmack-TV Shop

Endlich Montag # 5: Religion und Rituale

#1

Zur 5. Ausgabe Endlich Montag: “Religion und Rituale”

Kurz und knapp - ich fands interessant mal ausserhalb meiner “Blase” Meinungen rund um das Thema Religion und Rituale zu hören. Zwar komme ich aus einem erzkonservativen kath. Zuhause - habe mich aber konsequent (wie auch meine Brüder) davon abgekapselt und lasse meine Eltern Ihren Glauben und Freirraum zu denken (und zu glauben) was sie wollen, lebe aber mein Leben nach den Freiheiten die ich in unserer modernen-aufgeklärten Gesellschaft leben kann - immer mit Respekt dem anderen Gegenüber.

Wenn man aber nun denkt, dass konservatives Denken gepaart mit religiösem Eifer eher etwas für die ältere Generation 60+ ist, so wurde man meiner Meinung nach in dieser Folge von Endlich Montag eines besseren belehrt. Gerade der Anruf des jungen Geschwisterpaares zeigt wie versteift so manche auch heute in unserem Zeitalter der Aufklärung und Liberalismuses mit dem Thema Sex und Religion umgehen.

Nun könnte man denken, dass liberales Denken, demokratische Freiheiten und freie Liebe für alle ein wünschenswerter Zustand sei - gerade aber der offensichtliche Rechtsruck und zunehmende Konservativismus in der Welt zeigt meiner Meinung nach, dass Liberalismus und Konservatismus in Wellen auftreten. Die aktuelle konservative Strömung positioniert sich ja auch gerade gegen die seit der 60ern Bewegungen herschende liberal denkende freiheitliche Grundordnung unserer Gesellschaft. Wenn also meine Eltern sich immer noch schwer tun mit Homosexualität, gleichgeschlechtlicher Ehe und das Frauen arbeiten sollen - ist es für mich wiederum schwer verständlich dass sich Leute wieder die alten Zeiten herbeisehnen. Insofern war für mich das Geschwisterpaar ein interessanter Einblick in diese alte(neue) Gedankenwelt, die ich von meinen Freunden (wir leben ja alle in einer sozialen Blase weil wir uns zumeist mit Freunden umgeben die in unser Wertekanon teilen) so nicht kenne.

Zum Thema “kirchliche Einrichtungen” möchte ich hierbei nur kurz erwähnen, dass laut dem kath. Kirchenrecht eine Scheidung (egal warum - auch bei Verfehlungen des Partners durch z.B. köerpliche Gewalt) häufig zum Verlust des Arbeitsplatzes führt. Auch die schlechtere Bezahlung gegenüber den nicht kirchlichen Einrichtungen sowie auch die teils - in meinen Augen - überholte Moralpolitik (siehe das Beispiel der Verweigerung einer “Anti Baby Pille danach” bei Vergewaltigung) macht mich häufig fassungslos. Sollten doch gerade in kirchlichen Einrichtungen die Worte sozial, Verantwortung und Nächstenliebe ganz oben auf der Agenda stehen . Leider hab ich aber dass Gefühl das Ausnutzung, prikäre Arbeitsverhältnisse und Arbeitsdruck in manchen der Einrichtungen vorherschen. Für mich ist es jedenfalls ein Unding dass es ein vom säkularen Gesetzgeber abgekoppeltes Kirchenrecht gibt - so sollten wir Deutsche es schleunigst unterlassen mit dem Finger in den arabischen Raum (z.B. die Türkei) zu zeigen wenn es bei uns auch diese Doppelmoral und Doppelrecht gibt :wink:

Thema: Bildung vs Religion.
Höhere Bildung bedeutet bei weitem nicht eine Abnahme der Religionsgläubigkeit. Am ehesten sieht man das meiner Meinung nach in den USA - wo gerade sehr gebildete Menschen an das sog. “intelligent Design” glauben - also das unsere nachweisliche Evolution und biochemischer Aufbau (DNA/RNA/Proteine etc…) gar kein Zufall ist oder gar durch Selektion entstanden sei - sondern allein durch den Willen Gottes. Angeblich wäre alles in der Frühzeit schon so von Gott angelegt worden, dass wir Menschen automatisch (!) entstehen mussten. lach Es wird also versucht wissenschaftliche Fakten in ein religiöses Korsett zu zwängen - und wie gesagt, diese These wird vor allem von gebildeten Amerikanern, dabei sogar von einem Nobelpreisträger vertreten.

Zum Thema “sexueller Missbrauch” bei den Zeugen Jehovas gab es nach dieser Endlich Montag Ausgabe einen Bericht von Report Mainz (die Frage konnte ja innerhalb der Sendung nicht abschließend aufgeklärt werden und Holger bat um Meldung falls es diesebzüglich Infos gäbe): https://www.swr.de/report/im-namen-des-herrn-sexueller-missbrauch-bei-den-zeugen-jehovas/-/id=233454/did=22650586/nid=233454/1d4gkkr/index.html

In diesem Sinne,
Lg
Corny

0 Likes

#2

0 Likes

#3

Sind das Befragungen direkt nach dem College? Denn ich kann mir vorstellen, dass das später wieder anwächst.

0 Likes