Empfehlenswerte Comics (keine Mangas!)

Hallo!
Da ich noch kein Thema dazu gefunden habe, mach ich hier mal den Anfang dazu.

Also, in diesem Thread soll es um Comics gehen, wobei ich hier ausdrücklich Mangas ausschließen möchte (dazu kann ja jemand ein eigenes Thema erstellen)!

Da ja gute Comics inzwischen im örtlichen Handel kaum noch zu finden sind (zumindest bei mir in der Gegend) und man wenn man im Buchhandel nach Comics fragt, nur auf die reichhaltige Mangaecke (daher der Ausschluss) verwiesen wird, nun dieser Thread. Schließlich kommt man inzwischen an gute Comics nur noch über’s Internet ran. Auch an die beiden Reihen, die ich euch gleich wärmlich ans Herz legen möchte, bin ich eher beim Stöbern auf amazon.de auf Zufall gestoßen.

Die erste Reihe, die ich empfehlen möchte, ist Blacksad. Eine Krimireihe, bei der die Charaktere Tieren nachempfunden sind. Die Hauptfigur Blacksad selbst ist ein schwarzer Kater, der als Privatdetektiv in den USA der 50er Jahre arbeitet.

Bislang gibt es leider nur drei Bände, die Zeichnungen sind großartig, die Geschichten fesselnd (es geht um Rassenhass, Mord und politische Verfolgung) und die Figuren sehr überzeugend.

Hier mal ein Beispielbild:
http://www.brokenfrontier.com/img/2006/aug/Blacksad_4.jpg

Die nächste Reihe ist The Walking Dead. Fans von Zombiefilmen werden diese Reihe lieben. Aber auch nicht Zombiefilmfans ist diese Reihe zu empfehlen. Es geht um das Überleben von Menschen in einer Welt, die von Zombies übersät ist. Die Gewalt und Brutalität spielt hier alelrdings nicht die Hauptrolle, sondern vielmehr der Umgang der Menschen damit.

Einfach großartig! Bisher gibt es zehn Bände aus dem (qualitativ immer hochwertigen) CrossCult-Verlag.

Hier mal eine Leseprobe:
http://www.comicgate.de/content/view/282/66/

Wenn hier noch jemand etwas empfehlen könnte würde ich mich sehr freuen, denn wie bereits gesagt, stößt man auf gute Reihen entweder durch Zufall oder auf Empfehlung. 8)

Das ist natürlich echt schade für dich.
Zumindestens für Berlin und nähere Umgebung gibt es da immerhin den spezialisierten Laden Black Dog Comics (Hier dessen - ähm - farblich interessante Website). Für Leute die nicht ständig da hingehen können, kann man sich da ein Fach anlegen lassen, und angeben, welche Comic Serien man denn gerne hätte. Die legen die einem dann zurück und man kann dann regelmäßig vorbeischneien und die Dinger abholen.

Ansonsten sehen die beiden schon mal nicht schlecht aus, obwohl mein Französisch schon ein wenig zu stark eingerostet ist für Blacksad, werde ich wohl mal einen Blick in “The Walking Dead” werfen.

Blacksad gibt’s natürlich auch auf Deutsch! :wink:

Also mein Freund ist ein großer Comic-Fan, da kann ich immer ein bisschen mitlesen gg. Was ich vom Zeichenstil her gut finde ist zB die Serie “Borgia”, “Spawn”, “Prinz Eisenherz” und ich persönlich bin auch ein heimlicher Fan von “Michel Vaillant”, “Ritter Roland”, “Tunga” und “Gentlemen GmbH” (ich mag diesen 70er Jahre Retro-Amerikanischen Stil). Wenn du vielleicht ein Manga lesen möchtest, das nicht ganz so Manga ist, sondern viel mehr in den amerikanischen Stil geht, dann empfehle ich “Battle Angel Alita”.
Aber mein absoluter absoluter Favorit ist “Die Druiden”. Einfach geile Bilder, schöne, mysthische Geschichten und tolle Athmo.

Comics werden leider von den Mangas verdrängt :frowning: ich finde sehr schade :frowning:

Comics die ich heute noch lese sind die SIMPSONS (beide) und Futrama aber da merkt man das sie leider für die jungeren gedacht sind :frowning:

Comics die wirklich noch gut sind bzw. waren sind folgende:

  • The Mask
  • SIN CITY
  • Clever und Smart
  • The Crow
  • LOBO
  • Earthworm Jim
  • 300
  • Tim und Struppi
  • Asterix und Obelix (ist heutzutage nurnoch aufgewerter schrott)
  • Rex Danny
  • THE DARKNESS
  • Turok
  • 666
  • Ghost Rider
  • Kiss Psycho Circus
  • BONE
  • XIII (13)
  • Leo, der Terrorist
  • Die Kleine Gruftschlampe
  • The Addams Family
  • Lucky Luke
  • The Hill haves eyes
  • Das Kondom des Schreckens
  • Alien und Predator Comix$
  • Subway To Sally Storybook (wird auch mal unter Manhwa’s verkauft)

jaa das sind die Comics die ich persönlich noch weiter empfelen würde und das sind auch die einzigen die ich noch habe :3 alles andere wurde verkauft bzw. verschenkt habe an Comics waren schlecht oder gar mies ^^

ich weiss nicht wie es aussieht mit Manwha’s (Gelesn wird er im Wie ein normaler Comic aber gezeichnet ist er von Koreaner bzw. es wird nen manga Touch drin haben :slight_smile: ) da finde ich WarCraft - The Sunwell Trilogy der hammer :wink:

@Bloodriver:
Ja, aus deiner Liste sind mir einige bekannt. Besonders von „Clever & Smart“ habe ich bestimmt 40-50 Alben (alle noch im vorherigen Jahrtausend gekauft, bis es sich anfing zu wiederholen).
Bei Asterix gebe ich dir Recht. Ich habe mir das neue Album gekauft, wirklich nur noch ein Schatten seiner selbst. Ich hege allerdings die Hoffnung, dass wenn Uderzo tot ist und an der Serie andere arbeiten dürfen (die Rechte sind ja schon verkauft worden), vielleicht ein paar neue Ideen verwirklicht werden können… obwohl, kann natürlich auch in die Hose gehen. :roll:
Lucky Luke ist natürlich auch so ein Klassiker und wird immer gerne gelesen. Da hat der Zeichnerwechsel ja auch nicht geschadet.
Lobo ist ja vor ein paar Jahren mal bei Dino erschienen. War auf jeden Fall eine sehr unterhaltsame, wenn auch sehr schräge und brutale Reihe. Gibt’s den eigentlich noch irgendwo? Ich glaube irgendwo habe ich noch ein paar Hefte rumliegen.
Von Tim und Struppi habe ich alle Bände bereits vorliegen. Ebenfalls ein Klassiker.
Die anderen von dir genannten Titel sind mir teilweise bekannt, aber wie gesagt, hier in der Gegend kriegt man so gut wie nichts (Ausnahme: die Klassiker und Mangas).

@Minderheitenmitglied:
Hm, die Druiden? Klingt interessant. Gibt’s da mal ein Bild zu? :wink: Fantasiecomics lese ich immer gerne.
Kennt eigentlich jemand die Reihe „Tassilo“?
An Prinz Eisenherz habe ich mich nie so rangewagt, hat doch einen sehr eigenwilligen, altmodischen Zeichenstil. Aber warum nicht?

Auch immer schon gerne von mir gelesen: Batman! Und die alten Donald und Dagobert Duck Comics von Carl Barks.

ich verstehe nicht wieso du keine finden kannst?
es gibt immernoch comics die bekommen oder haben ne ISBN-NR. oder sonst schauste mal bei www.comicshop.de vorbei dort kannst du DC, Marvell und all diese lustige Helden auch finden :wink:

und das neuste Asterix habe ich nicht einmal angefasst… GALLIEN IN GEFAHR war scho ein alptraum, wie behindert muss man sein um noch ALIENS einzubauen? Das war das schlimmste was dehnen jemals passieren konnte :smt022

Lobo gibt es heute noch. das Letzte das auf deutsch erschien war im oktober 2008. „Lobo goes to Hollywood“ heisst es (Quelle www.comicguide.de). LOBO wird sollte angeblich 2011 verfilmt werden :smiley: er ist mein Lieblings Held (Neben freakazoid aber von dem gibt es keine comics :cry: )


Zu den Klassikern zählt unbedingt der zügellose, räudige Antiheld „Fritz the Cat“ von Robert Crumb.

Ebenfalls nennenswert sind die phantastischen Science-Fiction-Abenteuer von Enki Bilal. Da ist zum Beispiel die Trilogie „Alexander Nikopol“, welche auch verfilmt wurde (Immortal mit Th. Kretschmann).

Und wer wie ich auf rabenschwarzen Humor steht, dem empfehle ich „Schwarze Gedanken“. Fernab von Spirou und Marsupilami hat André Franquin hier einen Comic voller Boshaftigkeiten geschaffen.

Geht doch nichts über Bolek und Lolek oder die Abrafaxe oder die Digedags. :mrgreen:

Leider kann ich online nur die Covers finden:
eins
zwei
drei

Aber ich denk, die sagen eh schon alles, der Zeichenstil weicht nämlich, anders als bei anderen Heften, nicht wirklich stark vom Cover-Stil ab. Also irrsinnig aufwändige athmosphärische Bilder. Story ist eine Mischung zwischen History und Fantasy.

Ja, Prinz Eisenherz und die andern altmodischen (Vaillant, Gentlemen GmbH, Ritter Roland, Tunga) sind schon etwas gewöhnungsbedürftig für den modernen Leser, aber ich bin da mit alten Heften von meinem Onkel aufgewachsen und bin deshalb eingefleischter Fan von genau diesem furchtbar kitschigen Stil gg

Hallo,

es gibt nur eine graphic novel, die mein Leben und mein Denken und Handeln für immer verändert hat: Sandman.

Siehe auch meinen älteren Post in Comics, die man nicht vergisst

Kai

Ich bin zwar kein sonderlich großer Comicleser, aber was ich euch auf jeden Fall ans Herz legen kann ist die Reihe Onkel Dagobert - Sein Leben, seine Milliarden von Don Rosa. Rosa hat hierbei versucht, die Lebensgeschichte von Dagobert Duck sowie seinen Aufstieg zum reichsten Mann der Welt zu rekonstruieren, basierend auf den Comics von Carl Barks.

Die ganze Reihe ist - wie übrigens alle Duck-Comics von Don Rosa - wunderschön gezeichnet, voller kleiner Witze im Hintergrund, die man beim ersten Durchlesen nicht entdeckt und vor Allem sehr erwachsen, im letzten Kapitel finden sich z.B. Analogien zu Citizen Kane.

@minderheitenmitglied:
Ah, danke, das hilft mir schon weiter. Auf der Homepage von dem Verlag gab es eine Leseprobe.

Toller Zeichenstil! Genau sowas gefällt mir! Danke schon mal für den Tip! Kommt auf meine Merkliste :wink:
Und wie ich fest gestellt habe, hat dieser Verlag noch scheinbar andere sehr interessante Reihen im Angebot. Da werde ich mal stöbern.

@Bloodriver:
Ich lebe im ländlichen Gebiet, da gibt’s doch keine Comicläden! :wink: Die meisten Comics die ich in den letzten Jahren gekauft habe, habe ich im Internet gekauft.

@kaiwitte:
Hm, klingt interessant. Werde ich mir mal ansehen. Danke.

@crowbar:
Kenn ich! Hab ich! Lieb ich! :mrgreen:

Ach ja, wer Fantasy mag, dem kann ich noch die „Dungeons & Dragons“-Comics empfehlen. Insbesonders „Die Saga vom Dunkelelf“.

Ach, und „Hellboy“ ist natürlich auch klasse!

Subway To Sally Storybook
Criminal;sehr zu empfehlen Krimi/Thriller mit schön viel spannung
DMZ:über den 2. fiktiven Bürgerkrieg mitten in manhattan-muss man gelesen haben
natürlich alles von Don Rosa :mrgreen:
Ltb(auch wenn die älteren besser sind)
Prinz Eisenherz und alte Zackhefte,allgemein alte Comics
Blake und Mortimer:wirklich gute Comics im Stil von herge nur etwas erwachsener(auch wenn Tim einfach göttlich ist)
und so weiter…

Asterix

Tim & Struppi

Comics meiner Jugend und meiner Gegenwart, immer wieder gern gelesen.

natürlich alles von Don Rosa :mrgreen:

auf jeden fall. „The Life and Times of Scrooge McDuck,“ sollte man, wenn man ziemlich fit im englischen ist, am besten im original lesen (wie die meisten bücher und comics :stuck_out_tongue: ). In der Übersetzung geht sehr sehr viel an Anspielungen und Witzen verloren. DIe Deutsche Ausgabe ist natürlich trotzdem empfehlenswert. Und vermutlich besser für leute, die sich nicht so sehr für Amerikanische Geschichte interessieren :smiley:

walking dead wurde ja schon genannt, sonst hätte ich das jetzt noch empfohlen…

beste comicreihe die ich je gelesen habe (und die überhaupt erst so richtig mein interesse an comics geweckt hat), war „the invisibles“ von grant morrison. ist auch seit einigen jahren abgeschlossen. sowieso sollte man sich alles, was der typ in den letzten zwanzig jahren so verzapft hat mal anschauen.

„the filth“ ist auch so ein meisterwerk, auf das man sich erstmal einlassen muss…ein älterer mann, dessen katze im sterben liegt, baut sich eine alt traumwelt auf, in der er ein superheld ist und die welt von all dem dreck befreit, den die menschen anrichten :smiley: so gehts zumindest los.
leseprobe gibts glaub ich nicht. weiß auch gar nicht, ob das ding mal auf deutsch erschienen ist.
hier ist ne seite:
http://www.cesspit.net/drupal/storeroom/misc/filth4.gif
und ein cover:
http://bookcoverarchive.com/images/book … .large.jpg
Die Serie ist auch bereits abgeschlossen.

Drei Schatten hat nen geilen Zeichenstil. Bin noch nicht durch, aber was ich bisher gelesen habe, kommt mir schonmal empfehlenswert vor. hier gibts ne leseprobe.

http://www.firstsecondbooks.com/threeSh … ift01.html

Hier noch zwei Tipps aus der Fantasy-Sphäre:

[attachment=0]korri.jpg[/attachment]
Die „Korrigans“ und „Die Saat der vier Zeiten“ erzählen aus der Welt der Goblins, Trolle, Zwerge und anderer wundersamer Geschöpfe. Gestaltet wurden sie von Civiello, dessen Stil mich schon sehr an den von Brian Froud erinnert. Frouds fabelhafte Wesen sind sicher vielen aus den Filmen „Der dunkle Kristall“, „Labyrinth“ oder „Jim Henson`s Storyteller“ bekannt.

@TV-Unke:
Danke für diesen Hinweis. Ich habe bereits ein Buch von Brian Froud. Wenn diese beiden Reihen dem Stil ähnlich sind, kann mir das nur gefallen. Ich habe auch glücklicherweise gerade bei ebay beide Reihen mit jeweils vier Bänden erstehen können. Da bin ich mal gespannt! :smiley:

oh, geil, das muss ich mir mal anschaun. Der Stil sieht toll aus.

und das neuste Asterix habe ich nicht einmal angefasst… GALLIEN IN GEFAHR war scho ein alptraum, wie behindert muss man sein um noch ALIENS einzubauen? Das war das schlimmste was dehnen jemals passieren konnte :smt022

Da musste ich auch weinen. Das ist richtig grauenvoll. Als Kind fand ich folgendes Zitat irgendwie zeimlich lustig bei “Asterix bei den Briten”: “Gekocht und dazu noch in Pfefferminzsoße - Asterix, das arme Schwein.” Wer das gesagt hat kann man sich denken.

Ich denke ich bringe dich auch zum Weinen, Bloodriver, wenn ich dir sage dass dieses Jahr wieder ein neues Band erschien. Schade dass der Kotzsmilie grad nicht geht, ich brauche ihn gerade mehr denn je.