Einspruch - Die Sendung der Rechtsirrtümer

Ich fand die Tests bei SternTV schon unmöglich. Anstatt normale Bespiele zu zeigen, zeigt RTL übertriebene Beispiele, die leider, leider einigen Leuten im Hinterkopf bleiben. Zuerst beginnt der Film lustig und mit schöner Musik und dann werden angeblich unverschämte Ereignisse gezeigt. Wie kann der Verkäufer nur die Reifen nicht zurücknehmen? So ein Unhold! Der liebe Onkel ist ja nur mit voller Absicht wie ein Irrer gefahren und das 2000 Kilometer. Und dann wird gezeigt, dass er sie rein rechtlich doch zurücknehmen muss. Ich find sowas unglaublich. Man kann gerne zeigen, dass man sie zurückgeben darf…aber doch nicht mit solchen krassen Beispielen. Nachher macht das jeder Verbraucher, nur weil er es darf.

Die Sendung ist sowieso dämlich. Die Moderatorin mit ihrem aufgesetzten Dauergrinsen und die gespielten Lacher vom gedrillten Publikum machen es nicht besser.

Eigentlich hatte ich mich auf die Sendung mit Rechtsanwalt Ralf Höcker, jenem Anwalt, der auch “Das Lexikon der Richtsirrtümer”, dessen Folger und Anwalt/Deutsch ; Deutsch/Anwalt geschrieben hat.
Die Show war jedoch relativ langweilig gehalten, jedoch immer wieder von Daniel Hartwich aufgelockert.

Gezeigt wurden “alltägliche” Rechtsirrtümer, die entweder schon 1000 mal im Fernsehn geklärt wurden (“Ist Sperrmüll mitnehmen illegal?”), und Fällen bei denen jeder mit gesundem Menschenverstand denken kann, wie die Rechtslage ist oder es weiß (“Wie ist das wenn ich 24 Parkscheiben (für jede Stunde eine) in mein Auto hänge, bekomme ich dann einen Strafzettel”).

Hier mal ein Beispiel. Folgendes ist ein Zitat der Website “rtl.de”:

Und kann man online gekaufte Waren nicht mehr zurückgeben, wenn man sie gebraucht hat? Stimmt das wirklich?

In der Sendung hat Rtl doch tatsächlich folgendes gezeigt:
Ein Mann kauft Sommerreifen (online)
Mit diesen Reifen macht er nun alles, um sie abzunutzen: Hart bremsen (sodass die Reifen quitschen und fast qualmen) und noch 2000 km Autobahn. Danach geht dieser Mann dann mit versteckter Kamera zum Händler und sagt er wolle von seinem Rückgaberecht gebrauch machen und sein Geld zurückbekommen.

Wer bitte macht das denn?

Und so zieht sich die Sendung eine Stunde mit Rechtsirrtümern, die leider nicht an die durchaus interessanten “Lexika der Rechtsirrtümer” anknüpfen können.

Gruß Jörg

sie sollten das die sendung der unverschämtheiten nennen.

sie sollten das die sendung der unverschämtheiten nennen.

Das wäre ein angemessener Name, für das, was ich mir 1 Stunde angetan habe.

RTL hat aber im Internet (und in der Show) noch Bitte aufgetan eigene Rechtsprobleme einzusenden (von denen dann sowieso nur die hirnlosen bearbeitet werden), allerdings finde ich nirgendwo einen Verweis auf eine Fortsetzung, denn ab nächste Woche kommt auf dem Sendeplatz wieder Inka Bauses “Unser neues Zuhause”.

Gruß

Gott sei dank ist heute (in einigen Bundesländern) Feiertag, ansonsten würden wohl unfassbar viele Zuschauer der gestrigen Sendung durch unsere Innenstädte spazieren und ausprobieren, was sie da gestern für einen Käse gesehen haben. Es bleibt die Hoffnung, dass sie es bis morgen wieder vergessen haben.

Das ist nicht nur Menschlich wiederwertig auf derartige rechte zu bestehen, sondern auchnoch Wirtschaftlich ein wahrer gewaltakt.

Das ist nicht nur Menschlich wiederwertig auf derartige rechte zu bestehen, sondern auchnoch Wirtschaftlich ein wahrer gewaltakt.

Eindeutig, denn im Restaurant eine Wage auszupacken und das Steak erstmal abzuwiegen finde ich wirklich ziemlich dreist. Wenn Das Steak 200g weniger wiegt, mag das noch eventluell in Ordnung sein, aber wegen 20g zum Küchenchef gehen und sich beschweren und eine Preislinderung zu verlangen ist doch krank.

Gruß

Ich kenne auch beide Bücher, aber das was der Herr Höcker dort schreibt (und ich bin mir ziemlich sicher, dass er das auch selber weiss) geht an so gut wie jeder Realität vorbei. In beiden Büchern werden von Herr Höcker Urteile zitiert und Gesetze ins lächerliche gezogen, die entweder gar nicht mehr gelten oder sie werden so zu recht gebogen, dass man darüber lachen kann. Urteile des BGH werden teilweise flasch interpretiert oder sind verlatet oder gar schon durch moderne Rechtssprechung erneuert wurden.

Ich sehe die TV-Serie von RTL daher durchaus in einer Linie mit diesen Unsäglichen Büchern. Abgesehen von der Fragwürdigkeit, ist es schon interessant zu sehen, wie man den Juristischen Laien krampfhaft versuchen will das Recht anhand von Einzelfällen zu erklären oder zu Unterhalten.
Fakt ist doch, dass es in Deutschland kein “Case Law” (Fallrecht) wie in UK oder USA gibt. Hier gibt es allgemein abstrakt formulierte Normtexte, welche sich nicht in ein Schema X pressen lassen, so wie RTL oder Herr Höcker das gerne hätten!

Ich kenne auch beide Bücher,

Es sind mittlerweile 3 und eins, dass er zusammen mit Herrn Brennecke geschrieben hat.

aber das was der Herr Höcker dort schreibt (und ich bin mir ziemlich sicher, dass er das auch selber weiss) geht an so gut wie jeder Realität vorbei. In beiden Büchern werden von Herr Höcker Urteile zitiert und Gesetze ins lächerliche gezogen, die entweder gar nicht mehr gelten oder sie werden so zu recht gebogen, dass man darüber lachen kann. Urteile des BGH werden teilweise flasch interpretiert oder sind verlatet oder gar schon durch moderne Rechtssprechung erneuert wurden.

Klar waren auch sinnlose Fälle dabei, aber ein Großteil war auch realistisch.
Wie beispielsweise, ob das Lesen der Bücher im Geschäft erlaubt ist.

Ich sehe die TV-Serie von RTL daher durchaus in einer Linie mit diesen Unsäglichen Büchern. Abgesehen von der Fragwürdigkeit, ist es schon interessant zu sehen, wie man den Juristischen Laien krampfhaft versuchen will das Recht anhand von Einzelfällen zu erklären oder zu Unterhalten.
Fakt ist doch, dass es in Deutschland kein “Case Law” (Fallrecht) wie in UK oder USA gibt. Hier gibt es allgemein abstrakt formulierte Normtexte, welche sich nicht in ein Schema X pressen lassen, so wie RTL oder Herr Höcker das gerne hätten!

Das ist leider wahr, aber für RTL, oder Autoren wären einfache Gesetze wohl zu langweilig.

Gruß

nur mal so Nebenbei ! hat man jemals aus einer RTL Sendung was lernen können ??? :smt002

nur mal so Nebenbei ! hat man jemals aus einer RTL Sendung was lernen können ??? :smt002

Natürlich nicht.
Anspruchsvolleres Publikum würde ja anspruchsvolleres Programm verlangen. :mrgreen:

nur mal so Nebenbei ! hat man jemals aus einer RTL Sendung was lernen können ??? :smt002

Klar :slight_smile: RTL nie wieder anschauen. Wobei das eine alte Lektion ist.

Ich liebe solche Sendungen …

Eigentlich sollte im Abspann noch stehen “sponsored by Anwaltskammer” …

Nein, im Ernst,… was ist denn das Ergebnis solcher Sendungen? Otto Normalverbraucher wird sich seine geplätteten PET-Flaschen greifen und damit zum Rechtsanwalt seiner Wahl gehen, die Dinger auf den Tisch knallen und mit stolz geschwellter Brust sagen: “So,… denen zeigen wir’s jetzt!”

Sicherlich hat er Recht, aber kein Richter, der nicht komplett lobotomisiert ist, wird solch eine Klage zulassen. Ausserdem müsste Otto 'ne Menge Pullen sammeln, bevor er die Verfahrenskosten wieder drin hat.

In dieser Sendung wird eigentlich unterschwellig aufgehetzt. Es wird nicht informiert, es wird provokant dargestellt und … das will der Zuschauer sehen. Die Politesse hätte sich auf keine Diskussion einlassen müssen, die Rechtslage ist klar … der “… Beginn des Parkvorganges muß unmißverständlich dokumentiert sein …” und das ist ja wohl definitiv nicht der Fall.

Ich weiß nicht, wie’s Euch geht, aber ich erlebe ständig Diskussionen mit juristischen Laien, die dann die krudesten Fälle mit den Worten: “Ja, aber was ist denn wenn …” beginnend skizzieren und … genau DAS ist hier der Fall.

Sicherlich gibt es mal den einen oder anderen Fall, wo etwas juristische Kreativität von nöten ist, Fälle, die nicht so ganz in den “Schema F” Paragrphenkasten passen, aber bitte sehr … wer behängt denn sein Auto mit zig. Parkscheiben? Nur ein Vollbekloppter.

Ich könnte mir sogar sehr gut vorstellen, das jetzt einige selbst ernannte Sheriffs mit den Büchern des Hr. Höcker bewaffnet durch die Gegend stiefeln und “… für Recht und Ordnung in diesem Lande …” sorgen.

*ööörks

Sicherlich hat er Recht, aber kein Richter, der nicht komplett lobotomisiert ist, wird solch eine Klage zulassen.

Minima non curat praetor.

Ich könnte mir sogar sehr gut vorstellen, das jetzt einige selbst ernannte Sheriffs mit den Büchern des Hr. Höcker bewaffnet durch die Gegend stiefeln und “… für Recht und Ordnung in diesem Lande …” sorgen.

Das kennen wir doch schon. Siehe “der Dativ ist dem Genitiv sein Tod”. Als das aktuell war gab es doch auch diese Welle, der Sprachverbesserer.

Hier wäre es richtig gewesen …
Hier ist es falsch …

(Sorry,… aber die Vorlage war so gut, der musste jetzt einfach sein … :mrgreen: )

Ich weiß nicht, wie’s Euch geht, aber ich erlebe ständig Diskussionen mit juristischen Laien, die dann die krudesten Fälle mit den Worten: „Ja, aber was ist denn wenn …“ beginnend skizzieren und … genau DAS ist hier der Fall.

:shock: Mit welchen Leuten hast du Kontakt?!?

Ich könnte mir sogar sehr gut vorstellen, das jetzt einige selbst ernannte Sheriffs mit den Büchern des Hr. Höcker bewaffnet durch die Gegend stiefeln und „… für Recht und Ordnung in diesem Lande …“ sorgen.

Also, wenn ich Polizist wäre und mir dann jemand was vorklugscheißern würde, was ich darf und was nicht mit der Begründung „Das kam aber bei RTL“, den würde ich aber verhaften wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses. :smt075
Und auch als Normalbürger würde ich demjenigen Gute Besserung wünschen und trotzdem meine Blumen 1mm zu weit auf sein Grundstück pflanzen. Wenn er dann vor Gericht, seine Zeit und sein Geld.
Gegen die Sprachverbesserer kann man nichts unternehmen, aber wenn jetzt wirklich die „Rechtsverbesserer“ kommen, werden die sich böse auf die Schnauze legen. Denn die schlaumeiern nicht gegen Privatpersonen, sondern gegen den deutschen Staat und der ist bekanntlich etwas schneller angepisst.

In dieser Sendung wird eigentlich unterschwellig aufgehetzt.

Keine Sorge, da wird glaub ich kein Zuschauer ernsthaft irgendwas unternehmen. Der großdeutsche Bundesbürger meckert lieber, das ist nicht so anstrengend und dann merkt auch niemand, dass es ihn einen Scheißdreck angeht.

Ich dachte erst, diese Show käme auf Sat1 und wäre mit Balder und von Sinnen :smiley:

Ich dachte erst, diese Show käme auf Sat1 und wäre mit Balder und von Sinnen :smiley:

ach , waren die das nicht ??

:shock: Mit welchen Leuten hast du Kontakt?!?

Auf deutschen Dörfern geht’s noch rechtschaffend ordentlich zu … jawoll.

Da gibt es Leute, die ziehen zum Anwalt und bringen als Referenz 'n Ausschnitt aus der Fernsehzeitung und erklären mit dem Brustton der Überzeugung, das “Frau Salesch auch so entschieden hat!”. (Kein Witz!)

Also, wenn ich Polizist wäre und mir dann jemand was vorklugscheißern würde, was ich darf und was nicht mit der Begründung “Das kam aber bei RTL”, den würde ich aber verhaften wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses. :smt075

… wärest Du kurz darauf keiner mehr.

Die Polizei ist gehalten, bei jeder Anzeige und einem begründeten Anfangsverdacht, die Ermittlungen aufzunehmen. Nur noch mal zur Verdeutlichung. Die in der Sendung gezeigten Rechtsfolgen sind konkret und nicht ersponnen. Wenn sich jemand das Auto mit Parkscheiben zupflastert, dann ist das nunmal nicht angetan, eine OWI abzuwehren.

Wenn ich ein Rückgaberecht habe, dann habe ich es … Punkt aus.

Es geht mir ja auch nicht darum, das Menschen auf ihre Rechte verzichten sollen und stattdessen in die Kissen heulen. Es geht mir darum, das diese Sendung nicht den Effekt erzielt, den sie erzielen will, nämlich, das der Typ im Getränkeladen sagt: “Mensch wusste ich nicht, das man auch gecrunchte Pullen zurücknehmen muß, werd’ ich mir jetzt aber merken …”, sondern das jetzt jeder Sepp seine Pullen - wahrscheinlich - mit Absicht plättet und dann den Aufstand probt.

Da gibt es Leute, die ziehen zum Anwalt und bringen als Referenz 'n Ausschnitt aus der Fernsehzeitung und erklären mit dem Brustton der Überzeugung, das “Frau Salesch auch so entschieden hat!”. (Kein Witz!)

Oh Emm Geh :totlach Und wie reagieren die Anwälte darauf?

[quote] Also, wenn ich Polizist wäre und mir dann jemand was vorklugscheißern würde, was ich darf und was nicht mit der Begründung “Das kam aber bei RTL”, den würde ich aber verhaften wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses. :smt075

… wärest Du kurz darauf keiner mehr.

Die Polizei ist gehalten, bei jeder Anzeige und einem begründeten Anfangsverdacht, die Ermittlungen aufzunehmen. [/quote]
Ja, das war etwas überspitzt ausgedrückt von mir; vermutlich muss man solche Idioten dann gewähren lassen und hoffe, dass es ihnen irgendwann langweilig wird.
Lustig wirds, wenn sich jemand bei einer Anwaltskanzlei bewirbt, der zwar kein Jura studiert hat, aber dafür diese Show gesehen…

Es geht mir darum, das diese Sendung nicht den Effekt erzielt, den sie erzielen will, nämlich, das der Typ im Getränkeladen sagt: “Mensch wusste ich nicht, das man auch gecrunchte Pullen zurücknehmen muß, werd’ ich mir jetzt aber merken …”, sondern das jetzt jeder Sepp seine Pullen - wahrscheinlich - mit Absicht plättet und dann den Aufstand probt.

Aber wie hätte man vermeiden sollen, dass es so kommt? Aufstand probt man hierzulande nun mal gern.

Naja, wahrscheinlich hat man die Sendung in einer Woche eh vergessen, kommen ja noch so viele andere tolle Sachen…

Gegen die Sprachverbesserer kann man nichts unternehmen, aber wenn jetzt wirklich die “Rechtsverbesserer” kommen, werden die sich böse auf die Schnauze legen. Denn die schlaumeiern nicht gegen Privatpersonen, sondern gegen den deutschen Staat und der ist bekanntlich etwas schneller angepisst.

Falsch! Die “schlaumeiern” gegen die gesamte Juristenschaft, welche noch viel unangenehmer werden kann, als es der Staat je könnte :mrgreen: