Eins gegen eins

31.10 :wink:

Finde den Moderator gar nicht schilimm, kann auch sein, dass das von Sendung zu Sendung variiert (Meine erste Folge). Hat jedenfalls fair ausreden lassen^^
Bin eigentlich positiv überrascht, dass man bei den ganzen Müll in Sat1 unc CO dann doch noch eine vergleichsweise interessante Sendung PLatz findet.

Das bekloppte Publikum ist natürlich voll auf den Medienrechtstypen reingefallen.

Ich hatte es mir auch angetan und gehe mit Bauchschmerzen ins Bett, wenn ich daran denke, dass die Menschen solche “Diskussionen” als ausgereift betrachten. Warum sagt dort niemand mal “Ey Typ du hast keine Ahnung, also halts Mundwerk, verdammich noch eins!”. Nee, das war beinahe (aber auch nur knapp) schlimmer als zu der Sendung, als Lobo dort war.
“Internetive” Ignoranz, wo man hinblickt. Aber andererseits kein Wunder, dass das TV mal wieder gegen das Netz schießt. Wenn die Felle davon schwimmen, wird man halt schon mal direktiv einseitig.

Pfiffige Idee, ausgerechnet Natascha Ochsenknecht als Mobbingexpertin einzuladen, hat die affektierte Schnalle doch bereits mit der Namensgebung dafür gesorgt, dass ihre Söhne lebenslange Mobbingopfer sein werden.

Damn it! Ich kann nicht mehr editieren.

Wie süß der Piratenparteiheini gestottert hat. So erklären sich die guten Umfragewerte: Alles Mitleid!
Der einzige Satz, der aus dieser Sendung für alle Zeit als Fettauge in meiner Hirnsuppe schwimmen wird, ist Frau Ochsenknechts Axiom: “Micky Maus hat Scheiße gebaut.”

Vielen Dank dafür! Und mit ihren glitzernden Leuchtstiefeln, für die drei Discokugeln unter Designeraufsicht geschlachtet wurden, geben Sie unseren Kindern gleich noch ein weiteres leuchtendes* Vorbild: Mit Reflektoren sicher durch den Straßenverkehr.

  • pun intended

Natürlich machte sich auch hier wieder die patzige Mutter des in den Freitod gedissten Joel breit. Ihr Sohn würde sich schämen, wenn er denn noch lebte, gute Frau!