Einnahmen durch Werbung

Hallo!

Ich frag’ jetzt einfach mal ganz frech, wieviel du/sie (?) durch die Werbung auf fernsehkritik.tv einnimmst.

Ist die Frage gestattet? :mrgreen:

Okay, sonst ganz allgemein: Wie sieht es mit der Finanzierung deines Blogs aus? Wenn du beim NDR rausgeflogen bist, hast du nurnoch die Alsterfilm GmbH oder gehst du auch noch einer anderen Tätigkeit des Geldverdienens wegen nach?

Falls du mit dem “du” nicht einverstanden sein solltest, bitte alle “dus” durch “sie” ersetzen. Wahlweise ist auch eine Umbennenung in “euch” möglich (sonst droht mir noch Majestätsbeleidigung =).

Werbung bringt derzeit nicht viel ein - aber wir arbeiten an einer besseren Vermarktung!

Ich arbeite nebenher noch hier und da als Journalist!

Haben Sie/Du sich/dir schon mal Google Ad angeschaut?
Da bekommt man für Klicks der User Geld. Allerdings nur, wenn man nicht so was wie “unterstützen Sie uns” sagt oder einen fetten Pfeil auf die Ad macht, aber ich bin sicher, dass hier viele Auf die Ad klciken würden, um Sie/Dich zu unterstützen

Gruß

Mit Google:Ads haben wir nicht gute Erfahrungen gemacht:

Google AdSense sperrt das Konto

EDIT: Sorry, großer Fehler meinerseits :oops: :oops: :oops: :oops: :oops:

Anzeigen als “Anzeigen” zu bezeichnen ist also irreführend, sie hingegen als empfohlene Websiten zu bezeichnen ist nicht irreführend. :smt017 :smt021

Also ne! Diejenigen die auf die Werbung klicken sollen nicht darauf hinweisen zu dürfen dass es Werbung ist ist eine Sache, aber es in den Richtlinien mit Irreführung zu begründen, was es ja eben nicht (und damit problematisch) ist, ist ja mal echt Rückgratlos.[/quote]

Wenn das jetzt ernst gemeint war, lest es nochmal genau. Ansonsten vergesst diesen Post einfach.

Da steht etwas umgeschrieben: Es ist nicht erlaubt, die Werbeeinblendungen mit irreführenden Überschriften zu versehen. Zulässig ist beispielsweise die Überschrift “Anzeigen”, nicht jedoch “Empfohlene Webseiten”.

Ja, jetz hab ichs auch gesehen. :oops:
War halt mitten in der Nacht. XD

ich finde 10-20 sec lange preload-ads in flash-filmen, wie bei den neusten videos auf http://www.cinemassacre.com (angry nintendo/videogame nerd…), eigentlich ganz gut. so lädt das video schon mal vor und man kann es sich auch zu stoßzeiten ohne stopps angucken. zudem bekäme der hoster geld, ohne, dass man einem link folgen muss.

€: url
2nd €: seh grad, dass es nicht mehr so ist. -.-" bild.de videos wären sonst ein anders beispiel für solche werbung.

Aber mittlerweile zeigt ihr doch wieder Google Adsense-Werbung. Das wundert mich, da Google soweit ich weiß eine einmal getätigte Sperre kaum wieder aufhebt.

das war damals ein privater Account, dieser ist jetzt offiziell geschäftlich - da wird man nicht so einfach gesperrt :wink:

Ich habe gerade (als ich die Extras-Page angesehen habe) ein Google-Ad von Briefgold.de gesehen. Hattest du dich nicht in einer Folge kritisch dazu geäußert?

(Darf ich “du” sagen?)

danke für den Hinweis - solche Werbebanner kann man über den AdSense-Account sperren lassen, ist aber nicht ganz leicht… ich kümmere mich darum!

(Darf ich „du“ sagen?)

Ich glaube, Du kannst „Du“ zu dem Fernsehkritiker sagen. :smiley:

Ich hab für dich gerade mal auf die Briefgoldwerbung geklickt :wink: Die hier ist aber auch ganz groß: http://www.bodyline4you.com

Beides in der Werbespalte unter „Extras“. Möglicherweise mußt du ja für jede Unterseite die Ads melden?

Ich finde hier das Ausmaß der Werbung supper.
:smt023
Gut so , dass man den Ton ausmachen kann !
Würdest du eigentlich ein besseres ´Werbe-Gehalt´ erhalten, wenn der Lautstärke-Regler ,in dem Ad, deaktiviert wäre?

Ich finde hier das Ausmaß der Werbung supper.
:smt023

Das finde ich auch. Keine Pop-Ups etc. sehr angenehm!
Ich habe mich auf der Seite noch nie durch Werbung gestört gefühlt!

mich würde mal interessieren wo du die werbung vor den folgen herbekommst, und inwiefern du dann damit geld verdienst, zählt das pro view oder wie geht das?