Eigenen Podcast mir Musik untermalen- darf ich das?

Hi, ich habe einen privaten Podcast, und würde darin gerne mal ein paar Lieder verwenden- darf ich das aus urheberrechtsgedöhnsicher Sicht?

Also grundsätzlich kann man schonmal eines vorweg sagen - Wo kein Kläger - da kein Richter. D.h. solange du die Musik nicht als deine eigene auslegst, sondern den Urheber deutlich lesbar vermerkst stehn die Chancen schonmal sehr gering, dass dich dieser verklagt. Denn schließlich verfolgst du keinen kommerziellen Zweck mit dem Audiomaterial.
Eine 100%ige Gewissheit hast du nur bei entweder frei zugänglichem Material, auch gemeinfrei genannt. Es gibt ganze Datenbanken mit ungeschütztem Audiomaterial die frei für Weiterverbreitung und Modifikation sind - du musst bei diesen noch nicht einmal den Autor erwähnen. Alternativ könnte man natürlich auch den Interpreten um Erlaubnis bitten, aber wie gut das in der Praxis funktioniert kann ich jetzt auch nciht sagen. Auf Youtube z.B. ist es meines Wissens so, dass Coverversionen durch die GEMA Abwicklungen mit Youtube davon ausgenommen sind. Sprich coverst du ein Lied, darfst du es dort auch verwenden und ebenso dürfen andere auf deine Coverversion zurückgreifen, es sei denn du wiederum erhebst urheberrechtlcihe Ansprüche auf deine Coverversion.

Ohje, wenn ich ein Lied coverere dann will das glaub ich keiner hören xD Man stelle sich vor, ich singe “I will always love you” von Whitney Houston xD xD xD

Ob es was bringt wenn ich die Bands persönlich frage? Also einige kenn ich ja, und treffe ich am Wochenende. Ob dat was bringt?

Wenn du die Möglchkeit hast würde ich das tun. Aber wenn die Band z.B. einen Plattenvertrag hat kann sie das möglicherweise auch nicht allein entscheiden.

Hm, u.V. sind sie glaub ich alle. Aber bei ihren eigenen Labels. Ich frag mal.
Aber ob das GEMA mäßig was bewirkt glaub ich eher nicht. Auf der anderen Seite - es gibt so viele Podcasts auf der Welt, und fast alle haben Musikeinspielungen, glaube kaum das da alle was an die GEMA zahlen.

Weils kaum jemanden intressiert - es sei denn dein podcast hat irgendwann mal mehre 1000 Besucher pro Tag und du fängst an Werbung zu schalten, z.B. GoogleAds - dann könnts sein, das ganz schnell ein Schreiben bei dir eintrudelt ^^

Hm, das wär’s natürlich :wink:
Habe aber immerhin schon 10 Downloads gehabt :smiley: :smiley: :smiley: :smiley:

Wenn es nicht mit dem Urheber geregelt ist, nein.

Naja selbst bei Coverversionen wäre ich vorsichtig. Also wenn du Sie nicht kommerziell nutzt sprich Geld verdienst dann is alles schick. JEDOCH bei Youtube besteht die Möglichkeit damit Geld zu machen, von daher würde ich mich da nicht so weit aus dem Fenster lehnen.

Der sicherste und einfachste Weg ist wirklich, Mund aufmachen und fragen, da kannste nix falsch machen.

[b]GEMA-Lizenzbestimmungen[/b]

Informationen zu den Podcasting-Lizenzen

  1. Umfang der umfassten Rechte

Der Lizenzshop steht allen Podcastern zur Verfügung,
[ul]
[li]die mit ihren Podcasts keine Einnahmen erzielen oder mit ihrem Podcast nicht mehr als Euro 300,00 (netto) pro Monat einnehmen,[/][/li]> [li]deren Podcasts im keinem Zusammenhang stehen mit einem Unternehmen oder anderen wirtschaftlichen Tätigkeit, die auf Dauer mit Gewinnerzielungsabsicht betrieben wird,[/][/li]> [li]die ihren Podcast auf einer, zwei oder drei URLs anbieten,[/][/li]> [li]deren Podcast nicht häufiger als täglich erscheint,[/][/li]> [li]deren einzelne Episoden des Podcasts nicht länger als 30 Minuten sind,[/][/li]> [li]die in jedes Musikwerk in ihrem Podcast in der Weise hineinmoderieren (sog. „talk over“) und die jeden Song in der Weise ein- und ausblenden, dass er nicht isoliert werden kann,[/][/li]> [li]die die Episoden ihres Podcasts nicht mit ID-Tags (Schnittmarken) versehen,[/][/li]> [li]die in ihrem Podcast Musikwerke zu maximal 50% ausspielen,[/][/li]> [li]die in den Episoden ihres Podcasts nicht mehr Musik verwenden als zu 75% der Gesamtlänge der einzelnen Episode,[/][/li]> [li]deren Episoden sich nicht nur auf einen einzelnen Künstler beziehen, und die in der Bezeichnung des Podcasts und in den Bezeichnungen der einzelnen Episoden weder die Namen von Musikwerken noch von Interpreten nennen.[/][/ul][/li]

Willst du nur Intro/Outro mit GEMA titeln befüllen, liegst du bei 5€/Monat, bei bis zu 5 Liedern im Podcast bei 10€ und wenn du 6-31 Lieder im Podcast haben willst sind es 30€. Alles natürlic unter den oben genannten Bedingungen, Talk-Over, nur halb spielen etc.
Anders ausgedrückt: Wenn dein Podcast aufmerksamkeit kriegt, bist du wesentlich besser dran mit gemeinfreier Musik, als mit dem GEMA murks :wink: