Echo-Verleihung im Ersten

Einschalten, dann wisst ihr warum das hier steht.

Ich habe in der Vorschau in der Sportschau gesehen, dass auch Tim Mälzer dort sein soll.
Will der die Gäste bekochen oder was?
Und wenn ja wieso war er dann ncht in der Küche?

Ich frage mich, warum Paul Potts den Echo als Rock- und Pop-Künstler bekommen hat :smt017 Die ARD macht die Verleihung nicht wesentlich besser als RTL, aber auch nicht viel schlechter. Pocher nervt mit ständigem Erwähnen von Bushido.
Immerhin mal wieder Unterhaltung für unter 60jährige in der ARD.

Man, ich wollte auch grad n Thema dazu aufmachen… da warst du schneller :smiley:

Wirklich grausam. Gucke das gerade seit einer 3/4 std und muss mich zwingen, weiter zu schauen.
Und sowas ist der wichtigste Musikevent bzw. -preis in Deutschland? Kein Wunder, dass uns im Ausland keiner Ernst nimmt. Obwohl es so tolle Musik aus unserem Land gibt, aber diese Veranstaltung… :smt021

Keine Atmosphäre, keine Stimmung, wenn die Kamera rumschwenkt nur gelangweilte und genervte Leute und die Moderation reißt auch nix raus, obwohl es dem Pocher wohl auf der Zunge juckt.

Da muss ich eine kleine Einschränkung machen: Eben Lionel Richie im Duell mit Stefanie Heinzmann war klasse :smt023 Also die Acts sind gut bisher, und auch live gesungen.

Da dachte ich mir „jetzt reichts jetzt muss ein Thread her“ da gibts schon einen. :smiley:

Das ganze ist doch ein großer Haufen scheiße.Barbara kann nicht moderieren und zieht Pocher runter.Die Stimmung ist nicht vorhanden und auch ansonsten ist die ganze Veranstaltung doch :smt011 und :smt013 und zum :smt022 .

Dazu ein kleines Zitat aus dem Gespräch zwischen mir und einem Kumpel:

Ich: Kann man bei „Europas wichtigsten Musikpreis“ nicht eine live Performance erwarten?
Er: Bei den Brit Awards war doch alles live.

Eine vor sich hin dümpelnde Branche ohne herausragende Leistungen feiert sich selbst. Was soll man da erwarten?

Da verbringe ich doch lieber den Abend vor meiner Anlage und erfreue mich an meinen Vinylschätzen…

Da muss ich eine kleine Einschränkung machen: Eben Lionel Richie im Duell mit Stefanie Heinzmann war klasse :smt023 Also die Acts sind gut bisher, und auch live gesungen.

Ich find auch nicht die Musiker schlecht, nur das drum herum. Und der beste Musiker kommt schlecht rüber, wenn der Sound besch… ist, aber vlt ist das auch mein oller Fernseher :lol:

WOW eine Hammer-Show! das Publikum ist der absolute Brüller … 10 Leute die klatschen (+/-8) :smt023
und so fehlen mir einfach die Worte …

Rock/Pop

who the fuck is “Schiller” ? (sry aba noch nie gehört … also im zusammenhang mit heutiger und deutschermusik…)

Hatte auch mal kurz reingezappt. Wirklich seltsam steril und unterkühlt dort. Mit Unterhaltung hat das nicht wirklich viel zu tun, obwohl das ja eigentlich im Mittelpunkt stehen sollte. Die Künstler die auftreten mussten, tun mir fast leid, dass sie einen Echo bekommen haben und somit auf die Bühne müssen.

Stefanie Heinzmann kriegt den Echo von Bushido. Bei der Dankesrede war Unruhe, weil Depeche Mode danach spielten. Dann Bushido: “Seht ihr nicht, wer hier grad spricht? Könnt ihr nicht mal bisschen ruhig sein? Meine Fresse, Alter!” :smt005 Samstagabend, ARD…
Was mich unglaublich nervt, ist der Kommentator, der immer Dünnschiss quatscht, wenn die Preisträger auf die Bühne kommen :smt013
Meine Fresse, die Klitschkos als Laudatoren?? Wie soll das klappen? - Gar nicht! :smt015

Stefanie Heinzmann kriegt den Echo von Bushido. Bei der Dankesrede war Unruhe, weil Depeche Mode danach spielten. Dann Bushido: “Seht ihr nicht, wer hier grad spricht? Könnt ihr nicht mal bisschen ruhig sein? Meine Fresse, Alter!” Samstagabend, ARD…

Fand ich gut von ihm! so verdammt unverschämt vom Publikum … (ich glaub das Publikum war nie lauter als zu dem Zeitpunkt…)

Ey Klitschko war ein Highlight… ne gute Ansprache!

die verlheihung war doch ganz angenehm im gesamten. pochers einlagen als verkleideter brisant-reporter waren aber überflüssig. der musikverleger von u.a. „wir sind helden“ und „rosenstolz“ hatte ja mal garkeinen bock auf pocher und seine flachen schenkelklopfer. genau wie ein mitglied von wir sind helden, das pocher auch probiert hat zu verarschen.
und was sollte bitte der spruch mit lionel richie von wegen „are you gonna performe here on april, 20.“ , oder irgendwie so und richie wirkte sichtlich irritiert. pocher meinte noch, dass es ein sehr spezieller tag für die deutschen sei (es ist hitlers geburtstag), und er bitte deswegen hier auftreten solle und keiner hat gelacht und es wurde irgendwie peinlich :smiley:

aber insgesamt fand ich es schon gelungen. schöneberger war klasse wie immer, aber nächstes mal lieber schmidt als pocher. aber ollis zeit in der ard ist ja eh abgelaufen

schöneberger war klasse wie immer

An welcher Stelle bitte?

Im Großen und Ganzen fand ich die Verleihung auch langweilig. Aber Pocher war jetzt - auch wenn er natürlich wie immer Höhen und Tiefen hatte - wirklich nicht das Schlimmste an diesem Abend: Sein Bruce Darnell -Spruch war mMn z.B. nicht schlecht.
Nerviger fand ich da schon Mittermeiers Auftritt, den Fauxpas, Bushido die beste deutsche Sängerin auszeichnen zu lassen oder Bruce Darnells Gelaber. Auch Monrose wirkten etwas fehl am Platz.
Aber immerhin gab es mit Udo Lindenberg und Depeche Mode ECHTE musikalische Highlights.

Also zusammefassend kann man sagen: Typisch deutsche Fernsehuterhaltung lediglich aufgewertet durch bemerkenswerte und tolle Auftritte, vor allem meine ich natürlich Udo Lindenberg :smt002

Immerhin mal wieder Unterhaltung für unter 60jährige in der ARD.

Dank Pocher wohl eher für Leute mit einem IQ unter 60. :mrgreen:

Ich glaub er meint ihr Aussehen … :mrgreen:

Ich möchte da doch nochmal intervenieren. Meint ihr nicht der Abend hat schlimmere Auftritte gahabt als die zugegeben oft primitiven Schenkelklopfer á la Pocher?

Ich möchte da doch nochmal intervenieren. Meint ihr nicht der Abend hat schlimmere Auftritte gahabt als die zugegeben oft primitiven Schenkelklopfer á la Pocher?

Definitiv. Fand sogar, dass Pocher wenigstens ein bisl Abwechslung reingebracht hat, auch wenn er manchmal übers Ziel schießt. Wenn er so Dinge wie Castingstars auf den Arm nimmt, kann ich es ihm nicht verübeln, da verzeih ich ihm auch den ein oder anderen unnützen Spruch.

Ich möchte da doch nochmal intervenieren. Meint ihr nicht der Abend hat schlimmere Auftritte gahabt als die zugegeben oft primitiven Schenkelklopfer á la Pocher?

Ich hatte sogar das Gefühl,dass Pocher als er alleine zu sehen war sogar etwas für die Show tat immerhin reagierte das Publikum endlich mal.Aber neben den normalen Schrecklichkeitn einer solchen Verleihung (z.B. Laudations/Laudatien (?) die überhaupt nicht witzig sondern nur peinlich sind) wirkte das ganze doch wie etwas für das man sich nur Fremdschämen kann.Außerdem finde ich es peinlich,dass immer wieder betont wird das es der wichtigste Musikpreis Europas ist wenn man solchen scheiß wie Schnappi etc. gewinnen lässt.Ich weiß es geht um die Verkäufe aber das spricht ja schon dagegen,dass wirklich der beste gewinnt.Deutschland ist der 3. wichtigste Musikmarkt noch vor Ländern wie z.B. Groß Britanien da muss man was besseres liefern.