Dumm, dümmer, BILD

Hier haben wir wieder ein richtig tolles Beispiel…
Die B*LD-Zeitung titelt:

“Bohlen darf Rentner „Monster“ nennen”

Als kleiner Text unter dem Titelbild steht:

“Poptitan Dieter Bohlen darf ungestraft einen Rentner beleidigen”

(Link: http://img5.fotos-hochladen.net/uploads … fnvyt1.png)

Im Text steht dann:

"Am Donnerstagnachmittag ist der Anwalt vor Gericht gescheitert. Begründung des Gerichts im niederösterreichischen Korneuburg laut dem Onlinedienst „Heute.at“: Die 9000 Euro Schadenersatz deckten die psychischen Schmerzen, die Herbert P. durch Bohlens Kommentar erlitten habe, so ein Sachverständiger. Weitere Geldforderungen seien nicht zulässig. "

(Link: http://img5.fotos-hochladen.net/uploads … 7r2fi3.png)

Weil das Gericht ein Schmerzensgeld von 9.000€ als angemessen sieht, heißt das also für die B*LD, dass der Bohlen den Mann trotzdem beleidigen darf.
Sind die so dumm oder halten die uns für so dumm? :roll:

Wenn jemandem vom Gericht eine Summe als Schmerzensgeld zugestanden wird, bedeutet es, dass dem Mann Unrecht getan wurde. Allein die Klage auf eine höhere Summe wurde abgewiesen.
So verdreht man die Realität…

Schon schlimm… Menschen, die nicht für sich selbst denken können, lesen die eindeutige BILD-Zeitung. (ist jedenfalls bei den meisten so) Und das sind täglich mehrere Millionen.