DSF nächstes Jahr ohne Call-in-Shows ?

Zum Jahresende will angeblich DSF seine Call-in-Shows einstellen. Weil die Anruferzahlen zurückgehen.

Noch vor wenigen Tagen konnte der Call-in-Sender 9Live Teile der Gewinnspielsatzung kippen und die Branche so stärken, nun stellt das DSF seine Anrufshows zum Jahresende ein.

KLICK MICH!

Ich traue dem Sender nicht. Mag ja sein, das sie das “Sport-Quiz” einstellen wollen, aber dann zaubern sie eine andere Call-in-Sendung aus dem Hut.

Mal schauen, ob DSF noch im neuen Jahr überhaupt noch existiert. Das und das ist noch lesenswert. Die stecken ordentlich in der Scheiße.

Aus dem Constantin Quartalsbericht:

Fernsehen: Im zweiten Quartal 2009 blieb der Umsatz des DSF deutlich unter den Erwartungen und unter dem Wert des Vorjahreszeitraums. Beide wesentlichen Erlösarten, die Werbe-und die Diversifikationserlöse (Mehrwertdienste, DRTV und Call-in), waren hiervon betroffen. Bei den klassischen Werbeerlösen ist diese Entwicklung auf die sich verschärfende Wirtschaftskrise und auf die weiter gesunkene Investitionsbereitschaft der werbetreibenden Wirtschaft zurückzuführen. Bei den Diversifikationserlösen wirkte sich zudem die seit Februar 2009 geltende Gewinnspielsatzung aus, die zu Einschränkungen bei den Call-in-Formaten führt.

Im Segment Sport wurde mit dem Inkrafttreten des 10. Rund-funkänderungsstaatsvertrags im September 2008 die Ermächtigungsgrundlage für die im Februar 2009 verabschiedete Gewinnspielsatzung der Landesmedienanstalten geschaffen. Diese Satzung sieht u. a. strengere Regelungen für Call-in-Formate vor. Dabei stehen neben dem Schutz von minderjährigen Teilnehmern insbesondere erhöhte Transparenzanforderungen an die Gewinnspiele und die dazugehörigen Sendeformate im Vordergrund. Die daraus resultierende verstärkte Einblendung von Warnhinweisen hat beim DSF bereits im ersten Quartal 2009 zu einem deutlichen Rückgang von Anrufern geführt. Es ist nicht ausgeschlossen, dass dieser Trend anhält oder sich im weiteren Jahresverlauf verstärkt. Risiken könnten im Fernsehbereich auch aus weiteren Regulierungen von Werbemaßnahmen resultieren: So gehen die Behörden z. B. verstärkt gegen Anbieter von sogenannten „50 Cent Sportwetten" vor.

Das Segment Sport offenbarte dagegen, wie bereits am 30. Juni 2009 kommuniziert, im zweiten Quartal signifikante Planabweichungen, insbesondere in dem unter dem rückläufigen Werbemarkt und den rückläufigen Diversifikationserlösen leidenden Fernsehgeschäft, sodass Umsatz und Ergebnis des Segments im ersten Halbjahr deutlich unter Vorjahr und Planung blieben. Daraufhin wurde unverzüglich eine Neustrukturierung des Sportsegments eingeleitet, die mit der Straffung der Management-Strukturen, der Neuausrichtung des DSF und Kosteneinsparungen verbunden ist (vgl. 1.2).

hm also grad läuft es mit dem JÜRGEN Milski … 9 Live ist tot und nun sind die Nasen bei Sport 1 mit den gleichen doofen Spielchen …

“Ein Mann hat 6 Töchter. Jede dseiner Töchter hat ein Bruder! Wieviele Kinder hat der Mann insgesamt”

Falsch Antworten sind 36,8,0,12,6 … Sponntan würde ich ja behaupten es sind 7 … wenn nun aber die Töchter von verschiedenen Frauen stammen ist alles zwischen 7 und 12 Kinder möglich^^ … nicht das ich dem “Quiz” die Transparenz absprechen will …

ps. ist evtl nicht der Richtige Ort für den Post, aber Thema Sport Quiz wollte ich nun nicht neu aufmachen und habe mal im Forum gesucht und das war ein Treffer …

Hättest Du mal nach dem Namen “Milski” gesucht, wäre das hier der erste Treffer gewesen - und ganz nebenbei der Ort wo die Diskussion zum Thema Brüllaffe in Unterföhring gestern stattfand:

viewtopic.php?f=93&t=8213&p=202737&hilit=milski#p202737

Und da es wirklich neuere Threads zu dem Thema gibt ist hier zu.