Drittligalivespiele mit unterschiedlichen Kommentatoren

Am ersten Spieltag der 3. Liga gibt es 2 Livespiele. Aktuell läuft Eintracht Braunschweig - Dynamo Dresden, es übertragen der NDR und der MDR, was auf Grund der Vereine verständlich ist. Daran, dass das Spiel übertragen wird ist für mich nichts zu kritisieren (wenn man das grauenhafte Programm der Dritten Samstags Nachmittags bedenkt…) - aber brauchen NDR und MDR jeweils einen eigenen Kommentator? Da hat man doch eindeutig Einsparpotential, in dem man sich auf einen Kommentator einigt, der das Spiel für beide Sender kommentiert. Parteiisch darf der Kommentator bei den ÖR eh nicht sein (auch wenns logisch wäre, wenn der NDR-Mann zu Braunschweig und der MDR-Mann zu Dresden hält), warum also nicht eine Person?
Zwar überträgt der MDR in Konferenz noch die Spiele Stuttgart II - Erfurt, Jena - Heidenheim und Rostock - Aalen, allerdings braucht man nur für das Umschalten keinen eigenen Kommentator, da sollte auch ne kurze Texteinblendung ausreichen

Was sollen die denn sonst mit unseren ganzen Gebühren machen?

Generell hast du Recht, ich habe das auch bei der Olympia-Berichterstattung kritisiert, wo ARD und ZDF für jede Sportart eigene Kommentatoren und Experten brauchen. In diesem Fall handelt es sich aber wohl um festangestellte Mitarbeiter, die eh ihr Gehalt kriegen. Ich kannte zumindest vom Namen her die meisten Leute, die sind immer im Einsatz für den MDR und Sport im Osten. Meist beim Fussball, aber auch bei anderen Sportarten. Wahrscheinlich wären bei dem fraglichen Spiel auch beide Kommentatoren für ihre jeweiligen Radiosender eh vor Ort gewesen, zB bei MDR Info wird immer live reingeschaltet und es gibt danach auch Zusammenfassung von einem vor-ort-Reporter im Rahmen der Nachrichten. Ich denke also nicht, dass man extra Kommentatoren dafür “einkauft”, es werden nur Mitarbeiter dahin versetzt, die sonst vielleicht einen Bericht über den Seniorenkegelverein einer beliebigen Kleinstadt gemacht hätten.

Wenn man das weiterführen will, könnte man grundsätzlich darüber diskutieren wie sinnvoll diese regionalen Sendungen sind und ob man nicht mehr Formate überregional produzieren könnte. Ich verstehe nicht, warum jeder Regionalsender am Sonntagabend seine eigene Fussballsendung produziert, in denen es nur die 2 Sonntagsspiele der Bundesliga zu sehen gibt, egal ob da eine Mannschaft aus dem Sendegebiet spielt. Dann wird beim WDR beispielsweise die Tabelle gezeigt, wo alle Mannschaften aus dem Sendergebiet rot angestrichen sind, und das ist dann das einzige worin sich die Sendungen unterscheiden.

Konferenzschaltung ohne Kommentar? :smt017 da brauch ich doch gar keine erst anbieten, verstehe da deinen Einwand nicht ganz.
Diese Konferenzschaltung war ja auch eher ne einmalige Sache, denke nicht, dass uns das über die Saison begleiten wird.

P.S.: die MDR Kommentatoren haben eine gesunde Prise Einseitigkeit, finde ich auch nicht schlecht.

Konferenzschaltung halt mit dem gleichen Kommentar, bei ner kurzen Satzpause wird dann gewechselt, während auf dem anderen Sender Spiel & Kommentar weiterlaufen. Radiokommentatoren sind das in der Regel auch nicht, da diese ganz anders “geschult” werden. Im Gegensatz zum TV-Kommentator müssen sie die Situationen für den nichts sehenden erklären, daher sind Radiokommentatoren auch selten bei Sportschau & Co zu finden. Vor ein paar Jahren als die ARD die Rechte zurückbekam hatte man mangels Personal 2-3 Radioleute nehmen müssen, das ging ziemlich schief, weil es unpassend wirkte. Auch das Experiment mit der “Radiolegende” Günter Koch bei Arena war eine mittlere Katastrophe.

Zum Thema Regionalsendungen: Da stimme ich nicht zu, in der Regel zeigen die Regionalsendungen nur in den ersten 10-15 Minuten die Spiele, danach wird sich aber auf die regionalen Vereine konzentriert. Bei SWR RP gibts z.B. danach Interviews und Berichte mit den 3 Profivereinen (Mainz 05, TuS Koblenz und K’lautern), die den klaren Hauptteil ausmachen. Die Sendung bestand auch schon Jahre vor dem Erhalt der Sonntagsrechte.

10-15 Minuten? Ist jetzt natürlich schwer zu argumentieren so aus dem Gedächtnis heraus, habe die Sendungen auch nur ab und zu geschaut. Aber wenn, dann auf dem WDR, und dort hat man die ganze Sendung mit den beiden Spielen gefüllt. Geht ja bald wieder los, da werde ich mir den SWR mal anschaun.

hab das spiel auch gesehen. ich muß allerdings sagen, das der kommentator auf mdr unglaublich parteiisch war, so als käme er aus den restbeständen des senders DDR 1, was wohl wahrscheinlich auch so war, deswegen ist es gut, daß die meinung dieses ollen kader-kommentators nicht die einzige war, die man hören konnte. überhaubt sind mir fußball-übertragungen auf 2 sendern mehr gez wert als morgenübelkeit erregende volksmusiksendungen und kuriose fernsehgärten auf ard und zdf…

Am ersten Spieltag der 3. Liga gibt es 2 Livespiele. Aktuell läuft Eintracht Braunschweig - Dynamo Dresden,

Bei Dynamo Dresden fällt mir immer nur das ein:

[video]http://www.youtube.com/watch?v=D1elUxsvG7s[/video]

DÜNAMÖÖÖÖÖÖÖÖ!?