Massengeschmack-TV Shop

Drachenlord Rundfunklizenz (Aus Family TV - Live)


#182

Er hat ja auf jeden Fall zusaetzlichen Leidensdruck. Er lebt doch nicht gerne so.


#183

Auch sehr schade, wenn man keine echten Freunde im Leben hat. Aber was soll ich das einem solch jungen Menschen verst├Ąndlich machen. DAs funktioniert scheinbar eh nicht.j

Wenn man echte Freunde hat, hat man eben keine Zeit f├╝r solch einen virtuellen Scheissdreck und klebt solchen Menschen eben nicht virtuell am Hinterteil. Dabei geht es nicht darum, sich mal eine Zusammenfassung anzugucken, sondern dort in diesem Game mitzumachen und echt jeden Furz vom Drachen und Co. einatmen zu m├╝ssen.


#184

Das d├╝rfte auf viele Menschen in dieser Gesellschaft zu treffen, die ihre Lage aber aus eigenen St├╝cken nicht ├Ąndern k├Ânnen. Das ist in meinen Augen noch keine Definition von psychischer Krankheit. Er behauptet selbst ja immer, dass er alles noch mal genauso machen w├╝rde. (Auf der anderen Seite ist das doch die Definition von insanity, oder? Doing the same thing over and over and expecting a different result.)

Die Schwelle, von der es kein zur├╝ck mehr in ein normales Leben gibt, hat er ja schon lange ├╝berschritten. Ich sehe schon deinen Punkt, dass man denkt, so kann doch kein Mensch leben wollen. Aber offensichtlich findet Rainer die Tatsache wirklich arbeiten zu m├╝ssen noch erschreckender als die momentane Situation. Was man sofort daran gesehen hat, dass das erste was er ausgeschlossen hat, als sein Stream verboten wurde, war arbeiten zu gehen. Das einzige, was bei ihm krankhaft ist, ist in meinen Augen seine pathologische Faulheit.


#185

Nat├╝rlich ist sein Leben so gerade sehr bequem. Daher gebe ich dir da vollkommen recht. Er f├╝hlt sich auch sehr prominent und will diese zweifelhafte Prominenz nicht aufgeben. Traumwelt eben.


#186

Naja, einerseits sagst du, den Weg zurueck in ein normales Leben gibt es fuer ihn nicht mehr, andererseits soll er dann doch arbeiten gehen? Warum denn, wenn ihm die Gesellschaft immer wieder zu verstehen gibt: keiner braucht dich, du fuehrst kein normales Leben, und kannst auch nichts so wirklich.

Na, was denn nun?
Ist das ein ÔÇťbequemesÔÇŁ Leben (wenn man normale Massstaebe ansetzt) oder eine Traumwelt?


#187

Nat├╝rlich ist das eine bequeme Traumwelt. Er macht was er will, er gestaltet den Tag wie er will und er glaubt eine Prominenz zu sein.

Die Wirklichkeit sieht eben anders aus. Allerdings f├╝r Aussenstehende. Diese Sicht wird ihm eben aber klar, weil ihm seine ÔÇťTraumweltÔÇŁ entgleitet und ihm am Ende nichts ├╝ber bleibt.


#188

Damit habe ich gemeint, dass die Besuche und das Mobbing sicherlich nicht innerhalb weniger Tage aufh├Âren w├╝rden, wenn Drachenlord schlagartig aufh├Âren w├╝rde Content zu produzieren. Die Besuche w├╝rden f├╝r eine gewisse Zeit sicherlich erst mal weiter gehen und einige w├╝rden sicherlich versuchen, ihn zu provozieren, dass er wieder im Internet rumschreit.

Das ist ja schon ein Thema, seit die ganze Sache vor nun ├╝ber sechs Jahren angefangen hat. Ich bin seit 2013 oder 14 dabei. Anfangs erz├Ąhlte Rainer immer, dass er selbstst├Ąndig sei und eine ganze Menge Kohle verdienen w├╝rde. Schon damals versuchte er seine selbst gew├Ąhlte Arbeitslosigkeit zu verstecken. Zu diesem Zeitpunkt w├Ąre es f├╝r ihn kein Problem gewesen, noch arbeiten zu gehen, es gab noch gar keinen physischen Hate. Extremer wurde das ganze eigentlich erst mit seinen Streams und der damit immer weiter ansteigenden Arroganz. Damit hat er sich den Hass einiger verr├╝ckter auf sich gezogen, die auch nicht vor physischen ├ťbergriffen zur├╝ckschrecken. Rainers Plan war urspr├╝nglich mal von YouTube leben zu k├Ânnen, um nicht wirklich arbeiten zu m├╝ssen. Da das in den letzten zwei Jahren sogar irgendwie funktioniert hat (wenn auch unter Anh├Ąufung diverser Schulden), f├╝hlt er sich wohl weiterhin daran best├Ątigt, eines Tages YouTube Star zu sein.

Ich gebe zu, dass mit ihm sicherlich nicht alles in Ordnung ist. Ich verwehre mich aber weiterhin dagegen ihm, ohne psychologische Analyse, Krankheit zu unterstellen. (Mal ganz abgesehen von seiner k├Ârperlichen Verfassung) ich bin selbst Laie in den Thema, ma├če mir aber nicht an aus der Ferne und ohne Gespr├Ąch unterscheiden zu k├Ânnen, was Charakterzug ist und was pathologisch.


#189

Krankheit liegt da sicher nicht vor. Selbst├╝bersch├Ątzung ist keine Krankheit. Auch ist es eben keine Krankheit, das er niemanden mehr hat, der ihm mal kr├Ąftig den Kopf w├Ąscht und ihm klar macht, das das als Hobby OK ist, aber mehr eben auch nicht. Auch das es eben Zeit ist, das Hobby zu wechseln, weil dieses Hobby eben zu viel Einfluss aufs echte Leben hat.

Aber Rainer wird fr├╝her oder sp├Ąter wieder ÔÇťnormalÔÇŁ werden und wenn er nicht den Mimon macht, wird man ihn vergessen, weil langweilig.


#190

Das ist die Definition? Gut das ich einige Dinge anders machen w├╝rde wenn ich die Chance dazu bek├Ąme.


#191

Das ist ja schon ein Thema, seit die ganze Sache vor nun ├╝ber sechs Jahren angefangen hat.

Ach, er wurde ja nicht nur online gemobbt, sondern sicher schon sein ganzes Leben.

Ich vermute ausserdem, dass ihn ein Psychiater eher ueber- als unterdiagnostizieren wuerde, weil er ja total wirr erzaehlt (ÔÇťdie Hater haben wieder blablaÔÇŁ). Ansonsten ist eins der Hauptprobleme halt einfach, dass er nicht zu nem Psychologen / Psychiater gehen wuerde, weil das halt so extrem stigmatisiert ist in unserer Gesellschaft. (Angeblich sind zumindest Depressionen in der Gesellschaft mittlerweile anerkannter, seh ich aber ueberhaupt nicht so).


#192

Laut eigener Aussage will er dieses Jahr zu einem Psychiater gehen, um den Haidern zu beweisen, dass mit ihm alles in Ordnung sei. :smile:

Das Zitat wird Einstein zugeschrieben.


#193

Unflexibles Verhalten ist sicherlich Teil der Definition bspw der Persoenlichkeitsstoerungen.

Er hat das Stigma halt voll aufgesogen.


#194

Ich verstehe den Zusammenhang nicht und Rainer bestimmt auch nicht.

Das w├Ąre so als w├╝rde ein notorischer Raser ein Bu├čgeld wegen einem defekten R├╝cklicht bekommen und soll deswegen sein Verhalten im Stra├čenverkehr ├╝berdenken^^


#195

Also zun├Ąchst mal ist seine Einnahmequelle weg. Das hei├čt er ist gezwungen sich etwas anderes zu ├╝berlegen. Dann merkt er vielleicht auch endlich, dass er sich vor einer Beh├Ârde nicht einfach raus winden kann.


#196

Der Punkt geht an dich.

Ja, leider, vor allem wenn die Beh├Ârde ihre eigenen Regeln einfach anders auslegt. Wie gesagt, dem Rainer wurde und kann nicht als Person das streamen verboten werden, wenn die Rundfunklizenz an einen spezifischen Kanal gebunden ist.

Leider ist Rainer eben nicht der richtig, um da etwas anzusto├čen, um hier eine ├änderung herbeizuf├╝hren.


#197

Das Beispiel mit dem R├╝cklicht ist sehr gut. Rainer wurde die Gesch├Ąftsgrundlage genommen. Was macht er? Er ignoriert erstmal und macht weiter.

Noch hat sich also nichts ge├Ąndert bei ihm.


#198

Er l├╝gt streamt wieder. Dieser Mann riskiert lieber hohe Geldstrafen als normal arbeiten zu m├╝ssenÔÇŽ BTW hie├č der Streamingkanal anfangs auch Drachenlord (wird im Video dargelegt); m├Âglicherweise hat das Einfluss auf den Bescheid der BLM. Wei├č ja auch nicht, in welchem Kontakt diese schon zu YN steht.

Edit: l├Ąsst ihn offensichtlich vollkommen kalt. Er redet kaum dr├╝ber^^


#199

Wer will den denn als Arbeiter haben, au├čerdem sieht der Winkler auch nicht so aus als ob der arbeiten m├Âchte, ist halt mein Eindruck. Das problem ist ja, wenn Er irgendwo arbeiten gehen w├╝rde, w├╝rde Er auch da sicherlich gemobbt werden, ob das so ziel f├╝hrend ist, ist eher fraglich.
Hat der eigentlich schonmal gearbeitet?


#200

War mal Zeitarbeiter in einer Kunststofffabrik oder so. Hat auch mal eine Zeit lang behauptet, er w├Ąre selbstst├Ąndiger Zulieferer f├╝r Autohersteller. War nat├╝rlich gelogen


#201

Ja, aber lange bevor wer auch immer den Antrag bei der BLM gestellt hat.

Was will die BLM mit YN in Kontakt stehen? Denkste ein Konzern mit Sitz in den USA juckt es, wenn da die BLM anklopft?