Down Fall (USA)

Downfall ist eine amerikanische gameshow wlche
nur dazu dient zuschauer mit dummen Fragen und sie zu demütigen .
Der Moderator ist Christopher Keith Irvine besser bekannt als Chris Jericho.
Er ist Sönger der Canadischen Band Fozzy und Wrestler. Ok das ist ja nichts schlimmes doch er ist in meinen augen mit dieser show überfordert da er lieber für skandäle sorgt.(z.B. wurde er betrunken in der Fußgängerzone von der Polizei verhaftet weil er Passenten beleidigte)
Aber nun zum Konzept es ist einfach ein kabdidat erledigt eine aufgabe und neben bei läuft ein rollband mit teuren gegenständen (z.B. ein teueres Porzellan services) auf einen Abgrund zu . Wenn der kandidat Fertig ist darf er alle gegestände behalten die darauf sind .
Die Aufgaben ligen zwischen Big Brother , das Quiz mit Jörg Pilawa und die Perfekte Minute.
Ich hoffe das diese show vielleicht mal erwähnt wird

übrigens die der Zeitige Quote liegt bei 3,37 Mio Zuschauern (Tendenz sinkend)

Downfall ist eine amerikanische gameshow wlche
nur dazu dient zuschauer mit dummen Fragen und sie zu demütigen .

Was soll denn das für ein Satz sein? :smt017
Groß- und Kleinschreibung scheinst du auch kaum zu nutzen.
Hier wird übrigens hauptsächlich über deutsches Fernsehen diskutiert.
Fernsehen in anderen Ländern interessiert vielleicht noch, wenn eine Sendung nach Deutschland (Österreich) importiert werden soll.
Außerdem ist das Problem, dass kaum jemand die US-Sender empfängt.
Die Frage ist dann: Wozu soll man etwas kritisieren, dass kaum jemand sehen kann, der auch Deutsch spricht?
Wenn er nicht deutsch spricht, kann er ja den Fernsehkritiker nicht verstehen.
Der Wikipedia Artikel zur Sendung: http://en.wikipedia.org/wiki/Downfall_%28game_show%29 (natürlich in Englisch)

Edit: Achso es verstehen glaube ich auch nicht alle im Forum Englisch (und ein Teil nicht sehr gut).

Respekt, mindestens ein Rechtschreibfehler pro Zeile.
Und wenn du schon so auf Plenken stehst, dann ziehs wenigstens durch :smt011

Mal ne ganz dumme Frage: was ist denn plenken?

Danke für die kompliemente für meine RS .
:smt012

Nimms nicht übel - Du hast versucht etwas zu thematisieren, nur leider eben mit wenig Relevanz. Selbst als fernsehkritisches Forum interessiert uns verständlicherweise kein Auslands-TV (zumal es nicht mal zu empfangen ist oder der Import ins heimische TV ansteht).

Kann passieren :wink:

Naja, mich würde es nicht wundern, wenn das Format in naher Zukunft doch für uns relevant wird. Das könnten die “Kreativen” der Privatsender dann schön als “Am laufenden Band RELOADED” verkaufen.

wie was? also ich hab mal einen kleinen Blick auf die Sendung bei Youtube geworfen, und finde es sogar ziemlich originell, jedoch mit leicht Moralisch inkorrekten Beigeschmack

was die aufgaben mit Big Brother zu tun haben, ist mir jedoch fremd… Es sind lediglich Trivialfragen und Begriffe die ein Kandidat richtig zuordnen muss. Die Sendung hat sowohl was für die Zerstörungsgeilen Leute (die WOLLEN, das der Kandidat verliert) und normalen Quizfans. Somit n bisschen was für alle. Nichts womit man die Leute total erniedrigen würde. Und natürlich ist die Sendung USA-typisch extrem (pseudo) spektakulär aufgebaut.

Ich hab mir gerade mal eine Folge auf YT angesehen und ich muss mattscheibe da zustimmen.
Was Chris Jericho angeht, bin ich eh voreingenommen (, aber das Spielprinzip find ich irgendwo doch ganz witzig, auch wenn ich es moralisch bisschen verwerflich finde nagelneue Autos etc zu verschrotten.
Ausser, dass die Kanditaten dann auch dort runter gebungeejumpt werden, wenn sie verloren haben, kann ich keinerlei Bloßstellung entdecken, und selbst das ist wirklich noch im Rahmen des witzigen.
Pseudospektakulär, ja, aber lange nicht so schlimm wie bei uns. Die Talkshows find ich da schlimmer in den Staaten.

Was ist denn moralisch verwerflich am verschrotten von Autos? Geldverschwendung, nichts weiter.