Domian: Pezzoni-Hetzer ruft an

Es ging gestern durch die Medien. Ich hatte eigentlich erwartet, dass das hier mal aufs Tapet kommt.

Der Drahtzieher der Hetze gegen Kevin Pezzoni vom 1. FC Köln - für alle Nicht-Fußballfans gibt’s die Vorgeschichte hier zum Nachlesen - war dumm genug, in der Nacht zum Freitag in der Sendung von Jürgen Domian anzurufen und eine Kostprobe seines defizitären Geisteszustands zu geben.

Es ist beeindruckend, wie merkbefreit und asozial der Kerl ist; ein beredtes Zeichen für die Perversion der Fankultur. (“Die Levs hammer weggewichst. Und die Gladdis auch!” - “Bist Du vorbestraft?” / “Ja, ja, auf jeden Fall!”)

Mittlerweile konnte der Mann identifiziert werden.
http://www.faz.net/aktuell/sport/fussba … 83051.html

Der positive Aspekt an der Angelegenheit ist imo, dass das Fernsehen seiner Wächterrfunktion ausnahmsweise einmal gerecht wurde. Nicht nur besaß der Vollidiot Eitelkeit und Kaltschnäuzigkeit genug, die mediale Öffentlichkeit für sein fehlgeleitetes Verhalten zu suchen. Darüber hinaus konnte die Domian-Redaktion auch der Polizei den entscheidenden Hinweis geben, da sie wahrscheinlich über die Telefonnummer des Anrufers verfügté.
Von mir bekommen der WDR und Domian ein Bienchen ins Bummiheft. :smt023

Das ganze Gespräch auf Youtube: (Einbetten deaktiviert :roll: )

http://www.youtube.com/watch?v=Luw4iKEx5ts

Hab am 6.9. mitten im Gespräch reingeschaltet und erst heute in meiner Lieblingszeitung BILD erfahren, dass es sich tatsächlich um den Drahtzieher zu handeln scheint. Normalerweise werden ja alle Domian-Sendungen sofort bei youtube hochgeladen… diese aber fehlt.
Kaum vorstellbar, dass der Typ wirklich so blöd war… es ist bekannt, dass die Redaktion die persönlichen Daten der Anrufer der Polizei übermittelt, wenn es um Straftaten geht.
Wobei ich mich auch Frage, ob das wirklich nötig war, ihn in die Sendung durchzustellen… wobei es natürlich schon unterhaltsam ist, diesen dreisten oder einfach nur doofen Typen schwadronieren zu hören :ugly

Dass die Sendung nicht bei Youtube ist, liegt vermutlich daran, dass der WDR zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht dabei war und dieses Gespräch nur im Radio stattfand.

Sicher? Ich hab das Ende des Gesprächs über den WDR-Stream gesehen und bei youtube wurde der Mitschnitt vom WDR von anderen Usern hochgeladen.

Die Sendung wurde 15min später auf WDR angefangen. Am Tag davor gabs auch die Ankündigung (siehe link).

Schon längere Zeit lädt der offizielle Channel RedDomian (http://www.youtube.com/user/redDomian) die Episoden hoch. Aber immer mal wieder fehlt eine.

Keine Ahnung, was man da jetzt reininterpretieren soll.

Das ist doch ganz einfach. Wenn daraufhin Anzeige erstattet wurde, handelt es sich hier um ein schwebendes Verfahren.
In dem Moment darf dann das Video eben nicht mehr vorgeführt werden.

Na ja, wenn der Pezzoni-Hetzer bei Domian anruft dann sollte er besser seine Stimme verstellen.

Die Polizei bittet um Mithilfe:

Interpol fahndet nach diesem Mann:

[spoiler][/spoiler]

Besondere Kennzeichen: Der gesuchte ist ungefähr 27 Jahre alt, besitzt neben der deutschen auch die polnische Staatsbürgerschaft und hört gelegentlich auf den Spitznamen “Poldi”, er dürfte sich derzeit nach London abgesetzt haben. :smt005

Ich habe das ganze Gespräch im WDR gesehen. :wink:

Das mit den „15 Minuten später anfangen“ war in der darauf folgenden Nacht.

Ich muss sagen, dass ich Domians Umgang mit dem Typ sehr gut finde. Beeindruckt mich immer wieder, wie professionell er das macht.

Er wertet das ja auch gleich und fragt ihn sehr direkt warum er nicht früher eingeschritten ist.

Der positive Aspekt an der Angelegenheit ist imo, dass das Fernsehen seiner Wächterrfunktion ausnahmsweise einmal gerecht wurde. Nicht nur besaß der Vollidiot Eitelkeit und Kaltschnäuzigkeit genug, die mediale Öffentlichkeit für sein fehlgeleitetes Verhalten zu suchen. Darüber hinaus konnte die Domian-Redaktion auch der Polizei den entscheidenden Hinweis geben, da sie wahrscheinlich über die Telefonnummer des Anrufers verfügté.
Von mir bekommen der WDR und Domian ein Bienchen ins Bummiheft. :smt023

Das ganze Gespräch auf Youtube: (Einbetten deaktiviert :roll: )

http://www.youtube.com/watch?v=Luw4iKEx5ts

da er ja nach eigenen angaben im gespräch schon eine anzeige am laufen hat, weil er diese gruppe bei facebook gegründet hat, wird die polizei ihn auch ohne domian schon gekannt haben :wink:

Vielleicht sollte man das mal aus einem Zusammenhang schlüssig erklären, sonst ist das echt Bahnhof
(ohne Vorwissen,ohne Links)

Wieviele Links, neben den dreien aus dem Eingangspost, brauchst Du denn noch ?

Mir hat das für ein Hintergrundwissen gereicht. :smt023

Das ist ja wirklich eine interessante Geschichte. Ich höre Domian eigentlich fast jeden Tag, aber ausgerechnet diese Sendung habe ich mir nicht angehört. Das konnte ich jetzt zum Glück via YouTube nachholen.

Was für eine Dumpfbacke. Das Zeug, das dieser “Benni” da zum Besten gibt, ist an Dreistheit und Dämlichkeit wirklich kaum noch zu überbieten. :roll:

Ja, das finde ich auch. Es erstaunt mich immer wieder, wie gelassen Jürgen Domian bei manchen Idioten, die in seiner Sendung so anrufen, bleiben kann. Wenn ich so einen gehirnfreien Unsympath wie “Benni” an der Strippe gehabt hätte, wäre mir echt der Kragen geplatzt.

Man muss sich doch fragen, warum ruft derjenige, der sich als “Drahtzieher” die Facebook-Page ausgibt bei Domian an?

Reue? Nein!
Schuldbewusstsein? Nein!
Profilierung? Ja!

Auf der einen Seite finde ich es echt gut, sowas auch mal OnAir zu lassen, auf der anderen Seite finde ich es beschämend, solchen Leuten auch noch ein Gehör zu geben.

Die Ultraszene beschwert sich, dass ihre Anhänger immer als Hooligans deklariert werden. Wen wunderts? Sich beschweren, dass die “Fanszene” kein Gehör findet. Wen wunderts? Und das sich Leute noch angegriffen fühlen, wenn Domian das Gespräch an einigen Stellen abwürgt ist doch wohl klar - “ich möchte auf jeden Fall noch ein paar Jungs grüßen!” - RESPEKT!

Eine Gruppe aufzumachen mit dem Titel “Pezzoni & Co. Aufmischen”… wieso denn ausgerechnet Pezzoni? Wieso denn genau ein spezieller Spieler?
Also wenns im Leben nichts wichtigeres gibt als den Fussball als Aggressionmittel zu benutzen, na dann Adieu!

Sollen sich die Ultras meinetwegen die Fahnen und Banner klauen, sich im Stadion die Kehle raussingen und sich mit den gegnerischen Fans “duellieren”. Wenn die Leute aber nicht mal mehr in der Lage sind, sich Grenzen zu setzen, die einfach nicht überschritten werden dürfen… dann ist der nä ¿erste/nächste? Tote nicht weit…

Ich hoffe, das das Domian nicht noch in irgendeiner Form verfolgen wird. Kann mir nicht vorstellen, dass der (auch wenn schon bekannt) sehr erfreud über die Aktion war. Mit Einsicht haben es die Leute ja nicht so…

http://nachtlager.de/go/de/intro/index

für die, die’s nich kennen, hier kann man sich die Domianfolgen besorgen

Klärt mich mal kurz auf, ich verstehe die Anfangsverwirrung nicht. :smt017

Das ganze Gespräch mitsamt Bild ist im 1Live-Fernseher noch online.

Domian bekommt hier von mir auch einen Daumen nach oben, da er dem Benni klipp und klapp vor Augen führen wollte, was für Versager diese Schlägertypen sind, und dass sie dem Fußball damit mehr schaden als nützen. :smt023

Klar, dass das so ausufert hat der Typ wohl nicht gewollt, allerdings hat er auch nicht sonderlich viel unternommen, um es zu verhindern.

Man man… hier merkt man echt, dass hier Leute die von der ganzen Materie einfach keine Ahnung haben! Punkt!!! Finde es schade, dass gerade in diesem Forum Sachen einfach kritisch hingenommen werden, aber Fußballfans haben ja genauso wie (Sexual)-Straftäter halt keine Lobby, sind ja schließlich alle Assis. Finde es schlimm wie die Medien mit diesem Thema wieder umgehen, ich will die Ereignisse rund um den Spieler nicht schönreden… aber eine differenziertere Berichtersttatung bei der die Ultras bzw. gewisse Fangruppierungen (Wilde Horde) nicht gleich alle verurteilt werden hätte ich mir schon gewünscht!

Ich denke dieser Stellungnahme der Kölner Ultragruppe Coloniacs triffst denke ich mal ganz gut was ich meine : http://www.coloniacs.com/?p=2768#more-2768

Zu der Sache mit “Wir haben die Levs weggewixt und die Gladdis auch…” … wer sich da genauer auskennt , weiß das es hier um vereinbarte Schlägereien auf irgendwelchen Wiesen, Wäldern usw. geht… ich halt da von zwar auch nichts, aber wenn kein Unschulldiger damit reingezogen und verletzt wird sollen se sich doch die Schädel einschlägen mich interessiert das nicht! Der Anrufer hat klargestellt, dass er mit der Facebookseite lediglich erreichen wollte das die Fußballer merken, dass ihnen (den Fans und zwar allen, die schon länger dabei sind!) solche Spiele viel bedeuten und die Leute sich dafür den Arsch aufreißen sollen… find ich persönlich vollkommen gerechtfertigt! Natürlich war die Annahme, dass das nicht ausufert sehr naiv dem stimm ich zu und er hätte die Seite auch vom Netz nehmen sollen.

Das der Anrufer jetzt vom 1.FC Köln eine Strafanzeige bekommt ist gerechtfertigt, allerdings ist die Frage ob das folgende Stadionverbot eine von der Polizei, der Politik und den Vereinen gewünschte repressive und belehrende Wirkung hat sehr fragwürdig, bedenkt man das die betreffenden Personen trotzdem mit ihren jeweiligen Gruppen trotzdem auswärts fahren und so in Kontakt mit gegnerischen Fans gelangen können.

dieses ganze pack kann man doch nicht mehr als fans bezeichnen… das sind hoffnungslose nutzlose gestalten, die frust über ihr eigenes verbocktes leben beim fußball rauslassen und dann denken, sie wären irgendwie wichtig und hätten was zu melden.

und ich will nicht mit leuten zusammen im stadion sein, die sich als hobby draußen im wald treffen, um sich die schädel einzuschlagen. wo kommen wir denn da hin??? ich will da auch gar kein “kenner” sein von so nem quatsch, oder das irgendwie verstehen. da gibt es null toleranz, und die ganze szene hat sich komplett selber zuzuschreiben, dass sie nun diesen ruf hat bei presse und medien.

wenn da nicht ganz schnell was passiert, und wenn es drakonische strafen und lebenslange deutschlandweite stadionverbote sind, dann geht der fußball irgendwann vor die hunde.

Wenn irgendwelche Lutscher meinen sie müssten sich wegen eines Sports gegenseitig die Visage zu Hackfleisch verarbeiten, dann ist das deren Sache und ich könnte damit theoretisch leben, insofern dritte Personen keinen Schaden nehmen. Die Frage ist halt nur, ob das auch wirklich der Fall ist. Immerhin ist unser guter Benni “selbstverständlich” vorbestraft und es kann sich wohl jeder ausmalen worauf das zurückzuführen ist. Ich glaube kaum, dass der sympathische Schwiegersohn-Hooligan von nebenan eine Maxime befolgt, welche besagt, dass man sich nur mit gleichgesinntem Abschaum verkloppen darf.

Gleichzeitig zeigt er ja wohl auch absolut keine Reue. Er offenbart zwar, dass er das Mittel für falsch hielt, ist aber über das Resultat doch sehr erfreut und macht nicht wirklich den Eindruck, als ob er sich einen Fehler eingestehen will. Die Dummheit und Naivität mit der er an die Sache rangegangen ist muss einfach bestraft werden.

Ich habe keine Ahnung wie man so etwas verteidigen kann. Solchen Leuten geht es doch nicht um den Fußball, sondern nur darum ihre Aggression in irgendeiner Form rauszulassen. Der Vorfall hat doch jetzt wieder eindeutig gezeigt, dass dieses Geschehen nicht nur in deren Mikrokosmus verweilt, sondern dass dritte Personen Schaden nehmen, in diesem Fall Pezzoni.

Man man… hier merkt man echt, dass hier Leute die von der ganzen Materie einfach keine Ahnung haben! Punkt!!!

Das liebe ich so am Internet! Wer anderer Meinung ist, muss ein Troll sein oder komplett ahnungslos. Wahrscheinlich beides.
Ich bin schon länger Stadionbesucher bei “meinem” Verein (mittlerweile nur noch Regionalliga) als dieses Benni-Arschloch überhaupt auf der Welt ist.

ich will die Ereignisse rund um den Spieler nicht schönreden

Tust Du aber trotzdem…

Der Anrufer hat klargestellt, dass er mit der Facebookseite lediglich erreichen wollte das die Fußballer merken, dass ihnen (den Fans und zwar allen, die schon länger dabei sind!) solche Spiele viel bedeuten und die Leute sich dafür den Arsch aufreißen sollen

Klargestellt hat Benni lediglich, dass er sich nicht selbst die Hände schmutzig machen wollte; an seiner Statt sollten andere dem Spieler den Arsch aufreißen. Oder wie versteht man sonst den Begriff “aufmischen”? Klingt für mich jedenfalls nicht nach gediegenem Kaffeekränzchen und höflichem Gedankenaustausch.

Dieses Gesindel sind ganz arme Würstchen, wenn sie sonst nichts im Leben haben, über das sie sich profilieren können, als den Erfolg eines Fußballteams. Auch wenn ich generell nicht viel für die Lauterer übrig habe, so haben sie mit dem aus Saarbrücken geklauten Spruch am Ende der vergangenen Saison ein schönes Zeichen gesetzt: “Liebe kennt keine Liga”. Niederlagen und Abstiege sind keine Entschuldigung für asoziales Verhalten.

Herr Kind hat schon ganz recht, wenn er feststellt: “Einige Fans sind Arschlöcher”. Nicht nur in Hannover.