Dieser Junge Mann muss zu Fernsehkritik!

SpOn Online Redakteur versucht einen “Beitrag” über den Pösen Koran zu machen und bekommt promt eine Gegendarstellung in Form von Bibel Zitaten, köstlich
http://www.youtube.com/watch?v=YkI14Xq52IE

Großartig. Episch. :smt005

Welchen von beiden?Und Warum?

Super :smt005 :smt005 :smt005 HAHAHA :smt026 :smt026 :smt026
Der Spiegel,die Bildzeitung für den intellektuellen. :mrgreen:

Die Fragestellungen des Chefhetzers und die genialen Antworten des Befragten hätten gereicht. Die Konfrontation mit den Bibelzitaten zerstört das Ganze dann irgendwie. Vor allem wenn der auch noch mit seinen blöden Wetten anfängt. Man wird diese Leute nicht ändern können (Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing), aber mit einem Vergleich Aufzeichnung - Sendung und einen schönen Kommentar dazu, hätte man sie bloß stellen können.

Is ja alles schön und gut, trotzdem wird in manchen islamischen Ländern die Steinigung als Todesstrafe nach Ehebruch immer noch praktiziert! Ob es nun im Koran steht oder nicht ist doch nun wirklich scheiß egal, das muss aufhören! Fakt ist das es mit der Kultur dieser Länder zu tun hat, und Fakt ist auch das Kultur von Religion geprägt wird! Man könnte sagen: Ja in der Bibel steht auch Mord - und Todschlag, wir nehmen die Bibel aber nicht so wortwörtlich und als Leitfaden für unser ganzes Leben wie es in den islamischen Kulturen der Fall ist! (zumindest normal denkende Menschen tun das nicht)

Ich kann mich dem Kommentar unter dem Video nur anschließen: Die beste Religon ist immernoch keine Religion!

Kultur dieser Länder
Welche Länder denn? Es ist eine Veranstaltung von deutschen Muslimen, und alle, die da befragt werden, distanzieren sich davon!
Ich bin auch gegen jegliche Todesstrafe, ob nun im Iran oder den USA.
Und im übrigen sollte es hier um das Video gehen. Mal wieder eine schöne Entlarvung der Boulevard-Medien.

Is ja alles schön und gut, trotzdem wird in manchen islamischen Ländern die Steinigung als Todesstrafe nach Ehebruch immer noch praktiziert! Ob es nun im Koran steht oder nicht ist doch nun wirklich scheiß egal, das muss aufhören! Fakt ist das es mit der Kultur dieser Länder zu tun hat, und Fakt ist auch das Kultur von Religion geprägt wird!
Und an einer anderen Stelle erklären die Kirchenkritiker, die positiven religiösen Werte wurden von einer humanistischen Gesellschaftsidee übernommen.

Also die Gesellschaft ist immer gut und die Kirche immer böse. Und wenn die Gesellschaft nicht gut ist, dann ist die böse Kirche Schuld? So einfach kann ein Weltbild sein.

Das war eine Veranstaltung von Salafisten, die in der Öffentlichkeit gebetet haben.
Und die Salafisten nehmen den Koran Wortwörtlich!

Kann einer nachprüfen, ob das Zitierte aus dem Altem Testament stammt?

“Ich hab’ da mal ne Bibel dabei…” :shock:

Hat jemand einen Link zu Spiegel TV bzw. weiß jemand, wann die Sendung lief?

@Metalman: Ja, das sind authentische Zitate.

Achso: ist das hier? http://www.spiegel.de/sptv/magazin/

Wieso wird das bezweifelt? Is doch längst bekannt. :roll:
[video]http://www.youtube.com/watch?v=MIaORknS1Dk[/video]

Also die Gesellschaft ist immer gut und die Kirche immer böse

Nein die Kirche ist nicht böse, die Kirche ist der größte Schwachsinn den sich die Menschheit je selbst angetan hat! (Ja, noch VOR den komischen geskripteten Doku-soaps!) Klar jetzt werden wieder viele sagen aber heyyy die tun doch soviel gutes mit Hilfsprojekten! Klar, die haben ja auch nen Haufen Asche, weil der Großteil der Bevölkerung zu blöd is um aus der Kirche auszutreten und deshalb brav weiter die Kirchensteuer abtritt obwohl sie garnix mehr mit Kirche am Hut haben! Das Geld für die Kirchensteuer wäre viel besser in privaten Hilfsorganisationen oder Tierschutzorganisationen und bla angelegt! Die können nämlich auch viel gutes tun, ohne nen großteil des Geldes für hässliche Kirchen und irgwelche kitschigen Gewänder oder goldene Kelche rauszuschmeißen! Mein Gott ich hasse Kirche!

Sorry für die ganze Off-Topiccerei

Also ich habe diese Ausgabe von Spiegel TV gesehen und Mann war dabei. Man hat ihn gezeigt, wie er filmt und sagt “Ich hab ne Bibel dabei” etc. Ihn aus der Bibel vorlesen lassen, hat man ihm im Beitrag wohl nicht, aber gut… der Spiegel.

Der Beitrag war sowieso unter aller Sau.

Den Beitrag hab ich ebenfalls gesehen, schon ganz interessant wie der eigentlich gemacht wurde aber auf der anderen Seite, würde ich einem Deutschen auch nicht sagen, dass das Christentum seine Religion wäre. Ich jedenfalls gehöre keiner der drei Monotheistischen Religionen an.

Hat zufällig jemand den Beitrag, wie er in SpiegelTV gezeigt wurde irgendwo?

Hier: http://www.spiegel.de/sptv/magazin/

Das dritte Video, bring ein wenig Geduld mit, das kommt so ziemlich am Ende.

Herrlich ist auch dieses Video, vom selben youtube-User, der auch das andere Video hochgeladen hat:

[video]http://www.youtube.com/watch?v=Lcr1cvEleqI[/video]

(Habe ich das richtig verstanden, hat der Typ ein “Danke, Thilo”-T-shirt an?)

… die Kirche ist der größte Schwachsinn den sich die Menschheit je selbst angetan hat! … weil der Großteil der Bevölkerung zu blöd is um aus der Kirche auszutreten … ohne nen großteil des Geldes für hässliche Kirchen und irgwelche kitschigen Gewänder oder goldene Kelche rauszuschmeißen! Mein Gott ich hasse Kirche! …
Danke für diesen eindrucksvollen Beitrag!

Beim Thema Religion können die wenigsten Menschen sachlich und ohne Emotionen argumentieren. Das gilt für Religionskritiker genauso, wie für Gläubige. Sieht man ja wie BlenderBender seinen „Glauben“ verteidigt. Und deswegen Hut ab vor dem Befragten in dem Video. Er hat die Provokationen des „Redakteurs“* sachlich gekontert und das obwohl er deutlich im Nachteil war (Sprachkenntnis, Interviewausbildung, emotionales Thema). Deswegen finde ich den Einwurf mit der Bibel auch so gräßlich. Der Andere hätte es mit seiner lockeren Art vermutlich noch geschafft, dass der RTL-Trupp genervt abzieht. So hat der Trupp das bekommen, was er filmen wollte: Einen „aggressiven“ Muslimen.

*Ich entschuldige mich bei allen seriösen Mitgliedern dieser Berufsgruppe für diesen Vergleich.

Meine Güte. Wenn ich sowas schon hören/sehe. Danke Thilo und Leute die sich dafür einsetzen und haste nich gesehn… :smt013

Die Essenz ist daraus für mich einfach: Moslems haben böse Moslemgene, Juden haben Judengene. Sowas ist ganz einfach rassistisch und hat nichts mit verfehlter Integration zu tun.

Das den deutschen bzw uns die Integration schon immer egal war, kann man schon an den Türken, den Polen und den Vietnamesen sehen, die ab den 50ern ins Land geholt wurden. Die haben einen Job und einen Schlafplatz bekommen. Mehr nicht. Weder Integrationshilfe, noch Sprachkurs oder sonst was. Sie wurden auch alle in eine und die selbe Gegend gesteckt, damit die unter sich bleiben können.

Das soll mich jetzt wundern, dass das nicht so klappen soll, wie man das JETZT haben will? Ach! Sach an!

Der Sarazzin kann behaupten was auch immer er will, ist ja teilweise richtig bzw okay, ABER man kann das nun wirklich nicht mit Biologie erklären, da hat der Depp sich nun wirklich die Falsche Wissenschaft ausgesucht um dieses Phänomen zu erklären.

Er nimmt nichts auch nur annähernd zuück, deshalb disqualifiziert der sich selber, an der Diskussion teilzunehmen.

Ich frag mich woher das mit den Genen eigentlich kommt? Das wurde nie gesagt. Es gab nur mal die frage ob es eine genetische Identität gibt, die wurde mit Ja beantwortet und das ohne Wertung. Und genetische Identitäten sind halt ein Fakt. Sarrazin hat sich klar von den Anschuldigungen distanziert, irgendwelche Bewertung damit zu verbinden das bestimmte Regionen bestimmte Gene gleich haben bzw. bestimmte Gruppen. Er hatte es auch schon zuvor nirgendwo gesagt. Diese falschen Behauptungen ständig zu wiederholen, macht es nicht wahrer.

Das Interview oben finde ich auch nicht so toll, nicht nur von Seiten des Fragers aus sondern auch von den Befragten. Solche Sachen sollten schon sachlich erledigt werden aber wenn man sich gegenseitig nur anblöckt und versucht bestimmte Sätze rauszukitzeln, geht das irgendwie am Sinn vorbei.

Danke für diesen eindrucksvollen Beitrag!

Jo, es ist ja bekannt, das polemische Beiträge zu verfassen eine große Kunste ist. :smt002 :mrgreen:

Ich sehe es mit den Religionen gelassen. Soll doch jeder glauben, was er will; solang man mich nicht mit Gewalt bekehren will oder mich, wegen meines „falschen Glauben“, verbrennen bzw. in Fetzen sprengen will.

Ob es nun Gott gibt oder nicht, kann sowieso niemand beantworten; weder die Gläubigen noch die Atheisten (die immer meinen, die Weisheit mit Schaumlöffeln gefressen zu haben). Wenn diese mal Mut beweisen wollen, dann sollte sie bei ihrem „Kreuzzug“ gegen Religion sich mal auf Allah fokusieren, was ich aber nicht wirklich glaube. Die Christen kann man schließlich ungehindert herumschubsen, die greifen schließlich keine Botschaften an, steuern Flugzeuge in Hochhäuser und ballern „Ungläubige“, die das „goldene Kalb“ besudelt haben, auf offener Straße nieder (jaja, ich weiß, Wasser predigen, aber Wein trinken… :mrgreen:).

Wer meint, Atheismus würde den religiösen Fanatismus bezwingen, der ist naiv. Der Inhalt bleibt, nur die Verpackung ändert sich.

Bevor Steine fliegen: Ich sehe mich als säkularisierten Menschen.