Die Monatsblutung / Serdar Somuncu

Der Trailer ist bei YouTube und ich bin gespannt, was uns ab kommender Woche erwartet.

Serdar hat zweifellos eine ordentliche Fanbase, mit seiner Art ein klares Alleinstellungsmerkmal und wird neben den Videos MG hoffentlich auch etwas zusätzlichen Traffic bringen. Ob er wirklich im Dezember aufhört? Warten wir mal ab.

1 „Gefällt mir“

Ich kann mit ihm nichts anfangen, aber für MG sicherlich ein Coup.

6 „Gefällt mir“

Schauen wir mal was das wird.
Momentan versucht er zum Schluss alle Register zu ziehen. Untergang mit Ansage könnte man fast meinen. :smiley:

Serdar erzählt seit einiger Zeit, dass er definitiv aufhören will. Blaue Stunde, Schröder und Sumuncu, seine letzte Tour…hat er bereits mehrfach erwähnt. Ich gehe davon aus, dass er das auch durchziehen wird und sein Ding dann machen wird.

Warum erinnert mich der Trailer an einen schönen Chanson aus 1998? :ugly:

3 „Gefällt mir“

Ich fände es besser, wenn Leute ankommen würden, denen MG auch was bedeutet und nicht ein xtes Mini-Projekt wird, wo man abliefert aber gleich an letzter Stelle katapultiert wird, wenn was attraktiveres dazwischen kommt. Kay Ray bekam nach seinem Rausschmiss auch ne helfende Hand, jetzt wo er wieder besser gebucht wird, kam kaum noch was. Jung und Anders war damals auch leider ein lustloses Projekt von denen. Bei Paddy fühle ich zumindest eine Lust und dass er das Ernst nimmt, schon allein wie er quasi ein halbes Jahr schon im Voraus fertig ist.

Kann mit Somuncu wenig anfangen, aber muss mich schon wundern, dass er ne Sendung bekommt nach dem X-Stream Reinfall

6 „Gefällt mir“

Das habe ich auch gedacht, aber war Kay nicht krank und sogar im Krankenhaus und hatte deshalb eine Pause? Leider wird Kay ja dann nur noch einmal im Monat hier erscheinen, so wie Serdar, Olli und Gerd auch, wenn ich das recht verstehe.

Allerdings denke ich auch, dass Kay und Serdar in der Lage sind in dem kolumnenförmigen Format durchaus etwas auf den Punkt zu bringen. Interessant wäre es, wenn danach eine Livesendung mit den Kolumnisten käme und man per Chat oder Anruf, ähnlich wie MG Direkt, mit ihnen darüber diskutieren könnte und die Themen vertiefen kann.

1 „Gefällt mir“

Korrekt. Es wurde jedenfalls mal in einem MG-Direkt auf gesundheitliche Probleme hingewiesen. Deshalb sollte man hier auch den Ball bezüglich „Bock auf MG“ mal ganz flach halten.

Das „Problem“ bei MG, wenn man es so nennen will, ist eher, dass man bestimmte Dinge leider nur in MG-Direkt erfährt - und nicht jeder hat immer die Zeit und Muße sich alles anzuschauen.

4 „Gefällt mir“

Das mit gesundheitlichen Problemen hab ich nicht gewusst. Aber da wurde doch öfters gesagt, dass er viel zu tun hat.

Wollen wir mal hoffen, dass Somuncu nicht schon nach paar Folgen andere Prioritäten haben wird.

Warum wird eigentlich vieles auf den Montag geplant? Donnerstags kommt so gut wie kaum was

3 „Gefällt mir“

Das ist mir allerdings auch schon aufgefallen. Der Montag hat jetzt 5 Formate (Kay Ray, Gerd, Olli, Paddy und Serdar), während der Donnerstag nur Presseschlau und den ComicTalk hat - und die erscheinen auch nur alle paar Wochen.

Bis vor einigen Monaten erschien immerhin donnerstags regelmäßig der Podcast - aber der hat sich ja scheinbar inzwischen auch so gut wie erledigt.

1 „Gefällt mir“

Es sind „Thementage“.
Montags kommen die Kolumnen, Dienstags die Talkshows, Mittwochs wird gespielt, Freitag geht es ums Heimkino, Samstags um Medien.
Der Donnerstag scheint noch nicht fest definiert zu sein.

3 „Gefällt mir“

Finde es völlig überflüssig bei einer wöchentlichen Veröffentlichung von Thementagen zu sprechen. Ist ja nicht so wie bei SAT1 Fun Freitag, wo eine Comedy Sendung nach der anderen kam, und das 3 Studen lang

1 „Gefällt mir“

Das sehe ich weniger kritisch. Letztlich sind sowohl Serdar als auch KayRay Künstler, das heißt sie vermarkten in erster Linie sich und ihre Kunst und müssen sehen, wo sie bleiben.

Es ist daher legitim, wenn sie nicht mit der Bühne/Plattform verheiratet sind, auf der sie gerade auftreten.

Mittlerweile gliedert sich MG eben immer mehr in die Kernfamilie auf der einen Seite auf, die das als Herzensangelegenheit oder Hobby machen und auf der anderen Seite Künstler und freie Mitarbeiter, deren Lebensunterhalt das zum Teil darstellt.

2 „Gefällt mir“

Gerade dies ist nach der Corona-Erfahrung ein wichtiger Punkt: Kein Auftritt, kein Geld. Trotzdem laufen die Kosten weiter und Kay ist bekanntermaßen auch Familienvater. Da finde ich es völlig legitim, sich eine breite Einkommensbasis zu schaffen. Jeder Künstler hat ja wirklich jeden Strohhalm gegriffen, der vorhanden war. Stand-Up im Autokino usw. Und dann sind ja auch vertragliche Verpflichtungen, die rufen: Auftritte waren oftmals offiziell nur verschoben - bei den ersten Corona-Lockerungen wurde alles Verschobene direkt nachgeholt.

Und gerade bei Alexander Nebe sieht man ja auch, dass ein „freier Neuzugang“ und langjährige Verbundenheit sich wahrlich nicht ausschließen müssen. Es gibt also nicht nur den „Buddy-Gedanken“ und auf der anderen Seite den komplett freien Mitarbeiter, der auf Zeit Inhalte liefert.

3 „Gefällt mir“

Für uns ist es ein Mehrwert. Für die Künstler ein (kleiner) Zuverdienst. Für MG ist es aber was? Klar, ein breiteres Angebot. Da viele Künstler aber sich irgendwie vermarkten, kommt oftmals keine Exklusivität zu stande. Die bräuchte MG aber IMHO um sich weiter, noch breiter aufzustellen um mehr Abos zu binden.
Serdar hat in den letzten Monaten verschiedene Modelle angeboten der monetären oder nicht monetären Unterstützung - bis hin zum verzweifelten Versuch das Wagenknecht-Interview zu monetarisieren…
Mir fehlt die konkrete Richtung, die Konsequenz…

1 „Gefällt mir“

MG bekommt noch etwas Weiteres: Kontakte. Und daraus resultierende zukünftige Möglichkeiten.

3 „Gefällt mir“

Ich schreibe das einfach mal komplett wertefrei, weil ich MG wohlgesonnen bin, aber derzeit nichts mit den Themen anfangen kann. Corona ist ja derzeit so gut wie erledigt, aber man verfolgt immer noch die krassen Corona-Leugner und macht das zum Thema. Es gibt eigentlich andere Dinge, die aus medienpolitischer Sicht spannender zu analysieren wären.

Jedenfalls fällt mir bei zahlreichen Medien wie ProSieben, Sky und MG auf, dass einfach zu wenig in die Pressearbeit gesteckt wird. MG und andere Fernsehsender verkaufen sich neben Werbung einfach über Presseerwähnungen. Man kann ja nicht erwarten, dass die Presse jetzt selbst MG erwähnt und sich drei Stunden MG Live anschaut, um daraus Informationen zu ziehen. Hier sollte dringend nachgelegt werden, indem ein Verteiler aufgebaut wird und solche Formate angekündigt werden. Außerdem: Interview-Angebote, Hintergrundgespräche, etc.

Mir erschließt es beispielsweise überhaupt nicht, warum ProSiebenSat.1 sämtliche Öffentlichkeitsarbeit aufgegeben hat und die PR fast ausschließlich über Twitter bedient. ARD und ZDF haben zahlreiche Agenturen, die alles zu uns hintragen.

1 „Gefällt mir“

Da sie über fast unerschöpfliche Ressourcen verfügen, mit denen sie das locker schultern können.

2 „Gefällt mir“

Die nützen Dir nur nix, wenn es nicht mehr Leute ranzieht. MG YT hat 145.000 Abonennten. Ein Grund, warum Holger den button noch nicht bekommen hat, dürfte darin liegen, dass offenbar die snippetaufrufe stark vom inhalt abhängig sind und nicht alle dauerhaft im hohen clickbereich angesiedelt sind.
Die Frage ist: Gibt es überhaupt noch klassische Pressearbeit im heutigen Onlinezeitalter?
Mir scheint, dass es daran nicht liegen kann…

Ich bin nicht der Feind!