"Die Mädchen-WG"...finanziert von unseren Gebühren

Ich habe einen Themenvorschlag für eine der nächsten Folgen von Fernsehkritik-TV. Nämlich eine Sendung mit dem Namen “Die Mädchen-WG”. Fünf 12-13-jährige Mädchen sollen (angeblich) 4 Wochen in einer Villa ohne Eltern leben mit allem was so dazugehört. Für ihre Ausgaben (Essen, Betten usw.) kriegen die Mädchen pro Woche 500 Euro.

Hört sich wie eine Art Kinder-Big-Brother an? So ähnlich ist die Sendung auch aufgebaut, denn die Mädchen werden überall von der Kamera begeleitet. Und das schlimmste: Finanziert wird das ganze von unseren Gebühren. Im Auftrag vom ZDF wird diese 20-teilige Reihe derzeit im KIKA ausgestrahlt (Montag-Freitag um 15.50 Uhr). Wer mal einen Blick wagen möchte, kann auch den Online-Stream nutzen: http://www.tivi.de/fernsehen/maedchenwg … index.html

Also, wenn ich mir diese Sendung anschaue, fehlen mir schon ein wenig die Worte. Und das soll alles ohne Gefake ablaufen? Naja… :smt009

Vielleicht kann der Kritiker einen Beitrag zu dieser Sendung machen. Schlechtes Fernsehen von Öffentlich Rechtlichen ist man ja schon gewohnt, aber muss unbedingt der KIKA damit zugemüllt werden? Ist anspruchsvolles Fernsehen für Kinder/Jugendliche etwa zu schwer zu produzieren?

500€ pro Woche? :shock:

für 12 - 13 jährige?

Das verdienen manche Erwachsene mit Arbeit im Monat nicht.

Habe mir die Sendung mal angesehen. IMHO vermittelt KIKA mal wieder richtig tolle Werte. Als Mädchen hat man sich schich anzuziehen und zu schminken- der Rest scheint KIKA egal zu sein.

500€ pro Woche? :shock: für 12 - 13 jährige

Kleiner Hinweis: Die Mädchen sind zu fünft. also bleiben für jedes Mädchen 400€ pro Monat übrig.

Ich finde es auch Schwachsinn solche Formate in ein Kinderprogramm zu übernehmen. Aber ich glaube diese
Sendung gibt es schon etwas länger. Die wurde auch mal mit Jungen durchgeführt. Insgesamt laufen im Kinderkanal Nachmittags Sendungen, die sich sehr nah an der Grenze zu Dokusoaps bewegen.

Genau das ist es. Schon im Kinderprogramm sollen scheinbar unsere Kinder und Jugendlichen an die Dokusoaps “gewöhnt” werden. Und am allermeisten stört mich so ein Format dann noch bei den Öffentlich Rechtlichen vorzufinden…

Also nachdem was ich hier lese bin ich mir sicher, dass wir das bald in FKTV zu sehen kriegen :mrgreen:

Was gut ist, denn ich würde mir das freiwillig nie antun… aber man sollte was dagegen tun, was war das noch… ach ja: abschalten!

Mein Kommentar: wieder mal ein schönes Besipiel dafür, wie die öffentlich-rechtlichen Sender immer “privater” werden - und damit überflüssig. :smt004

Meine Cousine hat sich da Beworben und kam unter die Top10 :ugly

Es sind übrigens wirklich 4 Wochen gewesen, meine Cousine hatte mir irgendwann mal ein genaues Datum genannt das 4 Wochen lang war das den Zeitraum beschrieb von wann bis wann die Dreharbeiten sind. Die Sendung wurde übrigens in den Sommerferien dieses Jahres gedreht. Immerhin nicht in der Schulzeit, ist schon einmal was gutes.

Und schon beim Castingaufruf hat man genau darauf geachtet, dass möglichst
unterschiedliche Welten aufeinander stoßen. http://musik-magazin.blog.de/2010/04/26/ki-ka-hamburg-casting-suchen-5-maedchen-maedchen-wg-8455897/

Vielleicht kommst du aus einer turbulenten Großfamilie und hast viele Geschwister?
Wohnst du auf einem Bauernhof oder kommst du aus einem anderen Land?

Wäre bei der Sendung mal interessant zu wissen, ob da auch so von der Redaktion eingegriffen wird, wie bei z.B. Frauentausch. OK das ist nicht vergleichbar, aber die vom KIKA wollen das ja möglichst interessan für ihre Zielgruppe gestalten.

Ich erinnere mich da gerade an die Kritik von Armin Maiwald … Noch besser kann der KIKA ja gar nicht bestätigen, dass die Kritiker goldrichtig liegen :smt011