Die beste Idee Deutschlands

Ist eine Sendung die bald auf Sat 1 zu sehen sein wird. Wie ist eure meinung darüber? http://www.sat1.de/comedy_show/besteidee/Über das Grundkonzept lässt sich streiten, einerseits ist es dämlich von einer “besten idee” zu sprechen auserdem ist es eine Castingshow. Andererseits ist es eine gute Sache das auch leute die z.b. nicht die Kompetenz oder das Geld haben um sich etwas patentieren zu lassen mitmachen können. Auserdem habe ich meine Zweifel ob Sat 1 nicht selbst Profit aus den Erfindungen ziehen will. Schliesslich besteht die Chance das die beste Erfindung am ende als Produkt zu kaufen sein wird und der gewinner bekommt 50000 Euro, allerdings wird nicht erwähnt ob die Urheberrrechte des Erfinders auch bei ihm bleiben.

Wenn die Teilnehmer vorher nicht irgendwelche Knebelverträge unterschreiben müssen, sollte doch eigentlich aus dem Verlauf der Sendung (und ggf. nicht verwendetem Material) heraus ersichtlich werden wo das Urheberrecht liegt.

Und genau das wird passieren:

Super Ideen, Menschen die Ihre Idee voller Stolz präsentieren und dann am langen Arm verhungern weil andere die Idee erfolgreich umsetzen…

Also…

da denkt man endlich mal eine Castingshow die wenigstens etwas interessant ist, doch dann werden in der ersten Viertelstunde erstmal die Jury vorgestellt ,obwohl es bereits die 3te Sendung ist und die Jury bereits so oft in den Trailern für die Sendung vorgestellt wurde. Klar die Zuschauer sind ja mal wieder die blöden :smt002 . Statt die Präsentationen der Ideen zu zeigen kommen Spots über die Familien und langweiliges gelaber des Moderatorenpaars :evil: . Wenn ich diese Serie produziert hätte würden Hauptsächlich die Präsentationen kommen und die Jury wäre mit deutlich qualifizierterem Personal wie Mitarbeiter vom Patentamt oder so ähnlich besetzt :smiley: . Aber das was da gezeigt wird ist einfach nur lächerlich :smt016 .

MfG
Kai :smt006

Ich habe mir diese neue Sendung bislang nicht angesehen, weiß aber ungefähr, worum es geht.

Frage: Behalten die Erfinder eigentlich alle Rechte an ihren Ideen, oder mussten sie diese schon mal vorab an Sat.1 per Vertrag abgeben?

-Catboy (auch Kai :wink: )

Die Frage von catboy kann ich leider nicht beantworten, wollte aber zu der Kritik des Themenstarters etwas sagen:
Ich habe Folge 1 fast ganz und Folge 3 komplett geguckt. Das bisschen was an Moderation eingestreut wurde und dass die Moderatoren noch mal vorgestellt wurden, fand ich jetzt eigentlich nicht schlimm. Ich kannte von den drei Juroren bisher nur Babara Eligmann. Das der andere Modedesigner ist wusste ich vorher nicht und fand auch nicht schlimm, dass er daher in 2 bis 3 Minuten vorgestellt wurde. Dieser Ramsch-Verkäufer wäre mir ohne die Vorstellung gar nicht als solcher wieder in Erinnerung gekommen.
Wie auch immer, generell zum Thema Moderationen: Die Leute mit den Ideen die zu den Castings kommen sind - das liegt in der Natur der Sache - meistens keine großen Entertainer. Daher fallen die Präsentationen oft sehr sachlich aus. Eine lockere Anmoderation, auch wenn ich es auch nicht gerade behaglich finde das es solche Schmusemoderatoren machen, finde ich dabei jedoch keineswegs verkehrt.
Was ich interessant fand: ich meine mich erinnern zu können, dass in Folge 1 zu einem der Erfinder gesagt wurde, hey freu dich du bist eine Runde weiter, weil wir wissen jetzt gerade nicht ob das schon patentiert ist oder nicht. In der aktuellen Folge 3 habe ich jetzt mindestens drei Mal gehört “Ja, sorry, gute Idee, aber das ist leider schon patentiert” und ein Mal sogar “Moment ich muss kurz das Juristenteam fragen, ob das schon patentiert ist” (kurze Pause) “Ja, sorry, ist schon erfunden, tschüss dann” (sinngemäß)
Kann vielleicht sein, dass es nicht so ganz organisiert abläuft alles.
Die Erfinder müssen ihre Idee ja auch in so einer ganz stimmungsvoll roten Box innerhalb von 60 Sekunden nach Aufbau evtl. Anschauungsmaterials rüberbringen. Wieso kann die Jury denen nicht direkt gegenübersitzen? Die Jury sitzt irgendwo anders mit Kameras und muss, wenn sie etwas nicht versteht sich die Erfindung erst bringen lassen, was insgesamt bestimmt länger gedauert hat, als wäre die Jury einfach Face2Face mit den Bewerbern gewesen.

Also vom Konzept her, misfällt mir nichts an dieser Sendung. Ein Punkt stört mich jedoch gewaltig.
Teilweise war es todlangweilig, teilweise unterhaltsam.
Nur kommt mir schon wieder die Galle hoch, wenn man sehen muss, dass eine Jury alles und jeden bewerten muss! :smt013
Gibt es im Fernsehen noch ein paar Sendungen (Abgesehen von DokuSoaps, “Wetten, dass…” und den Tagesthemen), wo nicht eine Jury vor den Teilnehmern sitzt, und diese bewertet?