Die Atzen im Kinder-TV

Mir ist ja schon seit auftauchen der “Was geht ab”-Single der erstaunlich unkritische Umgang (vor allem bei jungen Frauen) mit dieser Band aufgefallen. Das heute morgen (7:55Uhr) im Ersten im Tigerentenclub per Kinderreporter über die Atzen berichtet wurde, fand ich dann aber doch ein wenig zuviel. Eigentlich wollt ich den Vorgang als Themenvoraschlag posten, dachte mir dann aber ich stells erstmal zur Diskussion.

Für die, die nicht wissen worum es überhaupt geht. Ein Teil der Atzen, namentlich Frauenarzt erlangte unrühmliche Bekanntheit durch eine Reihe pornographischer und vor allem frauenfeindlicher HipHop-Songs. Und ich rede hier von Texten, mit denen verglichen Bushido wirkt wie der Leiter einer Frauenkommune.

Ein typisches Beispiel: http://www.youtube.com/watch?v=zn0WFkbuCaw

Jetzt meine Frage: Ist die Vergangenheit Frauenarztes für eine Betrachtung der Atzen irrelvant oder ist die Musik (vor allem die Texte natürlich) des Frauenarztes wirklich nicht so schlimm, da nur Spaß wie jemand im verlinkten Video kommentiert?

edit: Sender ergänzt

Der Bass ist tief die Atmosphäre sehr entspannt ich habe ziemlich dicke Eier und nen´ steifen harten Schwanz ich hab´ ein´ stehen lass dich gehen sag warum bist du so frigide warum bist du so verklemmt warum bist du so gehemmt meine Latte in der Hose die will gern mal mit dir reden also mach den Mund weit auf dann kann ich dir sie hinein schieben.

Du glaubst doch nicht wirklich, dass DAS ernst gemeint ist, oder?

Typisches Gebahren der Hip Hop-Kultur, die Aufklärung dieser und Erklärung würde ich Tigerentenclub ehrlich gesagt sogar begrüßen, weil Missverständnisse dieser Art und die Diskreditierung einer ganzes Subkultur abnehmen. Jeder weiß doch, dass Black Metaller viel gefährlicher sind - nein spaß.

Insbesondere weil deutscher Aggro-Hip Hop sich oft auf dieses lächerliche Gebahren versteift (geiles Wortspiel wah, Steifer, versteift hahaha swag) muss besonders aufklärerisch darüber berichtet werden.

Aber die Atzen sind doch nur degenerierte Partymusik, zeichen westlicher Dekadenz ( :ugly ) und daher völlig unbedenklich, dreh deinen Swag auf, mann.

Aber kritisch und vor allem differenziert über Frauenarztes Hip-Hop Gebahren zu berichten, das hätte man tatsächtlich tun sollen.

mirmalebenpopcornhol Das kann spannend werden.

Nein, diesen Typen sollte man überhaupt keine Plattform geben.

Wäre doch vor allem mal interessant, was der Kinderkanal dazu denkt.

Meiner Meinung haben die da nichts zu suchen. In einer Kindersendung gehört keine Saufmusik die mit wackelnden Ärschen und Titten begleitet wird.
Mal von der primitiven Musik selbst gar nicht zu reden.

Die Vergangenheit als Frauenarzt spielt natürlich auch eine Rolle. Und wenn das schon Thema sein soll, dann bitte nicht als hipe Unterhaltung.

Der Kika macht doch eine bedenkliche Entwicklung. Als ob sie mit solcher Musik und belanglosen Doku-Soap sich bei der Jugend anbiedern müssen. Was wollen sie damit erreichen? Ihre jungen Zuschauer schon mal an das Programm von RTL2 gewöhnen? An Dokusoap wie X-Diaries und Musikshows wie Ballermann Hits?

Ein typisches Beispiel: http://www.youtube.com/watch?v=zn0WFkbuCaw

Yay, Kraftwerk-Sample!

@Topic: Die Frage bei einem Kindersender ist doch immer ein wenig, ob er das thematisieren soll was die Kinder eh gut finden, oder das, was die Kinder gut finden sollten. Schwenkt es zu sehr in die erstere Richtung, bleibt der Bildungsauftrag gerade eines öffentlich-rechtlichen Senders auf der Strecke, schwenkt es zu sehr in die andere schaltet kein Kind mehr ein. Wenn also die Atzen bei der Zielgruppe beliebt sind, wieso sie nicht in eine Sendung einladen. Solange die keine barbusigen Frauen mitbringen wird von ihrem billigen Kirmes-Techno schon kein Schaden entstehen.
Und ich wüsste nicht, wie man die Frauenarzt-Vergangenheit thematisieren könnte ohne dafür Werbung zu machen. Außerdem: in welcher Form sollte das geschehen? Dass der Kindermoderator bierernst Fraunarzt-Texte vorliest und ein betroffenes Gesicht macht? Das wäre mal was um Kinder zu verstören…

Der Kika macht doch eine bedenkliche Entwicklung. Als ob sie mit solcher Musik und belanglosen Doku-Soap sich bei der Jugend anbiedern müssen. Was wollen sie damit erreichen? Ihre jungen Zuschauer schon mal an das Programm von RTL2 gewöhnen? An Dokusoap wie X-Diaries und Musikshows wie Ballermann Hits?

Fast.

Es geht primär um Quoten. Aka Zuschauerakzeptanz.

Die ÖR dürfen sich aber nicht zu sehr von Quoten leiten lassen.

Früher hieß das ja noch Disney Club. Damals hab ich es mir wegen den Zeichentrickfilmen angeschaut, zwischen drin waren dann Beiträge, die irgendetwas vermitteln sollten. Ich habe mir aber damals nie die Sendung wegen dem Musikauftritt angeschaut.

Ich denke die richtige Mischung aus Unterhaltung und Wissensvermittlung macht eine gute Kindersendung aus. Dabei muss aber immer ein gewisser Anspruch bewahrt bleiben.
Wenn es aber dann nur noch um Quoten geht, dann können die ÖR gleich den Kindersender aufgeben. Denn dafür gibt es schon die Privaten und die können das besser. Und dann sollen die Kinder doch lieber SpongeBob als die Atzen im Fernsehen sehen.

Ich hab oben ergänzt das ich das ganze im Ersten gesehen habe und nicht im Kinderkanal, wobei es natürlich gut sein kann, dass die Sendung ursprünglich auf dem Kinderkanal lief. Ich kenn mich da nicht so gut aus und hab mehr ‘reingezappt’.

Die unterschwellig vermittelte Botschaft an die jungen Zuschauer ist pädagogisch höchst wertvoll: Wer in der Schule nur einen Fensterplatz hat, endet irgendwann wie die beiden Grölspacken.

Hiermit steht das Kika-Kinderprogramm in der gut beleumundeten Tradition Wilhelm Buschs:

Atz und Klokopp, diese beiden
Kann ein jeder Sapiens nicht leiden.
Akustisch hörst Du nun die Marter
Wider die Menschenrechtscharta
Mit dicken Stöpseln in den Ohren
Gegen Trommelfellfrakturen
Jederzeit bedenke stets:
Geh’n uns die Atzen auf den Keks.

[sehr frei nach]Max und Moritz ]

Tigerenten Club war immer Tigerenten Club und der Disney Club kam meines Wissens nach immer auf RTL.

Ansonste: Atzen im Kinderkanal, na ja. Ich hab nix gegen andere Genres, im Gegenteil diese zu präsentieren und das dauerhaft wäre sogar richtig gut aber ob man ausgerechnet die Atzen unkritisch ob der Vergangenheit der Interpreten mit den Kids Party machen lassen sollte? Meiner Meinung nach nein. Ich warte allerdings jetzt nur noch auf die Kommentarbrigade die wieder rumheult dass doch im Hip Hop alles nur fun, fun, fun ist.

Im Hip Hop ist nicht alles nur fun fun fun, aber dieser Quatsch ganz bestimmt.

Aber ein Kind kann das vermutlich nicht richtig einschätzen, wenn die meisten Erwachsenen das noch nicht mal können.

Ich hab oben ergänzt das ich das ganze im Ersten gesehen habe und nicht im Kinderkanal, wobei es natürlich gut sein kann, dass die Sendung ursprünglich auf dem Kinderkanal lief. Ich kenn mich da nicht so gut aus und hab mehr ‘reingezappt’.

Das Erste ist für die Sendung verantwortlich, wird aber auch im KiKa ausgestrahlt.

Tigerenten Club war immer Tigerenten Club und der Disney Club kam meines Wissens nach immer auf RTL.

Muss ich mich jetzt alt fühlen? :?
Die Ewigkeit (“immer”) ist relativ. Vor dieser Ewigkeit lief Disney Club auf ARD. ARD verlor dann irgendwann die Rechte an RTL und erfand als Alternative den Tigerenten Club.

@Topic: Solange die keine barbusigen Frauen mitbringen wird von ihrem billigen Kirmes-Techno schon kein Schaden entstehen.

Ehm, ich hoffe diese Aussage ist nicht allgemeinbezogen auf das Genre, denn wenn doch, muss ich Einspruch erheben. Ich höre selber Techno, und kann nur sagen, das was die machen, hat mit gutem richtigem Techno sehr wenig am Hut, und ist davon sehr weit weg. Es hatte alles mal seinen Ursprung, in der Entwicklung elektronischer Musik, aber Electro, und ganz besonders House, haben sich zu eingenständigen Genres entwickelt, und das was Frauenarzt da fabriziert, mit ihrer Rotzmusik, ist einfach nur billiges schlechtes House, ala David Guetta.

Weder im TV noch im normalen Radio, wirst du Techno zu hören kriegen, da es nicht dem billigen Massenprodukt entspricht. Es umfasst im größten Maße heute Hands Up, und deckt sich mit melodien, mit Gesang. auch auf der Kirmes wird kaum mehr Techno gespielt, was ich schade finde. Man solltes sich vorher informieren bevor man so eine Aussage trifft.

[video]http://www.youtube.com/watch?v=QBTBpWoNlyo[/video]

MesseFan keine Sorge, er hat Kirmes davor erwähnt.

In der Jugendeinrichtung wo mein Sohn lebt ist übrigens die Musik von den Atzen hören verboten.
Aber Kika dürfen sie sich anschauen.
Frage mich, wenn die im Kika auftauchen, ob die Betreuer sofort umschalten?
Muss ich sie direkt mal danach fragen. :lol: