Die armen Spielerfrauen...

Dieses ekelige gejammer, dass ich gerade bei “extra” auf RTL gesehen habe.
Echt zum kotzen. Da hat RTL ernsthaft die Spielerfrauen als arme opfer der gesellschaft hingestellt, die so stark mit vorurteilen kämpfen müssen.
Dann frage ich mich, wer in hier wirklich mit vorurteilen kämpfen muss. Vielleicht die HartzIV-Empfänger, die täglich von RTL durch den Dreck gezogen werden?

Ach was solls, ich bin selbst Schuld, das ich den Fernseher nach dem Spiel nicht abgeschaltet hab… :lol:

Kannst Du den Erstellungspost mal etwas näher ausführen?

Ich hab momentan nicht so den Peil, was Du aussagen willst, denn …

[ol][li]Ist Deine Schilderung etwas dürftig und es kann keiner damit was anfangen, der das nicht selbst gesehen hat …[/li]
[/]
[
]sind die Vokabeln “Vorurteile” und “Opfer der Gesellschaft” ziemlich viellfältig verwendbar, sodaß nicht klar ersichtlich ist, was Du da im Speziellen kritisierst.[/*][/ol]

Ich glaube, affenpirat wollte uns irgendwie mitteilen, was so mit den Spielerfrauen passiert, während die Männer in Südafrika spielen. Gestern kam (vermutlich) der gleiche Beitrag auch bei “Prominent!”. Da wurden paar Frauen im Fußballoutfit gezeigt und die hatten gefeiert. Zwischendurch zeigten die immer die Sylvie vaan der Vart (richtig geschrieben?) und die sagte, das ihr Kind ab und zu mal weinte, wenn der Papa spielen tut. Danach wurden ein paar Frauen nach den Spielernamen gefragt. Einige wussten nur 2-3 Spieler der deutschen Mannschaft.

Es ging darum, dass die Spielerfrauen von namhaften Fußballspielern vor die Kamera getreten sind und so getan haben, als ob sie ein ganz schweres leben haben, weil es immer diese Vorurteile gibt, dass sie den ganzen Tag shoppen oder zum Friseur rennen usw.
Sie wurden tatsächlich als riesen Opfer dargestellt und irgendwie fand ich es so absurd, wie man Menschen, die sich offensichtlich für ein Leben in der öffentlichkeit entschieden haben und dabei verdammt viel Geld haben, dargestellt werden.
Sie hatten dann so Argumente, wie ich verdiene doch mein eigenes Geld, ich bin nebenbei Model, oder ich mache Musik…

War ein schlimmes rumgejammer mit total absurden argumenten…

Hier nochmal die Beschreibung von RTL:
Spielerfrauen - was haben sie, was andere nicht haben?
Es gibt drei Sorten Fußballerfrauen: Erstens der Typ Spielerberaterin - Gaby Schuster gilt hier als gefürchtetes Vorbild. Dann folgt das Modell Sylvie van der Vaart und schließlich die Sandkastenliebe, die Poldi und Schweini begleitet seit diese laufen können.
EXTRA untersucht die Vorurteile über Spielerfrauen und räumt mit ihnen auf.

Das Ding war ja, dass RTL zeigen wollte wie die Spielerfrauen ihren Männern bei der WM zur Seite stehen und mitfiebern. Und am meisten wurde Die Frau von David Odonkor interviewt. Nur spielt Odonkor garnicht bei der WM mit. :smt017

hat jemand eine ahnung, ob man sich diese sendung nochmal im internet angucken kann???
Ist ja doof über etwas zu diskutieren, dass keiner gesehen hat…

Ich hatte es nach dem Spiel auch noch laufen lassen und die Kernaussage war einfach nur, dass Spielerfrauen von der Gesellschaft als dumm angesehen werden und das sie nur hinter dem Geld her wären.
Ehrlich gesagt hatte ich vorher keine Ahnung welche Frauen die Spieler haben. Mich interessieren sie auch nicht. Einzig allein Sylvie van der Vaart (so wirds geschrieben) war mir ein Begriff, da sie ja wegen ihrem Krebs durch die Medien ging.
Viel lustiger fand ich da den Beitrag über die Krise der Freudenhäuser, weil Männer während der WM offenbar nicht in den Puff gehen.

Was???
Ich habe leider den Ferneseher abgeschaltet, klingt aber mal wieder sehr trashig…

Viel lustiger fand ich da den Beitrag über die Krise der Freudenhäuser, weil Männer während der WM offenbar nicht in den Puff gehen.

Kleine Bemerkung am Rande: egal was gerade ist. Sämtliche Magazine und Reportagen finden in jedem Ereignis eine Krise für die Freudenhäuser. Egal was in Deutschland gerade so los ist. Passiert irgendetwas ungewöhnliches, geht EXTRA in den nächsten Puff und fragt wie sich das aufs Geschäft auswirkt.

On: Die armen Spielerfrauen, so verkannt- und uninteressant. Ich glaube, es gibt da sehr vernünftige und sympathische. Das sind die, die mir noch nie durch die Medien aufgefallen sind. Sylvie Wonderfart springt doch glatt „auf die Krebswelle auf“. Ich krieg Schüttelfrost wenn ich das schreibe. Aber genau so ist es. Da war nichts aufklärendes bei. Sie genießt den Rummel um ihre Person, während sie ihre schöne neue Frisur in die Kamera hält und „strahlt“. - Toll, ich hab ne schlimme Krankheit überwunden, und alle lieben mich dafür…
Wen gibts noch? Claudia Strunz/Effenberg/insertnameofyoungerplayer. Wohnt in den Medien. Sie gibt den Magazinen alle Belanglosigkeiten, die sie sich wünschen. Victoria Beckham, ist keine Spielerfrau. ich habe mir zwar sagen lassen, dass Beckham mal ganz gut Fussbal gespielt hta, dass ist aber nie passiert, wenn ich zugeschaut habe.

Schon alleine wegen der Liste, sind mir die Spielerfrauen sympathisch, die sich von Kameras fernhalten.

Hört sich fast schon wie eine Berufsbezeihnung an …Spielerfrauen…

Ein absolutes unwort für mich.

Wenn interessieren diese Frauen?

Wen interressiert die Frau von Tom Cruise ?
Wen intressiert der Mann von Jennifer Lopez ?
Wen intressiert das Eheleben von Brad Pitt und Angelina Jolie ?
Wen intressieren die Adoptivkinder von Madonna ?

Fragen über Fragen…

Aber seit solchen Gestalten wie Lolita Mathäus oder spät. Victoria Beckham ist jede Spielerfrau eine potentielle Kandidatin für den B-Promi Status…

Wen interressiert die Frau von Tom Cruise ?
Wen intressiert der Mann von Jennifer Lopez ?
Wen intressiert das Eheleben von Brad Pitt und Angelina Jolie ?
Wen intressieren die Adoptivkinder von Madonna ?

Das intressiert Zwei Arten von Menschen.
Erst Gruppe:
Verwandte.

Zweite Gruppe menschen den sehr lanweilig ist
oder sich für Promis intressieren .