Deutscher Fernsehpreis wird reformiert

Ich bin jetzt niemand, der denkt, dass Preisverleihungen im Zusammenhang mit Film und Fernsehen zwingend representativ oder die Gewinner qualitativ die Besten sind. Der Deutsche Fernsehpreis ist halt auch irgendeine x-beliebige Preisverleihung. Wayne interessierts?
Aber bei dieser Meldung habe ich mich schon etwas gewundert - den deutschen Fernsehpreis habe ich auch noch eher in die Kategorie “sinnvolle Preise in ebensolchen Kategorien” gesteckt.
Ab diesem Jahr fallen einige Kategorien, wie beste Regie, bestes Buch, beste Nebenrolle… weg :smt017 (aha beim Oskar möchte ich mir das auch mal vorstellen), dafür gibt es einige Neuerungen.
Die Stifter, die dies entschieden haben sind zur Hälfte auch von der öffentlich-rechtlichen Seite!

Nachzulesen hier:
http://www.deutscherfernsehpreis.de/content/view/678/1/
http://meedia.de/nc/details-topstory/ar … ?tx_ttnews[backPid]=23&cHash=a97c6a0dac

Ich möchte da zwei neue Preise erwähnen, welche mich stören.

  1. Publikumspreis - Schon klar, gut, dass es so etwas gibt, dachte ich auch bis ich gesehen habe, was im ersten Jahr gewählt werden darf: Beste Dailysoap oder Telenovela. Da kann man dann ab 16. Sept. zwischen Rote Rosen und Sturm der Liebe wählen, oder wie? Na das nenn ich dann mal ´ne Auswahl!

2.Arbeitstitel - Beste Unterhaltsungssendung Doku. Was verbirgt sich darunter? Da es die eigenständige Kategorie beste Dokumentation schon gibt, sind damit wohl die Doku-Soaps gemeint?! Ich bin jedenfalls auf die Nominierungen gespannt. (Mitten im Leben, Frauentausch?)

Laut Jury:

Die innovativen Programmentwicklungen im Bereich Dokutainment erhalten eine eigene feststehende Kategorie.

Was kommt dann als nächstes? Kategorie bester Call-In Moderator oder beste Livesendung über eine Gefängnistür?

Ich bin da etwas zwiegespalten. Fernsehspiele haben immer geringere Bedeutung, da muss man nicht jede Kleinigkeit auszeichnen. DWDL ist der Meinung, dass der FP dadurch in der Realität angekommen ist. Das stimmt insofern, denn deutlicher als mit der Auszeichnung von Dokutainment kann man der Öffentlichkeit nicht vor Augen führen, was aus dem Fernsehen mittlerweile geworden ist. Als würde man bei einer Hundeausstellung nun auch den am schönsten geschissenen Haufen auszeichnen.
Wieso ist ausgerechnet der Bereich Telenovela als Publikumspreis ausgelobt? Wieso nicht Unterhaltung? Vermutlich, weil man da das besonders dumme Volk am ehesten zum Anruf motivieren kann. Die After Show Party fällt auch aus. Das ist gut so, dann müssen wir auch diese Partyberichterstattung von Lude Fraukowitz etc. nicht mehr ertragen. Es wird ein Dinner in kleinerem Rahmen geben, da können sich dann die Hauptakteure ungestört schämen.
Ich freue mich auf das nächste Jahr, wenn es heißt “Der Preis für die effektivste Volksverblödung geht an den ZDF-Fernsehgarten”.

Vergiss nicht den Ehrenpreis für besonderes soziales Engagement, verliehen an den Sender der den meisten abgehalfterten Promis im letzten Jahr ihr Gnadenbrot gegeben hat.

Ich finde es gut,dass die überflüssigen Kategorien wie Bestes Buch,Beste Regie,Beste Nebendarsteller/in,… endlich abgeschafft werden.

Sonst könnte man den Preis ja gleich in Filmpreis umbenennen.