Deutscher Fernsehpreis 2013

Selten genug, dass ein Thread auf diesen Seiten etwas mit dem Thema Fernsehen zu tun hat. Aber was kann man vom Freiwild-Vegetarier-Forum anderes erwarten?

Die dreieinhalb Asis, die außer mir noch einen Fernseher besitzen, und sich somit der Lächerlichkeit der hybristischen Klukschitter-Mehrheit aussetzen möchten, dürfen sich auf Cindy vom Marzahn und Oliver Pocher als Moderatoren des Fernsehpreises freuen.

Feuer frei!

letztes Jahr war der Fernsehpreis gut. War ja auch vom ZDF. Ich denke in diesem Jahr werde ich mir die Highlights erst bei FKTV ansehen

Ich sehe sie schon alle wieder über den roten Teppich latschen und wie sie sich bei irgendeiner Laudatio in Feuchtgebiete begeben.
Die Bessin kann sicher genauso ‘frech’ sein wie ihr alter ego CaM, aber der witzlose Pocher?
Das ist alles so schrecklich.
Und nein, ich möchte diesen Teppich nicht kaufen! :heulsmilie:

Ich frage mich welchem Umstand es zu verdanken ist, daß eine künstlich generierte Person wie
diese “Cindy aus Marzahn” in letzter Zeit so beliebt ist und weshalb sie Jobs bekommt, die damals
noch Anchor(wo)man angeboten wurden und die ganze Nation wurde mit Special-Report davon informiert.
Es geht rapide Bergab mit unserer Gesellschaft… :roll:

Der Pocher ist doch auch so ein sinnloses Kunstprodukt. Während ich CaM noch für halbwegs anständig halte finde ich den Pocher einfach nur zu kotzen.

Na herrlich! Dumm und Dümmer moderieren den Fernsehpreis. Das kann ja heiter werden.

Die beiden stehen auch bald für einen Film vor der Kamera… :mrgreen:
[SPOILER][/SPOILER]

Die sind doch schon als Moderatoren für den SAT 1-Restprominenten-Gulag eingeplant, ist die Auswahl an fähigeren Moderatoren im TV eigentlich so mager?? Pocher ist die grösste Blindschleiche im deutschen Fernsehen und zu Cindy aus Marzipan ist seit Wetten Dass eh alles gesagt! :roll:

Ich möchte hiermit bekanntgeben, dass ich mich offiziell für den „Deutschen Fernsehpreis 2014“ bewerbe, denn sind wir mal ehrlich: Viel schlimmer als das Traumpaar Cindy aus Pocher kanns nicht werden :smiley:

@Andilein
Dein Spoiler ist ja mehr als geil !!! :wink:

Ich finde es ja bedenklich genug, dass ein eigentlich ernsthaft klingendes Unterfangen wie der Deutsche Fernsehpreis von Comedians moderiert wird und nicht von wirklichen Moderatoren. Engelke und Pastewka haben das damals auch in ihren Rollen moderiert, völlig neu ist das also nicht.
Obendrauf kommt jetzt eben noch, dass es Sat 1 offenbar furchtbar wichtig ist, dass sie mit ihrem neuen “Traumduo” rechtzeitig für Promi-Big Brother werben.

Früher haben wurden Verleihungen noch von Gottschalk, Jauch, Kerkeling etc. moderiert. Heute scheint nur noch wichtig zu sein, dass man die Comedy-Flut und die Reality-Schwemme allerorts bewirbt.

Die Passendste und beste Moderation für diesen Anlass: olli kalkofe und Phillip walulis.

[QUOTE=spiderjerusalem;319558]
Früher haben wurden Verleihungen noch von Gottschalk, Jauch, Kerkeling etc. moderiert.[/QUOTE]
Du liest dir die Posts über dir nicht durch, was? :roll::mrgreen:

@legolas: hm? Ich versteh gerade nicht was du meinst. Ich lese die Posts vor mir eigentlich schon durch…

[QUOTE=spiderjerusalem;319558]Ich finde es ja bedenklich genug, dass ein eigentlich ernsthaft klingendes Unterfangen wie der Deutsche Fernsehpreis von Comedians moderiert wird […] Engelke und Pastewka haben das damals auch in ihren Rollen moderiert, völlig neu ist das also nicht.[…][/QUOTE]

Na ja, die Veranstaltung soll ja auch einen gewissen Unterhaltungswert haben und nicht an eine Zeugnisausgabe erinnern. Insofern kann man auch mal ruhig einen Quatschmacher anheuern, das wäre hier nichts Neues und es passiert anderswo auch. Bei der Oscar-Verleihung geht es auch nicht bierernst zu.

Allerdings sehe ich hier schon Qualitätsunterschiede. Engelke und Pastewka gehören meiner Meinung nach zur Comedy-Oberklasse, “Cindy” polarisiert stark, entweder man findet sie ganz lustig oder kann sie partout nicht ab. Sie wirkt außerdem etwas eindimensional. Man vergleiche das mit den vielen unterschiedlichen Rollen, in die Anke Engelke bisher geschlüpft ist.

Der Pocher… oh weh… der scheint sich zwar selbst irre amüsant zu finden, aber für mich ist er der unwitzigste Witzbold, den ich bisher als Zuschauer ertragen musste. Wenn schon “Cindy”, dann mit einem interessanteren Partner.

[QUOTE=spiderjerusalem;319558]Früher haben wurden Verleihungen noch von Gottschalk, Jauch, Kerkeling etc. moderiert.[/QUOTE]

Wer moderiert, kommt vermutlich auf den ausstrahlenden Sender und wer mit diesem einen Vertrag hat an.

Stimmt, die Oscar-Verleihung wird auch von eher nicht so bierernsten Typen moderiert. Aber das sind Leute, die wirklich was drauf haben und vor allem lustig sind. Das ist immer Unterhaltung auf ganz hohem Niveau und würdevoll. Ich finde, das kann man mit dem Fernsehpreis nicht vergleichen.

Aber ich möchte es jetzt, wie gesagt, gar nicht primär die Tatsache kritisieren, dass Comedians so eine Veranstaltung moderieren (Engelke + Bastewka sind ja wirklich sehenswert z.B.), sondern dass Sat 1 ausgerechnet die beiden einsetzt. Da liegt der Verdacht nahe, dass man mit allen Mitteln dieses Duo in Hinblick auf Promi Big Brother puschen will. Ich finde, der ausrichtende Sender sollte auf Kompetenz und Angemessenheit achten, denn der Fernsehpreis behandelt ja auch nicht nur ihr Programm, sondern dass von allen Sendern. Und wenn man es all zu albern praktiziert, dann muss man sich nicht wundern, wenn ein Reich-Ranicki oder eine Katrin Sass sich empören und ihren Preis verweigern (nur als Beispiel jetzt).

[QUOTE=spiderjerusalem;319628]Und wenn man es all zu albern praktiziert, dann muss man sich nicht wundern, wenn ein Reich-Ranicki oder eine Katrin Sass sich empören und ihren Preis verweigern (nur als Beispiel jetzt).[/QUOTE]

Den Preis verweigert hat nur Reich-Ranicki, soweit ich weiß. Katrin Sass hat beim Lanz wegen der Dschungel-Show die Fassung verloren.

Ihm war wohl einfach Frau Sass als potenzielle Preisablehnerin eingefallen. Wobei ich nicht wüsste, wofür sie den Preis bekommen sollte. Für ihren Lanz-Auftritt wohl nicht.

[QUOTE=spiderjerusalem;319558]Früher haben wurden Verleihungen noch von Gottschalk, Jauch, Kerkeling etc. moderiert.[/QUOTE]

Ist es Zufall, dass in Deiner Aufzählung Marco Schreyl fehlt?

Siehe Wikipedia oder Tante Google. :wink:

[QUOTE=alderschwede;319652]Ihm war wohl einfach Frau Sass als potenzielle Preisablehnerin eingefallen. Wobei ich nicht wüsste, wofür sie den Preis bekommen sollte. Für ihren Lanz-Auftritt wohl nicht.[/QUOTE]

Genau, ich hab sie nur stellvertretend genannt jemandem, der sich zurecht über die Fernsehlandschaft aufregt.

Sie ist übrigens schon vor dem Lanz-Auftritt eine angesehene Schauspielerin gewesen. Als ausnahmsweise mal ein wirklicher Star, so wie man ihn früher mal charakterisiert hat.

@Greggy: Wieso Marco Schreyl? Ich wollte doch nur exmplarisch Leute aufzählen, die man früher als klassische Showmaster angesehen hat. Für mich moderiert Schreyl zwar Shows, aber ist kein Showmaster.