Der RTL Comedy Grand Prix

Ich weiß ganz genau, dass Ihr FKTV-indoktrinierten seit Tagen darauf wartet, dieser Sendung mit all Eurem frustrationsbedingten RTL-Hass auf die Zwölf zu schiffen.

Deshalb folgt an dieser Stelle die nihilistische Gregster-Kritik.

Schon der Vorspann kommt im pathetisch-hohlen Supertalent-Stil daher. Es fehlen nur die Publikumsgegenschnitte von Frauen, die ihre Hände schockiert vor der Schnüss verschränken. Kommt bestimmt noch.

Schreyl, lass nach! Unser Emcee hoch Zwei ist Daniel Schwachmatig. Die Jury stellt sich mit schlecht auswendig gelernten Zweizeilern vor. Robert Mitchum verriet einst das Geheimnis guten Schauspiels: “Lern deinen Text, mach Deinem Partner keinen Schatten und stoß nicht an die Möbel.” Hirschhausen, Yanar und Cindy missachten zielsicher alle Regeln.

Zeitlupe, Loops, Schwarzweiß, dramatische Musik … alles wie beim Supertalent. Sagte ich bereits “Supertalent”? Das ist hier derselbe Dreck, nur ohne Schlangenbeschwörerinnen und Goofy-Imitatoren. Natürlich wird auch alles bereits Gesehene mehrfach wiederholt.
Das ist wie beim Supertalent, nicht wahr?
[zeitlupe] S-U-P-E-R-T-A-L-E-N-T, N-U-R- I-N - L-A-N-G-W-E-I-L-I-G [/zeitlupe]
/Gegenschnitt auf Zuschauerin mit Flunsch/
[schwarzweiß]Ist wie beim Supertalent, nur in langweilig[/schwarzweiß]

Wer sich an das letzte Comedian-Casting erinnert, weiß, dass uns auf diese Weise Ingo Oschmann eingebrockt wurde.
Das Lustigste in der ersten halben Stunde ist Eckart von Hirschhausens ulkiger Englischversuch: “Kammedi”. :smt005

Kandidatin Gesas bester Oneliner ist: “Auffem Dorf hamwer nur Scheunenfest, Bullenfest, Hexenverbrennung.” (Lacher)
Wie ist Gesa bloß verschont geblieben?

Beim Betrachten dieser Witzbeerdigung wird man gewahr, dass Deutschlands beste Komiker letztes Wochenende keine Zeit für RTL hatten, weil zur gleichen Zeit in Northeim der NPD-Parteitag stattfand.

Gute Güte! Wer jetzt noch fehlt, ist ein Puppenspieler. :smt015
Ein kiefernmalmender Bauchredner, der jeden Schwachwitz mit hundert Metern Anlauf vorbereitet. Was machen eigentlich Kliby und Caroline?

Zwecks Multiethno lässt man einen langhaarigen Schweizer ans Mikro. Wer hat’s erfunden? Was den Humor betrifft, scheiden die Schweizer jedenfalls in der ersten Runde aus.

Der absolute Tiefpunkt ist erreicht, als eine 19jährige mit dem brüllend komischen Namen Tahnee Schaffarczyk (lol!) die verwesten Sketchup-Rezepte aufwärmt: Perücke, Brille und schräger Akzent. Das reicht offenbar, um in Deutschland als humorig zu gelten.

Fazit: Alle an Selbstüberschätzung leidenden Gestalten, denen hier eine Plattform für ihren unbegründeten Narzissmus geboten wurde, sind so witzig wie eine Büchse Brechbohnen.
Aber alle waren lustiger als Daniel Hartwich.

Der einzige mit Potential bekam allerdings den größten Zuspruch: Das Aggro-Zebra Markus. Der kann was. Wirklich jetzt! Ohne Scheiß! :smt023
Traurig ist nur, dass sich ein talentierter Mensch von Kaya Yanar beurteilen lassen muss.

Das Schlusswort gehört Doktor von Dingsbums.
Hirschhausen: "Leute, die Fitness machen, sind völlig humorbefreit."
Ich hab’s mir anders überlegt. Das Schlusswort gehört mir:
Leute, die Comedy machen auch.

Wer die Wenigerwertnummer zur Abstimmung wählt, bekommt einen Bolzenschuss zwischen die Augen für umsonst.

Hey, nichts gegen Kaya Yanar, den fand ich bei „Was guckst du?!“ wirklich lustig … Am besten ist diese Führerscheinkontrolle, ihr wisst schon … Vieles aus „Was guckst du?!“ findet man bei youtube :smiley:

Aber zur Sendung kann ich leider nicht viel sagen … Hab sie nicht geguckt …

Aber zur Sendung kann ich leider nicht viel sagen … Hab sie nicht geguckt …

Tausend Dank für diesen Beitrag! :smt023

Eingedenk dieses epochalen Einwurfs kann ich meinen Postcount weiter erhöhen.

Hartwich darf sich zum ersten und einzigen Mal ebenbürtig mit Dirk Zietlow und Sonja Bach Bach fühlen: “Du bist es … vielleicht.”

Am Ende gewinnt völlig zurecht Markus Krebs aus Duisburg. Was beweist, dass sich die Zuschauer des Marktführers ein Makrönchen Restintelligenz bewahrt haben.

Alles Weitere morgen bei Youtube. :smt023

Kandidatin Gesas bester Oneliner ist: “Auffem Dorf hamwer nur Scheunenfest, Bullenfest, Hexenverbrennung.” (Lacher)
Wie ist Gesa bloß verschont geblieben?

Vielleicht hat sie es gemacht wie Königin Pasiphaë. :lol:

Nachdem ich Greggys Beitrag gelesen hab musste ich mal reinschauen. Zugunglück halt… als ich RTL drauf gemacht hab kam gerade “die ausm Dorf”. Ich hab mit den ganzen “Spaß” 15 Sekunden angetan dann musste ich umschalten. Soviel Dummheit muss doch weh tun, naja Zuschauern die nicht komplett von RTL verblöded wurden müsste es jedenfalls weh getan haben.
Der deutsche Fernsehhumor geht zu Grunde, das ist aber leider nichts neues.

Das Schlimme ist eigentlich, dass die Kandidaten genauso so ideenlos, rückständig und schlichtweg langweilig sind wie ich es erwartet habe. Alles andere als das hätte mich auch überrascht. Warum kommt scheinbar kein gutes Bühnenprogramm ans Tageslicht?

Liegt es an der Unfähigkeit der Kandidaten und der Branche im Ganzen oder passen sich diese dem Publikum nur an?