Massengeschmack-TV Shop

Der "Ich bin kreativ"-Thread


#1021

In dem Fall - gutes Werk.


#1022

Ich hatte heute einen meiner seltenen Anfälle in denen ich tatsächlich produktiv Text produzieren konnte. Vielleicht interessiert sich hier ja jemand für seltsam surreales geschriebe. Kritik ist gerne erwünscht, das macht ihr hier ja so gerne :voegsm:

DIE SAGE DES WINDGEISTES

Am Anfang, als die Zeit noch schlief wie ein Kätzchen war die Erde leer und gleichmäßig. Die Götter schwebten wie Hitzeflirren über der unendlichen und offenen Ebene.
Alles war Ruhig und reglos. Ohne Anfang und ohne Ende. Ohne Veränderung.
In der Mitte der Welt lag die Zeit zusammengerollt und regungslos. Sie schlief.
Dies erstreckte sich über tausende Unendlichkeiten.
Eines Tages kam eine sachte Bewegung in das flirren der Götter.
Der zeitlos jüngste unter ihnen hatte etwas getan was in dieser Welt nie geschehen war. Er hatte einen Gedanken gefasst.
Er begann über die leere Erde zu wandern. Über die endlosen Ebenen, ohne Grass und ohne Abwechslung.
Er war der erste Windhauch geworden.

Auf der gesichtslosen Erde standen die Säulen. Ihre Winkel, ihre Abstände und ihre Dicke waren so perfekt auf einander abgestimmt das sie den winzigen geometrischen Gedanken der Menschen spotteten.
Durch die ewigen Ebenen war in ihm der erste Gedanke überhaupt entstanden.
Doch Gedanken waren immer Veränderung. Deswegen dachten Götter nicht.
Er nahm all seine Kraft zusammen und stieß eine Säule um.
Er war der erste Sturm geworden.
Die Säule fiel.
Und alle stürzen mit ihr. Er hatte beabsichtig die Symmetrie zu brechen. Doch es war unmöglich. Sie war unbrauchbar.
Sie fielen doch sie fielen als würden sie noch stehen. Das Muster brach nicht.
Der Wind zog weiter.
Gedanken waren formlos, aber sie schrien und Verlangten nach Veränderung. Nach einem Bruch der Monotonie.
Der Wind erfuhr ein unstillbares sehnen.
Das Land über das er zog sollte sich verändern.
Der Wind wehte weiter.

Ebene, die immer weiter ging. Immer im Kreis bis sich die Materie selbst zu einem Punkt zusammenrollte wie ein Schneckenhaus.
An diesem unerreichbaren Punkt schlief die Zeit.
Sie war riesig wie tausend Universen und doch kleiner als ein Neutron.
Der Wind blieb zum ersten Mal seit dem Beginn seiner Reise stehen.
Die Zeit nahm genau so wenig Notiz von ihm wie die anderen Götter.
Die Gedanken des Windgeistes bekamen in diesem Moment ein Kind.
Die erste Idee war geboren.

Er holte eine Flöte hervor die das erste Werkzeug werden sollte.
Er begann das erste Lied zu spielen.

Und während er spielte zuckte die Zeit im Schlaf.
Er spielte lauter, die Melodie wurde lockender und drängender.
Die Zeit erwachte langsam, ihr Atem begann sich sanft zu heben und zu sinken.
Der Atem des Lebens und des Todes erfüllte die Welt.

Der Atem der an allem Nag und alles zerfrisst.
Der alles hervorbringt und alles zurückholt.
Die Veränderung wurde das einzig ewige.

Die Götter wurden von ihm weggerissen und der Wind ritt wie ein kosmischer Wellenreiter auf ihm.

Die Säulen zerbröselten, ihre Symmetrie brach.
Sie wurden die Berge und aus ihren Rissen strömte das Wasser.
Angetrieben vom Atem der Zeit gruben die Ströme falten in das einst ebenmässige Gesicht der Erde.

Und die Zeit, die Veränderung und der Wind wollten es so, dass an einem unbestimmten Punkt der großen, weiten sich ewig verändernden Erde zwei Kleinstteile der Materie sich verbunden.
Das Leben entstand. Den Atem der Zeit im Nacken.

Das Urheberrecht liegt übrigens bei mir rum. Und das geb ich nicht her :mrgreen:


#1023

Das schaffen Maschinen schon seit geraumer Zeit in Sekundenbruchteilen. Dein PC hätte das also besser hinbekommen.


#1024

[QUOTE=Mels;385124]Das schaffen Maschinen schon seit geraumer Zeit in Sekundenbruchteilen. Dein PC hätte das also besser hinbekommen.[/QUOTE]

Und ich Romantiker bekomme keine Frau ab. Unglaublich


#1025

Stimmt. Der Mann darf nur keine Witze und keine Wordspiele verstehen. Schön selbstverliebt müssen sie sein. Und Arschlöcher. Das ist wichtig :roll: Mel du bist ja ein super Kerl :roll:


#1026

Ich hab mich mal an einem Gif versucht. Ein Tag, Konzeption und Ausarbeitung als statische Grafik und ein Tag lang nur animiert :slight_smile:


#1027

Sieht cool aus!


#1028

Das hast du auch auf imgur gepostet, stimmt’s? Irgendwann diese Woche hab ich das da mal gesehen

Ist geil :smiley:


#1029

Danke! Ja, hatte es gestern zeitgleich auch auf Reddit / Imgur geposted. Über Nacht wurde es dann plötzlich auf die Frontpage hochgevoted. Deswegen kennen es mittlerweile sicher ein paar Leute hier schon :smiley:


#1030

Ich nenne es “Selbstbildnis als Bishōnen”

[SPOILER][/SPOILER]


#1031

@H&S Films: Und du hast es auf 9gag geschaft

Sogar trending page oder wie das heißt


#1032

Sieht cool aus :cool:
Was benutzt man denn da für 'ne Software für?


#1033

[QUOTE=Nakkinak;390416][SPOILER][/SPOILER][/QUOTE]

Finde ich wirklich schön!


#1034

Danke :3

Ich hab Totoro gemalt ♫
[SPOILER][/SPOILER]


#1035

Ich weiß zwar nicht, was das für ein Wesen sein soll, aber es sieht gut aus.


#1036

Das ist Nakkis wahre Gestalt. Er nimmt sie nur in seiner Heimat, dem Wald, an, denn er ist ein Waldgeist.
Seine Abenteuer kannst Du hier miterleben:
[SPOILER]
//youtu.be/Wenm5xbWTAo
[/SPOILER]


#1037

Glaub dem Raben kein Wort!
In Wahrheit…
[SPOILER]
//youtu.be/Jf9yY-xPsGM
[/SPOILER]


#1038

AHA, so sieht er also im Wald aus…

In Turnhallen hat er meist eine andere Erscheinung:

//youtu.be/KeOMA7lANmg


#1039

[SMALLIMG=400]http://f32.imgup.net/Terr25336.jpg[/SMALLIMG]


#1040

Ich kann gar nicht sagen, wie ich das finde…