der Bud-Spencer-Tunnel

Mal wieder erhebt sich ein Phänomen auf Facebook.
Die Stadt Schwäbisch Gmünd baut derzeit einen Tunnel und lässt die Bürger online über Namensvorschläge abstimmen.
Ganz hoch im Kurs ist hierbei der Name Bud-Spencer-Tunnel, der vom Gemeinderat schon im Vorfeld wegen „fehlendem lokalem Bezug“ abgelehnt wird. Dabei hat Bud Spencer in seiner Zeit als Schwimmer an einem Schwimm-Länderwettkampf zwischen Dtl und Italien im Gmünder Freibad teil :slight_smile:
(Ein Erwin-Rommel-Tunnel wäre hingegen wohl akzeptabel :smt005 )

Nun haben die übergangenen Bürger auf FB eine Veranstaltung erstellt, die zur Abstimmung aufruft und aktuell hat diese 23.352 Zusagen.

Ich selbst mag und unterstütze die Idee, dem Tunnel Bud Spencers Namen zu geben - immerhin ist der Gute mehr als „nur“ ein Schauspieler. Und ich würd hinfahren nur um sagen zu können „Ich war im Bud-Spencer-Tunnel“ :ugly

Alles in allem mal wieder ein super Signum für blauäugige Bürokratie. :slight_smile:
„Stimmt ab, aber bitte nur für den Salvator-Tunnel“

Artikel
Page der Bud-Spencer-Tunne-Fans
Veranstaltung bei FB

Ist ja wieder eine Sternstunde der Demokratie

“Stimmt ab Fußvolk, wir nehmen trotzdem was wir wollen… Lumpenpack!”…

Naja ist ja nix neues, man weiss ja mittlerweile was die CDU unter Demokratie versteht.

Wir haben sowas ähnliches hier, geht aber um nen Rathausneubau. Das Wahlergebniss war das die Bürger die Billigste Alternative wollten, die Sanierung… Nächste Woche wird entschieden wer denn das neue Rathaus Bauen darf, offiziell heißt das Renovierung, nur das quasi alles abgerissen wird ausser einem Fensterrahmen, das gilt rechtlich als Sanierung, im Endeffekt läuft das auf den Bauplan raus den die CDU gerne haben wollte der in der Abstimmung aber ganz hinten lag,weil ewig Protzig und Teuer…

Als Freudianer bevorzuge ich Tunnel mit Frauennamen. Kann man irgendwo für einen Gina-Wild-Tunnel stimmen?

Also ich finde die Meist anderen Namen für Tunnels besser :smiley:

Mein favorit ist „Turbo Tunnel XXL“ :mrgreen:

Wird Zeit, dass der Tunnel in Gmünd kommt. Das elende Gegurke durch die Innenstadt ist echt ätzend.

Wie der Tunnel heißt, ist mir gleich. Aber einen Bud Spencer Tunnel fände ich richtig cool. :smt023

Tja, das kommt davon wenn man dem Pöbel die Abstimmung überlässt. Lokalität? Neeee, erheben wir einfach den ollen Buddy zur kulturellen Ikone und benennen nach ihm einen Tunnel? Warum? Weil er dort mal geschwommen ist?

Oh man… :smt021 :smt021 :smt021 :smt021 :smt021

Ist es wirklich ein Zeichen mangelnder Demokratie, wenn der Gemeinderat einer Stadt dagegen ist einen neuen Tunnel nach einem simplen hau-drauf-Filmschauspieler zu benennen?

Wenn die dortige Stadtbevölkerung ihren Unmut gegen den örtlichen Gemeinderat äußern will, muss es dann mit Gesichtsbuch sein?

Für mich ist das einzige Phänomen an FB, dass es oder Sachen darin zum Phänomen erklärt werden.

Die Stadtoberen dort hätten auch einfach allein entscheiden können, doch sie bezogen die Bürger mit ein in die Namenswahl für den neuen Tunnel. Aber sie hatten offenbar doch gewisse Grenzkriterien, damit der Tunnel nicht Harnröhre, Pupskanal, Chewbacca oder Werwolf-Tunnel genannt wird.

Nun also erhebt sich der heldenhafte Widerstand gegen die bösen dunklen Herrscher in, Achtung Werbeeinblendung, Gesichtsbuch. Werden die tapferen Recken der Rebellen es schaffen, die grässliche Gemeinderatswillkür zu brechen? Werden unsere Helden es schaffen, dem Drachen den Kopf abzuschlagen und einen Schauspielernamen für den neuen Tunnel durchsetzen?

Schwäbisch Gmünd, hier wird Geschichte geschrieben. Geschichte so inhaltsschwer wie die Thesen von Daniela Hundtälersie, geborene Hundetaler. Endlich wird etwas getan. Tut doch endlich was gegen diese Willkür! Wie konnten sie es wagen, euch mit entscheiden zu lassen, dann aber nicht jeden Namen zuzulassen, den ihr euch ausdachtet?

Doch nun ist der Zeitpunkt der Rache gekommen, der Zeitpunkt für Gerechtigkeit, wie es euch gefällt. Lasst den Schrei eures Aufbegehrens durch die ganze Welt hallen. Lasst es euch nicht nehmen, euren Tunnel nach eurem Buddy zu benennen. Es Lebe die Freiheit. Und kümmert euch nicht um ironische Texte wie diesen, was ihr macht ist ähm ganz fein pat pat

Sollen sie den Tunnel doch so nennen wie sie wollen, wenn ihnen der Name in ein paar Jahren nicht mehr passt können sie ihn ja ändern. Es gibt soviele St. Werauchimmer Schulen in sovielen Orten in denen die niemals waren, das stört auch keine Sau.

Dann hätte der Gemeinderat sagen müssen “Wir nehmen Vorschläge an, suchen die besten raus und dann wird abgestimmt”

Nicht einfach “Wir nehmen alle an, dann wird abgestimmt, wir nehmen aber eh den, den wir wollen”

Das klingt eher danach als wollten Leute die keine ahnung von Internet haben “Irgendwas mit Internet machen”. Was dann natürlich in die Hose ging und jetzt irgendwie zurückrudern, mit einer Ausrede die nicht mal stimmt :ugly

Ich mein, jemand der auch nur ein bisschen ahnung hat hätte sagen können das sowas passiert und niemand den CDU Favoriten will, ausser der CDU Natürlich… Man kann Tunnel und Straßen übrigens nicht so einfach Umbenennen…

Das ding wird auf ewig den beinahmen Bud Spencer Tunnel tragen, egal wie die CDU den im Endeffekt nennt, dass einzig Sinnvolle was sie machen können ist das ding wirklich Bud Spencer Tunnel zu nennen…

Das wird die CDU schon lehren, das Internet benutzen zu wollen oder ansatzweise basisdemokratisch zu denken!

Mal ehrlich, das ist doch Kinderkram. Bud-Spencer-Tunnel…hahaha. Da hat sich das Internet mal wieder selbst übertroffen. Da hat ein Gemeinderat (vermutlich zum Teil Leute, die das nebenberuflich machen) einen nicht perfekt formulierten oder auf alle Möglichkeiten hin angepassten Internetauftritt/aufforderung gehabt und nun bestehen einige tatsächlich auf ihren Bud-Spencer-Tunnel… Was für eine vernünftige, rationale und erwachsene Demokratie.

Nur weil ich die CDU nicht mag bin ich nicht dafür etwas nach einem Schauspieler zu nennen, auch wenns nur so ein banaler Tunnel ist.

Fast möchte man an eine Tourismusfördernde PR-Aktion für die Stadt denken.

Aber ob unkonventionelle Methode Publicity zu erlangen oder eine weitere Internetkinderei, Aufmerksamkeit hat der Nonsens nun, zumindest ein wenig.

Ähm die Websites der Städte werden nicht von Kay Uwe Meier in seiner Freizeit erstellt, dafür werden Firmen beauftragt die eine ganze Menge Geld dafür nehmen… Und diese Firmen Betreuen die Seiten auch…

Es geht im Endeffekt auch nicht darum ob der Tunnel Bud Spencer oder Adolf Hitler Tunnel heißt

Es geht darum das die CDU hier eine Umfrage Veranstaltet, nämlich zuerst in der Form das die Einwohner Vorschläge machen sollen, und dann darüber Abstimmen lassen. Und dann sagen “ochnö das Ergebniss passt und jetzt aber garnicht” sagen und dann doch das nehmen wollen was sie eh wollten.

Wär die CDU Demokratisch würde sie sich dem Volkeswillen beugen und nicht trotzdem ihren eigenen Willen durchdrücken, dann hätte man sich das mit dem “irgendwas mit Internet” auch sparen können. In einer Demokratie muss man halt damit leben das auch was rauskommen könnte was einem nicht passt, sich dann wie ein Trotziges Kleinkind in die Ecke verziehen und Aufstampfen geht garnicht. Passt aber zur CDU… Macht die CDU ja hier nicht anders, Die Bevölkerung war gegen den Rathausneubau wie der jetzt gemacht werden soll, die CDU wirds trotzdem durchdrücken…

Ja das passt definitiv zur CDU, aber sowas von. Aber die Frage für mich wäre nicht, wieviele Leute im www, sondern welcher Prozentsatz der Leute in Schwäbisch Gmünd sind für Tunnelname X? Am Ende sind 99% der Online-Stimmen von Scherzbolden die sonstwo leben.

Willkür der Parteien mit den hohen Prozenten im Bundestag mag grundsätzlich ein Problem sein, aber wieviele Menschen der lokalen Bevölkerung, besser noch der unmittelbaren Anwohner wollen wohl an einem Tunnel mit Ulknamen wohnen?

PS: So hintertückisch sich die CDU-Leute bei eurem Rathaus verhalten haben mögen, dass sagt noch nichts über die Sachlage mit dem Tunnel aus. Jeder Fall ist halt anders.

Es geht darum das die CDU hier eine Umfrage Veranstaltet, nämlich zuerst in der Form das die Einwohner Vorschläge machen sollen, und dann darüber Abstimmen lassen. Und dann sagen “ochnö das Ergebniss passt und jetzt aber garnicht” sagen und dann doch das nehmen wollen was sie eh wollten

Ist das Deine persönliche Interpretation? Der Gmündner Gemeinderat kommuniziert das nämlich ganz anders:

““Es war immer klar, dass die Abstimmung nur ein Meinungsbild liefern soll”, sagt Herrmann. “Der Name sollte nicht per Online-Wahl gefunden werden.” Es sei darum gegangen, die Menschen mitzunehmen, aber der Vorschlag mit den meisten Stimmen sei nicht automatisch der Sieger.”

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,775571,00.html

Ja, dass sagen die jetzt, wo das Ergebniss ihnen nicht passt

Ich kenn die Ausrede von unserer CDU :ugly

Zumal, dann hätte man sich das ganze gehampel gleich Sparen können, die CDU muss lernen mit sowas zu rechnen, und dass geht nur so

So kann die CDU ja auch nach der Nächsten Bundestagswahl argumentieren “DIe Wahl war nur ein Meinungsbild…” :ugly

Vorallem scheint der Herr die eigene Liste nicht zu kennen, Obzöne Namen seien Aussortiert worden… Rudolph Hess? Ich frag mich eh was die CDU Gegen den Namen hat, damit könnte man durchaus den ein oder anderen Tourist in die Stadt locken, jedenfalls mehr als mit dem “Salvatore” Tunnel… “Die Stadt mit dem Bud Spencer Tunnel” könnte eine interessante Werbebotschaft sein… DIe CDU scheint die Internetdynamik doch nicht wirklich zu verstehen

Mein Gott nennt das Teil doch Bud-Spencer-Tunnel… Was genau ist daran jetzt so Schlimm?

Ähm… die Ursprungsintention des TE ist nicht gegen, sondern für den Namen zu sein.

Wir wissen eigentlich nichtmal, ob irgendwer der Betroffenen vor Ort sowas überhaupt will.

Nach der Veröffentlichung der eingereichten Namen im Gemeinderat in der Sitzung am 13. Juli 2011 wird in einem öffentlichen Verfahren über die Internetseite der Stadt - vergleichbar zur Vorschlagsrunde - bis 25. Juli 2011 eine Abstimmung stattfinden. Der Gemeinderat kann dieser Liste der Namensvorschläge noch weitere Vorschläge hinzufügen.

Am 27. Juli 2011 werden in der Gemeinderatssitzung die Abstimmungsergebnisse der Vorschlagsliste öffentlich bekannt gegeben. Der Gemeinderat wird dann auf Basis dieser Abstimmung die Namensempfehlung an das Regierungspräsidium weitergeben.

Quelle: http://www.schwaebisch-gmuend.de/5134.php

Hier wurde scheinbar nie behauptet, dass man den Namen einfach nimmt, sondern nur auf Basis der Abstimmung eine Namensempfehlung weitergibt. “Auf Basis von” bedeutet nicht, dass man zwangsläufig den Vorschlag der die meisten Stimmen hat nimmt.

Dann müssten aber in jedemfall die Namen die am meisten Gevotet wurden dabei sein… und das dürfte der Bud Spencer Tunnel durchaus sein…

Zudem sollte man dann das Abstimmungsergebniss veröffentlichen

Über eine lokale Angelegenheit, könnten in einem basisdemokratischen Verfahren nur die Gmündner Anwohner per Bürgerentscheid befinden. Irgendwelche Spinner, die auf dem Takatuka-Archipel leben, und es witzig finden, den Schwaben via Fratzbuch einen Abebe-Luwumbu-Tunnel zu bescheren, können nicht als Entscheidungsgrundlage herangezogen werden.