Degenhardt R.I.P.

Wenn’s keiner tut, tu’s ich. da bin ich Überzeugungstäter. Ebenso wie der große Franz.

Gestern starb der Degenhardt. Ein Aufrechter, ein Unverbiegbarer, ein reiner Poesietitan.

Das obligatorische Video als ehrliche Reverenz im Spoiler … und wer hier die Schmuddelkinder erwartet, bekommt seine Tischfeuerzeugkultur um die unegalen Ohren gehauen. Ich bin doch nicht Olli Geissen.

[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=Rc6DaICLSq8[/video][/spoiler]

Für Euch singe ich nicht […]
ihr high-life Spießer mit der
Architektenideologie,
ihr frankophilen Käselutscher,
ihr, die ihr nichts so liebt
wie eure eigenen parfümierten Pöter

Muss ich doch zu meiner Schande gestehen: Ich kannte ihn nicht. Und wird man mich in 5 Jahren auf den Namen ansprechen, werde ich vermutlich auch nur mit den Schultern zucken und ihn wieder nicht kennen. (Nur “Spiel nicht mit den Schmuddelkinder” kannte ich losgelöst von Sänger und Hintergrund.)

Ich hoffe, dass es zumindest anderen hier im Forum da anders geht. Denn ansonsten steht zu befürchten, dass die 68er fast komplett vergessen werden und in wenigen Jahrzehnten nur noch kleine Einträge in irgendwelchen späteren Auflagen der Neuen Deutschen Biographie sein werden.

Cheers, Baru! :slight_smile:

Innerhalb von zehn Tagen sind nun drei herausragende Liedermacher gestorben. Wenn schon der Degenhardt sich als solch ein Rohrkrepierer entpuppte, möchte ich nicht über unnötige Stränge schlagen und unnütze Threads eröffnen.

Diese Woche verließen uns der weise Georg Kreisler und der Meister der Morbidität Ludwig Hirsch.
Vielen Dank für die schönen Lieder! Wir sehen uns im Jenseits! :smt004

Georg Kreisler: Wien ohne Wiener

Ludwig Hirsch: Komm großer schwarzer Vogel

Das sind vielleicht die härtesten vierzehn Tage für jeden Verquerkultur-Liebhaber. Gestern sagte Ken Russell für immer Adieu. :cry:

Sei verehrt für immerdar für den hammerharten Schlaffpimmelkampf in Women in Love, die geilste Kathleen Turner aller Zeiten in China Blue, Ann-Margrets dralle Kiste getränkt in Schoko-Schampus-Baked Beans-Sauce in Tommy und alle erdenklichen Facetten des virtuosen Säufergenies Oliver Reed.

Ich bin unwürdig! :smt023

@maggus
Weil du ja eh ein Faible für Ossis hast und ich keinen extra Strang eröffnen will, knote ich mal ganz kackfrech mein Posting hier an,

… um mich von einer großen Schriftstellerin zu verabschieden – Christa Wolf.
Intellektuell, mutig, konsequent, das sind die Eigenschaften, die mir spontan zu ihr einfallen. Ciao!

Zdenek Miler sagt für immer Adieu … bitte, wer?

Der Erfinder vom kleinen Maulwurf, Du Arschloch!

[video]http://www.youtube.com/watch?v=8gk0Xu33Q0c[/video]

Innerhalb von zehn Tagen sind nun drei herausragende Liedermacher gestorben.

Diese Woche verließen uns der weise Georg Kreisler und der Meister der Morbidität Ludwig Hirsch.

Mein Gott! Was verkauft jetzt bloss die Büchergilde Gutenberg an die Altsozies? :roll: