Das ZDF nimmt sich selber auf die Schippe (ZDF MashUps)

CrazyDubs bzw. Abridged sind ein bekanntes Phänomen, das sich gerade durch moderne Technologie und das Internet einer hohen Verbreitung und Beliebtheit erfreuen.

Nun hat sich das ZDF daran gewagt und sich selbst auf die Schippe genommen. In den ZDF MashUps erstellen sie Abridged Versionen ihrer eigenen Produktionen und lassen diese auf die kritische Internetgemeinde los. Die erste Runde mit dem Liebespäarchen Harry und Derrick, der Schwarzgeldklinik und der Knoff-Hoff-Homeshopping-Show haben mich schon sehr schmunzeln lassen, da auch ein Hauch von Selbstkritik in den Clips steckt. Wie steht ihr dazu, dass das ZDF die MashUps macht - GEZverschwendung oder gute Nutzung der neuen Medien?

WIe auch immer, vor der Diskussion möchte ich noch gerne sagen, das ZDF ist pleite :wink: :
[video]http://www.youtube.com/watch?v=JCQDUcb0lBs[/video]

(PS: Ich hoffe die SuFu war nicht fies zu mir und das Thema wurde noch nicht angeschnitten)

EDIT: http://mashups.zdf.de/ <- Hier die offizielle Seite vom ZDF zum MashUp-Projekt, das auch auf zdf_neo zu sehen sein wird.

Großartig, lange nicht mehr so gelacht. :smt005

Weil Dada einfach dada ist. Das ist wirklich vom ZDF oder? Und keine Verwurstung von dritten? Dann finde ich das endlich mal gute Verwendung von Gebührengeldern, vor allem weil das zdf hier ja durchaus auch Kunst zeigt. Ist ja nicht viel anders als Kalkofe und meiner Ansicht nach auf dem absolut gleichen Niveau, ich finde, da nehmen die sich absolut nichts! Gerne wieder so etwas, DAFÜR zahl ich gern!

Bitte nicht schlagen, aber ich hab nicht mal richtig geschmunzelt…

Das geht weit an Kalkofe vorbei,aber sowas von.
Soetwas erwarte ich von einem Praktikanten im 1. Jahr besser.

Mir kommt das wie der peinliche Versuch vor, sich der internetgeprägten Jugend und der fernsehgewohnten älteren Generation gleichzeitig anzubiedern. “Seht her! Sind wir nicht hipp, sind wir nicht cool, sind wir nicht crazy?” Dann noch ein bißchen Altherrenwitz und Nostalgie für Opi untergerührt, fertig ist ungenießbare Pampe. Ganz ehrlich, den älteren Zuschauern geht das zu sehr unter die Gürtellinie, die jüngeren haben im Netz schon besseres gesehen.

Der Spruch “Das ZDF ist Pleite” ist angesichts der durch die kommende Zwanggebühr zu erwartenden Mehreinnahmen nicht selbstironisch, sondern zynisch.

Mein Fazit: inkompetent, heuchlerisch und doof!

Bitte nicht schlagen, aber ich hab nicht mal richtig geschmunzelt…

Ging mir genauso… hab das Video oben nicht fertig angesehen weil es mich gelangweilt hat.

Was mal wieder beweist, dass wir hier im FK-Forum höchstwahrscheinlich in einer Spaßbefreiten Zone sind, solange es nicht um fehlgedeutete Tierschwänze geht. :roll:

Also ICH habe herzlichst gelacht! Vorallem über die kleinen “Blutbad empfiehlt” Texte rechts unten! Und über die tollen Formulierungen für die Farbe schwarz!

Und eine neue Folge ist online! Genial: Detlef Bierstedt (u.a. Will Riker in Star Trek TNG) synchronisiert Klausjürgen Wussow! Ich finde diese Reihe jetzt schon kultig!
[video]http://www.youtube.com/watch?v=ldUoZux4SvU[/video]

solange es nicht um fehlgedeutete Tierschwänze geht.

DIE sind ja auch total lustig!

Nein, Spaß beiseite,* mal ganz. Aber ich glaube, das ist hier genau das selbe Ding, wie ich es mal beschrieben habe bei “Die Komiker”, eine bayrische Comedy-Show, die eben hauptsächlich auch ein bayrisches Publikum anspricht und einen recht “eigenen” Humor hat (der zufälligerweise auch überhaupt nicht meinem entspricht).

Was mich persönlich eben stört ist, wenn man genau merkt, wenn sehr angestrengt versucht wird, etwas lustig zu machen. Wichtig ist dabei auch von wem der Witz kommt. Wenn ZDF sein eigenes Programm verarscht, ist das nicht so ganz glaubwürdig und es ist auch etwas anderes, als wenn Pro7 sich von Switch verarschen lässt (obwohl da auch mal Witze dabei sind, die nicht ganz so lustig sind).
Dem, was ChangeAgent dazu geschrieben hat, kann ich da auch größtenteils zustimmen. Es passt eben nicht zum ZDF.
Das wäre so, als wenn die Parteizentrale der DDR Witze über Honecker gemacht hätte und die im DDR-Fernsehen auszustrahlen, um zu zeigen, dass die Partei total viel Humor hat (< das war völlig überspitzt, ich weiß! Nur um mal eine Richtung vorzugeben)

*das mit den Tierschwänzen fand ich ehrlich gesagt auch nicht soo lustig, aber ich habe doch geschmunzelt. Immerhin

Tja, Humor ist wenn man trotzdem lacht! Gestern hab ich mir noch Kommentare verkniffen, aber FKTV als “Spaßbefreite Zone” zu bezeichnen, bloss weil man über bemüht witzige Kalkofe-Aushilfsanwärtergehilfen nicht lachen kann, kann ich so nicht stehen lassen.
Ich geb zu: EINMAL hab ich gelacht - “Gothic White” fand ich lustig! Das werd ich sogar klauen. Bisher hieß es immer “Farbe egal - Hauptsache schwarz”, aber nun kann ich auch weiß tragen^^
Zu dieser Sendung passt schwarz als Trauerfarbe jedenfalls ganz gut - ein Trauerspiel, dass ich übrigens nicht als “Praktikantenhumor” abtun würde - ich kenne/kannte Praktikanten, die das besser können!

@Hexe: Übrigens gab es so was ähnliches in der DDR tatsächlich mal, fiel mir spontan dazu ein - kennst Du vermutlich schon: der berühmt-berüchtigte Walter Ulbricht zeigte im Fernsehen der DDR, was für ein “lockerer, dufter Typ” er ist, (ab Min. 14.40, dann mit Teil 5/5 weiter bis 0.50 - leider ist da genau der Schnitt ärger)
[video]http://www.youtube.com/watch?v=XrvnFP_Usiw&feature=related[/video]
[video]http://www.youtube.com/watch?v=S_NIYeErfRg&feature=related[/video]
…das finde ich sogar lustiger als den ZDF-Film, wenn auch unfreiwillig ^^

Hm, wenn der Einzeiler erlaubt ist: Nicht lustig.

Mal im Ernst, es kann daran liegen dass es einfach nicht mein Humor ist, aber ich konnte mir das Knoff Hoff - Ding nicht mal ohne Fremdschämen anschauen. Was soll daran witzig sein? Irgendwelche Auschnitte mit “lustigen Stimmen / Kommentaren neu zu vertonen” ist meiner bescheidenen Meinung nach ohnehin nur in den seltensten Fällen amüsant. Die zweite Folge tu’ ich mir da lieber erst gar nicht an.

Hm… das ganze wirkt auf mich, wie wenn mein Grossvater ploetzlich versucht mit meinem Cousin im Jugend-Slang zu reden, weil er glaubt, anders wuerde er sein Interesse nicht wecken. :roll:

Die haetten das mal einem kiffenden Praktikanten ueberlassen sollen. Das waer garantiert lustiger geworden.

Wenn ZDF sein eigenes Programm verarscht, ist das nicht so ganz glaubwürdig und es ist auch etwas anderes, als wenn Pro7 sich von Switch verarschen lässt (obwohl da auch mal Witze dabei sind, die nicht ganz so lustig sind).

Genau das ist der springende Punkt. Pro 7 leistet sich mit Switch eine Art Hofnarren. Wer das Kalkofe-Interview vom FK gesehen hat, weiß dass man dort eine weitgehende Narrenfreiheit genießt (Es sei den man vergrault Werbekunden). Bei Pro 7 nihmt man sich selbst nicht so ernst und weiß was für einen Murks man oft produziert.
Das ZDF hingegen nihmt für sich in Anspruch “seriöses” Fernsehen zu produzieren und ein anspruchsvolles Kontrastprogramm zu den seichten Privatsendern zu bieten (Wie wenig das noch zutrifft wissen wir).
Es drängt sich der Verdacht auf, dass dieselben Leute die für die ach so seriösen und anspruchsvollen Sendeinhalte verantwortlich sind, sich an was lustigem versucht haben. Damit wurde der Ziegenbock zum Gärtner gemacht, denn zu einer guten Verarsche gehört der distanzierte Blick…

Ich verbuche das unter “öffentlich- rechtlicher Unterhaltungsinkompetenz”.

Ach, heisst das jetzt, dass ZDF darf keine Comedy mehr machen? Keine satrischen Jahresrückblicke mehr? Kein neues aus der Anstalt? Keine Heute-Show? Darf Comedy nur noch bei den Privaten stattfinden?

Und dann beschweren sich die selben wieder darüber, warum das ZDF mal nix junges, lustiges versucht. :smt021

@ Anchantia: Nein, das habe ich nicht gesagt. Die Comedy gehört nur in kompetente Hände. Bei den von dir genannten Beispielen ist das ja teilweise der Fall.