Das neue Heute-Studio

Hallo Zusammen,
mit Bestürzung musste ich einer ZDF- Doku entnehmen, dass das neue heute Studio mit Greenscreen 30 MILLIONEN Euros gekostet hat (wie der Fernsehkritiker seine grüne Leinwand bloß finanziert hat ? :smiley: ). Neben der schönen Nußbaumoptik ( inklusive der Rundungen: „Dialogflügel“, „Talkecke“ und d"Erklärraum" ) des Tresens haben sicher auch die !Roboterarm gesteuerten Kameras! zu dem stolzen von uns finanzierten Preis beigetragen; nur um ein „brandneues Konzept“ zu präsentieren, dass uns RTL schon seit 3 Jahren bietet! Ach moment, im Gegensatz zu RTL hat es anscheinend für einen Stuhl hinter dem Tresen nicht mehr gereicht. Dieses Problem wurde raffiniert (da der Mainzer Ikea anscheinend schon geschlossen hatte) mit einem, in der Höhe variierbaren, Boden hinter dem Thresen gelöst, sodass jetzt auch nationale und internationale Gäste wie Medwedew und Schäuble an den Tisch passen. Das neue Farbdesign, das anscheinend von der aktuellen Sportstudio übernommen wurde, erinnert uns jetzt direkt an die Privaten. Damit man beim ZDF auch das letzte bisschen Seriösität verliert, hat man diese affigen Animationen jetzt auch mit eingebaut, um auch Publikum aus bildungsferneren Schichten anzuziehen. Vielen Dank für die gewissenhafte Verwendung meiner Gebühren.

Genau, alles bleibt so wies ist… Hat 20 Jahre gehalten, hält also noch weitere 100…

Das neue Studio kann Themen direkter und einfacher behandeln, das ist doch wiederum gut! Klar, anfangs will man halt viel rumtesten und alles… das legt sich, war bei RTL auch so…

Weiter so, liebes ZDF!

Übrigens gibts in Mainz kein Ikea ;-).

Die Animationen und der Look gefällt mir auch nicht, das Studio aber sehr. Es ist nicht einfach nur ein Greenroom, durch die Kameras können Personen und 3D Gegenstände perfekt ins Studio frei im Raum gekeyed werden, als seien es wirklich im Studio. Dies ermöglicht ganz neue Möglichkeiten der Veranschaulichung. In Amerika gibt es etwas ähnliches, aber nicht so perfekt.
Ich hoffe sie machen etwas daraus, aber bin eigentlich mit dem Heute Journal ganz zufrieden.

Ich bin auch keinesfalls der Meinung, dass das neue Konzept nicht innovativ (naja…) und zeitgemäß ist, es ermöglicht sehr viele schönne neue Möglichkeiten. Die Frage ist nur: Muss das ZDF so sein? und noch viel mehr: Muss das ganze 30 Mio € kosten. Ist da das Geld nicht an andere Stelle besser angelegt? Tun es nicht auch gute alte Kamerakräne? oder ein Stuhl?

Was? Ich hab gerade das gleiche Thema selbst gepostet. Tut mir leid, aber ich hab in der Suche nach heute-studio gesucht, und nix gefunden.

Merkwürdig. Dann könnt ihr das andere Thema wieder löschen.

Ich find das Studio extrem gewöhnungsbedürftig und mit 30 Millionen viel zu teuer.

Mal zur Klarstellung: Es ist nicht nur ein Studio, es ist ein komplettes Gebäude, in dem auch noch andere Redaktionen sitzen. Und für einen Jahresetat von 2 Mrd € finde ich das nun wirklich nicht übertrieben.

Die Kosten finde ich nicht schlimm.Irgendwann müssen sie ja mal neue Gebäude bauen und modernisieren. Da sollte man sich nicht so aufregen. Aber die Umsetzung der neuen Nachrichten hapert noch.
So ein bisschen modernisierung ist ja nicht schlecht. Aber hier ist man wohl auf der Jagdt nach den jüngeren Zuschauern über das Ziel hinaus geschossen.
Dieser Tisch ist furchtbar. Was mich aber am meisten gestört hat war diese Unruhe. Kann sie Kamera nicht einfach mal still stehen? Dauernd fährt sie näher an die Moderatoren heran oder driftet langsam nach links… usw. Dann ist Klaus Kleber dauernd an einer anderen Stelle. Das ist auch etwas verwirrend. Und auch so unnötig.
Diese 3D Ansichten sind ja auch ganz nett gedacht aber zumindest in den bisherigen zwei Sendungen wurde das nicht gut umgesetzt. Was sollte dieses Atomkraftwerk? Also das hat mich schon sehr an Loriot erinnert. Auch die steife Haltung des Moderators hat das ganze etwas ins lächerliche gezogen. Danach war ich nicht schlauer als vorher. Ich weiß jetzt nur wie lustig das aussieht wenn ein Kurzschluss in einem Generator entsteht…
Das ganze hat mich ein bisschen an eine Powerpoint Präsentation erinnert. Im negativen Sinn.
Auch diese Karte fand ich seltsam. Wieso waren alle reicheren Länder hervorgehoben?
Aber vielleicht bekommen sie es ja noch hin das Studio sinnvoll zu nutzen. Ich denke auch die Moderatoren müssen sich erstaml an das neue Studio gewöhnen, die wirkten sichtlich verunsichert. Abwarten.

Aber wenigstens setzten sie in Sachen Laptop auf Qualität

Also, ich weiß nicht, vielleicht bin ich ja etwas altmodisch, aber ich finde die „neuen“ Heute Nachrichten in diesem virtuellen Studio mit allem was dazu gehört einfach schrecklich! Ich persönlich meine, dass sich das ZDF bei Ihrer Anbiederung an die Privaten Sender wahrlich übertroffen und ihr bisher seriös wirkendes Nachrichtenformat zu „Aktion News“ (zumindest, was das Studio, die Musik und Animationen angeht) a la Pro Sieben, RTL 2 und Co, verschlimmbessert hat.
Es fängt schon damit an, dass die seltsam technisch anmutende Titelmelodie nicht mehr nach ZDF Heute klingt!
Bei mir kommt da eher das Gefühl auf, als hätte ich mich im Sender getäuscht und wäre bei den Privaten gelandet.
Und dann diese schaurig steril und kühl wirkende Hintergrundanimation…außerdem machen die ständigen Kamerafahrten und Animationen das Zusehen insgesamt zu einem eher unruhigen Erlebnis. Zumindest die Nachrichten selbst sind noch das geblieben was sie sein sollten, nämlich Nachrichten!

Aber ich befürchte es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis sich zu den richtigen Nachrichten auch noch der typische Promiklatsch und belangloser Blödsinn(z.b. wie diese rollschuhlaufenden Babys in einem Werbespot) gesellen, wenn die Heute Redaktion merkt, dass das Jüngere und/oder Bildungsferne Publikum trotzdem ausbleibt… denn die schalten bestimmt nicht nur wegen des neuen Erscheinungsbildes zu den Öffentlichen um.

Nach soviel Nörgelei möchte ich nochmal betonen, dass ich nur meine persönliche Meinung zum besten gegeben habe…nicht, dass jemand mit mir ewig über richtig und falsch diskutieren will :smt014 …ich respektiere auch jeden der anders über dieses Thema denkt :slight_smile: !

Also vom Design her find ich das Studio schon schick. Hat was futuristisch neues eben, was ich gerne auf einer Webseite anwenden würde.
Wie das aber schon viele erwähnt haben, zum ZDF passt das gar nicht. Soll das wieder so ein Annäherungsversuch an die Privaten sein um denen Quoten zu klauen?
Die Nachrichten werden doch dadurch auch nicht besser, nur aufgemotzter von der Animation her. Pro Sieben hat auch ein nettes Studio aber die Nachrichten sind nicht unbedingt seriös. :smt019

Na ja, so schlecht find ich das Studio jetzt gar nicht. Was aber wirklcih gar nicht geht, ist die Intromelodie, falls man das überhaupt so nennen kann.
Ich fänds nicht schlimm, das man sich in dem Punkt Design was von den Privaten abgeguckt hat, solange die Berichterstattung und das Niveau nicht absinkt ist mir des egal.
Aber 30 Millionen dafür auszugeben ist doch völliger Schwachsinn. Ich glaub nicht, das die Zahlen stimmen, zumindest will ich mir so was nicht vorstellen.

Ich finde die Idee genial aber die Umsetzung grauenhaft.

Die Kamerafahrten wirken so eckig wie bei einem Computerspiel, dass keiner kaufen will. Ich frage mich, wofür man da teure Roboter-Kameras braucht… So eckig bekommt das 9live mit deutlich weniger Etat schon seit Jahren hin. Außerdem ruckelt der Hintergrund hin und wieder oder bewegt sich asynchron zur echten Kulisse. Außerdem wäre ich viel zufriedener damit, wenn die Modelle im Erklärraum etwas wirklichkeitsnäher wären. Dieses Plastik-Design gefällt mir überhaupt nicht. Da hat man schon massive Möglichkeiten, aber anstatt wirklichkeitsnahe “Modelle” in das Studio zu stellen begnügt man sich mit Polygonanimationen, wie man sie von zwanzig Jahren bereits hatte.

Außerdem frage ich mich, warum man so inkonsequent ist. Wenn man schon Standbilder durch das Bild fliegen lässt, warum schaltet man Filmansichten dann in Vollbild? Warum kann nicht jede News von bewegten Bildern in dem kleinen Kasten begleitet werden?

Außerdem ist mir die teils extrem steife Haltung der Moderatoren aufgefallen. Wenn man schon etwas moderner wirklen will, sollte man die Moderatoren auch in Präsentation schulen.

Das ganze wirkt auf mich irgendwie halbvergoren. Man versucht neue Konzepte, ist dann aber nicht konsequent genug. Alles wirkt gut gemeint aber nicht gekonnt.

Liebes ZDF: Diese Technik eröffnet ein gewaltiges Potential. Nutzt dies, anstatt plastikfiguren durch das ruckelige Bild fliegen zu lassen!

Außerdem wäre ich viel zufriedener damit, wenn die Modelle im Erklärraum etwas wirklichkeitsnäher wären. Dieses Plastik-Design gefällt mir überhaupt nicht. Da hat man schon massive Möglichkeiten, aber anstatt wirklichkeitsnahe “Modelle” in das Studio zu stellen begnügt man sich mit Polygonanimationen, wie man sie von zwanzig Jahren bereits hatte.

Die armen 3D-Modellierer haben ja nicht so viel Zeit zur Verfügung, um hochdetaillierte Modelle zu bauen. Eine eventuell vorhandene Datenbank mit Modellen von allen möglichen nachrichtenrelevanten Gebäuden dürfte bislang noch ziemlich spärlich gefüllt sein.

ohne Kommentar:

http://www.dwdl.de/story/22111/nachrich … abbrechen/

Ich finde das neue Studio eigentlich ganz schick. Was ich mich allerdings immer wieder frage, ist, ob irgendeine geheime Verschwörung dahinter steckt, welche Länder auf der Weltkarte im Hintergrund hervorgehoben sind. :smt017

Sowas

darf aber selbstverständlich nicht passieren. :smt011

Hatten wir hier schon, und dort habe ich auch das zugehörige Youtube-Vid gepostet: http://forum.fernsehkritik.tv/viewtopic.php?f=8&t=3276&start=120&hilit=gestern+heute+morgen#p90191