Das Kanzlerduell

Als ob dieses “Duell” irgendwas ändern würde. Spannender wird die Wahl eh nur bei den kleineren Parteien.

Unsere Angela. Da trug sie tatsächlich eine schwarzrotgoldene Halskette. :ugly

Peer hat gewonnen

danach Raab

Schade dass man Raab nicht wählen kann. Das wär es doch, “Schlag den Raab” als Motto der nächsten BT Wahl.
Ohne die Dialoge Raab-Steinbrück wäre ich wohl eingenickt.

[QUOTE=Nakkinak;321388]danach Raab[/QUOTE]
King Of Kotelett!

Ach, jetzt ist es also Bewiesen, dass in Syrien, Assad Giftgas eingesetzt hat. Guuuuuuuuuuuuuuuuut zu wissen. Daran merkt man doch, was die Medien für eine Macht hat. Da wird gesagt “Es hat mir nicht gefallen, dass Steinbrück, kein Wort über Syrien und den Giftgas angriff vom Diktator gesprochen hat”, dann “Ach, das weiß doch aber jetzt jeder, dass braucht er nicht zu sagen”. WTF ? Das ist ein Auszug von der Sendung (Absolute Mehrheit Spezial) danach.

Peer hatte schon gewonnen, als er im Eingangsstatement jeden Satz begann mit: “Ich habe eine Vorstellung von diesem Land …” Martin Luther Steinbrück has a dream! Morgen marschieren 100.000 Sozialdemokraten nach Berlin.

Derweil wurden in Wuppertal 9000 Wahlbenachrichtigungen doppelt verschickt. Wahrscheinlich jeweils eine für Erst- und Zweitstimme.
http://www.wuppertal.de/pressearchiv/meldungen-2013/august/102370100000518485.php

Wenn ich eine Wildcard habe, wähle ich auf die zweite Karte vielleicht doch mal CDU. Um zu sehen, wie das ist und wie man sich dabei fühlt. Falls CDU-Wähler überhaupt noch etwas spüren.

[QUOTE=Caeshijque;321387]Unsere Angela. Da trug sie tatsächlich eine schwarzrotgoldene Halskette. :ugly[/QUOTE]

Eine schwarz-gold-rote Kette. Und das nicht zum ersten Mal. http://www.bildblog.de/13204/merkels-ketten-panne-voellig-panne/ :mrgreen:

Gerade ist es gelaufen, das Kanzlerduell. Ich persönlich habe während der Statements die meiste Zeit gedacht „Blablubb, blabluub, blablubb!“. Hat es Euch irgendwie beeinflusst?

[QUOTE=tomsen;321397]Gerade ist es gelaufen, das Kanzlerduell. Ich persönlich habe während der Statements die meiste Zeit gedacht „Blablubb, blabluub, blablubb!“. Hat es Euch irgendwie beeinflusst?[/QUOTE]

Das war doch nicht alles BlaBlubb. Man muß nur genau hinhören;)

Thema Energiewende:
Steinbrück dazu und soweit ich es verstanden habe: “Gedächtnisprotokoll”
[B]Kohlekraftwerke und Gaskraftwerke müssen für Investoren “interessant, rentabel” werden, (auch) wenn sie im “StandBy” laufen![/B]

Ich gebs zu, ich hab dann bald umgeschaltet und mir den Rest nicht angetan.

Also Raab hat das Ziemlich gut gemacht. Der Preis für die blödeste Frage geht Traditionsgemäß an Peter Klöppel und überraschenderweise ist Anne Will auf Platz 2.

Alles in allem wäre es eine gute Sendung geworden, wenn da nicht diese beiden merkwürdigen Menschen auf der anderen Seite gestanden hätten und die ganze zeit gelabert hätten :-o

[QUOTE=Icetwo;321420]Der Preis für die blödeste Frage geht Traditionsgemäß an Peter Klöppel und überraschenderweise ist Anne Will auf Platz 2.[/QUOTE]
Jetzt wären die Fragen interessant, also welche meinst du?

Von Stefan Raab war ich wirklich total überrascht. Er hat das wirklich gut und seriös hinbekommen.
Von den eigentlichen Polit-Moderatoren war Anne Will noch, mit Abstand, die Beste.
Der schlechteste war erwartungsgemäß Peter Klöppel!

Vielleicht wäre es beim nächsten mal einen Versuch wert, komplett nur Unterhaltungsmoderatoren dahin zu stellen.
Bei denen hätte man eventuell eher das Gefühl, sie würden Fragen stellen, die den Zuschauer wirklich interessieren.
Die Riege könnte so aussehen:
ARD - Matthias Opdenhövel oder Eckart von Hirschhausen
ZDF - Johannes B. Kerner oder Horst Lichter
RTL - Thomas Gottschalk
Pro7/Sat1 - Stefan Raab

Was die Kandidaten betraf:
Steinbrück redete zwar oft etwas zu schnell, kam aber trotzdem meist besser auf den Punkt und wirkte dabei sogar noch sympathischer,
was ja kein Kunststück war.
Bei Merkel hatte ich immer das Gefühl, ich müsse die Eieruhr stellen um rechtzeitig wach zu werden wenn sie fertig ist.
Hätte sie mal etwas öfter auf die Fragen geantwortet, die ihr gestellt wurden, wäre es vielleicht noch ein wenig erträglicher geworden.

Die Sieger des Abends für mich:
Bei den Moderatoren knapp Stefan Raab.
Bei den Politikern klar Peer Steinbrück!

Stefan Raab war gut…herrlich wie er ständig versuchte die Merkel in ihrem auswendig gelernten Redefluss zu unterbrechen und sie ins Stocken kam. Steinbrück war da schon flexibler und spontaner, das kann er halt.

Irgendwie fand ich es auch cool, dass er auf die Frage nach dem Politikergehalt einfach die Antwort verweigerte. Ich hätte jetzt erwartet man hätte ihm was tolles zurechtgelegt weil die Frage ja kommen musste :smiley:

In Sachen NSA stand Merkel ihrem Innenminister ja kaum was nach…kein Wunder das sie an dem Idioten festhält…

Aber was solls…wähle ich ohnehin beide nicht. Da das einzig halbwegs realistische neben einer Kanzlerin Merkel aber eine Koalition mit SPD-Führung ist hoffe ich das Steinbrück hier aufholen konnte.

[QUOTE=TextAdventure;321399]Thema Energiewende:
Steinbrück dazu und soweit ich es verstanden habe: “Gedächtnisprotokoll”
[B]Kohlekraftwerke und Gaskraftwerke müssen für Investoren “interessant, rentabel” werden, (auch) wenn sie im “StandBy” laufen![/B][/QUOTE]

Ich weiss jetzt nicht, ob du die Aussage kritisierst oder dieser zustimmst. Mein Senf dazu ist aber, dass er durchaus recht hat, kurzfristig dafür zu sorgen, dass moderne Gaskraftwerke, die teilweise auch nur wenige Jahre alt sind, jetzt nicht von dne Betreibern wieder abgebaut werden müssen. Diese Kraftwerke sind in den nächsten Jahren immer noch wichtig und werden wichtiger werden. aktuell ist nur der Markt im Keller (hervorgerufen durch die Erneuerbaren Energien, die an der selben Strombörse gehandelt werden, die konventionelle Kraftwerke). Hier muss meiner Meinung nach ein radikal neues Marktkonzept entstehen mit neuen Ansätzen. Das kann aber nicht in einem der berüchtigten “100-Tage-Programme” realisiert werden. Damit in der Zwischenzeit die genannten Kraftwerke nicht rückgebaut werden, muss hier eine Übergangslösung gefunden werden.

Eine solche wäre z.B. ein Anreiz zur Abschaltung von (Braun-)Kohlekraftwerken. Diese sind auch bei den heutigen Marktbedingungen zwar immer noch marktfähig und lohnen sich daher (kurzzeitig) wirtschaftlich, aber jeder weiss, was dort oben aus den Schornsteinen steigt. Dank CO2- und Grünstromzertifikaten, die teils mittels absurder Prozedere generiert werden, erscheint uns der Schadstoffausstoß dieser Kraftwerke nur nicht mehr so dramatisch. Faktisch ist er das aber.

Aber: Ich denke nicht, dass Peer Steinbrück, die SPD oder sonst irgendeine Partei (eingeschlossen auch die “Experten”) das Thema vollständig durchdrungen haben und das geforderte neue Marktdesign in absehbarer Zeit kommen wird. Es wird bei Achteldrehungen an den Stellschrauben bleiben. Und das geht zu Lasten (Kosten) der privaten Stromverbraucher.

Neben “Hätte, hätte, Deutschlandkette” ist bei mir vom TV-Duell folgendes hängen geblieben:

  • Mutti Merkel hat eigentlich keine der Fragen konkret beantwortet. Mit so wenig Sätzen wie möglich weg von der Frage und dann viel drumrum schwafeln, bis die 90 Sekunden rum sind und das Thema einfach aussitzen… so hat sie das in beim Regieren schon geübt und kann das prima. Zurecht wurde sie von Raab immer wieder unterbrochen, doch nicht mal mit konsequenter Gängelung konnte man sie dazu bringen, Stellung zu beziehen.

  • Steinbrück hat da klarer geantwortet und konkrete Punkte gebracht, die er in seiner Amtszeit zu ändern gedenkt. Auch wenn ich nicht mit allem übereinstimme, was er so vor hat, hat er immerhin was vor. Auch wenn einige Antworten vielleicht unbequem waren für den Wohlfühldeutschen (Energiepreise, Syrien zB), hat er halt seinen Standpunkt vertreten. Mir fällt jetzt nix ein, wo die Merkel Position bezogen hat für eine Zukunftsaussicht. :? Bloß nichts konkretes, nichts versprechen, am besten gar nicht auffallen. Ich hab von ihr immer nur gehört “Wir haben in den letzten Jahren… wir haben seit 2008… wir haben mit der Regierung… blafaselbla”

  • Raab war alles in allem der stärkste der Moderatoren. Auch wenn er mir sonst auf den Geist geht, hat er hier gezeigt, dass frech und konsequent für das TV-Duell sehr gut funktioniert und Politik nicht das altgriechische Wort für “Stock im Arsch” sein muss. Anne Will hat hin und wieder durchblicken lassen, dass sie dann doch auch gern bisschen agressiver wäre, sich jedoch nicht so recht trauen will (darf!?) und wer die anderen beiden Moderatoren waren und ob sie auch was gesagt haben, hab ich schon wieder vergessen.

  • Merkel geht nicht geradeaus, schwafelt, sagt was man alles angeblich tolles erreicht hat. Über Sachen die nicht geschafft wurden oder wo noch Verbesserungsbedarf ist sagt sie “Darüber muss man reden”.

  • Steinbrück antwortet, setzt dabei weitere Akzente, hat eine Problematik als ganzes im Blick.

[Beitrag gesplittet]

Gestern lief ja das TV-Duell. Nicht nur auf EINEM Kanal sondern gleich auf mindestens 4!!! Kanälen. ARD, ZDF, RTL, Pro7 und keine Ahnung wo sonst noch. (Als Fernsehzeitung nutze ich nur Einkaufaktuell. Die ist umsonst.) Ich dachte mir erst: Oh wow, da wird das dann alles aus 4 verschiedenen Kameraperspektiven gezeigt. Nix ist. Alle nutzen wohl dieselbe Kamera. Da haben ARD und ZDF dieselbe Sendung im Program. Da sieht man ja wo die Gebührengelder u.a. wieder verschwendet werden. Hätte ein Sender nicht ausgereicht? In diesem Fall ein öffentlich rechtlicher von denen man ja erwartet das sie so etwas senden. Oder nur Pro7, da immerhin ihr Starmoderator dort vertreten war.
Rezession im Internet: Natürlich finden die jeweiligen Parteien ihre Leute bzw. ihre Koalitionspartner am besten. Die Piraten halten sich an ihrer Meinung fest und sind weder von Merkel noch Steinbrück begeistert und nicht überzeugt. Und da frag ich mich: Sollten sich die 2 großen Parteien nicht mal überlegen eine 3. Partei mit ins Boot zu nehmen? Muß es wieder eine große Koalition aus SPD und CDU geben? Wir haben gesehen wohin das führt. Zu nichts bis totale Katastrophe. Wir hatten das schonmal und statt zusammenzuarbeiten hatte jeder das Messer des anderen im Rücken stecken.
Es wurde das richtige Angesprochen. Antworten gegeben? Ich bin mir da nicht sicher.
:roll:

[QUOTE=nix;321421]Jetzt wären die Fragen interessant, also welche meinst du?[/QUOTE]

Die frage an Merkel ob ihr Steinbrück Leid täte, war für mich die blödeste frage. Beim Letzten Tv Duell war es die Frage ob Merkel und Steinmeier sich Duzen.

Ich hoffe ich hab jetzt die Steine nicht verwechselt

Das TV-Duell hat nur gezeigt, wie wenig sich die CDU und die SPD unterscheiden.

Wir haben im Bundestag eine große Blockpartei mit bestenfalls vier Flügeln (Union, SPD, Grünen, FDP).
Einzige echte Opposition ist aktuell die Linke. Wenn jedoch die AfD reinkommt und die FDP rausfliegt, dürfte das eine sehr spannende Legislaturperiode werden. Da würde Gift und Galle im BT gespuckt werden!