Das FKTV-Studio

Das “Studio”, das seit einigen Ausgaben ja eingeblendet wird, hat durchaus Potential. Versuche doch mal, die Arme entweder auf einen “richtigen Tisch” oder so virtuell gemacht aufzulegen, so sieht das etwas verloren aus wie es jetzt ist.

Ich sehe ehrlich gesagt als einziges Problem, das halt das Videobild selbst recht klein ist. Wenn man hier die Auflösung etwas größer macht, wirkt unser Fernsehkritiker auch nicht mehr klein.

… wirkt unser Fernsehkritiker auch nicht mehr klein.

Oder er ist so klein - und hatte für die DSDS-Casting-Story Plateauschuhe an :smt005

Davon abgesehen finde ich genau das nicht 100%-Professionelle des Studios echt klasse. Ich seh das eher als Parodie auf die diversen virtuellen Studios

Die schöne Studioeinrichtung der Weihnachtsfolge hat mich davon überzeugt, unbedingt noch mal einen Kommentar zum virtuellen Studio zu verfassen:

Und zwar finde ich das Ambiente eines echten Studios auch dann noch angemessener, wenn im Hintergrund nur ein grauer Lappen hängt.
Das virtuelle Studio hat für mich immer den negativen Touch der Effektprahlerei, des unerreicht Professionellen, von Illusion und von 9 Live-Overlays.
Fernsehkritik TV steht für mich dagegen für Bodenständigkeit, Einfachheit, Klarheit, Direktheit, Authentizität.
Die beiden Ansichten beißen einander ganz massiv. Ich wünsche mir 2011 daher eine Reduktion solcher Spielereien bzw. eine komplette Rückkehr zum Hintergrund des Heimstudios. Nicht das Studio oder die Sendung, sondern Holger und seine Kritik sollten im Vordergrund stehen. Stellt euch mal vor, Domian würde in einem sterilen Cyberstudio sitzen, da würde doch kein Mensch mehr anrufen. Das würde nämlich automatisch mit Undurchsichtigkeit oder dem Verlust der persönlichen Ebene assoziiert werden. Man empfindet sich nicht mehr als gleichwertig, vertraut dem Gegenüber nicht mehr. Dieses Flair ist bei einem Format wie FKTV ebenfalls nicht unwichtig. Die Hintergrundbilder sind akzeptabel, aber bitte kein virtuelles Studio mehr. Ich bin anhand der Reaktionen im Forum sicher, dass die Mehrheit der Zuschauer das ähnlich empfindet.

Zudem liegt das Studio im sogenannten Uncanny Valley; es ist also durchaus von einer Qualität, dass es unterbewusst nicht mehr mit computergenerierten Räumen, sondern mit echten Studios verglichen wird und diesem Vergleich leider nicht standhält. Dazu kommen Kritikpunkte wie Hände unter dem Tisch, verschwindender Moderator usw. aufgrund von Schwierigkeiten bei der digitalen Einbindung der Aufnahmen.

Ich finde es im Übrigen auch immer wieder erfrischend, wenn eine Folge von einem anderen Ort als dem Studio aus aufgenommen wird, was in der Vergangenheit zumindest ein paar Mal geschehen ist. Ich verstehe aber, dass es einigen Mehraufwand bedeutet, alle Geräte herumzuschleppen und zu verkabeln, deshalb ist das auch kein Verbesserungsvorschlag, sondern nur eine persönliche Beurteilung.

Fullquote.

Ich kann jedem Satz vollends zustimmen! Auch wenn es sicherlich lieb von dem FK-TV-Fan gemeint ist, aber es passt vorne und hinten nicht. Meine sonstigen Kritikpunkte wurden von Lee schon intergriert. :slight_smile:

Meine Worte. Die Bilder im Hintergrund machen doch einen westentlichen Teil des Magazins aus. :ugly

Projekte entwickeln sich halt. Fußball wird auch nicht mehr in Holzbretter-Stadien mit 1000 Sitzpätzen gespielt. Mir gefällt das Studio. Es wirkt seriöser und ist auf Dauer einfach notwendig um das Projekt weiterzuentwickeln (Ich denke da zB an Investoren/Sponsoren/Produzenten etc.). Aber ich kann nachvollziehen, dass manche das independent und hausgemacht feeling besser finden. Aber wie schon gesagt geht es ja um den Inhalt. Wer sich von so etwas blenden lässt hat in der Fernsehwelt sowieso schlechte Karten. :lol:

Ich persönlich finde, dass “normale” Hintergründe (echte - z. B. die Balkonmoderation in Folge 50 (?) rockte! - oder auch statische Bilder) wesentlich professioneller und seriöser als JEDES virtuelle Studio aussehen. Ich kriege auch bei “Heute” immer Hautausschlag vor lauter tollen 3D-Effekten, und schaue lieber die wesentlich ruhiger aufgemachte Tagesschau.