Danke, ich hab's geschnallt!

Diskussion über den Blog-Artikel: Danke, ich hab’s geschnallt!

Nachdem ich in Folge 51 dazu aufrief, mir das blöde 9LIVE-Spiel mit den Dreiecken zu erklären, erreichten mich innerhalb von 24 Stunden jede Menge erklärende E-Mails - nicht selten mit hübschen Zeichnungen. Hier eine Auswahl:

Hübsch ist auch diese animierte Erklärung!

Ach herje… da muss man erstma drauf kommen, das ist doch Stoff aus nem Intelligenztest… oder zumindest son Fähigkeitsprofiltest.

Und ich denke unter normalen Umständen wär man da auch drauf gekommen. Beim Telefon-Fernsehquiz jedoch, erweckt mir die reine Quizfragenpräsentation irgendwie durch die Moderatoren oder Quizmaster oder Abzockgehilfen, wie auch immer, den Eindruck, dass man durch diese Texte die die aufsagen, Hektik im inneren des Betrachters aufbaut und das lenkt natürlich ab und schadet der Konzentration bei der Aufgabe.

Wie würde man die Aufgabe wohl lösen, wenn man einfach ma den Ton runterdrehen würde?
Ich denke dann wär man entspannter und konzentrierter aufs eigentliche Problem und dessen Lösung.
Aber wenn einer auf dich einsabbelt während man ja damit rechnen muss, jederzeit könnte son Hansel anrufen, das erzeugt schon Druck…

Na also :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :smiley: :smiley:
War doch gar nicht so schwer :wink: :wink: :smt023
Ich hab alle, ohne hier angeben zu wollen, beim ersten Versuch gefunden… :smt016 :smt016
Naja irren ist menschlich :smiley: :smiley: :smiley:
und ein Abzocksender bleibt 9live allemal…

Tja, und hätte ich nicht die Weisheit besessen vorher im Forum nachzusehen ob schon jemand was dazu gepostet hat, wärs eine illustrierte Erklärung mehr geworden. :smt029 :mrgreen:

Tja ich hatte das ja auch erst später verstanden und hatte es in einem Forum gepostet wo ich von allen nieder gemacht wurde wie doof ich bin. Mir war bewusst das man die hellgrauen und dunkelgrauen Dreiecke zusammen nehmen soll, dennoch ist die Lösung für mich irreführend. Denn man zählt hier verschiedenfarbige Dreiecke, das suggeriert man müsse sie einzeln zählen. Und dann soll man 2 Dreiecke zusammenlegen und die dann auch zählen.

Ich würde meinen … drauf verwetten, wenn einer 16 gesagt hätte am Tel, dann wäre 12 richtig gewesen… und hätte man 12 UND 16 gesagt, dann hätte man die Baumzacken auch zählen müssen und sich eben einen Kreis denken müssen.

Für mich ist es sinnfrei 2 verschiedenfarbige Dreiecke zusammenzulegen, dann könnte ich jetzt ja auch ein einfarbiges in 2 Hälften teilen, dann hät ich noch mehr Dreiecke, oder ich teile die Tür quer durch und hab auch noch 2 usw…

Es ist einfach (für mich jedenfalls) nicht so einfach ersichtlich das man da die Farben zusammenlegen muß…

Ausserdem ist die Lösung die dort steht total hohl:
Dach, Schornsteinspitze, beide Fenster 6… wenn man das die 5 Sekunden die es da steht liest meint man das Dach, Schornsteinspitze und beide Fenster zusammen 6 wären, was so ja aber gar nicht gemeint ist oO

@Hex2
Es geht lediglich um die Anzahl der Dreiecke nicht um die Farbgebung der Bilder…so leicht sollen es die 9live Zuschauer auch nicht haben…die maximale Zahl der Dreiecke ist nun mal 16 und da ändern auch unterschiedlich kolorierte (uuh der Ausdruck klingt schlau 8) ) Flächen nichts. Ob 9live die jeweils andere Lösung hätten gelten lassen bezweifle ich…

Für mich ist es sinnfrei 2 verschiedenfarbige Dreiecke zusammenzulegen, dann könnte ich jetzt ja auch ein einfarbiges in 2 Hälften teilen, dann hät ich noch mehr Dreiecke, oder ich teile die Tür quer durch und hab auch noch 2 usw…

Dreiecke kann man ja “ausmalen” wie man möchte, ohne dass sie plötzlich eine andere Fläche bilden :idea: EIn bisschen “Anspruch” müssen solche Spiele schon haben. Wahrscheinlich haben alle Speiel bei 9Live ihren Sinn, wir sind nur nicht fähig sie zu lösen. :smt002

Das tolle ist ja daß sie so den Leuten die 12 Sachen die 16 schackhaft machen können und wenn 16 als Antwort kommt, dann sagen sie eben 12 ist richtig. Da die Spielregeln nicht verraten werden gibt es auch keine logisch richtige Lösung. Das ist meiner Meinung nach das Prinzip bei solchen Spielen.

Und was ist mit der Tür? Die besteht für mich auch aus zwei Dreiecken und nem Halbkreis :wink:

@Hex2
die maximale Zahl der Dreiecke ist nun mal 16 und da ändern auch unterschiedlich kolorierte (uuh der Ausdruck klingt schlau 8) ) Flächen nichts.

Also das Problem was ich damit habe ist folgendes:

Da sind 4 Dreiecke farblich abgegrenzt, die kann ich nur zählen weil sie farblich abgegrenzt sind. Und dann auf einmal ignoriere ich den Farbunterschied und nehme zwei verschiedenfarbige Dreiecke (die schon als einzelne gezählt wurden) und zähle sie dann nochmal als eins. Was sagt mir denn das ich die Baumzacken da nicht zählen soll? Oder das ich das Dach nicht einfach teile? Wenn ich aus zwei Dreiecken eins machen kann, dann kann ich auch einfach aus einem Dreieck zwei machen…

Für mein Verständnis (und nennt es übertrieben oder von mir aus auch dumm), ist die Lösung auf diese Art unlogisch. Wenn ich Dir sage Du sollst die Felder auf einem Schachbrett zählen, fängst Du dann an nach und nach immer mehr Felder zu einem zusammenzulegen um ein neues Feld zu zählen?

Das ist definitiv irreführend und schwachsinnig, denn wenn die Farben nichts bedeuten, und es keine klaren Abgrenzungsstriche gibt, sind hier exakt ?, alternativ auch 0 Dreiecke enthalten, zumindest wenn man von einer mathematischen Betrachtungsweise ohne Pixel ausgeht.

Abgrenzungsstriche gibt, sind hier exakt ?, alternativ auch 0 Dreiecke enthalten, zumindest wenn man von einer mathematischen Betrachtungsweise ohne Pixel ausgeht.

Ich verstehe diese Argumentation leider nicht. 9Live hatte diesmal keine Abzocke betrieben, vielleicht unfreiwillig, aber trotzdem muss man sich damit abfinden.

naja, Abzocke haben sie trotzdem betrieben - gewonnen hat ja niemand :wink:

Ich hab am Anfang des Beitrags angenommen, dass da ein total abstruses Ergebnis rauskommen könnte, weil sie wollen, dass man die Zacken des Baumes usw. als Dreiecke mitzählt. Zuzutrauen wärs denen.

@Hex2
genaus das hab ich mir auch gedacht, als ich die Lösung gesehen hab, dachte schon ich wär der einzige.
Aber sicherlich wäre 9live, wenn jemand 16 gesagt hätte, auch noch zu dem baum, der wolke, der tür, dem schornstein (ich meine das trapetz unter dem dreieck (sind ja auch ein dreieck und ein viereck, welches wieder aus zwei dreiecken besteht) und wenn das alles nichts geholfen hätte, hätte man gesagt, sie hätten auch alles im studio mitzählen müssen :ugly

Ps.
Da es keine farbige Abgrenzung gibt, kann man das Bild übrigens auch nochmal auf die Weise wie das Haus zerlegen :smiley:

Jupp. Beste Erklärung soweit! :smt023

Ne, irreführend is da (ausnahmsweise) mal nix, dass man zwei unterschiedlich gefärbte Dreiecke in entsprechender Konstellation als 3 (2 + 1 zusammengesetztes) zählen muss ist auch in Rätselbüchern so.
Es geht einzig darum wieviele Dreiecke sich aus den Trennlinien zwischen den verschieden gefärbten Flächen zusammensetzen lassen.

Beim Baum geht übrigens garnix (wenn man da was gezählt hätte, dann wäre es die typische CallIn-Masche, aber diesmal eben nicht):

Nun ja, das Bild liefert schon noch einiges an Möglichkeiten.
So müssen die hellblauen Flächen der Fenster nicht zwingend bis zur Grundlinie der Fenster gehen. Damit wären die dunkelblauen Fensterflächen Fünfecke. Das wurde bei den Verkehrszeichen Spielchen oft betrieben, einfach einen Teil um wenige, manchmal nur 1, Pixel versetzen.

Somit wären es nur 14 Dreiecke, ob eine Lösung 16, eines Anrufers damit als falsch gewertet worden wäre, ist allerdings spekulativ.

Sie hätte IMMER ein Ergebnis nennen können auf das niemand kommt, 16 ist nur eines von vielen. Die Zacken des Baumes hätte man mitzählen können, in den Wolken lassen sich auch zwei Dreiecke außen erkennen.

Also ich hab gleich geschnallt, dass das mit den 16 stimmt, wenn man zwei Sekunden, statt nur einer nachdenkt.

(Dämliche Nachfrage: Hauptstadt von Frankreich: Parie - falsch o.O)