Couch-Download mit externem Programm

Ich bin seit ein paar Tagen Couch-Abonnent und mir sind spontan zwei Sachen aufgefallen:

[ul][li]Man kann den Download nur in der gleichen Browser-Session starten, in der man auch eingeloggt ist. Das ist weniger schön, da ich dann nicht mit einem Download-Manager (wie wget oder Free Download Manager) arbeiten kann.[/][/li][li]Die Geschwindigkeit des Downloads ist nicht berauschend. Ich bekomme hier ~400 KiB/s bei möglichen ~1.2 MiB/s.[/][/ul][/li]
Beides keine großen Probleme, aber vielleicht geht es ja dem ein oder anderem auch so.

  1. Wozu brauchst du für diesen Download einen DL-Manager? Der dauert nämlich nicht so lange dass man in mehreren Teilen runterladen müsste.

  2. Was dein Provider dir als (bis zu xx!-)Geschwindigkeit anbietet wirst du ohnehin in den seltensten Fällen bekommen

  3. Die Bandbreite des Servers wird unter den Usern aufgeteilt, da gibt es dann ein Maximum an Bandbreite pro User dass selbstverständlich unter den maximalen Möglichkeiten für eine bestimmte Verbindung liegen kann.

  4. Die Geschwindigkeit wird maßgeblich von dem langsamsten Verbindungsabschnitt zwischen Sender und Empfänger vorgegeben, das muss nicht an FKTV liegen.

Ich bin (seit ca. 80 Minuten :wink: ) ebenfalls Couch Abonnent und das sind genau die zwei Sachen die mir auch aufgefallen sind. Kein DL-Manager für bezahlten DL, naja meinetwegen. Ist unbequem wenn DL-Manager standardmäßig an ist.

Aber die miese Geschwindigkeit hat mich echt gestört. Das ist die dreifache Zeit die man auf den DL wartet, und wir reden hier nicht von 3 statt 1 Sekunde. Die Aussage von ‚Bernd das Brot‘ man würde die Zugangsbandbreite in der Regel nicht erreichen kann ich nicht nachvollziehen. Die einzige Seite die mir spontan einfällt ist youtube, sonst ist eigentlich immer meine Leitung der Flaschenhals. Ich komme übrigens auf exakt die selbe Geschwindigkeit wie larsrh weshalb das Problem wohl eher beim CDN von FKTV liegt…

Gute neue Folge btw!

@Bernd das Brot:

Ich habe mich vielleicht missverständlich ausgedrückt. Natürlich habe ich meine Aussage mit der Bandbreite vorher überprüft und nicht einfach so hingeschrieben. Es liegt definitiv nicht an meiner Seite, da ich parallel sehr wohl noch andere Downloads laufen lassen konnte, was an der Geschwindigkeit vom FKTV-Download nichts geändert hat.

Mein Argument hier ist, dass ich keinen Flash-Player installiert habe. Deswegen bin ich auf den Download angewiesen. Der dauert nun mal seine Zeit, und wenn ich das halt z. B. über Nacht laufen lassen will (weil die Bandbreite so niedrig ist), dann möchte ich den Download gern auf meinem Server per Kommandozeile laufen lassen. Überhaupt arbeite ich viel mit der Kommandozeile; es ist für mich halt komfortabler, weil wget viel mehr Optionen bietet als Firefox/Chrome/etc.

Zirka 19Minuten und 7Sekunden sollten nun wirklich kein Problem sein. :?
Zumindest sofern die 400Kilobyte stimmen, aber ich seh schon ich werd alt mehrstündige Downloads haben viele nie kennengelernt bzw. eben in die Nacht verschoben.

Die Downloadgeschwindigkeit hängt besonders vom ISP ab. Für die nächste Folge werden wir eine bessere Lösung ausarbeiten.

Mit wget sollte das aber kein Problem sein. Sogar gerade eben selbst probiert.

--http-user=COUCHUSER
--http-passwd=COUCHPW

Und die Podcastvariante gibt es ja auch noch. Es gibt auch freie und auch kostenlose Podcast Clients, die mit HTTP Auth umgehen können (gpodder z.B.)

Ich kam übrigens auf durchschnittlich 916 KiB/s

Wir haben nun eine weitere Downloadmöglichkeit hinzugefügt, um eine schnelle Geschwindigkeit garantieren zu können. Wir brauchen hier euer Feedback, besonders wenn die nächste Folge releast wird!

Frage zum Zwischenstand der Diskussion um die Download Möglichkeit für die Free-Nutzer ?

Die Überlegung die Folgen nach 1-2 Ausstrahlung auch normal zur Verfügung zustellen ?

Das hab ich schon zig mal beantwortet. :roll: Erstmal nicht, Alternativen werden in Erwägung gezogen. Mehr Infos gibt es vorerst nicht.

Das hab ich schon zig mal beantwortet. :roll: Erstmal nicht, Alternativen werden in Erwägung gezogen. Mehr Infos gibt es vorerst nicht.

Ich will Netload als zusätzliche Downloadmöglichkeit!
(Von mir aus nur für Couchler und die Kontrolle über die Daten habt ihr sowieso, Abmahnungen wird es garantiert nicht geben denn das wäre der erste Fall im deutschsprachigem Raum)
Dann kann ich nämlich volle 150mbit nutzen.
Zur Zeit sieht das ungefähr so aus:
144mbit freie Bandbreite (Speedcheck), 6mbit FKTV…

Ein anderes System zum Download wäre auch praktisch:
Würde der Downloadlink für eine IP und 24 Stunden gelten, könnte man ihn einfach OHNE HTTP auth in zB VLC packen und das Ganze streamen. Dann wäre ein schneller Download nicht mehr so wichtig.
Aber Flash geht ja mal garnicht^^
Und mit Browser Plugin streamen kommt für mich auch nicht in Frage.
Logische Konsequenz: Ich muss an der URL oder den Settings basteln um die mp4 oder mov Folge zu streamen.
Das kann ja wohl nicht Sinn der Sache sein =)

Und BITTE h.264 bei höherer Bitrate^^
Die komprimierten Kompressionsblöcke sind ja Angsteinflößend…

Ja, es ist gemein, wenn so viel gefordert wird. Aber so ist das eben wenn man eine kostenpflichtige Dienstleistung anbietet :stuck_out_tongue:

Abmahnungen wird es garantiert nicht geben denn das wäre der erste Fall im deutschsprachigem Raum)
Dann kann ich nämlich volle 150mbit nutzen.

Sagt dir „Anrufen und gewinnen“ was?

Hallo, bin neu hier, braver Couchbenutzer seit ähm seit dem das eben möglich ist und das ist auch schön so. :slight_smile:

Hoffe das passt hier rein, ich wollte nur fragen / sagen / anmerken, dass die Größe der HQ Folgen bitte nicht mehr steigen sollte, weil ich sonst zu lange im Internet hängen muss und das Risiko eines Verbindungsabbruchs bei mir steigt. Lade so zwischen 60 bis wenn’s gut geht 100 KB/s - das zieht sich dann halt schon.

Sonst bin ich aber sehr zufrieden mit dem Magazin

Grüße vom
STAR_TRAVELLER :smt023

Netload ist doch ein schlechter Witz. Habt du schon ersucht vom zweiten Server zu laden?

Wir planen demnächst eigene Gbit-Server einzurichten, jedoch benötigen wir dazu noch Zeit.

Es wird nun automatisch von unseren schnelleren Servern geladen. Ich bitte besonders bei den Schweizern um Feedback, ob es ISP-bedingte Probleme gibt!

Ich habe beide Server ausprobiert - keine Verbesserung.
Netload als schlechter Witz?
Da bekomme ich zumindest konstant 150mbit! Und zwar zu jeder Tages- und Nachtzeit. (Mehr habe ich zur Zeit leider nicht privat, 200mbit kommen erst nächstes Jahr)
Auf jeden Fall hat es weniger lange gedauert, die hier heruntergeladene Folge mit 16mbit Upstream meiner Freundin zu schicken, als der Download bei ihr direkt über ihren Couchzugang von eurem Server zu laden.
Ich wette, selbst das Torrent (haha) wäre deutlich schneller als die Steinzeit-Verbindung, die ihr hier anbietet.
DSL6000 war im Jahre 2005 vielleicht noch akzeptabel, so langsam geht das aber absolut nicht (bei Bezahlcontent).

Aber hier wird mal wieder mit allen Mitteln gezeigt, wie engstirnig man ist:
Sinnvolle, die Server entlastende Methoden werden stets ohne reelle Begründung abgetan und verteufelt. 9live könnte nicht mehr Klischees erfüllen.

[quote]Abmahnungen wird es garantiert nicht geben denn das wäre der erste Fall im deutschsprachigem Raum)
Dann kann ich nämlich volle 150mbit nutzen.

Sagt dir „Anrufen und gewinnen“ was?[/quote]
Und da gab es gegen welche OCH’s Abmahnungen, die an die Uploader weitergereicht wurden?
Mir sind die Konflikte, die Holger wegen dieser Sache hat bekannt. Da lag das Material aber auf seinem Server und wurde aktiv von ihm beworben.
Das ein OCH bisher jemals etwas dafür zahlen musste, dass sogar geschütztes Material auf seinen Servern lag ist mir auch nicht bekannt. Vielmehr kenne ich Urteile, in denen der OCH davon freigesprochen wurde, für Schäden aufzukommen, da die Störerhaftung in diesem Fall nicht greift.
Ich könnte mir eher vorstellen, dass bei einem Torrent einzelne „Kunden“ abgemahnt werden. Und das hätte doch wieder etwas lustiges!

Aktuell haben wir nur für die Couch 2 verschiedene Server in unterschiedlichen Rechenzentrum mit einer insgesamten Anbindung von 1100Mbit zur Verfügung gestellt. Zusätzlich kann man noch von unserem CDN downloaden.

Wir konnten deine Probleme bei verschiedenen Tests nicht reproduzieren. Jeder Download konnte mit mindestens 1,6 Mbit abgeschlossen werden.

Zur Zeit getestete 25mbit maximal (beim schnellsten Server).
Wir sind allerdings auch schon einige Zeit über die Peak-Phase hinaus.
Natürlich wird die hohe Bandbreite an dem Tag benötigt, an dem die Folge erscheint.

Sind die 1100mbit wirklich nur für den Download der FKTV-Folge reserviert (was ich nicht glaube), so wäre es nachzuvollziehen, dass bei zB 100 Downloads zur gleichen Zeit eine Geschwindigkeit von 11mbit pro Downloader erreicht wird. Das war bei meinem Test aber nicht der Fall.

Übrigens: 1,6 mbit sind viel zu wenig.
Es kann allerdings durchaus sein, dass bei entsprechender Belastung einiger Nodes zu ungünstigen Zeiten Engpässe entstehen, die nicht allein auf das Rechenzentrum zurückzuführen sind. Abhilfe schaffen hier nur andere Routen - und das bedeutet andere Server in anderen Rechenzentren. Was ich damit meine, sollte klar sein.
Ich glaube zwar nicht, dass ihr den Downloadspeed für jeden einzelnen Dowload der Folge geloggt habt, falls doch würde mich aber mal interessieren, wie viel Bandbreite beim absoluten Peak genutzt wurde und vor allem wie viele Couchler zu welchem Zeitpunkt die Folge geladen haben (auch hier ist der absolute Peak interessant).
Dann kann ich mich zB danach richten und nächstes Mal früher oder später zuschlagen.

Mein Fehler, ich meinte natürlich 1,6 MB/s. Den Gbit-Server haben wir erst gestern online geschaltet, also war dieser beim Release noch nicht dabei. Da ging der Großteil des Traffics noch über dem CDN.

Ah - vielen Dank für die Aufklärung!
Das kostet zwar wieder unnötig Geld (:p), sollte das Bandbreitenproblem aber beheben. (freu)
Knapp 16mbit sind auf jeden Fall akzeptabel.