Collien Fernandez macht sich zum Horst

Collien Fernandez liest offenbar nicht den Bildblog, sonst hätte sie gewusst, dass die Geschichte, dass Lady Gaga einen Penis habe, und das auch noch selbst getwittert hätte, eine Ente ist. Jedenfalls hat sie sich auf der IFA-Pressekonferenz mal so richtig blamiert, als sie sie nochmal darauf ansprach. Woraufhin Lady Gaga genug Eier in der Hose hatte, um sie rausschmeißen zu lassen. Gut so! Die Springer-Presse stürzte sich natürlich darauf, und der kleine Penis kommt wieder hoch. Na ja, die Boulevardjournalisten kennen sich hat aus mit kleinen Pimmeln. Sehen sie ja täglich im Bad.
Da kann man mal wieder gut sehen, wie Boulevardjournalismus bei Springer und VIVA funktioniert: Irgendwer erfindet etwas, und in den kleinen Köpfchen der Pseudomoderatorinnen saugt sich das fest, umso mehr, wenns dabei um Genitalien geht.
Achja, Quotenmeter ist auch am Start. Noch keine Haare am Sack, aber bei Bild Schlange stehen. :roll:

Hier kann man es sehen.
http://www.youtube.com/watch?v=jZKgSb45d_E

was will man von jemandem verlangen der bei einem Musiksender arbeitet und bestimmt keine 5 Beatles Songs aufzählen kann ! :roll: :mrgreen:

Das Kalkül ist doch 1A aufgegangen. Collien lässt sich unter ein wenig Tamtam von der PR ausschließen und hat somit prima PR in eigener Sache gemacht. Das ist schließlich viel wichtiger als die Frage, wie es bei Lady Semenya untenrum denn so ausschaut.

Hat taff heute drüber berichtet? Das ist wohl das Mindeste, das der Collien zusteht!

In den kommenden Wochen werden wir die unverzichtbare Expertin für Alles bestimmt in irgendeiner RTL-Bluebox sitzen sehen, wie sie anlässlich von 20 Jahren Mauerfall einige aufschlussreiche Sentenzen zum Besten bringt:

“Stacheldraht und Schießbefehl? HALLOOOOO??? Das geht ja mal gar nicht! Und diese Botschaftsflüchtlinge mit ihren kaputten Miniplis hätte man vor der Ausreise ja wohl erst mal zum Typberater schicken sollen.”

Der Nervensäge wurde es mal ordentlich gezeigt. :mrgreen:

Irgendeine bessere Frage ist der wohl nicht eingefallen (vor allem auf einer Pressekonferenz :shock: ). Naja, wer erwartet auch von so einer Aufziehpuppe eine annähernd intelligente Frage?

Niemand. Hoffentlich. Wie peinlich sie nach dem Rausschmiss in die Kamera lugt. Aber ich fand auch die Antwort wirklich großartig^^

Sie tat ja nach dem rausschmiss so blöd verwundert, wobei vorher explizit gesagt wurde: "Keine Fragen zu der Penissache!"
Selbst wenn das nicht vorher klar gewesen wäre, hätte Colien selbst so viel Anstand haben müssen sich die Frage zu verkneifen. Es ging ja schließlich um die Kopfhörer von ACHTUNG! Stefani Joanne Angelina Germanotta (So heißt Lady gaga wirklich… interessanter Name xD).

Wen interessiert das eigentlich, ob die Trudel Männchen oder Weibchen is?

Ich kann sie nich’ leiden und das alleine zählt! :mrgreen:

Tante Edith gibt Twipsy (siehe unten) recht:
Deshalb …
C.F. hat - IMHO - das ganze nur um ihrer eigenen Publicity wegen inszeniert. Und wenn das Thema nun auch vor Beginn als “No Go” gecancelt wurde, muß man schon hart an der Grenze zur Lobotomie sein, wen man’s denn trotzdem anspricht.

Fazit:
Es wäre eher die Frage zu klären gewesen, ob sich die einzige Hirnzelle von C.F. vor Einsamkeit grämt. :mrgreen:

Das war nicht der Punkt, wenn Du den Bildblog-Artikel durchliest, müsste Dir das auch klar sein. Es geht darum, wie man mit solchen Geschichten umgeht, da kann es um Lady Gaga gehen oder Raimund Harrmstorf.
PS: Was Du von ihr hälst, zählt für mich übrigens auch nicht. :wink:

Wer so eine Frage stellt, leidet definitiv unter Gehirnphimose und ist schon garnicht in der Lage etwas zu inszenieren. :smt009

Tja, gutes aussehen kann nicht über fehlende Hirnmasse hinwegtäuschen. Das man wirklich dieses ausgelutschte Thema wieder auspacken musste. Niemanden intressierte das und niemand hat dem Scheiß geglaubt… außer halt Viva Moderatorinnen.

Das man wirklich dieses ausgelutschte Thema wieder auspacken musste.

Ich musste lachen. :lol:
Und gut aussehend finde ich das Plastikpüppchen auch nicht, aber das ist ja Geschmackssache. Aber von einem Interview für Viva erwartet man doch nix anderes.

C.F. hat - IMHO - das ganze nur um ihrer eigenen Publicity wegen inszeniert. Und wenn das Thema nun auch vor Beginn als „No Go“ gecancelt wurde, muß man schon hart an der Grenze zur Lobotomie sein, wen man’s denn trotzdem anspricht.

Illuminati, oder was?! :wink:
Ich denke, nur weil einige Leute einfach zu dumm zum Wasserlassen sind, brauchst du nicht bei jeder verbalen Ausscheidung solcher Personen hier denken, dass da ein Plan dahinter stecke.
Manche Leute sind einfach zu dumm für diese Welt, wie Frau Fernande(z/s) ja als Fallbeispiel gut demonstriert. Ich denke nicht, dass man sowas rechtfertigen braucht. Das wolltest du sicherlich nicht, aber es kommt imho ein wenig so rüber.

MfG Forger

Nun ja, über Intellekt von Frau Fernandez hin oder her. Sie trat dort in erster Linie als Journalistin auf - ob gut oder schlecht lasse ich jetzt mal offen.

Fakt ist aber, wer sich als jemand in der Öffentlichkeit, und hier meine ich die Lady die alle so GaGa macht, mit irgendwelchen Geschlechts-spezifischen Themen in die Gossip Klatsche bringt, der muss eben damit rechnen, dass irgend ein popeliger Journalist diese Story schon des Berufsethus bedingt aufgreift, um da nachzuhaken… somit sehe ich nicht mal die "Schuld bei Collien sondern eher beim inkonsequenten self-marketing der Gaga Tussi… wenn ich sowas anzünde, indem ich mich so ablichten lasse und solche Äußerungen tätige, das ich möglicherweise ein Mann bin, dann habe ich dementsprechend selbt massig Öl ins Feuer gepisst…

Das man allerdings dann nicht konsequent war um das Thema auf der PK aus der Welt zu schaffen, zeugt nicht nur von wenig bis gar kein vorhandenes Rückgrat, nein, es zeigt auch, wie künstlich das Image von dieser Gaga Tussi is, und das sie keinerlei Humor hat und sie nicht hinter dem steht, was sie so von sich gibt…

Und sowas nennt sich Musikstar… kann nix - außer anweisen Leute rauszuschmeißen, die auf das Marketing eingehen…
Nun mal die Frage, wer hat sich hier wirklich lächerlich gemacht.

Und wärs nich Collien gewesen, dann irgend ein anderer Pressehampel…
Is doch klar das die Ansage “keine Fragen zu xy” keinen Pressevertreter interessiert.

wer sich als jemand in der Öffentlichkeit, und hier meine ich die Lady die alle so GaGa macht, mit irgendwelchen Geschlechts-spezifischen Themen in die Gossip Klatsche bringt,
Hat sie aber nicht! :smt011 Hast Du meinen Eröffnungspost überhaupt gelesen???

[quote]wer sich als jemand in der Öffentlichkeit, und hier meine ich die Lady die alle so GaGa macht, mit irgendwelchen Geschlechts-spezifischen Themen in die Gossip Klatsche bringt,
Hat sie aber nicht! :smt011 Hast Du meinen Eröffnungspost überhaupt gelesen???[/quote]

natürlich hab ich das gelesen, ich habe die sache auch nebenher auch verfolgt, und das was ich weiß, ist, das es irgendwelche fotos gab die genau das in der pk gezeigte offenbarten, ob nu fake oder nich, is erstma egal, wenn sowas erstmal im Raum steht, dann kommt man davon eh nich weg…

ob nu fake oder nich, is erstma egal, wenn sowas erstmal im Raum steht, dann kommt man davon eh nich weg…
Eben, genau deshalb!

nur um MIssverständnissen vorzubeugen, ich meinte mit dem nicht wegkommen, nicht in erster Linie die Fernandez, sondern die Gaga bitch, die sich durch ihr sehr merkwürdiges Verhalten eh schon in Widersprüche verwickelt hat.

Wessen Glaubwürdigkeit durch diesen Move da mehr gelitten hat, ist halt für jeden anders. Auch wenn ich sagen muss, dass die Fernandez sowieso schon mediale Schmerzfreiheit bewiesen hat. Ich möchte da nur an Gülle und Collie ziehn aufs Land - dem Premium Qualitätsprogramm von Pro7 erinnern…

Ist halt die Frage, wer hier wirklich Promo wollte. die gaga oder die fernandingsbums…
Ersteres erscheint mir doch logischer, da es ja wohl um eine Präsentation von Kopfhörern ging, die gaga haft beworben werden sollten. Da ist es natürlich für den Werbekunden schlecht, wenn man mit anstößigem Inhalt konfrontiert wird - daher wohl der Maulkorb an die Presseaffen…

Ginge es wirklich um PR mit der Prügelkeule für Fernandingsenskirchen, so erscheint die automatische Frage

PROMO? Wofür? wo ist der Nutzen?

sie bewirbt kein Produkt, hat keine neue Sendung am Start gehabt (meines wissens nach), also gäbe es keinerlei Grund das sie das quasi zur Selbstinsszenierung heranzieht.

Ich bleibe dabei, hätte collie es nich getroffen, wärs ein anderes armes Schwein der Journalistenschar gewesen…

Für mich sieht wie gesagt nach Schlagzeilenhetze seitens des Gaga Managements aus… die packen ja immer mal sowas aus - klar, wenn das Produkt, die Musik, nicht für sich spricht, muss man eben ne Etage tiefer.

Ginge es wirklich um PR mit der Prügelkeule für Fernandingsenskirchen, so erscheint die automatische Frage
PROMO? Wofür? wo ist der Nutzen? sie bewirbt kein Produkt, hat keine neue Sendung am Start gehabt (meines wissens nach), also gäbe es keinerlei Grund das sie das quasi zur Selbstinsszenierung heranzieht.

Die Münze, in der sich der Rauhhaarcollie bezahlen lässt, lautet „mediale Aufmerksamkeit“. Nix anderes lässt ihre Körpersäfte fließen. Der konkrete Anlass tritt dabei vollkommen in den Hintergrund, solange sich eine Kamera von „taff“ oder ein Handyreporter der BILD in der Nähe befinden.

Taucht des Mädels Konterfei dann zeitnah in einer nachrangigen Publikation auf („Apothekenrundschau“, „Meine Melodie“, Gemeindebrief Brackwede) geht ihr kräftig einer ab, hat sie sich doch ihrer eigenen Existenz und Wichtigkeit vergewissert.

Von der Sorte existiert in Deutschland eine riesige Kolonie: Olivia Jones, Ladung Kot, Elfriede Thomalla, sowie das allgegenwärtige Charity-Ungeziefer, etc. etc. etc.

Natürlich gebe ich dir grundsätzlich recht, aber dieses Verhalten trifft auch auf die Gaga zu. somit nehmen sie sich beide nix, weil im Grunde beide profitierten.

oder glaubt wirkich jemand, das die gazetten über eine PK berichtet hätten, wenn die ganz normal abgelaufen wäre?
wohl eher kaum.

fazit: beide protagonisten sind nervige zeitgenossen.