CI+

Hallo,
ich habs gestern in ZDF WISO gesehen.
Hier eine Zusammenfassung:
Evt. können HD-Ready-Fernseher warscheinlich bald kein privates Fernsehen mehr zeigen, wenn dieses in HD gezeigt werden soll - es sei denn, eine “Common Interface +” - Schnittstelle (kurz CI+) ist mit verbaut. Mit einem Modul kann man die HD-Signale der Privaten “entschlüsseln”. Für ARD und ZDF soll man dies aber nicht benötigen (Öff.-Rechtl.).
Wer keine Schnittstelle hat und trotzdem nicht auf HD der Privaten verzichten möchte, müsste sich dann ein neues Gerät mit CI+ - Schnittstelle kaufen.
CI+ stellt Jugend- und Kopierschutz in den Vordergrund. Dies soll allerdings nur Fassade sein, denn die Sender könnten mit dem Modul dann auch Aufnahmegeräte (im Film werden nur Festplattenreciever genannt) kontrollieren. D.h. eventuell für Festplatten-Reciever: Aufnahme kann verboten werden (die Aufnahme funktioniert nicht), die Aufnahme wird nach einer bestimmten Zeit gelöscht und bei aufgezeichneten Programmen kann die Werbung eventuell nicht übersprungen (“vorgespult”) werden.
Das HD-Fernsehen könnte dann auch Geld kosten - dazu wurde sich seitens der Privaten aber noch nicht geäußert.

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/830788

Mich würde ein Beitrag dazu in FK.TV sehr interessieren!

Gruß, Robin

Welch ein Segen. Man kann die Sender nicht mehr empfangen…vielleicht hört dann die Verblödung vor den Geräten endlich auf…wenn man es eh nicht mehr gucken kann.

Fraglich ist, ob die Sender sowas wirklich einführen…sie würden sich damit doch ins eigene Fleisch schneiden, wenn sie ihren Mist, der sonst frei über den Äther läuft auch noch verschlüsseln würden…damit hätten sie weniger Zuschauer, denn erstens: wird sich nicht jeder so ein Gerät kaufen und zweitens: wer würde für dieses Programm, was da jetzt ausgestrahlt wird auch noch Geld bezahlen. Die meisten imho nicht!

Andererseits…vielleicht wollte das ZDF noch mal drauf aufmerksam machen, wie gut es doch ist, dass man das ÖR immer und mit jedem Gerät kostenfrei (haha) empfangen kann!

Evt. können HD-Ready-Fernseher warscheinlich bald kein privates Fernsehen mehr zeigen, wenn dieses in HD gezeigt werden soll - es sei denn, eine „Common Interface +“ - Schnittstelle (kurz CI+) ist mit verbaut. Mit einem Modul kann man die HD-Signale der Privaten „entschlüsseln“. Für ARD und ZDF soll man dies aber nicht benötigen (Öff.-Rechtl.).

Stimmt, die Privatsender wollen die direkte Kontrolle über Inhalte und mögliche Verwertungsmaßnahmen. Man könnte auch sagen, sie wollen eine Art digitale Maut, an der sie kräftig mitverdienen können. ARD und ZDF stehen diese Möglichkeiten nur bedingt zur Verfügung; sie dürfen als öffentlich-rechtliche Sender ihr Angebot nicht verschlüsseln…

Wer keine Schnittstelle hat und trotzdem nicht auf HD der Privaten verzichten möchte, müsste sich dann ein neues Gerät mit CI+ - Schnittstelle kaufen.

Im Klartext: Wer bereits ein TV-Gerät mit eingebautem HD-Empfangsteil besitzt, muss sich eventuell trotzdem noch zusätzlich eine Settop-Box kaufen, also quasi wie beim momentanen Pay-TV. Das wollte man eigentlich mit der HDTV-Technik mit vermeiden, aber die Lobby einiger Sender (und SES Astra) ist da wohl anderer Meinung…

CI+ stellt Jugend- und Kopierschutz in den Vordergrund. Dies soll allerdings nur Fassade sein, denn die Sender könnten mit dem Modul dann auch Aufnahmegeräte (im Film werden nur Festplattenreciever genannt) kontrollieren. D.h. eventuell für Festplatten-Reciever: Aufnahme kann verboten werden (die Aufnahme funktioniert nicht), die Aufnahme wird nach einer bestimmten Zeit gelöscht und bei aufgezeichneten Programmen kann die Werbung eventuell nicht übersprungen („vorgespult“) werden.

Die meisten der hier aufgezählten Maßnahmen und Möglichkeiten stehen heute bereits beim normalen Digital-TV zur Verfügung, d.h. schon jetzt können Sender die Aufnahme blockieren oder Sendungen nachträglich wieder von der Festplatte löschen (das hatten wir ja vor einiger Zeit schonmal besprochen). Lustig ist allerdings, dass typische „Videorekorder“ dann ihr Dasein ad absurdum führen, denn wozu soll ich sie denn dann noch verwenden?

Das HD-Fernsehen könnte dann auch Geld kosten - dazu wurde sich seitens der Privaten aber noch nicht geäußert.

Von wegen! Die Tatsache, dass eine Grundverschlüsselung schon seit Jahren im Raum steht, wird hier nochmals drastisch verschärft. Die Sender wollen schließlich Geld verdienen, und das geht nur mit solch zuschauerfeindlichen Mitteln! Man zahlt eine Gebühr und bekommt dafür neben dem ohnehin schon unerträglichen Programm noch zusätzliche Ärgernisse dazu. Mal abgesehen davon, dass die Entwicklung des HD-Fernsehens damit in Deutschland vermutlich eher ausgebremst denn gefördert wird…

Geldgier macht eben alles irgendwann platt! :smt013

-Catboy

[quote]Das HD-Fernsehen könnte dann auch Geld kosten - dazu wurde sich seitens der Privaten aber noch nicht geäußert.
Von wegen![/quote]

Hab damit nur das wiedergegeben, was das ZDF erzählt hat:

„[…] eine monatliche Gebühr… Damit möchte VPRT auch nicht mit uns sprechen […]“
(beziehungsweise hat vorher einen Interview-Termin abgesagt)

Aber ich finde schon, das damit das private Unterhaltungsfernsehen langsam in die Branche „Geld her!“ einsteigt.
Ob Pay-TV, Call-in-TV, Quizs, Umfragen (50 Cent der Anruf) - scheint ja iwie alles finanziert werden zu müssen :ugly .
Ich bin gespannt was passiert, wenn es nur noch HD-TV gibt -> Privates wird zur Apotheke und ÖR zur Tafel :smt022 ?

Gruß, Robin

Das Problem der Privaten ist ja, dass ihre Werbung zunehmend weniger wert wird. Schließlich geht die Tendenz dahin, Sendungen auch dann aufzunehmen, wenn man eigentlich zu Hause ist. Aus gutem Grund: wenn ich Gelaber, Gewinnspiel & Werbung wegschneide, spare ich locker 50% Zeit (ich würde raten, dass ich die Quote bei Schlag den Raab noch höher kriege).

Allerdings wird dieser Versuch, das Aufnehmen zu verhindern, vollkommen nach hinten los gehen; und zwar aus mehr als nur den genannten Grüden:

  • niemand bezahlt für Privatfernsehen; für das Geld, was ich spare, kann ich viele DVD (-Boxen) kaufen (Wollen die Sender eigentlich direkt Geld haben [=PayTV] oder gehts nur um die Kosten für die Hardware?)
  • es wird höchstens eine Woche dauern, bis es möglich ist, seinen Festplattenrekorder als “Fernseher” zu betreiben oder die Aufnahmen vor dem Löschen zu sichern
  • indem man den zahlenden Kunden diskriminiert, hat noch keine Branche mehr Geld verdient (s. Musik & Videospiele)
    Wer etwas Zeit hat, kann ja mal Klopfers Kolumne mit dem Titel “Dummer, ehrlicher Kunde” lesen. Einiger lässt sich sehr gut übertragen. http://www.klopfers-web.de/kol67.php

Das Problem der Privaten ist ja, dass ihre Werbung zunehmend weniger wert wird. Schließlich geht die Tendenz dahin, Sendungen auch dann aufzunehmen, wenn man eigentlich zu Hause ist. Aus gutem Grund: wenn ich Gelaber, Gewinnspiel & Werbung wegschneide, spare ich locker 50% Zeit (ich würde raten, dass ich die Quote bei Schlag den Raab noch höher kriege).

Korrekt. Allerdings können die Sender ja nicht unterscheiden, ob Du Dir die Werbung jetzt auch wirklich „live“ angesehen hast. Werbung ist sicherlich sinnvoll und notwendig, aber in der momentan praktizierten Form lediglich lästig für den Zuschauer.

Allerdings wird dieser Versuch, das Aufnehmen zu verhindern, vollkommen nach hinten los gehen; und zwar aus mehr als nur den genannten Grüden:

  • niemand bezahlt für Privatfernsehen; für das Geld, was ich spare, kann ich viele DVD (-Boxen) kaufen (Wollen die Sender eigentlich direkt Geld haben [=PayTV] oder gehts nur um die Kosten für die Hardware?)

Es wird wohl auf „echtes“ Pay-TV, also eine Monats- oder Jahresgebühr, hinauslaufen…

  • es wird höchstens eine Woche dauern, bis es möglich ist, seinen Festplattenrekorder als „Fernseher“ zu betreiben oder die Aufnahmen vor dem Löschen zu sichern

Bei HD (noch) etwas schwierig, ansonsten hilft das Überspielen auf eine normale DVD oder halt einen analogen Rekorder. Allerdings stimme ich Dir zu, dass das Problem irgendwann von Hackern/Crackern „gelöst“ werden wird.

  • indem man den zahlenden Kunden diskriminiert, hat noch keine Branche mehr Geld verdient (s. Musik & Videospiele)

Hoffentlich. Wäre ja zu schön, wenn die Privatsender erst Millionen für die neue Technik investieren - und sie dann aufgrund eigener Geldgier (oder Dummheit) nicht nutzen können… :mrgreen:

Nur gut, dass Fernsehkritik-TV nicht verschlüsselt wird… :smt081

-Catboy

Wenn man sich klar macht, wie diese „Aufzeichnungssicherung“ eigentlich funktioniert merkt man schnell, dass das alles nicht so einfach ist. Das Ganze erfordert nämlich Kooperation der Hersteller dieser Geräte. Die Sender können nur Flags einbauen, die das verhinder. Ausgewertet werden diese Flags jedoch von der Hardware, die dann die Aufnahme blockieren. Wenn man nun auf ein Gerät zurückgreift, dass diese Flags nicht auswertet oder sein Gerät dementsprechend manipuliert, ist der Spuk schon vorbei. Es gibt unterdessen einige STBs mit offenem Quellcode. Da kann jeder einfach diese Zeilen entfernen und das Betriebssytem zurück spielen.

Das ganze Unternehmen ist also von vorn herein zum Scheitern verurteilt.

Wenn man sich klar macht, wie diese „Aufzeichnungssicherung“ eigentlich funktioniert merkt man schnell, dass das alles nicht so einfach ist. Das Ganze erfordert nämlich Kooperation der Hersteller dieser Geräte. Die Sender können nur Flags einbauen, die das verhinder. Ausgewertet werden diese Flags jedoch von der Hardware, die dann die Aufnahme blockieren. Wenn man nun auf ein Gerät zurückgreift, dass diese Flags nicht auswertet oder sein Gerät dementsprechend manipuliert, ist der Spuk schon vorbei. Es gibt unterdessen einige STBs mit offenem Quellcode. Da kann jeder einfach diese Zeilen entfernen und das Betriebssytem zurück spielen.

So weit, so gut. Natürlich kann man auch Geräte bauen, die das Kopierschutz-Bit nicht beachten und einfach alles aufzeichnen. ABER: Wenn ein Hersteller solcher Geräte nicht ein gewisses Maß an Manipulationssicherheit mit einbaut, dann bekommt er schlichtweg keine Lizenz zur Nutzung des CI±Standards!
Schon bei Premiere (bzw. jetzt Sky) ist das eine haarsträubende Sache. Die sogenannten „Geeignet für Premiere“-Geräte sind nämlich in der Regel auch schon ‚kastriert‘ und erlauben Dir bestimmte Dinge nicht, die mit der frei verkäuflichen Vollversion möglich sind. Auch das ist eine Form der Machtausübung.
Wenn die Privatsender den CI±Quatsch starten wollen, dann müssen die Hersteller und Händler notgedrungen mitspielen - sonst tut’s nämlich die Konkurrenz… :smt010

-Catboy

Ich bin trotzdem der Meinung, dass es ziemlich schnell möglich sein wird, dass man ohne diese komischen Rekorder bzw. diesen Standard ziemlich schnell umgehen kann. Das klappte schon damals mit Premiere ausgezeichnet, entweder softwareseitig oder ein paar pfiffie Bastler haben ein paar Module entwickelt und zack, klappte alles „wie es sein soll“ :slight_smile: Dass das nicht erlaubt ist…pfft…das ist schon wie bei den Handys, denen man das Branding oder das Sim-Lock entfernt. Es wird nie einen Schutz geben, der hundertprozentig das macht, wofür er bestimmt ist!
Es gibt wirklich genügend Menschen, die fähig sind, sowas zu umgehen und wenn ich mir diesen Beitrag anschaue, bin ich froh, dass es sie gibt :slight_smile:

Und wie ich schon meinte: Es wird sich nicht durchsetzen, dass man mit Rharbarber Salesch oder Breitarsch am Mittag Leute dazu bringen wird Geld zu bezahlen, um sich das anzuschauen!

Und wie ich schon meinte: Es wird sich nicht durchsetzen, dass man mit Rharbarber Salesch oder Breitarsch am Mittag Leute dazu bringen wird Geld zu bezahlen, um sich das anzuschauen!

Eben. Deshalb wäre es sehr klug, wenn ein Sender den ganzen Spaß nicht mitmacht. Der kriegt dann nämlich alle Quoten für (noch) schlecht(eres) Fernsehen. :smiley:

Deshalb wäre es sehr klug, wenn ein Sender den ganzen Spaß nicht mitmacht. Der kriegt dann nämlich alle Quoten für (noch) schlecht(eres) Fernsehen. :smiley:

Nein, nein, es geht ja nur um die Ausstrahlung in HD. Bei SD oder analogem TV bleibt ja zunächst alles beim alten.
Schade ist allerdings, dass die Privatsender aus reiner Geldgier HDTV bereits im Vorfeld niederknüppeln wollen, bevor es überhaupt Fuß gefasst hat… :frowning:

-Catboy

Kleines “Update”…

Am 01.11.2009 starten nun die ersten HD+ -Sendungen bei RTL und Vox.
Die ersten 12 Monate soll das noch kostenlos sein, danach soll man dann ca. 50 Euro Jahresgebühr zahlen.

Okay, die Stopuhr läuft… mal sehen, wie lange die Freaks zum Knacken des Schutzes brauchen! :mrgreen:

-Catboy

Aber in den 50 Euro Jahresgebühren sind dann aber keine Werbeblöcke dabei, oder :mrgreen: ?
Das mit dem knacken wird denke ich nicht allzu lange dauern. Muss eben nur die richtige Kodierung gefunden werden… .

Gruß, Robin

Wenn ich von 8 Sender und 30 Mio. Zuseher ausgehe, bekommt ein PS ca. 16,8 Mio. Euro.
Und ich gehe aber von dem aus das ich 4,50 € für 8 Sender zahle, aber wenn jeder Privatsender 4,50 € verlangt ist die Summe 8-mal höher, und das wahrscheinlich pro Monat.

Also ich zahle NICHT! abgesehen davon das ich immer älter werde und langsam ZDF für mich entdecke bzw. was ich als Österreich noch habe, ist der ORF :wink:

Beitrag zusammenlegen

Okay, die Stopuhr läuft… mal sehen, wie lange die Freaks zum Knacken des Schutzes brauchen! :mrgreen:

:smt018 :smt018 :smt018 :smt018 :smt018 :smt018 :smt018 :smt018 :smt018 :smt018 :smt018 :smt018 :smt018 :smt018 :smt018 :smt018 :smt018 :smt018 :smt018 :smt018 >>> :smiley:

Du wirst wohl nicht die ganzen Doku und Daily Soaps vermissen ???

Das oder den einzigen denn ich vermissen werde ich Stefan Raab! Auf alles andere kann ich verzichten!

Aber in den 50 Euro Jahresgebühren sind dann aber keine Werbeblöcke dabei, oder :mrgreen: ?
Das mit dem knacken wird denke ich nicht allzu lange dauern. Muss eben nur die richtige Kodierung gefunden werden… .

Gruß, Robin

Klar ist werbung mit dabei , du zahlst ja das du Hd sehen kannst :smiley: aber ehrlich gesagt würde ich da doch lieber Sky HD nehmen…

wer mehr informationen über HD + will .
http://www.myhumax.de/
http://www.hd-plus.de/

erstes jahr ist kostenfrein und im 2 wird dann 50 euro fählig :smiley:
naja wollen halt kunden locken…
Ich hoffe das sich der Müll nicht durch setzt…
Und zum knacken ??? sobald die Karte in einer Dreambox läuft wird das aufzeichen kein Problem sein oder
besser gesagt ist ein schon kein Problem mehr :wink:
Und wer dafür bezahlt dem ist auch nicht mehr zu helfen …