Brutaler Lynchmord in Brasilien

Erstmal vorab: Sollte dieses Thema schon existieren dann “Sorry”, ich hab die SuFu benutzt und nichts dazu gefunden…

http://www.focus.de/panorama/welt/brutaler-lynchmord-in-brasilien-grausamer-mob-steinigt-und-zerstueckelt-schiri-auf-dem-platz_aid_1036152.html

Ich persönlich war geschockt dies zu lesen.
Nicht nur diese Brutalität sondern auch noch die Motivation dazu sind für mich unfassbar.
Vorallem mit dem Blick auf die kommende Weltmeisterschaft die ja bekanntlich in Brasilien statt finden wird…
( http://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fball-Weltmeisterschaft_2014 )
Vielleicht drücke ich mich falsch aus oder sehe es falsch… aber
Wie können wir jetzt die WM in Brasilien unterstützen wenn die (und ja ich weiß es betrifft nicht alle aber dennoch!) Menschen dort, bei einem Fussballspiel derart ausrasten? :shock:
Auch sah ich bisher kaum etwas über diesen grausamen Vorfall in den allgemeinen Medien… & frage mich warum?
Vorallem wie schon erwähnt im Hinblick auf die WM,
die ja ein riesiges Ereignis ist und vorallem hier in Deutschland stark gefeiert wird…
Auch von Regierungsseiten habe ich bisher noch keine Statements gelesen…
Für mich ist diese ganze Geschichte einfach unfassbar und ich verstehe absolut GARNICHT
weshalb man darüber kaum Wirbel macht, dafür aber einen Aufstand veranstaltet wenn irgendein “Z-Promi” mal furtzt! -.-

in dem Sinne…
vllt find ich ja wen der ähnlich denkt -hoff-

lg
Alex

Ein früherer Kumpel, Brasilianer und damals 3 Jahre in Deutschland, erzählte mir, dass er Brasilien für das letzte Land hält, wo eine WM ausgetragen werden sollte.
Dass sich Fans zweier Mannschaften mal über den Haufen schießen sei dort keine Seltenheit und gehört zur Alltagskriminalität.

Ob das stimmt, weiß ich nicht.

Wenn DAS stimmen sollte, wie können wir aber dann verantworten dort ein Weltereignis zu veranstalten?o.O
Wird sowas nicht vorher geprüft?
bzw, kennt vllt jemand die Prüfungsbediengungen für das Land das eine WM veranstaltet?

( Möchte kurz darauf aufmerksam machen das ich weder etwas gegen Brasilianer habe
noch die WM boykottieren möchte o.ä, ich möchte lediglich verstehen)

Wenn man weiß was in Brasilien außerhalb des Karnevals und der Copacabana abgeht dann wundert das einen nicht sehr.

Jetzt tu aber bitte nicht so, als wäre es normal, wenn in Brasilien Menschen in aller Öffentlichkeit zerstückelt werden. Trotz 10000er Opfer der Bandenkriege in Mexiko ist es ja auch dort nicht normal in einen übergroßen Topf gesteckt und bei lebendigem Leibe verbrannt zu werden. Eine gute Internet-Bekanntschaft von mir wohnt dort, wenn auch nicht in den am stärksten vom Drogenkrieg betroffenen Regionen im Norden und Osten des Landes. Und genauso ist das in Brasilien, der Fall ist ein bedauerlicher, abscheulicher Einzelfall. Sonst würde jawohl kaum jemand darüber berichten, wenn es so “normal” wäre.

Ja, ich halte es für falsch die WM nach Brasilien zu bringen. Ja, ich halte es für falsch die Olympischen Spiele nach Brasilien zu bringen, aber nicht aus solchen Gründen.

Brasilien ist bettelarm, das woanders dringend benötigte Geld wird sinnlos in Stadien und andere Wettkampfstätten gesteckt. Die Menschen dort sind sauer, das kann ich nachvollziehen. Das Problem ist nur, dass man durch Boykott den Brasilianern auch nicht wirklich hilft. Die Fehler wurden begangen und sind jetzt da, die Stadien und Wettkampfstätten stehen oder sind im Bau.

[QUOTE=Caeshijque;312804]Jetzt tu aber bitte nicht so, als wäre es normal, wenn in Brasilien Menschen in aller Öffentlichkeit zerstückelt werden.[/QUOTE]
Natürlich ist das nicht normal, aber es wundert mich auch nicht.

Das war ein Amateurspiel, d.h. kleines Publikum und unter denen laut den Artikeln wohl auch Angehörige und Freunde des getöteten Spielers waren. Wenn jetzt in Deutschland ein Schiri deinen Freund/Bruder/Cousin/Sohn auf dem Spielfeld ERMORDET und du innerhalb einer Masse von wütenden Menschen bist, dann glaube ich nicht, dass das Ergebnis hierzulande großartig anders wäre. Vielleicht nicht der Teil mit dem steinigen und dem zerstückeln, aber ich glaube nicht das der Schiri hier überlebt hätte.

Wohlbemerkt bei einem Amateurspiel bei dem keinerlei Ordnungskräfte anwesend sind. Bei einer solchen Gruppendynamik wird Menschlichkeit und Moral schnell über Bord geworfen…

[QUOTE=Scheol;312795]Ein früherer Kumpel, Brasilianer und damals 3 Jahre in Deutschland, erzählte mir, dass er Brasilien für das letzte Land hält, wo eine WM ausgetragen werden sollte.[/QUOTE]

Das hat man über Südafrika auch gesagt

Ja und was ist passiert? Vuvuzela fucking everywhere

zum Thema: Das ist genauso als hätte man die WM in Deutschland mit der Begründung abgeleht hier gäbe es Kannibalen.

@IceTwo

Ich sage ja nur, dass mir ein Brasilianer erzählte, wie geisteskrank sein Volk ist, wenn es um Fußball geht und das Engländer dagegen Waisenknaben sind.
Mehr nicht. Dass sind die Aussagen von jemand, der da her kommt, nicht meine eigenen.

Und ich denke, darüber sollte man diskutieren dürfen.
Stell dir mal vor, die FrauenWM hätte vor einem halben Jahr in Indien stattgefunden.
Ich meine, darüber hätte man auch gesprochen.

Und ich gewichte eben die Aussage eines Einheimischen höher, als die deutsche Attitüde, Fehlverhalten im Ausland herabzuspielen und kleine Fehler im Inland zum Gau zu stilisieren. (Geltungsbedürfnis des Deutschen etc.)
Die No-Go-Areas sollen, wieder Aussage des Brasilianers, nach der WM in Brasilien schnell vergessen sein.

Ob er dramatisiert, weiß ich nicht. Aber er kennt das Land besser als ich. Und vermutlich besser als alle anderen hier.
Falls ein Brasilianer anwesend sein sollte, wäre eine Meinung dazu natürlich super!

[QUOTE=Caeshijque;312804]Ja, ich halte es für falsch die WM nach Brasilien zu bringen. Ja, ich halte es für falsch die Olympischen Spiele nach Brasilien zu bringen, aber nicht aus solchen Gründen.

Brasilien ist bettelarm, das woanders dringend benötigte Geld wird sinnlos in Stadien und andere Wettkampfstätten gesteckt. Die Menschen dort sind sauer, das kann ich nachvollziehen. Das Problem ist nur, dass man durch Boykott den Brasilianern auch nicht wirklich hilft. Die Fehler wurden begangen und sind jetzt da, die Stadien und Wettkampfstätten stehen oder sind im Bau.[/QUOTE]

So sehe ich das auch. Zum Glück aber interessiert mich Sport und sportliche Großereignisse so überhaupt gar nicht.

[QUOTE=Asasel;312796]Wenn DAS stimmen sollte, wie können wir aber dann verantworten dort ein Weltereignis zu veranstalten?o.O
Wird sowas nicht vorher geprüft?
bzw, kennt vllt jemand die Prüfungsbediengungen für das Land das eine WM veranstaltet?
[/QUOTE]
Ist die Geschichte mit Katar an dir vorbeigegangen?
Selbst bei der deutschen WM gab es Bestechungsvorwürfe.

Und ansonsten wird es wohl nicht so schlimm werden, wie du es dir vorstellst.